• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[Eisenbahn] Nichts für Puristen!

jojo1noh

Mitglied
Registriert
3 Mai 2015
Beiträge
207
Ort
Nordhorn
Was das Drucken angeht, bin ich ja auch kein Kind von Traurigkeit. Aber bei Deinem Modell habe ich den Mund echt nicht mehr zubekommen.

Über Dein meisterliches Werk hinaus habe ich mich inzwischen übrigens für eigene Zylinder entschieden. In ganzer und halber Noppenbreite zum Kombinieren. Das ist gebaut doch meist arg fragil.
Moin Thomas. Habe mir Deine Stl mal angeschaut, Du musst an den beiden Seitlichen Pinlöcher auch die 0,8er vertiefung von hinten machen, sonnst hält der 1/3 pin nicht
Gruß Jürgen
 

5zu6

Mitglied
Registriert
20 März 2022
Beiträge
147
@jojo1noh Danke fürs Anschauen. Die innere "Fase" hatte ich in meiner allerersten Version in der Tat vergessen, aber in der hochgeladenen STL sind diese enthalten. Oder welche Stelle meinst Du?
 

Anhänge

  • Zylinder_fase_hinten.png
    Zylinder_fase_hinten.png
    322,4 KB · Aufrufe: 12
  • Zylinder_fase_code.png
    Zylinder_fase_code.png
    318,2 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:

Steven8D

Mitglied
Registriert
19 Okt. 2021
Beiträge
37
Ort
Bochum
Moin alle miteinander! Verzeiht mir, dass es so lange um mich still war. Die letzten Monate waren für mich... vereinnahmend (nennen wir es einfach mal so ;)). Aber jetzt habe ich endlich mal wieder einen ruhigen Moment gefunden, um mich den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zu widmen, den Klemmbausteinen. Ich musste erst einmal sehr schmunzeln, dass mein Thread ein bisschen zur Custom-Ecke mutiert ist (hat mich aber auch ein bisschen gefreut).

was die früher von mir erwähnten Projekte betrifft, gibt es noch nicht viel neues von mir zu melden, zumindest nichts, das einen meiner Auffassung nach vorzeigbaren Zustand besäße). Allerdings habe ich nicht die Finger von meiner ersten Lok lassen können. Ich weiß nicht, wie es euch mit alten Projekten geht (würde es aber gerne wissen)... Man lernt ja nie aus und ist heute hoffentlich einen Schritt weiter, als gestern. So kommt es, dass ich Lösungen, die ich noch vor 4 Monaten ganz gut fand, heute nur noch schief ansehen kann. Lasst ihr die Finger von euren alten Loks, oder packt es euch irgendwann, wenn ihr eine neue Bautechnik entdeckt habt, oder eine bessere Lösung, um ein Detail darzustellen und überarbeitet eure Schätze? Ich jedenfalls habe (mal wieder) tief in die Druckkiste gegriffen und meiner 01 daher noch ein paar Überarbeitungen verpasst.

IMG_20220323_184301.jpg
erst einmal eine Seitenansicht
IMG_20220323_184405.jpgIMG_20220323_184706.jpg
Steuerung "vorwärts"
IMG_20220323_184833.jpg
Steuerung "rückwärts"
IMG_20220323_184937.jpg
neue Drehgestelle mit sehr sehr viel mehr Details, Inspiration von einem MOCer auf Flicker, der eine großartige 01 509 gebaut hat, vielleicht weiß hier ja jemand, wie er oder sie heißt...
IMG_20220323_184903.jpg
übrigens sind jetzt alle Achsen (bis auf die Antriebsachse und die des hinteren Laufrades) durch 2 mm Stahlachsen ersetzt worden und doppelt kugelgelagert
IMG_20220323_184958.jpg
und falls es bis jetzt noch nicht aufgefallen sein sollte... die Räder sind jetzt zweifarbig :cool: (langfristiges Ziel wird sein, sie direkt mehrfarbig zu drucken, oder mehrteilig mit gedrehter Alu-Lauffläche/Strinkranz und gedruckten Speichen zu fertigen).
IMG_20220323_185158.jpgFalls ihr euch fragt, wie sich die Rundung vom Kessel erzielen lässt, könnt ihr euch die Antwort sicherlich denken ;)... abgesehen davon wollte ich die beiden "Drehrädchen" ablichten (wer mir sagen kann, wie der Fachbegriff lautet, soll dies bitte tun), die so auch beim Originalvorzufinden sind...
IMG_20220323_185108.jpg... und noch einmal etwas dynamischer von vorne.

Was haltet ihr davon? Bin nach wie vor dankbar für jedwede Anregung/ Tips & Tricks/ konstruktive Kritik/ etc... Abgesehen davon gibt es noch ein paar Sachen, bei denen ich definitiv eure Unterstützung gebrauchen kann. Das Erste wäre das Thema Beleuchtung. Gerne würde ich die Gute mit Lichtern ausstatten und an sich einen kleinen Schaltkreis aufzustellen, ist für mich auch nicht das Problem. Ich frage mich nur, ob es hier bereits etablierte/ bewährte Ansätze gibt, bevor ich mit dem Kopf durch die Wand renne, wenn es ggf. ein paar Meter weiter auch eine Türe gegeben hätte (rofl). Was den Umfang betrifft: volles Programm! Licht/ Rückfahrlicht/Führerhaus/ Steuerung (wenn schon, denn schon!). Der zweite Punkt sind gute Quellen. Ich empfinde es als deutlich schwieriger, an gutes Bildmaterial, wie auch Text und Zeichnungen zu kommen, wenn man Wagons bauen will (für Loks finde ich so ziemlich alles)... ich habe nämlich immer noch nichts zum hinten dranhängen (Asche über mein Haupt!). Auch hier bin ich dankbar für Tips.

Viele Grüße und allzeit gute Fahrt,
Steven

PS: und was das Drucken betrifft: gerne einfach fragen. Hab da mittlerweile einiges an Erfahrung gesammelt, wenn es um das Konstruieren, Drucken und Nachbearbeiten von kompatiblen Steinen geht.
 

HUWI

Papa Schlumpf
Registriert
8 Jan. 2018
Beiträge
4.082
Ort
Bochum
Die Details sind einfach der Hammer! Gerade die hrauen Teile mit roten Einlagen machen echt was her.
 

5zu6

Mitglied
Registriert
20 März 2022
Beiträge
147
Die Lok ist ja jetzt noch genialer geworden Da fehlen mir echt die passenden Worte.

Was möchtest Du den für eine Zug bauen? Für Güterwagen gibt es die sehr empfehlenswerten Bücher von Stefan Carstens. Eher nichts für einen 01. An Reisezugwagen kannst Du so ziemlich alles dranhängen. Länderbahnwagen, Umbauwagen (da gibt es ein gutes Miba-Sonderheft), Silberlinge oder auch UIC-X-Wagen. In den letzten Jahren gab es (allerdings kenne ich da nur Bilder mit den Rheiner 01.10) auch schöne Pop-Wagen-Schnellzüge. Ich würde nach einer konkreten Wagengattung suchen.
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.590
Ort
Zwickau / Sachsen
Märklin-Loks bitte im Märklin-Forum vorstellen, danke :devil:

Spass beiseite: Modellbautechnisch finde ich deine 01 absolut klasse, Legobaumäßig ist für meinen Geschmack zuviel Gedrucktes dabei. Aber das muss mich ja nicht darin hintern, die Bilder von dir gut zu finden!

Lasst ihr die Finger von euren alten Loks, oder packt es euch irgendwann, wenn ihr eine neue Bautechnik entdeckt habt, oder eine bessere Lösung, um ein Detail darzustellen und überarbeitet eure Schätze

Wenn ich eine viel bessere Lösung finde: wird umgebaut. Während des Entwurfs wird ständig neu/umgebaut. Es kam auch schon vor das ich einen Total-Abriss und Neubau gemacht habe, nachdem die Lok komplett fertig und vorgestellt war (BR05-001). Auch habe ich schon einmal alle damaligen Schürzenwagen (6 Stück) von 7w auf 8w umgebaut (also neugebaut....)

Andere Erstlingswerke von mir sind schon geschreddert...

Meine Meinung: geht es besser, muss es besser gemacht werden ;-)


Zum Licht:

Lötkenntnisse vorrausgesetzt, finde ich diese LEDs absolut klasse für Lego-Modelle:

SMD Led 0402

Die bekommt man fast überall unter ;-)

Zum Thema Wagen:

da müssten doch auch meine Schürzenwagen von 1937 gut dazu passen, jedenfalls wurden die auf einer Ausstellung gerne ausgeliehen, um hinter einer 01 zu fahren...

Thomas
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Ich bin ganz genauso. Wie @Ts__ mir gefällt deine 01 saugut is echt ne Klasse Lok und die Druckteile sind sauber ausgeführt, ich sehe Sowas echt gern und freu mich das du sie uns zeigst, aber für mich is es Nix, ich bin zwar nicht 100% puristisch, aber eben deutlich mehr als du, macht aber ja nix, das is ja das schöne dran weil sonst hätten wir ja Alle die Gleichen Loks stehen.

Zur anderen Frage, das is bei mir auch unterschiedlich, es gibt Dinge die ich mittlerweile so schlecht finde das ich sie zerlege, Andere Sachen werden überarbeitet, so habe ich genau wie Thomas unlängst meine Schnellzugwagen von 7 auf 8 Wide umgebaut.
 

Steven8D

Mitglied
Registriert
19 Okt. 2021
Beiträge
37
Ort
Bochum
@HUWI danke, ist eigentlich Alu-Silber, kommt auf den Bildern allerdings nicht ganz zur Geltung... vielleicht ja mal in real-life?!

@5zu6 hatte da an einen "gewöhnlichen" Schnellzug gedacht, wie man ihn vielleicht in den 60ern hätte beobachten können, also daher die UIC-X Wagen (?), bei denen es ja aber auch reichlich Varianz gibt (mein Problem). Ich würde gerne irgendwo nachschlagen können, wo wann welcher Zug mit exakt welcher Bestückung welche Strecke gefahren ist (falls man einen ganz bestimmten Zug nachstellen möchte ;))

@Ts__ nice one (rofl) ... deine Schürzenwagen von 1937 sind großartig und würden auch hervorragend passen... da würde mich ebenfalls interessieren, mit welchem Bildmaterial/ Vorlagen/Quellen du gearbeitet hast. Meine bekommen auf jeden Fall das vollgefederte Drehgestell, schließlich sollen die LEGO-Figuren ja eine komfortable Reise haben! Was die LEDs betrifft ist das schon mal ein schöner Hinweis. Mir geht's primär um die Ansteuerung (Fernsteuerung, Handy via App, etc.). Platz für Elektronik habe ich im Tender ja reichlich.
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.590
Ort
Zwickau / Sachsen
a würde mich ebenfalls interessieren, mit welchem Bildmaterial/ Vorlagen/Quellen du gearbeitet hast.

Die Schürzenwagen sind noch aus meiner Anfangszeit wo ich noch nicht JEDEN ;-) Wagen exakt nach Vorbild gebaut und mit Nummer belegen kann. Also es ist da noch künstlerische Freiheit enthalten...

Aber auch Referenzen:

Modelleisenbahn (ok, Fotos vom Vorbild wären besser als ein Modell)

den Mitropa-Wagen kann ich mit Nummer belegen

Mir geht's primär um die Ansteuerung (Fernsteuerung, Handy via App, etc.). Platz für Elektronik habe ich im Tender ja reichlich.

Die Ansteuerung der LEDs erfolgt wie die Bedienung der Lok selber: also zb Lego PU Fernbedienung oder für BuWizz die App auf einen Smartdevice.
Ich nutze also den jeweilgen Hub in der Lok auch fürs Licht. Ist mal einfacher, mal schwieriger. Eine Anschlussbuchse reicht gewöhnlich nicht, so das im Regelfall immer zwei Kanäle (mit jeweils +/- gepolten LEDs) verwendet werden. Macht 4 unterschiedliche LED-Gruppen.

Wenn du mehr Details dazu brauchts: fragen

Thomas
 

Legoben4559

Stammuser
Registriert
18 Juni 2018
Beiträge
486
Ort
Witten
Wahnsinnig coole Lok:good2:
Mit den gedruckten Teilen nochmal geiler.

Zum Thema auseinander bauen. Ja mach ich auch. Wenn mir ein Teil nicht mehr gefällt oder mit neu erlernten Bautechniken mehr "rauszuholen" ist. Wo ich mich allerdings noch "ziere" ist bei meinem Bahnhof. Ich hätte zwar 1/ 2 Ideen zum ändern, scheue aber den Aufwand.

Thema Beleuchtung:
Wenn der Platz und die Möglichkeiten es zulassen, dann würde ich dir Micro Glühlampen von Conrad (Hab leider keinen Link. Ich hab die immer im Laden gekauft) empfehlen. Die sind etwa so groß wie eine 3mm LED. Machen aber ein authentischeres Licht, als eine LED (zumindest die, die ich kenne) diese habe ich an meinem Bahnhof, als Bahnsteig Licht verbaut. Sie benötigen aber 16V. Mit einen Stepmodule (Step Up) sollte das aber kein Hindernis sein.
 

5zu6

Mitglied
Registriert
20 März 2022
Beiträge
147
Nach all der Verzückung blieb mein heutiger Blick an den Puffern hängen. Das übliche Problem: Eine Noppe zu klein, zwei Noppen zu groß. Gewichtsscheibe oder Reifen zu breit. Schicke Lösung: Einer Rundfliese und weißer Gummiring drum. Dann hast Du auch gleich Pufferringe, die aber nicht allgegenwärtig sind/waren.
Meine Lösung ist die Untertasse, die es aktuell leider nur bedruckt, selten und teuer gibt. Immerhin: Mit den Muppet-Minifiguren kommt die Untertasse jetzt in weiß-unbedruckt. Schwarz wäre die beste Lösung, gibt es aber nicht. Das Teil ist ja nicht wirklich anspruchsvoll. Habe das mal konstruiert und gedruckt. Habe es als Ressource inkl. OpenSCAD und Stud.io hochgeladen.
 

Steven8D

Mitglied
Registriert
19 Okt. 2021
Beiträge
37
Ort
Bochum
Ein Ausflug in die Prototypen Höhle (oder Hölle ?! :devil: muhaha)

Hallo ihr Lieben! Bisher habe ich euch ja eher vor vollendete Tatsachen gestellt. Heute will ich dies jedoch ändern. Aktuell bin ich mit einer weiteren 01 beschäftigt (wer braucht schon Waggons, wenn man auch einfach Loks ziehen kann ;), sind eh viel schöner zu bauen), nämlich der 01 1087. Da LEGO (und auch andere Hersteller) jedoch nicht ganz das Dark Blue Sortiment anbieten, dass ich für meinen MOC brauch (oder gerne hätte, Ansichtssache) stehe ich mal wieder vor der Qual der Wahl: gehe ich den richtigen Weg, oder biege ich direkt ab in die Prototypen-Höhle/Hölle... Mittlerweile solltet ich mich gut genug kennen, um die Antwort auf diese Frage bereits erraten zu haben. Hier soll es um einen ganz bestimmten Stimmten Stein gehen, den 1x2 Hinge Brick, ein Teil, das wir alle sicher schon haufenweise in diversen MOCs verbaut haben, nur halt nicht in Dark Blue. Schade eigentlich, denn Dark Blue ist so eine schöne Farbe. Also erst mal Solidworks angeschmissen und einen ersten Entwurf konstruiert:
Hinge.pngDann als STL-Datei rein in den Slicer, G-Code erstellt und ab auf den Drucker. Der Rohling mit Stütze sieht dann so aus (Wichtig hierbei: die Ausrichtung beim Druck, sonst brechen einemdie Zapfen nachher ab):

IMG_20220414_135155.jpg
Nach etwas Nacharbeit mit einem scharfen Messer kann man langsam erkennen, was es werden soll:

IMG_20220414_135528.jpg
Anschließend ist Feilen und Schleifen angesagt, der Prototyp nimmt immer mehr Form an (die erste Iteration war nach dem Nacharbeiten etwas zu klein, die zweite Iteration hat bereits eine Bearbeitungszugabe erhalten und war nach dem Schleifen innerhalb der Toleranz):

IMG_20220414_141245.jpg

IMG_20220414_141256.jpg
Schön ist, wenn der erste Prototyp direkt funktioniert :cool::

IMG_20220414_141323.jpg
Hier eine erlesene Auswahl weiterer Farbvariationen (und auch einiger Custom-Steine, man beachte den 1x2 Liftarm with large Hole):
IMG_20220414_141446.jpg
Zum Abschluss noch zwei Bilder mit den eingebauten Steinen (nach einem Nassschliff, eine Politur wird noch folgen, die Kratzer sollten dann auch weg sein):
IMG_20220419_123944.jpg
Hier etwas deutlicher der Liftarm für den Ausguck (bitte sagt mir, wie das kleine, nach vorne gerichtete Fenster sich nennt, falls ihr es wisst):

IMG_20220419_124025.jpg

Soweit so gut. Sollte sich irgendwann der glückliche Zufall ergeben und ein Set mit den entsprechenden Steinen in Dark Blue erscheinen (oder der Preis für den Battle Droid Arm von 5 € pro Stück auf ein Bezahlbares Niveau sinken), werden meine Prototypen selbstverständlich ersetzt. Bis dahin werden sie aber ihren Zweck erfüllen.

Viele Grüße und euch eine gute Zeit,
Steven
 
Zuletzt bearbeitet:

5zu6

Mitglied
Registriert
20 März 2022
Beiträge
147
In meiner persönlichen Reihenfolgekommen "Custom"-Parts vor dem Selbstgedruckten. Die 337 gibt es bei Aliexpress bei mehreren Anbietern in dunkelblau. Anbieter 1, Anbieter 2. Dauert halt etwa einen Monat bis es da ist. Vieles findet man irgendwo, aber leider nicht alle verfügbaren Element in den entsprechenden Farben.
Dennoch: Dein Ergebnis schaut ziemlich gut aus. Ggf. kannst Du mit der Sichtseite auf Glasplatte ein besseres Ergebnis erzielen. Ansonsten ggf. mit Xerapol o.Ä. nachpolieren.
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
724
Hallo Steven,

Du betreibst ja einen gehörigen Aufwand. Toll. Bei den Fotos kann ich nicht alles erkennen, da einige Partien im schwarz absaufen. Zumindest bei meiner Monitoreinstellung. Auf ein Foto nach dem Nassschleifen bin ich gespannt.

Viele Grüße
Martin
 

Steven8D

Mitglied
Registriert
19 Okt. 2021
Beiträge
37
Ort
Bochum
@5zu6 (Thomas) Danke für den Hinweis, wieder was gelernt :happy:. Die "Außenseite" kann ich leider nicht auf dem Druckbett positionieren, da sonst die kleinen Zapfen entlang der Z-Achse (Bauteilhöhe) gesliced (tolle Anglizismen :rofl:) werden. Das würde dafür sorgen, dass die beim ersten Zusammenbau direkt abbrechen. Daher steht das "auf der Seite" und das Bauteil wird entlang seiner Seitenansicht gesliced.

@DerAlteMannUndDerStein (Martin) Vielen Dank. Vorerst steht aber das Fahrwerk an. Habe die Fertigung der Räder etwas überarbeitet, um den Rundlauf zu verbessern und bin mir noch nicht ganz sicher, ob das Resultat mir den Mehraufwand wert ist.
 

Sven

Oberlehrer
Registriert
22 Juli 2018
Beiträge
2.004
Ort
Oberhausen, NRW
Ausguck (bitte sagt mir, wie das kleine, nach vorne gerichtete Fenster sich nennt, falls ihr es wisst):
Führerhausstirnfenster mit Windstauschute (soll vor dem Fenster eine Überdruckzone schaffen, damit sich dort kein Rauch niederschlägt und die Sicht beeinträchtigt; schützt das Fenster außerdem vor Verunreinigungen durch abgeschleudertes Öl aus dem Fahrwerksbereich).
 

Steven8D

Mitglied
Registriert
19 Okt. 2021
Beiträge
37
Ort
Bochum
@Sven vielen Dank, es vergeht kein Tag, an dem man nicht dazu lernt! Hier noch eine kleine Ergänzung: Während ich auf Teile aus Fern-Ost warte (Dank an @5zu6 ), habe ich mich mal um das CAD-Modell meiner zweiten 01 gekümmert. Dies ist jetzt auch fertig, sodass ich euch schonmal einen kleinen Vorgeschmack geben kann auf das, was noch kommen wird:

Einmal die Seitenansicht:
DB BR 01 1087 neuer Kessel.png

Etwas dynamischer...:
DB BR 01 1087 neuer Kessel1.png

Die Vorderansicht etwas detaillierter, stark überarbeitet die Verschlusshebel für die Rauchkammertüre, jetzt deutlich dezenter und akkurater... vielleicht erkennt ja jemand, was ich mit der Rauchkammertüre selbst vor habe ;):
DB BR 01 1087 neuer Kessel_4.png

Der Tender darf auch nicht fehlen, mit überarbeiteten Drehgestellen:
DB BR 01 1087 neuer Kessel_2.png

Zu guter Letzt den Übergang zwischen Führerstand und Tender:
DB BR 01 1087 neuer Kessel_3.png

Bis dahin ist allerdings noch ein weiter Weg. Teile wollen gedruckt, geschliffen, poliert und lackiert werden. Kugellager müssen eingepresst werden und die Heusinger Steuerung läuft sich auch nicht von selbst ein. Größere Änderungen wird es am Entwurf vermutlich jetzt nicht mehr geben... vielleicht etwas Detailarbeit. Wie immer bin ich offen für Feedback.

Euch bis dahin eine Gute Zeit,
Stephan Dominik
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben