• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[Eisenbahn] Eisenbahn? Ich doch nicht...

Chripta

Mitglied
Registriert
20 Okt. 2019
Beiträge
280
Ort
Magdeburg
Schön zu sehen wie es hier voran geht.
Ich hoffe das in Schkeuditz Besucher erlaubt sind und ich mir das ganze dann vor Ort ansehen kann.
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.289
Ort
Franken
Hab ich irgendwas überlesen oder übersehen? was ist das Gelbe mit der Kette? das kann ich nicht einordnen.
 

IlexGT

Mitglied
Registriert
6 Nov. 2019
Beiträge
336
Ort
Gunzenhausen
@Ts__ Sieht absolut klasse aus deine Strecke. Ich hoffe auch das du die mal in kompletter Größe aufgebaut ordentlich fotografierst und mit Videos vorstellst. Hast du da ein paar MILS Module gebaut oder nur in Anlehnung daran?
 

Alexander

Urgestein
Registriert
28 Okt. 2013
Beiträge
1.625
Hallo pet-tho
Das sollen Klappbare Bemssprellöcke sein so wie auf den bilder von mir hir ,Was sich so mal im Chat mitbekommen habe
  • 02_klappbarer-Bremsprellboecke_Bayer-Dormagen_01-1_01102018.jpg
  • 02_klappbarer-Bremsprellboecke_Bayer-Dormagen_02-1_01102018.jpg
ZurückWeiter
12
Klappbarer Bremsprellbock
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.442
Ich hoffe das in Schkeuditz Besucher erlaubt sind und ich mir das ganze dann vor Ort ansehen kann.

wäre schön, wenn wir uns mal kennen lernen können.

Hab ich irgendwas überlesen oder übersehen? was ist das Gelbe mit der Kette? das kann ich nicht einordnen.

stimmt, hatte ich bisher hier nicht gezeigt. Alexander hat es ja gut erklärt: ja, das sollen die klappbaren Prellböcke sein. In Aktion sieht das dann so aus:

geschlossen und durch Kette gegen unbeabsichtigtes öffnen verriegelt:

Prellbock geschlossen by Thomas / Ts__, auf Flickr

offen, zur Abholung der neu gruppierten Wagen:

Prellbock offen by Thomas / Ts__, auf Flickr

Hast du da ein paar MILS Module gebaut oder nur in Anlehnung daran?

nur in Anlehnung an den MILS Standard. Ein paar Grundplatten sind nach MILS aufgebaut, aber da mein Gleis ja meistens deutlich höher oder in der Richtungsharfe niedriger als MILS verläuft, entspricht das ganze sicher keinen Standard. Muss es ja auch nicht, da das ganze ja ein Modell darstellt und nur einen Anschluss zum Rest der Großanlage braucht.

Die 4 Gleise nach den Prellböcken werden dann wieder zusammengeführt:

Zusammenführung der Richtungsharfe by Thomas / Ts__, auf Flickr

Da bei mir die Wagen mit Kugellager recht schnell runterrauschen, habe ich mich mal an einer einfachen Gleisbremse versucht, aber das ist noch nicht das Wahre. Da muss ich nochmal ran:

Gleisbremse (V01) by Thomas / Ts__, auf Flickr

Wagen ohne Kugellager bleiben nach der 2. Weiche stehen, mit Kugellager sind die doch noch sehr schnell...

Weichengruppe mit Fahrdienstleiter (leicht weggedöst...):

Weichenbereich mit Fahrdienstleiter by Thomas / Ts__, auf Flickr

Ich hoffe auch das du die mal in kompletter Größe aufgebaut ordentlich fotografierst und mit Videos vorstellst.

Da man sich ja viele Dinge schlecht vorstellen kann, gibt es heute auch mal wieder ein Video von der Richtungsharfe und Weichengruppe:


Viel Spass beim schauen.

Richtungsgleise by Thomas / Ts__, auf Flickr

Thomas

Ps: es fehlt natürlich noch die Arbeit vom Landschaftsgärtner, die Bilder hier zeigen nur den aktuellen Status. Optisch sollte das schon noch hübscher werden
 
Zuletzt bearbeitet:

brickronny

Mitglied
Registriert
31 Aug. 2020
Beiträge
133
Da möchte man direkt mitspielen! Ich hoffe ich schaff's auch nach Schkeuditz um mir das dann live anzuschauen :)
 

IlexGT

Mitglied
Registriert
6 Nov. 2019
Beiträge
336
Ort
Gunzenhausen
Vielen Dank für das Video, die Anlage sieht jetzt schon richtig klasse aus. Und jetzt wird auch mal deutlich wie gross das Ganze dann sein wird.... Wahnsinn.


habe ich mich mal an einer einfachen Gleisbremse versucht

Wenn ich mich recht erinnere, war doch am Anfang deiner Arbeit, das Problem da, das nicht alle Wagen bis runter rollen welches du ja jetzt noch mal beschrieben hast.
Wagen ohne Kugellager bleiben nach der 2. Weiche stehen

Da du die Gleisbremse jetzt fest eingebaut hast, bremst du alle Wagons ab oder? Ist das dann nicht kontraproduktiv für Wagons ohne Kugellager? Vielleicht müsste man die Gleisbremse wie bei einer Achterbahn bauen. Mit Pneumatik auf „Knopfdruck“ zum ein und Ausfahren des Bremsschuhs.... wahrscheinlich hab ich dich aber doch nur falsch verstanden und es passt eh schon
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.289
Ort
Franken
Danke für die Erläuterungen, so zerlegt konnte ich das nicht zuordnen, jetzt ist das natürlich klar.
Und dein Fahrdienstleiter ist nicht grad aufmerksam, wenn da mehr Betrieb ist muss sich das aber ändern, nicht das wir hier bald ein Unglück sehen.
 

Tagl

Mitglied
Registriert
5 März 2018
Beiträge
182
Hallo Thomas,

sehr beeindruckendes Projekt! Die technischen Details hast du gut gelöst. Der Einbau in die jetzt schon detaillierte Landschaft ist dir gut gelungen.
Die schiere Größe ist sicherlich oft fordernd. Wenn ich nur daran denke, die ganzen Schienenmeter zu unterbauen und mit Schwellen und Bewuchs auszustatten.

Bin gespannt, wie es weiter geht
Marco
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.442
Wenn ich mich recht erinnere, war doch am Anfang deiner Arbeit, das Problem da, das nicht alle Wagen bis runter rollen welches du ja jetzt noch mal beschrieben hast.

Jupp, ganz am Anfang mit den ersten Konzepten hatte ich die Befürchtung, das Wagen mit Kugellager nicht sicher unten ankommen, sondern stehen bleiben. Die waren damals sehr langsam.

Unterschiede zu jetzt:

- im Laufe vom Projekt ist die Höhe vom Entkoppler immer mal anders gewesen: zu erst sehr hoch (im 1. Video ), dann zu flach (im 2. Video). Darauf hin hatte ich den Höhe wieder erhöht, auf 16 Plattenhöhen. Dann kam die Idee mit den MILS Modulen und ich bin auf 20,5 Plattenhöhen gegangen (hat sich auch von den Motoren untendrunter gut angeboten). Später wurden die Richtungsgleise wegen den klappbaren Puffer um 2,5 Platten höher gebaut, so dass Gefälle noch 18 Plattenhöhen beträgt.
- bei meinen Konzepten hatte ich noch nicht die BrickTracksweichen in Spritzgusstechnik, sondern habe welche von TrixBrix aus dem 3D Drucker als Dummys verwendet. Ist auch ein Unterschied
- nachdem die Weichen da waren, habe ich das ganze mal schnell zusammen gesteckt und probiert: sah gut aus
- dann habe ich die neuen Weichen richtig eingebaut: also mit Ballast und ordentlich Unterbau: huch wird das alles schnell...

Ohne Kugellager geht eigentlich nichts und das schon lange. Die Differenz zwischen Kugellager und kein Lager sind Welten...

Da du die Gleisbremse jetzt fest eingebaut hast, bremst du alle Wagons ab oder? Ist das dann nicht kontraproduktiv für Wagons ohne Kugellager?

Die Bremse ist fest eingebaut, aber justierbar (natürlich nicht für jeden Wagen, sondern einmal am Einbauort/Veranstaltung einstellen und dann so lassen). Wagen ohne Kugellager kommen gar nicht bis zur Bremse.

Als Lösungsmöglichkeiten sehe ich erstmal folgendes (in der Reihenfolge):

- Bremse versuchen passend einzustellen
- Bremse parallel zur Schiefen Gleisebene ausrichten. Aktuell stehen die Bremselemente auf der geraden MILS-Platte und die Schiene verläuft leicht schräg. Damit ist die Bremswirkung an jeden Bremselement unterschiedlich. War aber erstmal die simpelste Lösung.
- mehr Bremselemente dieser Art einbauen: die sind recht einfach vom Aufbau und können ja einzeln aktviert oder auch deaktiviert werden.
- den Entkoppler zb um 2 Platten niedriger bauen (ist aber Aufwand^^). Die Anfahrtsrampe hat damit kein Problem, dann ist eben das letzte Segment ohne Steigung und in der Abfahrt habe ich ja auch eine Brücke, die das ausgleichen kann. Bedeutend aber, den Entkoppler noch mal auseinandernehmen und zusammen setzen. Der Hub und ein Motor könnten auch im Weg sein...
...

Und jetzt wird auch mal deutlich wie gross das Ganze dann sein wird.... Wahnsinn.

hehe. Dabei hatte ich gestern nicht mal die Rampe mit aufgebaut^^. Die kommt ja auch noch davor
Der Rest der Anlage sind dann nur Parkgleise und Weichengruppen, die flach auf dem Tisch liegen. Die kann ich zuhause nicht mit aufbauen, aber ist auch nicht nötig.

Und dein Fahrdienstleiter ist nicht grad aufmerksam, wenn da mehr Betrieb ist muss sich das aber ändern, nicht das wir hier bald ein Unglück sehen.

gutes Personal ist heute schwierig zu bekommen^^

sehr beeindruckendes Projekt! Die technischen Details hast du gut gelöst. Der Einbau in die jetzt schon detaillierte Landschaft ist dir gut gelungen.

danke

Wenn ich nur daran denke, die ganzen Schienenmeter zu unterbauen und mit Schwellen und Bewuchs auszustatten.

ja, macht keinen Spass und war auch nicht ursprünglich angedacht. Aber wie das so ist: ein Projekt lebt von den Änderungen und neuen Erkenntnissen. Und es sieht am Ende auch schöner aus^^

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Sven

Oberlehrer
Registriert
22 Juli 2018
Beiträge
1.954
Ort
Oberhausen, NRW
Anlagenbau ist ja jetzt nicht so mein Thema,mir geht es eher um die Fahrzeuge. Dementsprechend wenig Ahnung habe ich davon, weshalb ich mich hier mit Kommentaren sehr zurückhalte.
Nichtsdestotrotz muss ich jetzt mal loswerden, dass ich von deinem Projekt (und vor allem von der technischen Umsetzung) schwer beeindruckt bin! Unglaublich, was du da an Hirnschmalz investierst.
 

rechrene

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2017
Beiträge
873
Da bei mir die Wagen mit Kugellager recht schnell runterrauschen, habe ich mich mal an einer einfachen Gleisbremse versucht, aber das ist noch nicht das Wahre. Da muss ich nochmal ran:

Gleisbremse (V01) by Thomas / Ts__, auf Flickr

wieviel Platz hast du unter den Gleisen?
wie wäre es mit sowas?
upload_2021-6-5_11-38-11.png
kann weggeklappt werden beim Ausfahren...

edit: neue Version mit hochkant stehenden Bremsbacken, ist richtungsabhängig...
upload_2021-6-5_15-12-59.png
upload_2021-6-5_15-14-24.png
die blauen wedges halten die ansonsten nur eingesetzte Technicplate
 
Zuletzt bearbeitet:

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.442
Nichtsdestotrotz muss ich jetzt mal loswerden, dass ich von deinem Projekt (und vor allem von der technischen Umsetzung) schwer beeindruckt bin! Unglaublich, was du da an Hirnschmalz investierst.

Danke. Ist aber ein beständiger Lernprozess.

edit: neue Version mit hochkant stehenden Bremsbacken, ist richtungsabhängig...

danke für deine Ideen. Dieses Wochenende war Pause, aber ab morgen probiere ich auch mal Lösungen aus.
Die Zahnräder bei dir dienen der einfachen Einstellung?

wie löst du dann das Problem? Nur Wagons mit Kugellager?

Ja. Ist bei mir eh Standard. Es ermöglicht längere Züge oder längeres Fahren.

Welch ein Wahnsinn... :facepalm: Waggons mit Kugellagern ausstatten um sie dann abbremsen zu können.
Das nenne ich Enthusiasmus.

Hehe. Ja, ist erstmal ein Widerspruch. Aber: sind die Wagen am Anfang schon zu langsam, kommt man nicht sicher über den Weichen / Kurvenbereich. Da muss man schnell drüber. Und dann wieder abbremsen wo es nur noch gerade aus geht.

Das Projekt ist weiterhin beeindruckend und mit jeder Info beeindruckt es mich mehr.

Danke. Ja, das Projekt ist groß, aber auch in Details steckt Arbeit:

- es war ja das Entkopplungsproblem zu lösen, da kam ja der passende Ansatz von Werner / @Lok24
- die Rangierlok mit Automatikbetrieb ist auf meinen Mist gewachsen
- die Weichen sollten sinnvoll angesteuert werden. Denn immer schnell 2 Weichen passend einzustellen ist auch doof. So dreht man an einen Schalter und das richtige Gleis wird eingestellt
- die Prellböcke sind jetzt nicht ganz so technisch, erfüllen aber den Zweck
- die Gleisbremsen erfordern noch ein bissl Jugend-forscht...

Und dann noch ne Menge Steine einfach übereinanderstecken ;-)

Dieses Wochenende war mal Pause, ab morgen gehts weiter

Thomas
 

rechrene

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2017
Beiträge
873
danke für deine Ideen. Dieses Wochenende war Pause, aber ab morgen probiere ich auch mal Lösungen aus.
Die Zahnräder bei dir dienen der einfachen Einstellung?

auch, aber auch per Hand/Motor lösbar - also beim Einfahren anklappen zum Bremsen und dann löst man es wieder wenn der neue Zug fertig ist...
 
Oben