1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

[Eisenbahn] Eisenbahn? Ich doch nicht...

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Ts__, 25. November 2017.

  1. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Sven. Auch eine schöne Lösung, hilft mir leider nicht bei allen, da ich mehr Farben zur Auswahl brauche.

    Ich habe in den letzten Tagen weitere Tests mit weißen bedruckbaren Aufkleberpapier durchgeführt. Geht ganz gut, aber dort wo ich als Hintergrund die Lego-Farben brauche, ist es schwierig den richtigen Farbton zu treffen. Erdgrün habe ich zb noch nicht zufriedenstellend hinbekommen. Bei Neu Dunkelrot bin ich schon nah dran.
    Ich habe mir auch mehrere RGB-Farbtabellen zu den Lego-Farben aus dem Netz zusammen gesucht, aber das für mein Papier und Drucker passende war noch nicht dabei. Also weiter testen.

    Die Aufkleber, die keine Legofarbe als Hintergrund brauchen, sind aber machbar. Hier ein paar Beispiele:

    Bitte beachten: auf dem Fotos sieht man teils noch Fehler und Ungenauigkeiten, die man in real nicht wirklich sieht. Die Aufkleber sind ja teils nur 1 Plattenstärke hoch. Die ersten hatte ich noch mit Schere ausgeschnitten (zb 2. Bild). Danach habe ich mir ein Skalpel gekauft, geht besser.

    DSC_3297_k.jpg

    DSC_3299_k.jpg

    DSC_3301_k.jpg

    DSC_3304_k.jpg

    DSC_3308_k.jpg

    Am Wochenende wurden auch auf Lok und Tender die gelben Streifen aufgebracht. Ich nähere mich also der Fertigstellung an. Es fehlen noch bedruckte Steine und ich muss noch mehr Aufkleber erstellen.

    Thomas
     
    Rouven, DAN42BR, Udo und 6 anderen gefällt das.
  2. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    695
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo Thomas,

    schaut klasse aus!
    Skalpell und Stahllineal sind bei solchen Sachen wirklich unverzichtbar.
    Mittels Drucker auf Papier den korrekten Lego-Farbton zu treffen, ist tatsächlich extrem schwierig. Problemverschärfend kommt hinzu, dass zumindest bei Tintenstrahlern auf hochauflösendem Fotopapier die Druckfarbe je nach Lichteinfall und Betrachtungswinkel unterschiedlich aussieht - deshalb bin ich ja zu dem Dymo-Band übergegangen.
    Da du Fummelsarbeit ja offenbar nicht scheust (der gelb-schwarze Zierstreifen an der 05 muss ja die Hölle gewesen sein), gibt es noch einen Weg: Zunächst das Motiv/den Schriftzug als Etikett weiß auf transparent erstellen; dann mit dem herkömmlichen Drucker in der gewünschten Farbe genau gleich groß auf bedruckbare, selbstklebende Transparentfolie drucken und exakt über das Etikett kleben. Trägt dann halt ein bisschen dicker auf, aber funktionieren tut's:

    [​IMG]

    Viele Grüße
    Sven
     
    Ts__ gefällt das.
  3. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Sven,

    danke für deine Lösung. Bei größeren Schriftarten dürfte das sogar gut gehen und eine gute Lösung sein. Ob es bei meiner Schriftgröße (bis Schriftgröße 3-4 runter) geht, kann ich leider mangels Gerät nicht testen. Du schriebst ja letztens, die Auflösung ist begrenzt.

    Thomas
     
  4. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Berlin, Lehrter Bahnhof, 1937...

    Bitte von der Bahnsteigkante zurücktreten. Vorsicht bei der Einfahrt vom Fernschnellzug aus Hamburg auf Gleis 2...

    DSC_3353_k.jpg
     
    Enesco und Sven gefällt das.
  5. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Bitte zurücktreten an der Bahnsteigkante. Der Schnellzug aus Hamburg fährt mit einer Woche Verspätung endlich ein auf Gleis 3 Lehrter Bahnhof Berlin....

    Rückblende:

    Auf der Suche nach guten Vorlagen / Ideen für Personenwagen für meine Schnellzuglok BR05-001 vom Frühjahr 2018 wurde ich in Holger Matthes Buch fündig. ABER: die Wagen waren zu groß für mich, meine Lok zu klein, geht so nicht. Dies war im September 2018. Also einmal neu bitte.

    Den ganzen Herbst über habe ich dann die Wagen in Richtung Schürzenwagen weiterentwickelt. Die Wagenenden wurden komplett neu entworfen, die namensgebenden Schürzen eingebaut. Die Höhe verringert und viele Details angepasst. Parallel habe ich dazu meine BR05-001 auf die Streckbank zum Verlängern gelegt und in der Höhe deutlich vergrößert. Gleichzeitig habe ich lang an der Front der Lok gearbeitet, um das Holzschnitzartige von meiner ersten Version abzurunden. Bin also mit viel Schleifpapier an die Lokfront ran ;-)
    Insgesamt war die Lok ein vollständiger Neubau, aber mit Weiternutzen von meinen alten Ideen bei meiner ersten BR05-001. Einiges war ja auch dort gelungen.

    DSC_3326_k.jpg

    Im Winter begannen dann die Feinarbeiten: Druckvorlagen und Aufkleber wurden erstellt. Immer wieder gab es Prototypen, Testfahrten und neue Ideen. Eine Teilebestellung jagte die nächste.

    Geplant waren ursprünglich 3 Schürzenwagen. Aber im Laufe des Baus wurden mehr daraus...



    DSC_3317_k.jpg

    Informationen zum Modell:

    - BR05-001 Stromliniendampflok von 1935 aus Deutschland. Geschwindigkeit bis zu 200km/h. Eingesetzt im Regeldienst zwischen Berlin und Hamburg. Die Lok kann im Verkehrsmuseum Nürnberg im Original bestaunt werden. Ich war leider noch nicht dort...

    - 1 Gepäckwagen in Schürzenausführung
    - 2 Wagen 2. Klasse in Schürzenausführung
    - 1 Wagen 1. Klasse in Schürzenausführung
    - 1 Speisewagen Mitropa in Schürzenausführung, historisches Vorbild
    - 1 Schlusswagen 1./2. Klasse in Schürzenausführung und Rückleuchten (funktionsfähig)

    DSC_3338_k.jpg

    - gesamt ca. 7400 Lego-Teile, keine Fremdteile
    - Gesamtlänge: 3,03 Meter
    - 6 Lego Kreuzachsen 6M gekürzt auf 5,5M (damit die Lok die Lego R40 befahren kann und die Achsen nicht an der Stromlinienverkleidung anstossen)
    - Antrieb: 3 Power-Up Zugmotoren (2x in der Lok, 1x im Tender)
    - Beleuchtung: 4 Power-Up Led-Sätze (3 Leds in der Front, 1x Im Führerstand / Feuer, 2 Leds im Tender, 2 Leds im Schlusswagen)
    - Stromversorgung: 4x Power-Up Hub (2x in der Lok, 1x Tender, 1x im Schlusswagen)
    - Steuerung: Power-Up Fernbedinung (auch möglich über Smartphone oder PC)
    - bedruckte Steine von Steindrucker
    - ergänzende Aufkleber
    - Schienenmaterial: Kurven/Weichen Trixbrix R104 und R120, gerade Steckenteile Lego

    DSC_3335_k.jpg

    Die Lok ist für Nachtfahrten voll einsatzfähig:

    DSC_3358_k.jpg

    DSC_3356_k.jpg

    DSC_3357_k.jpg

    DSC_3360_k.jpg


    Die Lok und die Wagen können auch Lego R40 Kurven / Weichen befahren, jedoch muss dann in den Kurven die Geschwindigkeit reduziert werden um nicht zu entgleisen (Umkippen wegen zu hoher Geschwindigkeit). Aufgrund der langen Wagen sieht das ganze dann aber optisch nicht schön aus. Daher der Einsatz der großen Kurvenradien vom Fremdhersteller.

    Inspirationen:

    Modelleisenbahn Merklin BR05-001 mit Schürzenwagen (Video nicht von mir!):





    Dokumenation über den Bau der realen BR05-001 (Video auch nicht von mir):





    Mitropa-Schürzenwagen (Link zu Wikipedia):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Schürzenspeisewagen_Sonneberg.JPG

    IMG_1854_k.jpg

    Danke an Holger für den Grundentwurf vom Personenwagen. Danke an Peter für den Schubser zu den Türgriffen (Rollschuhe). Danke an Sven, der auf jedes Detail achtet und Tips zur Vorbildgerechten Umsetzung gibt. Danke an Ben für die Empfehlung mit den Schienen. Danke an alle, die den Bau hier mitbegleitet haben.

    DSC_3352_k.jpg

    Wenn gewünscht, stelle ich in den nächsten Wochen die Lok und die Wagen einzeln detailiert vor.

    Viel Spaß
    Thomas
     
    SystemLord, Rouven, HUWI und 21 anderen gefällt das.
  6. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    695
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    G-E-I-L!!!!!!!!!
    Mehr fällt mir im Moment nicht ein, bin sprachlos...
    :good:
     
    paradox gefällt das.
  7. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    4.979
    Ort:
    Nürnberg
    Ich bin auch begeistert, ein Hammerzug, hoffe es ist mal möglich ihn im Original zu sehen, vielleicht schafft du es ja zu BB nach Fürth (von da aus kannst du mit der U-Bahn zum Verkehrsmuseum fahren um das Original der 05 zu besuchen).
     
    SirTeddy gefällt das.
  8. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.357
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Boah, ein richtig geiler Zug!
    Mir fällt nichts mehr ein und bin völlig baff.
    Ich hebe dann mal meine Hand! ;)
     
  9. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. Aug. 2016
    Beiträge:
    1.755
    Geschlecht:
    männlich
    Wow das sieht echt Hammer aus!! Die lok, könnte man fast glauben, fliegt :biggrin: Kommt es mir noch so vor oder ist die H0 lok viel länger ?
     
  10. HoMa

    HoMa Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2016
    Beiträge:
    61
    Hallo @Ts__
    da hast Du aber wirklich ein Sahnestück erster Güte auf die Schienen gestellt! Hab die Entwicklung hier auch (schweigend) mitverfolgt und bin vom Ergebnis sehr beeindruckt. Schön, dass mein "historischer Personenwagen" für deine Arbeit die Grundlage war. Dann habe ich ja genau das erreicht, was ich wollte: Du hast die Idee aufgegriffen und nach Deinen Vorstellungen weiter entwickelt. Dann kann ich mich ja jetzt selber noch mal kritisch mit meinen drei dunkelgrünen Wagen auseinander setzen und meiner BR 10 auch noch Gepäck- und Speisewagen spendieren.

    Auf die inneren Details Deiner Lok bin ich noch gespannt, vor allem wie Du sie für R40 kurventauglich bekommen hast?

    Und wie @pet-tho schon angeregt hat, wäre es schön, Dich und diesen Zug bei BB in Fürth zu treffen. Besteht da eine Chance?

    Gute Fahrt und viele Grüße
    Holger
     
  11. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für die Blumen...

    Ich hoffe doch, das du weiterhin Tips gibts und Vorbildtreue einforderst. Du bist mit Deinen Wissen und Deiner Hilfsbereitschaft eine echte Bereicherung.

    Ich habe auf Jedenfall vor, dieses Jahr den Zug auch mal zu präsentieren. Wo und Wie genau muss ich mit euch absprechen, da ich Ausstellungen nur als Besucher kenne und sonst keinerlei Erfahrung habe wie das abläuft.


    Werde ich gerne machen, aber erst in den nächsten Tagen.


    Viel länger nicht, aber ja: Die Lok und der Tender müsste leicht länger sein, dann kann man aber nicht mehr die Lego Kurven/Weichen befahren. Ohne die Breite zu erhöhen bin ich bis zur maximalen Länge gegangen. Macht man die Lok noch länger, werden die Überhänge SEHR groß. Ich habe versucht, ein stimmigen Kompromiss zu finden.

    Thomas
     
    ebenhalt, SirTeddy, pet-tho und 3 anderen gefällt das.
  12. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. Aug. 2016
    Beiträge:
    1.755
    Geschlecht:
    männlich
    Danke für die Erklärung habe mit Eisenbahn keine Erfahrung :wsntme:
     
  13. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Ich fange heute mal an, die einzelen Wagen vorzustellen. Für diejenigen, die jetzt erst hier reinklicken, weiter oben im Tread gibt es Bilder und ein Video vom gesamten Zug.

    Mitropa-Speisewagen WR 4 üh im Schürzenwagendesign, ca Ende 1930er Jahre:

    - historisches Vorbild. Den Wagen gibt es mit dieser Wagennummer als Museumswagen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Rennsteigbahn_Gourmetfahrt_1_-_2008_06_21.jpg

    - Länge 54 Noppen, Breite 7 Noppen
    - 1013 Lego-Teile, keine Fremd oder bearbeiteten Teile
    - Beschriftung: bedruckte Steine und selbst erstellte Aufkleber, der untere Zierstreifen ist ein Klebeband

    DSC_3370_k.jpg

    DSC_3369_k.jpg

    Die ersten Fahrgäste treffen ein:

    DSC_3367_k.jpg
    Der Speisewagen hat ein abnehmbares Dach und eine Inneneinrichtung mit kleiner Küche:

    DSC_3390_k.jpg
    DSC_3394_k.jpg

    Übergang zum nächsten Wagen:

    DSC_3386_k.jpg

    Einen Kaffee bitte:

    DSC_3391_k.jpg


    Gepäckwagen PW 4 ü, ca Ende 1930er Jahre:

    - Vorbild: Merklin Gepäckwagen

    https://www.google.com/search?q=mär...iw=1475&bih=865&dpr=1.09#imgrc=ufoG96dyHVoEJM:

    - Länge 52 Noppen, Breite 7 Noppen
    - 1002 Lego-Teile, keine Fremd oder bearbeiteten Teile
    - Beschriftung: bedruckte Steine und selbst erstellte Aufkleber
    - das Dach ist zum "bespielen" abnehmbar, jedoch habe ich derzeit keinen Innenausbau vorgenommen. Dafür fehlen mir noch Ideen und Vorlagen. Auch würde man von aussen nicht viel davon sehen.

    DSC_3375_k.jpg
    DSC_3383_k.jpg

    DSC_3379_k.jpg

    Thomas
     
    ScotNick, Kroko, Rouven und 14 anderen gefällt das.
  14. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    4.979
    Ort:
    Nürnberg
    Lok und Wagen sind ein Traum und gefallen mir extrem gut, da ich ganz ähnliche Wagen gebaut habe weiß ich auch um den Aufwand, einzig die Fenster der grünen Wagen, das gefällt mir nicht, beim Speisewagen und den Kleinen Fenstern hast du andere Fenster genommen, das sieht für mich deutlich besser aus, ein Kompromiss ist beides aber ich finde die Farbe wichtiger.
     
  15. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    695
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo Thomas,

    sehr, sehr schön! Vor allem der Gepäckwagen hat es mir angetan (ich mag halt dunkelgrün...).
    Dennoch fallen mir wieder (kennst ja meine Korinthenka...erei ;)) zwei Dinge auf:
    Die armen Fahrgäste im Speisewagen müssen ihr Essen wohl auf den Schoß stellen, auf die Tische passt's wegen der riesigen Lampen jedenfalls nicht... :biggrin:
    Und irgendwie sehen die originalen Lego-Drehgestellblenden neben den top gestaltetetn Wagenkästen echt armselig aus. Eine Eigenbau-Lösung macht da bestimmt mehr her!

    Schönen Sonntag!
    Sven
     
  16. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Peter,

    ich habe doch gar keine nicht grünen Fenster am Gepäckwagen, ich weiss aber schon was du meinst. Wir können ja mal in Fürth deine grünen Fenster bei mir im Personenwagen einbauen und dann vergessen ;-)
    Ich habe halt keine...

    Hallo Sven,

    Deswegen bestellt der Herr ja auch nur einen Kaffee ;-) (und trinkt den dann im Stehen....)
    Ja, die Lampen sind "etwas" groß und der Tisch zu klein. Beim Tisch gibt es noch eine größere Variante, dann kann aber keine Minifig mehr dort sitzen. Also auch nicht gut. Sinnvoll wäre wohl eine optisch schöne kleinere Lampe. Ich hatte auch mal mit einen größeren Tisch experimentiert, aber da würden dann entweder die Tische nicht mehr mittig im Fenster sitzen oder man müsste den Wagen nochmal deutlich strecken. Vielleicht mach ich mal die Tage einen Digital-Entwurf davon.

    Ein Eigenbau-Radlager könnte schöner werden, da stimme ich zu. Ich habe aber auch bedenken wegen der Leichtläufigkeit, sind ja nun immerhin 6x4 Achsen, die die Lok ziehen muss. Die Kugellager-Variante von anderen Eisenbahn-Fans hier kannte ich bis vor paar Tagen nicht. Wobei ich auch finde, das mann sich dann schon ein Stück vom Lego-Bauen entfernt. Nicht das wir irgendwann beim Merklin-Modell mit Noppen drauf angekommen sind. Ich versuche immer noch, nichts fremdes einzusetzen und fast nix zu bearbeiten. Da läuft man dann auf Kompromisse zu.
    Aber gegen optisch gute Vorschläge für Eigenbau-Radlager habe ich auch nichts.

    Thomas
     
  17. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    695
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo Thomas,
    über Möglichkeiten, mit den Metallachsen andere Drehgestelle zu bauen, kann ich nichts sagen, damit kenne ich mich nicht aus.
    Was ich aber sagen kann: Die oft geschmähten Technic-Kreuzachsen laufen deutlich leichter, wenn man die Lagerlöcher mit Teflonspray behandelt. Ich würde dann auch eine Innenlagerung der Achsen verwenden, so dass die äußere Drehgestellblende keine technische oder strukturelle Funktion hat und ausschließlich nach ästhetischen Gesichtspunkten gebaut werden kann.
    Ist jetzt zwar in größerem Maßstab, aber genau nach diesem Prinzip gebaut:
    [​IMG]
    Viele Grüße
    Sven
     
    grawuli, Ts__, Enesco und 2 anderen gefällt das.
  18. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Sven,

    dein Beispiel sieht schon Hammer aus. Ich habe mich auch schon am gedanklichen Bauen erwischt. Nicht, das du mich noch in so eine Richtung schubst...

    Wobei, warum nicht? Das wäre auch eine Gelegenheit die Trittstege im Fahrgestell genau mittig unter die Tür zu bringen. Das ist nämlich noch so eine Ecke, die mir nicht gefällt.
    Also ich sehe schon, ich komme da nicht drumrum es wenigstens auszuprobieren.

    Thomas, der mal den LDD startet...
     
    Sven gefällt das.
  19. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    695
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Thomas, du hast eine PN. ;)
     
  20. Ts__

    Ts__ Stammuser

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    405
    Geschlecht:
    männlich
    Nach paar Wochen Pause (und zu wenig brauchbare Ideen und Einfälle für ein neues Drehgestell) habe ich mich mal an einen Schürzenwagen in der "Peter-Edition" probiert:

    DSC_3401_k.jpg
    Hier noch ein paar Vergleichsbilder:

    DSC_3396_k.jpg


    DSC_3397_k.jpg

    DSC_3398_k.jpg

    Was meint Ihr? Meiner Frau gefallen die grünen Fensterrahmen auch besser. Mir gefällt das grün, die Form ist leider ein Kompromiss. Aber es scheint insgesamt die bessere Lösung zu sein.

    Thomas
     
    beerly, Enesco, Steinreich und 5 anderen gefällt das.
  1. [Eisenbahn] - Eisenbahn? Ich doch nicht... | Seite 8
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden