• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Powered up Farbsensor

Gimmick

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2018
Beiträge
315
Funktionen:

- die Züge sollen sich gegenseitig steuern,
- Reduzierung der Geschwindigkeit
- Erhöhung der Geschwindigkeit
- eine Signalanlage
- Bahnübergang
- Ggf noch Weichensteuerung

Ist das alles in einem Rundkurs mit zwei Zügen, die festgelegte Fahrtrichtungen haben?
 

ellermaniac

Nebenbahner
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
875
Ort
Osnabrück
das wird sowieso knapp, denn für die stationären Teile brauchst Du ja einzelne Hubs, hast aber maximal 2 zur Verfügung.

Knapp ja, aber wenn man nicht allzu ausufernd baut, sollte das möglich sein.


- die Züge sollen sich gegenseitig steuern,
- Reduzierung der Geschwindigkeit
- Erhöhung der Geschwindigkeit
- eine Signalanlage
- Bahnübergang
- Ggf noch Weichensteuerung

Ich plane für meine Bahnhof Asendorf etwas sehr ähnliches. Entweder zwei Züge plus zwei Technic Hubs oder drei Züge mit nur einem Technic Hub.

Im Falle von nur einem Hub dann Lokschuppentür und drei Weichen, bei zwei Hubs kämen dann noch weitere Features wie Bahnübergang + Signale dazu.

5C7361B3-4347-47A7-809A-080FE1B7D9CD.jpeg

Ich hoffe zumindest stark, mit der PoweredUp-App auszukommen.

Gruß,
Christoph
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.100
Knapp ja, aber wenn man nicht allzu ausufernd baut, sollte das möglich sein.
?
Bahnübergang, Signal und Weiche alles auf 20cm? Denn länger sind ja die Kabel nicht..... :puking:
Ich plane für meine Bahnhof Asendorf etwas sehr ähnliches. Entweder zwei Züge plus zwei Technic Hubs oder drei Züge mit nur einem Technic Hub.
.... Ich hoffe zumindest stark, mit der PoweredUp-App auszukommen.
Warum eigentlich? Das ist doch eine arge Einschränkung. Und sehr unhandlich, obendrein.

Chris möchte das automatisieren, Du auch?
 

Chris77

Stammuser
Registriert
11 Dez. 2015
Beiträge
473
Kreis weniger, aber Pendelbetrieb wäre mein Ziel.
Wie in dem Video schon zu sehn war.
Die Weichen und die Signale wollte ich mit PF ansteuern, über einen Hub Sensor, das hat schon geklappt nur hab ich momentan nur einen Sensor, so das ich den Zug noch nicht mit einbinden konnte, das der den Impuls für das Licht aus gibt.
Und über PF wollte ich auch die Schranken dann ansteuern.
Heist also ein Hub + Maximal 4 PF Empfänger, da lässt sich schon was schalten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.100
Hallo,

da drücke ich Daumen dass das klappt.
Die Erfahrungen mit der PF-Ansteuerung sind eher ernüchternd, meine und die anderer User:
Es geht nur auf kurze Distanz, und Du musst genau auf den PF-Empfänger zielen.

Oder hast Du das besser gelöst? Das wäre sehr spannend.
 

grawuli

Urgestein
Registriert
2 Mai 2018
Beiträge
832
Ort
Minga
Hallo Chris,

kreis weniger ab pendelbetrieb wäre mein Ziel. wie in dem Video schon zu sehn war. die weiche und die Signale wollte ich mit PF ansteuern über einen Hub Sensor das hat schon geklappt nur hab ich mom nur einen Sensor so das ich den Zug noch nicht mit einbinden konnte das der den Impuls für das licht aus gibt.
Und über PF wollte ich auch die Schranken dann ansteuern.
Heist also in Hub + Maximal 4 PF Empfänger da lässt sich schon was schalten :)

besteht die Möglichkeit, dass Du dir den Text, bevor Du den Beitrag erstellst, nochmal durchliest, die gröbsten Fehler bereinigst und eventuell auch noch die Groß-/Kleinschreibung beachtest.

Die ersten beiden Zeilen sind grauenhaft und man muss schon etwas Fantasie mitbringen um zu erraten was Du uns sagen willst.

Das Du es besser kannst, zeigen ja die letzten beiden Zeilen.

Klar, wir sind nicht in der Schule und es gibt auch keine Noten für gut oder schlecht geschriebene Beiträge, aber es lesen mit Sicherheit nicht nur muttersprachlich Deutsche mit und für die ist dann noch schwieriger es zu verstehen.
 

Chris77

Stammuser
Registriert
11 Dez. 2015
Beiträge
473
ich weis das man hier keine großen Entfernungen überbrücken kann, bzw es kommt auch nicht auf die Umgebungsbeleuchtung an, da kommt man keine 2 m weit, meine Überlegung ist, das ich das alles in ein Stellwerk verstecke.
 

ellermaniac

Nebenbahner
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
875
Ort
Osnabrück
Bahnübergang, Signal und Weiche alles auf 20cm? Denn länger sind ja die Kabel nicht.....

nunja, vor der Verlängerung eines Kabels schrecke ich nicht zurück. Das ausufernd bezog sich eher auf die Größe des Layouts bzw. die Anzahl der Schaltstellen.

Warum eigentlich? Das ist doch eine arge Einschränkung. Und sehr unhandlich, obendrein.

Chris möchte das automatisieren, Du auch?

Ich finde das mit der App auf dem Tablett ganz praktikabel - auch in Ermangelung tragbarer Alternativen, die sowohl im Wohnzimmer als auch auf dem Dachboden funktionieren (und dann auch noch Windows können...).

Ich finde die Möglichkeit ganz smart, in der App in ein und demselben Programm unterschiedliche Züge (über die jeweilige Zuweisung) nutzen zu können. Und auch über unterschiedliche Programme zwischen dem Betrieb mit drei Zügen und einem Hub oder der Konstellation 2+2 wechseln zu können.

Zwei Loks, die schon länger mit Sensoren ausgerüstet auf den Einsatz warten, wurden gestern getestet:

https://www.flickr.com/photos/22158067@N00/50767234061/in/dateposted-public/

Dabei zeigte sich, dass der höher montierte Sensor in der V52 tatsächlich nur den roten Sensor erkennt (und der Sensor mindestens exakt nach unten ausgerichtet sein muss), der sehr tief liegende Sensor im Schienenbus auch andere Farben. Bei mir fahren aber auch alle Züge ziemlich langsam, was das Auslesen in der Überfahrt sicher einfacher macht.
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.100
Ja, versuche das mal.
Meine Versuche mehr als zwei zu betreiben waren nix, weil der Winkel schon falsch war. Evtl auch noch mit irgentwas reflektierendem ausstatten.
Wenn's mal Bilder gibt, ich wäre interessiert.
 

Gimmick

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2018
Beiträge
315
@Chris77
Lässt Du den Zug ohne Sensor dann nur eine bestimmte Zeit laufen?

Wenn das genau genug ist und die Farbplatten jetzt richtig erkannt werden sind ja im Wesentliche alle Probleme gelöst oder? Haltestellen: H1 ----- H2 ----- H3
Zug 1: H3 -> H2 mit Sensor.
Zug 2: H1 -> H2 -> H3 nach Zeit
Zug 1: H2 -> H1 -> H2 mit Sensor
Zug 2: H3 -> H2 -> H1 nach Zeit
Zug 1: H2 -> H3 mit Sensor

repeat.

Code:
Pseudocode:
SetPosition -> Zug1: H3; Zug2: H1; RotCount = 0;
Start -> Zug1

Color-Trigger:
   Zug1 -> Rot -> RotCount = RotCount+1;

if(RotCount > 1)
   Stop -> Zug1;

  if(RotCount%2 == 0 && RotCount > 0)     
      Start -> Zug2
  if(RotCount%3 == 0 && RotCount > 0)// % ist modulo, also rest beim dividieren
      reverseZug1 = !reverseZug1;
      RotCount = 0;
      Start -> Zug1;

Zug2:
   Start -> Zug2;
   Timer;
   Stop-> Zug2;  
   Timer;
   Start -> Zug2;
   Timer;
   Stop -> Zug2;
   reverseZug2 = !reverseZug2;
   Start -> Zug1;

So in etwa?
Bräuchte man bei drei Haltestellen drei farbige Platten. Aber wenn die länger fahren und der Akku nachlässt werden die Züge halt langsamer und das Timing stimmt nicht mehr. Von daher wäre es schon besser entweder alle Züge mit Sensoren zu bestücken, oder Sensoren an die relevante Punkte im Gleis zu setzen.
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.100
Ja, so geht's und ist ja auch realisiert.
Die Idee / der Wunsch war aber, das variabel zu gestalten.
Halt irgendwo eine Fliese hinzulegen mit der Funktion "schneller", ohne immer das Programm anpassen zu müssen. Und dazu müssten die andere Eigenschaften/Farben haben.
 

Gimmick

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2018
Beiträge
315
Ja, so geht's und ist ja auch realisiert.
Die Idee / der Wunsch war aber, das variabel zu gestalten.
Halt irgendwo eine Fliese hinzulegen mit der Funktion "schneller", ohne immer das Programm anpassen zu müssen. Und dazu müssten die andere Eigenschaften/Farben haben.

Okay, dann hatte ich das etwas falsch verstanden. Beschleunigen hatte ich als Anfahren und so interpretiert und nicht als "fahr jetzt grundlos langsam" :D.
Aber da hast Du ja schon Farben angegeben.

Aber das ist ja alles nur für einen Zug. Ohne genau wissen zu können in welchem Abschnitt sich welche Bahn befindet kann man da nicht viel Varianz reinbringen.
Wenn es nur um die Nervigkeit beim Anschalten geht: Züge auf Knopfdruck vor dem Ausschalten in Startposition fahren, oder bei einfachem Streckenaufbau die möglichen Positionen ins Interface führen und da dann vor dem Start richtig einstellen.

Eigentlich alles schon gesagt, warum poste ich hier eigentlich? :D
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.100
Okay, dann hatte ich das etwas falsch verstanden. Beschleunigen hatte ich als Anfahren und so interpretiert und nicht als "fahr jetzt grundlos langsam"
Ja, das habe ich auch bis jetzt nicht verstanden. Ich ging genau wie Du von den zwei Zuständen "Fahren" und "Stop" aus.
Eine Farbe allein kann ja nicht "langsamer" auslösen, denn der Betrag muss ja doch im Programm verankert sein.

Aber das ist ja alles nur für einen Zug. Ohne genau wissen zu können in welchem Abschnitt sich welche Bahn befindet kann man da nicht viel Varianz reinbringen.
Doch, ich glaube gemeint ist folgendes: Farbe x schließt den Bahnübergang, Farbe y öffnet ihn. Und dann laufen im Programm genau zwei Trigger mit dem Motorbefehl für 2 sec.
Wenn man jetzt den Bahnübergang woanders hinstellt muss man nur die Fliesen mitbewegen, ohne das Programm anzupacken.
Und wenn man das auf Signale und Weichen hochrechnet braucht man viele Farben.

Wenn es nur um die Nervigkeit beim Anschalten geht: Züge auf Knopfdruck vor dem Ausschalten in Startposition fahren,
Das Unangenehme ist, dass man alle Hubs in der genau richtigen Reihenfolge einschalten muss, sonst macht es irgendwas, nur nicht das gewünschte.
Oder gibt es (außer Sensoren in den Zügen) irgendwelche genialen Ideen?

@ellermaniac schätzt allerdings genau das, muss aber wohl immer ein Hub aus der Liste löschen und dafür ein anderes verbinden, um einen weiteren Zug zu fahren.
Aber die Konzepte sind unterschiedlich, ob ich automatisieren will oder nur fahren.
Schon deswegen, weil ich für's Fahren ein Eingabegerät brauche.
Für beides sind m.E. microController die weitaus bessere Wahl als die App, wo es ja gerne schnell unübersichtlich wird.

Aber das ist Geschmacksache. Ich hatte bis jetzt 3 Komplettanlagen auf Ausstellungen gezeigt, zwei Vollautomatik (eine mit 12V EV3, eine mit PF RaspPi), eine komplett manuell gesteuert (PU,BAP, Win10).

Die letzte machte (mir) eigentlich den meisten Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris77

Stammuser
Registriert
11 Dez. 2015
Beiträge
473
Ja Werner du hast recht, man muss die Hub in der richtigen Reihenfolge einbinden, das hab ich schon mit nur 2 Hubs vermurkst :)

und ja die Überlegung ist eben die streck variabel auf zubauen ohne dir Programmierung an zufassen.

Gimmick du hast recht Grundlos langsam fahren muss nicht drin sein.

Wenn ich das richtig durch dacht habe müssten 3 Farben reichen.

ich will auch den 2 Zug mit einen Sensor bestücken das macht das schon einfacher aber dennoch soll eine komunikation zwischen den beiden statt finden für den Bahnhof. bzw Auslöser durch Farbe.

Aber wie gesagt ich brauch erst die Sensoren.
 

Chris77

Stammuser
Registriert
11 Dez. 2015
Beiträge
473
Tja jetzt hat Lego mir ein Ei gelegt, in der App kann tatsächlich nur der erste Hub den Farbsensor haben, der 2 nimmt ihn nicht an auch nicht wenn ich einmal a und b hab. wenn ich die hubs ein der Reihenfolge tausche bring das auch nichts.
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.100
Und Du adressierst die Hubs auch, also stellst den Sensor nicht auf "A "sondern auf "02" "A", so wie bei Deinen Zügen auch?
 

Chris77

Stammuser
Registriert
11 Dez. 2015
Beiträge
473
wenn ich beide Sensoren an einen HUB hinbaue ( a und b) dann gehts
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.100
Sehr merkwürdig.

Bei mir tut das:
Screenshot_20201230-174719_Powered Up.jpg

Version 3.6.0
 
Oben