Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Ich und meine LEGO-Eisenbahn

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Udo, 28. März 2012.

  1. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Wie gesagt, erst einmal digital bauen, und dann überlegen ob ich Sie in Plastik nachbaue.

    Kommt Zeit, kommt Rat.

    Gruß

    Ralf
     
  2. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Leute,

    meine erste Lego Eisenbahn ist Heute gekommen. Freu.

    Hier ein Bild davon. Ist leider nicht besonders geworden.

    IMG_0036.jpg

    Gruß

    Ralf
     
    Enesco und HDGamer2424 gefällt das.
  3. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2014
    Beiträge:
    4.434
    Ort:
    Nürnberg
    @SystemLord
    Ohje, ich hoffe dir is klar auf was du dich da einlässt, pass nur auf das es dich nicht zu tief in den Eisenbahn Strudel zieht, ich weiß wovon ich rede, ich kuck von ganz unten aus dem Strudel zu dir hoch.:eek::biggrin:
     
    Catweazel, HDGamer2424 und mick29 gefällt das.
  4. Ddriver

    Ddriver Stammuser

    Registriert seit:
    27. Februar 2017
    Beiträge:
    403
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    dem Bieler Seeland (Schweiz)
    Ohja und ich weis von was Du schreibst. :pardon::good:

    MfG Daniel.
     
  5. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    Dann sind wir uns ja einig.

    Ich hatte ja geschrieben, das ich eine richtig große Dampflok bauen möchte.

    Hier mal der momentane Stand meiner BR 53. Gebaut bis jetzt im Stud.io. Noch nicht real gebaut.

    BR-53.PNG

    Da es keine besonderen Bilder gibt, und nur Videos, in erster Linie von Bernhard Nobis, habe ich mir Fotos und seine Videos angesehen und mit Standbildern gearbeitet.

    Was Ihr im Moment seht, ist arbeit von ca. 12 Stunden. Immer auf das Photo oder Video schauen, passende Steine suchen und finden oder nicht finden.

    Bis jetzt ist es improvisation.

    So für Heute reicht es mir.

    Mache jetzt Schluß mit Digital bauen.

    Gruß

    Ralf
     
    grawuli gefällt das.
  6. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2014
    Beiträge:
    4.434
    Ort:
    Nürnberg
    Kessel is ja schon ganz gut, lustig wird es aber erst unten rum, hätte mir an deiner Stelle trotzdem nicht die BR53 ausgesucht, eben schon wegen der Bilder, die 53 wurde in Echt ja nie 100% fertig gestellt und alles was es da an Modellen gibt ist Fantasie, es gibt bist heute keine gesicherten Informationen ob und wie weit der Prototyp der Lok war, sicher ist zwar das im Jahr 1943 dran gearbeitet wurde, aber das Borsig Werk in dem das gemacht wurde musste vorwiegend sehen das es Loks des Typ 52 auf die Schiene bringt, nebenbei hatte das Werk mit großer Zerstörung zu kämpfen, soviel dazu das es keine Bilder zu der Lok gibt.
     
  7. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    232
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hallo Ralf,

    so richtig viel sieht man nicht. Bisserl dunkel.
     
    mick29 gefällt das.
  8. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. April 2014
    Beiträge:
    4.434
    Ort:
    Nürnberg
    Die Zeit is komplett im Rahmen, das dauert, grad Digital is das noch schwieriger als im Realbau, ich arbeite gerade an was ähnlichem, fast in der Größe (Br01Reko) und da sind auch schon zig Stunden drinnen.
     
  9. Hamster

    Hamster Stammuser

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    352
    Eigentlich beginnt man ja mit dem Fahrgestell, von dem hängt nämlich alles weitere ab.
     
    pet-tho gefällt das.
  10. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    @grawuli, ist ja auch nur ein Bildschirmfoto. Nix gerendert oder so. Mal ein aufgehelltes Bild angehangen.

    @pet-tho, ja ich weiß, die Ratschläge waren ja da. Aber wenn schon Dampflok dann richtig. Egal wie lange es dauert.

    @Hamster, ich baue Modular, und setze Sie dann nachher zusammen. Wie in CAD. Erst die Einzelteile, dann Baugruppe. Ist im Stud.io eigentlich auch nicht anders.

    Das Problem ist nur, wenn man an sowas sitzt, vergisst man die Zeit. Frau meckert schon.

    Gruß

    Ralf

    BR-53.jpg
     
  11. grawuli

    grawuli Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    232
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hallo Ralf,

    trotzdem ist es besser erst das Fahrgestell zu entwerfen, da hat @Hamster schon recht. Anpassungen sind am Kessel oder Führerhaus allemal einfacher zu bewerkstelligen als am Fahrgestell. Aber mach wie Du willst. Dein Projekt > deine Regeln.

    Das Problem kenn ich auch, aber bei mir meckert niemand. I bin Oaschichtig.
     
  12. Udo

    Udo Dampflok-Schmiedemeister

    Registriert seit:
    24. März 2012
    Beiträge:
    600
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Ralf alias SystemLord,

    meinen Respekt dafür, dass du dich bei deiner ersten Dampflok, direkt an eine BR 53 heranwagst. Normal große Dieselloks oder E-Loks sind, (in der Regel, weil kürzer leichter zu realisieren. Das du dir das sehr schöne Vorbild von meinem Nachbarn Bernhard Nobis, als Vorlage ausgesucht hast spricht für deinen guten Geschmack. Damit du dich nicht nur am Video von Bernhard orientieren must hier seine Seite im Netz:
    http://brickrails.de/

    [​IMG]



    Auf einen Fehler muss ich dich aber aufmerksam machen. Dampfloks haben eine andere Bauform. Da kommen keine mehr oder weniger rechteckigen Aufbau auf eine geschlossene Bodenplatte. Der Hauptbestandteil ist der Kessel und der ist in der Regel rund nicht nur von oben rechts und links rund, sondern auch von unten bei den meisten Loks mit freiem Kessel kann man zwischen Kessel und Laufgang auf Teile der Räder von der gegenüber liegenden Seite sehen oder sogar ganz unter dem Kessel durchschauen.



    Du tust dir selber einen großen Gefallen, wenn du dich an den Ratschlag meiner Vorredner/Vorschreiber hältst. Bau dir erst die beiden Fahrgestellteile vorne drei Antriebsachse und dahinter die vier Antriebsachsen. Bilder dazu findest du in diesem/meinem Beitrag, allerdings musst du dazu viele, viel Seiten zurück. Wenn die nicht reichen klick mal ganz unten in meiner Signatur noch unter dem mit freundlichen Grüßen, auf den Link zu meiner Flickr Seite da gibt es Bilder die dir vielleicht bei deinem Projekt helfen.
     
  13. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    @Udo, vielen Dank für das Bild und die Hinweise.
    Habe Heute noch ein bißchen getüfftelt, und das Fahrgestell für hinten unter der Lok fast fertig. Nur die blöden Räder machen mich wahnsinnig. Die drehen sich immer um bevor ich Sie auf die Achse stecken kann. Hast Du mal einen Tipp dafür?
    Hier auch mal der momentane Stand mit dem Fahrwerk.

    BR-53-Fahrgestell-Hinten.jpg
    Für Heute mache ich mal Schluss.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Udo

    Udo Dampflok-Schmiedemeister

    Registriert seit:
    24. März 2012
    Beiträge:
    600
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Ralf,

    da wo du jetzt stehst, stand ich 2012 auch. Ich hatte mich nicht in die BR 53 verliebt, sondern in die BR 01 von Johan van den Heuvel alias Teddy verliebt. So wie du Steine und Noppen der BR 53 von Bernhard Nobis zählst, so habe ich die Noppen und Steine der BR 01 gezählt.

    Original:
    [​IMG]


    Mein Nachbau:

    [​IMG]


    [​IMG]

    Bilder Zur BR 01 Von Teddy gibt es hier:

    https://www.flickr.com/photos/36059767@N08/albums/72157625543362821

    Ralf du bist auf dem richtigen Weg. Ich bin, wenn du wirklich nicht weiterkommst, bereit dir bei dem einen oder andere Problem zu helfen. Aber das groß und ganze musst du dir selber “anlesen“ und anhand der Noppen und Steine zusammenrechnen. Es ist von Vorteil das du jetzt von “unten“ anfangen willst aber ein Fahrwerk ist mehr als drei oder vier Kreutzachsen mit sechs oder acht Räder und eine Schubgestänge von außen

    Ich habe mir heute mal die 35 Seiten “meiner gesammelten Erfahrungen im schnelldurchlauf“ angesehen. Ich denke, wenn du dir über die Feiertage (ohne Frau und Kinder zu vernachlässigen) die Zeit nimmst ausgiebig zu lesen findest du auf fast alle Fragen auch antworten, die dich weiterbringen.

    [​IMG]
     
    HauntedHouse und SystemLord gefällt das.
  15. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    @Udo,
    schöne Loks die Du da hast.

    Deine Bilder auf Flickr sind auch nicht von schlechten Eltern. Schöne Arbeiten.

    Werde ich richtig neidisch.

    Und wie gesagt, ich brauche ein bißchen Hilfe mit Stud.io. Vor allem bei den Flex Sachen und wie ich das Gestänge von den Rädern richtig verbinde. Auch drehen sich immer die blöden Räder falsch herum beim verbinden.
    Kann man das nicht unterbinden?

    Gruß

    Ralf
     
  16. DAN42BR

    DAN42BR Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2014
    Beiträge:
    221
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich
    Hallo Ralf

    Habe da ein Modell das noch ein wenig größer wäre!

    Die BR 48 gab es zwar auch nicht aber wäre eine Herausforderung!

    Meine Nachbarn haben einen Faible für große LOKs !
    Das Ding besteht aus 2146 Teilen Euro ca. 300,- - 500,- ohne Antrieb!
    jetzt die richtige Nummer
    Gruß Franz
    Meine Fotos https://www.flickr.com/photos/104806638@N03/
    BR 48.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2019 um 06:12 Uhr
    mick29, Catweazel, SystemLord und 2 anderen gefällt das.
  17. Sven

    Sven Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    349
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    (Klugscheiß-Modus an) Doch, die BR 55 gab es, sogar in zahllosen Varianten...
    So ein Monster hätte nach DRG-Nummernschema wohl die BR 46, 47 oder 48 erhalten.
    (Klugscheiß-Modus aus. ;))
    Ein "Big Boy" in Reichsbahnfarben, cool! :good:
    Für einen glaubwürdigen Gesamteindruck würde ich aber noch Puffer in europäischer Normausführung ergänzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2019 um 11:23 Uhr
    SystemLord und pet-tho gefällt das.
  18. Udo

    Udo Dampflok-Schmiedemeister

    Registriert seit:
    24. März 2012
    Beiträge:
    600
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Ralf,
    es ist nicht Sinn der Sache das du neidisch wirst, du sollst mit “deinen Augen stehlen (klauen)“ wie andere es machen. Ich selber baue nicht im Lego Standard sechs noppen breit. Meine Kessel sind in der Regel sieben weit, weil ich dann Motoren besser einbauen kann. Fahrwerke einer Dampflok sind, wenn sie nach meinem Geschmack gut aussehen sollen nicht nur mit dem Lego Standard zu realisieren. In der Regel nutze ich auch keine “großen Legoräder“ von Lego, wenn andere damit klarkommen ok, aber meine Erfahrungen sind andere. Die großen Legoräder haben mir persönlich zu wenig klemm kraft auf den Kreuzachsen, sie neigen dazu zu verrutschen, was für die spielfrei laufende Gestänge tödlich ist. Ich nutze lieber Räder von Big Ben Bricks, Made in USA.

    http://www.bigbenbricks.com/products/products.html

    damit habe ich bessere Erfahrungen gemacht. Es ist kurios aber die haben eine bessere Geometrie als die Legoräder, ich bin voll davon überzeugt das sie die besseren Räder sind und das obwohl ich keine Provision bekomme. Ein Gestänge von außen, ist dann nur noch das i Tüpfelchen wichtig ist das die Achsen untereinander durch Zahnräder verbunden die Kraft übertragen und dabei synchron laufen, nur mit den äußeren Gestänge ist das nicht zu bewerkstelligen.
    [​IMG]






    Als Primäre, weil ich es seit tausend Jahren nicht mehr gemacht habe, versuch ich dir mal eine LDD-Datei hochzuladen mit der ein wenig rumexperimentieren kannst. Nichts davon muss aber alles kann es sind Grundfragmente für Leute die bei null anfangen.


    PS: Hallo Frans hast du mal ein Bild von der Original Lok BR 48 ich finde keins
     

    Anhänge:

    Sven, SystemLord und HauntedHouse gefällt das.
  19. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. August 2017
    Beiträge:
    2.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Wie geil ist die denn? :yahoo:
    Wie lang hast du daran gesessen und wie viele Teile hat die verschlungen?
     
  20. SystemLord

    SystemLord Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    118
    Geschlecht:
    männlich
    @Udo

    vielen Dank für die Datei.

    Gruß

    Ralf
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden