1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[MOC] FE Gruppo R.202 in 1:22,5 - fertig!

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Sven, 26. Dezember 2019.

  1. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo ihr Lieben,

    hoffentlich habt ihr bis jetzt schöne und friedvolle Weihnachtstage gehabt.
    Ich jedenfalls habe die freie Zeit nutzen könne, um ein „kleines“ digitales Projekt fertig zu stellen, das mich seit einigen Wochen verfolgt hat. Und daran seid ihr nicht ganz unschuldig… ;)
    Aber der Reihe nach:
    In der Vergangenheit wurde ich ja hier und auch per Privatmails mehrfach gefragt, ob ich denn mit einer meiner Loks auch mal auf Ausstellungen zu sehen wäre. Und jedesmal habe ich geantwortet, dass mir der Transport zu kompliziert ist. Selbst wenn es mir gelingt, nach der Anleitung von @SirTeddy eine Transportkiste zu bauen, ist das ja immer noch ziemlich sperriges Gut für die Mitnahme im ÖPNV.
    Also musste was Kleines her – und da fiel mir wieder ein, dass vor gut einem Jahr auf Eurobricks ein Modell einer winzigen Rangierdampflok der „Ferrovia Eritrea“ gezeigt wurde, und ich mich in das Vorbild spontan verguckt hatte. Davon musste ich einfach ein eigenes Modell in 1:22,5 konstruieren!

    Nun, hier isses (die Gestängeteile sind wie üblich nur Platzhalter, da kommen wieder 3D-Druckteile hin):

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das Datenblatt des Vorbildes (die Skizze ist allerdings fehlerhaft und nicht maßstäblich):
    [​IMG]

    Der Winzling wurde 1927 von Breda in Mailand für den Einsatz auf dem 950-mm-Netz der damaligen italienischen Kolonie Eritrea gebaut. Er stand mindestens bis Ende 2014 in Dienst; andere Exemplare der Baureihe fahren heute immer noch.

    Das Modell entspricht der Ausführung in den 30er Jahren, als die ursprünglichen saugenden Strahlpumpen schon gegen nichtsaugende (unter dem Führerhaus hängend) getauscht waren, die Beschilderung aber noch den Buchstaben „R“ vor der Baureihennummer hatte (für „Scartamento Ridotto“, Schmalspur).

    Auch wenn das Vorbild sehr simpel aussieht, war das Modell eine größere Herausforderung als gedacht. Allein der Kessel mit dem unterschiedlichen Durchmesser von Rauchkammer und Langkessel hat mich bald in den Wahnsinn getrieben und beinahe mehr SNOT-Techniken erfordert als alle meine vorigen Modelle zusammen…

    Ich hoffe, dass sich das real auch alles so umsetzen lässt. Im neuen Jahr werde ich die Teile beschaffen, und dann schaun mer mal… Der Plan ist, das Modell bis Karneval fertig zu haben.

    Euch allen einen schönen zweiten Weihnachtstag und schon mal vorsorglich alles Gute für 2020!

    Beste Grüße
    Sven
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2019
    electrum, Rouven, HauntedHouse und 24 anderen gefällt das.
  2. Chripta

    Chripta Mitglied

    Registriert seit:
    20. Okt. 2019
    Beiträge:
    111
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Magdeburg
    Sieht gut aus,
    mal für einen Neuling, was sind SNOT Techniken?
     
    Sven gefällt das.
  3. SystemLord

    SystemLord Urgestein

    Registriert seit:
    19. Jan. 2019
    Beiträge:
    623
    Geschlecht:
    männlich
    Hi Sven,

    da hast Du Dir ja wieder einmal etwas vor genommen. Ich hoffe es gelingt.

    Habe ich richtig gesehen? Eine Wurst als Rohr für den Sand.

    Und wie immer ein sehr tolles und ehrgeiziges Projekt.

    Gruß

    Ralf
     
    Sven gefällt das.
  4. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Danke für eure Anmerkungen und Likes!

    SNOT = Studs Not On Top, also das Verbauen der Noppen (und damit der einzelnen Steine) in alle Himmelsrichtungen, unter Zuhilfenahme von Brackets, Lampensteinen und Ringen.
    Die spezielle Herausforderung war hier, dass Langkessel und Rauchkammer sich im Durchmesser um nur eine Plattenstärke unterscheiden, also rundum eine Stufe von einer halben Plattenstärke gebaut werden muss.

    Ja, das ist richtig. Was Dünneres wäre mir hier noch lieber gewesen, aber da habe ich nichts gefunden.

    Motorisiert wird das Lökchen natürlich auch. Aus Platzgründen muss aber diesmal ein einzelner L-Motor reichen...
    Zum Rangieren und für 6-7 Wagen sollte das aber trotzdem genügen, die Maschine braucht ja nicht zu rennen.
     
  5. SirTeddy

    SirTeddy Stammuser

    Registriert seit:
    07. Jan. 2015
    Beiträge:
    382
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    85077
    Hallo Sven,
    ein schönes Maschinchen. Erinnert mich an die BR80. Und weil ich nach den Würstchen suchte (die mir nicht aufgefallen waren): die am “Vorderrad“ ist ja hinterm Rad ?! Macht wenig Sinn ? Oder ist das für Rückwärtsfahrten...
    Muss echt, leider gestehen, dass mir das nicht bewusst ist - muss ich mal bei meinen Bahnbildern nach diesem Detail suchen...
    Gerd
     
    Sven gefällt das.
  6. HUWI

    HUWI Papa Schlumpf

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    1.992
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Sehr schön!

    Bau sowas doch mal in 1:17, dann sind die Würste auch nicht zu dick.

    P.S.: das ist natürlich ein völlig uneigennütziger Vorschlag...
     
    gatewalker und Sven gefällt das.
  7. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo Gerd, hallo Chris,

    danke für euer Lob!

    Das Sandfallrohr hinter der ersten Achse ist tatsächlich für die Rückwärtsfahrt. Bei vielen anderen Dampfloks werden mehrere Achsen beidseitig gesandet, aber bei dieser einfachen (= billigen) kleinen Lok für untergeordnete Dienste hat man auf solchen Luxus verzichtet und begnügt sich mit einer gesandeten Achse je Fahrtrichtung. Die Rohre vom Sanddom nach unten fehlen bei den Bildern übrigens noch; am Realmodell mache ich das mit Schnüren, die fehlen aber in Stud.io.
    Was die BR 80 betrifft - naja... die ist ja für Normalspur, hat eine Achse mehr, wiegt und leistet fast das Dreifache...

    Zur Verdeutlichung, wie winzig das Maschinchen ist (das Führerhaus ist gerade mal zwei Meter breit und am Scheitel ebenso hoch - nicht so einfach für groß gewachsenes Personal), hier mal zwei Renderbilder neben der Kitson-Meyer im gleichen Maßstab:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Dass die linke Kesselseite so "nackt" wirkt, liegt nicht daran, dass das Modell etwa nicht fertig wäre. Beim Vorbild liegen die ganzen Betätigungsstangen auf der rechten (= Lokführer-)Seite, links ist nur das Speiseventil.

    Ja nee, is klar... ;)
     
    Bricksy, Rouven, Enesco und 6 anderen gefällt das.
  8. SirTeddy

    SirTeddy Stammuser

    Registriert seit:
    07. Jan. 2015
    Beiträge:
    382
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    85077
    Hallo - so, mit etwas Mühe und schlechtem Licht der "Beweis" >

    2019-12--KittelPPT-02.jpg
    schräg von vorne - ein Kittel Dampftriebwagen
    > und auf dem Rollenprüfstand das Rad "in groß" >> mit den beiden Sandfallrohren

    byGr
    Gerd
     
    Sven gefällt das.
  9. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Ein feines Stück! Kiss oder Fine Models?
    Bei diesem Fahrzeug bleibt natürlich nichts anderes übrig, als eine Achse beidseitig zu sanden - mehr Treibachsen hat es ja nicht...
    Hier noch der Beleg, dass ich mir die Anordnung der Sandfallrohre bei der R.202 nicht ausgedacht habe (auch wenn die Zeichnung nicht 100% akkurat ist - das Führerhausdach ist zu flach, wie der Vergleich mit Fotos zeigt):
    http://www.ferroviaeritrea.it/uploads/6/0/7/5/60751741/3565336_orig.png
     
  10. SirTeddy

    SirTeddy Stammuser

    Registriert seit:
    07. Jan. 2015
    Beiträge:
    382
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    85077
    Hallo Sven,
    wow, kennst Dich aber bei den Spur1-Herstellern aus > FineModels.
    Das mit den Rohren hab ich Dir schon geglaubt, auch ohne Beweis,
    hab mich einfach nur gewundert.
    byGr
    Gerd
     
    Sven gefällt das.
  11. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Ein Bild hab' ich noch...
    Ich lerne gerade, mit dem Part Designer umzugehen und damit Aufkleber zu simulieren:
    [​IMG]
     
    Goldsteen, Bricksy, Rouven und 9 anderen gefällt das.
  12. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    638
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Sven,

    winzig finde ich das Maschinchen nicht: eher grossartig und riesig! Vielleicht sogar gigantisch, aber das hebe ich mir für dein nächstes Modell auf :devil:

    Also wieder ganz großes Kino von Dir. Ich bewundere immer die Details bei Deinen Modellen, sehr schön.
    Ok, im Handgepäck bekommtste die Modelle nicht heil zu einer Ausstellung. Aber vielleicht sieht man sich mal wo.

    Thomas
     
    Sven gefällt das.
  13. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo mal wieder,

    es ist zwar noch nicht 2020, aber die erforderlichen Teile sind bestellt. Vieles habe ich zum Glück bereits im Bestand.
    Einen kleinen optischen Kompromiss musste ich eingehen: Die alten Fensterrahmen, die ich für den unteren Teil der Führerstandsleitern vorgesehen hatte, sind nicht zu bekommen, deshalb muss da jetzt ein modernes Panel herhalten.

    Anderes Thema: Stud.io ist wirklich ein fantastisches Werkzeug...
    Gestern habe ich festgestellt, dass man mit dem Part Designer auch die Daten für die 3D-Druck-Gestängeteile verarbeiten kann. :yahoo:
    Das musste ich natürlich ausprobieren...
    Voilà:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Render sind mittlerweile so realistisch, da braucht man die Modelle eigentlich gar nicht mehr wirklich zu bauen... ;)

    Danke für euer beständiges Interesse!

    Beste Grüße
    Sven
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2019
    Goldsteen, Bricksy, electrum und 13 anderen gefällt das.
  14. palixa

    palixa Leitende Oberärztin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Dez. 2014
    Beiträge:
    747
    Geschlecht:
    weiblich
    Doch, doch ... so schöne Modelle müssen auf jeden Fall real gebaut werden :)
     
    SirTeddy und Sven gefällt das.
  15. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.477
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Dem muss ich mich anschließen.
    Ein Bau dieser grandiosen Modelle ist Pflicht , da gibt es gar keine Option.

    Was den Leuten einfällt, einfach so geile Modelle nicht bauen zu wollen…
    ts :D
     
    Sven gefällt das.
  16. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    @palixa und @Enesco : Friede! :drinks:;)
    War ja nur ein dummer Spruch. Wie gesagt, die Teile sind bestellt.
    Aber allmählich bekomme ich Probleme, das ganze Zeugs unterzubringen - irgendwann bleibt wirklich nur noch die Flucht ins rein Virtuelle...

    Übrigens ist mir aufgefallen, dass ich beim ersten Bild in meinem vorigen Post die Treibstange verkehrt herum montiert hatte (mit dem schmalen Ende nach hinten)...
    Ist aber inzwischen korrigiert und neu gerendert.
     
  17. franken-stein

    franken-stein Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Nov. 2014
    Beiträge:
    2.005
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bechhofen
    Hallo Sven,
    Welche Fensterrahmen bräuchtest Du denn? Ich denke da dürfte einiges bei mir zuhause rumliegen.
    Gruß
    Wolfgang
     
    Sven gefällt das.
  18. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.039
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo Wolfgang,

    zuerst hatte ich die alten 1x2x2-Fenster mit der vorstehenden Unterkante (7026a/b) vorgesehen. Mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr so sicher, ob die neue Version mit den Flugzeugfenstern nicht sogar realistischer aussieht...

    upload_2019-12-29_11-40-49.png

    Trotzdem ganz herzlichen Dank für dein Angebot!

    Beste Grüße
    Sven

    P.S. In Spanien kann man jetzt zwei Stück von den 7026b kaufen...
     
  19. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.477
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Ich gebe dir meine Adresse.
    Die Modelle nehme ich alle gerne. :D
     
    Sven gefällt das.
  20. Rouven

    Rouven Stammuser

    Registriert seit:
    10. Mai 2017
    Beiträge:
    524
    Geschlecht:
    männlich
    Servus Sven,

    ich MUSS einfach einen kurzen Kommentar hier lassen.

    Wieder ein sehr cooles Modell von Dir. Was Du da machst ist der Maßstab in dem Maßstab. Da kenn ich nichts Vergleichbares.
    Ich schließe mich den Vorrednern übrigens an. Bitte bauen!

    Was den Platz betrifft...das Problem kannte ich. Dann hab ich mir Platz geschaffen ;-)
    Ist doch alles eine Frage der Priorität und in meiem Fall eine Frage der Argumentation meiner besseren Hälfte gegenüber...

    Viele Grüße

    Rouven
     
    BrisosX, Sven und Chripta gefällt das.
  1. [MOC] - FE Gruppo R.202 in 1:22,5 - fertig!
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden