1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[Custom] Adapter 3S Lipo zu PF-Kabel

Dieses Thema im Forum "Custom Ecke" wurde erstellt von carver0510, 28. Juni 2018.

?

Was für eine Stromversorgung bevorzugt ihr?

  1. Peter's Lipo-Box

    8 Stimme(n)
    25,8%
  2. "offene" Lipo Stromversorgung

    13 Stimme(n)
    41,9%
  3. System vergleichbar mit der Lego-Lipo Box

    8 Stimme(n)
    25,8%
  4. Buwizz

    5 Stimme(n)
    16,1%
  5. nichts von dem genannten

    6 Stimme(n)
    19,4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    864
    Wir fahren mittlerweile auf den Messen mit einem Step-Down-Converter, der aus der Spannung eines 3S Lipos konstante 10V macht.
    Das Prinzip ist genauso wie bei @GBCPeter seiner Lipo-Box, nur dass wir halt nicht alles in einer Box haben, sondern die Elektronik "offen" rum liegt und wir auch Lipos mit einer höheren Kapazität verwenden können (natürlich je nach Bauraum). Das resultiert natürlich in längerem Fahrspaß.

    Das ganze sieht aktuell in etwa so aus :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    der Step-Down-Converter schafft im Dauerbetrieb 3A und als Spitzenlast für 5 Sekunden auch mal 5A. Ich habe den Spannungsregler nun schon mehrmals mit 2 Buggymotoren im 24h-Renner von Lego probiert und auch im Trophy-Truck und das hat er ohne Probleme überstanden.
    Und auch die 4 Buggymotoren in @Rueffi seinem umgebauten Chrion hat er ganz gut überstanden, auch wenn er etwas wärmer wurde.

    Momentan schaut es noch nicht ganz so schön aus, aber ich schaue gerade ob man da was mit Plasti-Dip, Schrumpfschlauch oder 3D-Druckgehäuse machen kann.

    Zusätzlich würde ich dann natürlich noch einen Lipo-Wächter empfehlen, der vor zu gerinnger Lipo-Spannung warnt. Dieser wird jedoch direkt an den Balancer-Anschluss des Lipo's gesteckt.

    Ich bin gerade noch etwas am verhandeln und recherchieren, aber so eine offene Lösung - ohne Gehäuse - könnte man evtl. schon für unter 10€ inkl. Lipowächter anbieten. Natürlich ohne Lipo, ohne Lipo Checker und ohne Ladegerät. Lipos und Lipo Checker (wird nur einmal benötigt) gibt es jeweils um die 10€.

    Meine Frage ist aber, ob für so eine "offene" Lösung überhaupt bedarf besteht oder ihr lieber Peter's Lipo-Box verwendet oder generell ein geschlossenes System - einfach all in one wie Buwizz oder die Lego-Lipo Box.
     
    Multi1969, Hersbrucker, Enesco und 5 anderen gefällt das.
  2. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. Aug. 2016
    Beiträge:
    2.217
    Geschlecht:
    männlich
    also ich hätte da schon Interesse dran :biggrin: ich würde aber den Step-Down-Converter in ein Gehäuse packen eventuell mal mit effe reden und vllt was über shapeways drucken lassen.
     
    Dreffi und mick29 gefällt das.
  3. GBCPeter

    GBCPeter Herr der Bälle Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21. Apr. 2012
    Beiträge:
    2.505
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Sebastian
    meine Box spricht ja auch ein ganz anderes Klientel mit an, nämlich auch die, die nur ihre Akku-Box tauschen wollen ( Sprich Otto-Normal oder Baukasten User ). Die einfach nur ein bisschen mehr Power haben möchten. Wenn ein Modell gebaut wird was nicht von der Stange kommt, kann durchaus deine Lösung zum Einsatz kommen. Da der Platz dafür ja geplant werden kann. So haben beide Systeme eine Daseinsberechtigung. Da die technische Grundlage ja die gleiche ist.
    Aus Sicherheitsgründen würde ich dir empfehlen dein System mindestens mit einem Schrumpfschlauch auszurüsten ( Kurzschlußgefahr wenn es mit einem Metallteil in Berührung kommen sollte).
    Gerade bei größeren Lipos zu empfehlen, sonst hat man unter Umständen ein Schweißgerät im Modell.

    mfg GBCPeter
     
    carver0510 und Dreffi gefällt das.
  4. Dreffi

    Dreffi Urgestein

    Registriert seit:
    15. Juli 2014
    Beiträge:
    1.200
    Für mich liegt der große Vorteil von LiPos in der kleineren Größe und dem geringeren Gewicht. Eine Alternative zur normalen Lego-LiPo-Box wäre mir da am liebsten.

    Also am besten eine Mischung aus BuWizz (klein, power) und Lego-LiPo-Box (nur Stromquelle).

    Das schafft einfach ordentlich Platz im Modell, verringert das Gewicht ungemein und kann ohne Weiteres mit den normalen IR-Empfängern weiter betrieben werden.

    Wichtig für mich wäre: so simpel wie möglich. Also muss das Teil im eingebauten Zustand im Modell einschaltbar sein und sollte dort auch über eine Ladebuchse geladen werden können.

    Eine Lösung mit losem Akku und getrennter Steuerung erfordert idR wieder eine Verkleidung aus Lego.
    Dann vielleicht doch eher ein Gehäuse von Shapeways in Kleinserie.
     
  5. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    2.411
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Krumbach
    Interesse hätte ich am liebsten aber mit nem bequemen an/aus Schalter damit man nicht dauernd stöpseln muss dann kann man die Karre halt auch einfach mal stehen lassen;)
    vllt einstellbare Spannung? dann könnte man z.B. die ganzen Rennwägen auch mit bissl mehr Spannung versorgen;)
     
  6. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. Aug. 2014
    Beiträge:
    2.918
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
    Ganz klar offene Lösung da einfach individueller Einbaubar. Ein/ Aus Schalter wäre cool.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2018
  7. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    9.149
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Was wäre so schlecht an noppen?
     
  8. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. Aug. 2016
    Beiträge:
    2.217
    Geschlecht:
    männlich
    Für mich nichts fände es gut so klein wie möglich und oben und unten Noppen
     
    Dreffi gefällt das.
  9. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    864
    Also ich finde den Einwand von Auri und Peter mehr als berechtigt und denke auch, dass zumindest Schrumpfschlauch um die Platine muss!

    Ich habe mir auch schon ein Gehäuse überlegt. Das kann ich mir mal im CAD aufreisen und vielleicht würde Effe dann mal drüber schauen :)

    Und auch die Idee mit Ein/Aus Schalter finde ich sehr cool! Da habe ich noch gar nicht dran gedacht. Aber durchaus sinnvoll.

    Bezüglich einstellbarer Spannung: Das ist sie mit Poti ja eh schon. Aber wenn man an Buwizz denkt, muss man sich eine eigene Platine vorstellen und das müsste man erst mal entwickeln.
    Genauso dass man alles über nur einen Stecker macht ... da müsstest du eine Ladeautomatik auf die Platine integrieren. Das macht es alles sehr teuer ... vor allem müsste man das alles erst entwickeln.

    Ich finde auch Dreffis wunsch super! Das wäre echt cool und würde ich auch bevorzugen, aber ich sehe da aktuell das Problem, dass du erst mal eine passende Platine entwickeln müsstest ... und da habe ich kaum Erfahrung.

    Aber meine Idee wäre es, dass maneinfache Komponenten „von der Stange“ Lego Kompatibel macht.

    Und wegen Gehäuse: Dank 3D Druck ist man ja relativ flexibel was die Wünsche und Form angeht und kann die ja sogar individuell anbieten oder zumindest verachiedene Varianten
     
    AdamL und mick29 gefällt das.
  10. mick29

    mick29 Urgestein

    Registriert seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    2.411
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Krumbach
    poti reicht vollkommen hab den nur übersehen:good:
     
  11. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    864
    Und bezüglich 3D-Druck: bin da gerade dabei mir einen eigenen zu besorgen. Könnte dann alles aus einer Hand anbieten :)
     
  12. Hersbrucker

    Hersbrucker Nachtportier

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    1.550
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hersbruck
    JAAAAA :clap::clap:
    Bitte, ich will diesen ganzen AAA Müll aus meinen Zügen raus haben.
    Ich wäre dabei, wäre evtl. auch praktisch, wenn das gleich fürs neue System passen würde :cool1:
    Denke ich würde dann umrüsten von dem IR weg.
     
    Enesco gefällt das.
  13. Enesco

    Enesco Meister

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.560
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
  14. HDGamer2424

    HDGamer2424 Endlich 18

    Registriert seit:
    01. Sep. 2016
    Beiträge:
    3.172
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Also ich hefte meine Spannungswandler einfach mittels Klettband mit Klebeband hinten drauf einfach in die Modelle. Hält super.

    Mein Drucker kam vorgestern, nur leider der falsche Bausatz, bei dem schon Teile kaputt sind und nun hab ich voll ärger mit dem Verkäufer, weil dieser den wohl nicht mehr zurück nehmen will... (Paypal Käuferschutz ftw)
     
  15. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    864
    Hallo zusammen,

    also danke schon mal für euer Feedback! Das hilft mir schon sehr weiter!

    Am Samstag kam der Schrumpfschlauch, da werde ich es erst mal testen wie das dann aussieht. Ich habe mich auch schon etwas bezüglich On/Off Taster umgeschaut. Mir würde eine Mikroswitch am besten gefallen, die halten aber meist zu wenig aus. Es gibt dann welche, die das ganze aushalten, aber die sind riesig. Ich werde mich hier noch weiter umschauen ... vielleicht finde ich ja noch was =)+

    Ich habe dann noch nach Magnetschaltern geschaut (Reed-Schalter). Habe aber nur welche bis 1A gefunden. Wären aber interessant, weil man die versteckt anbringen und dann mittels Magnet Ein- und Ausschalten könnte.
     
    HDGamer2424 und Rueffi gefällt das.
  16. GBCPeter

    GBCPeter Herr der Bälle Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21. Apr. 2012
    Beiträge:
    2.505
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Sebastian
    Schalter und Baugröße, ein leidiges Thema sobald etwas größere Ströme fließen werden die sowas von groß und unhandlich. Habe selbst bis Dato auch noch nichts gefunden was passen würde und ins Raster der Noppen passt.

    mfg GBCPeter
     
  17. HDGamer2424

    HDGamer2424 Endlich 18

    Registriert seit:
    01. Sep. 2016
    Beiträge:
    3.172
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Also ich hab da mal eben *hust*2h*hust* ne kleine Box gebastelt, dort passt ein LM 2596 Spannungswandler rein, dieser wird mit zwei M2 Schräubchen fixiert. Zum ein und ausschalten wird in die Seite dieser Schalter eingepresst. Ebenso kann man die Led nach aßen führen, dazu kommt eine 3mm Led der gewünschten Farbe zum Einsatz.

    Einziger Nachteil an dem Spannungswandler: Bei 11,5V ist Vmax 10V, weil der Spannungswandler nur ein step-down Modell ist und kein step-up-step-down Modell ist.

    Ich hab mir nur mal 10 Stück für recht günstig bestellt, nur hätte ich das vorher gewusst, dann hätt ich se nicht bestellt, weil im Endeffekt könnte ich den Lipo auch einfach so an den Sbrick anstecken.. :D

    Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, noppen oben und Unten ein zu modellieren, ebenso Technic pinholes sind kein Problem. (Ein Deckel natürlich auch, den habe ich zu demonstrationszwecken nicht gemacht)

    Sebastian, ich kann dir gern mein CAD-können zur Verfügung stellen.

    Den richtigen Drucker hab ich nun bestellt (obwohl der falsche noch nicht mal weg ist) und könnte daher das prototyping auch selbst machen.

    Edit: Gut dass einen Fusion 360 daran erinnert, bevor man das Fenster schließt, abzuspeichern.. :facepalm::D
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2018
    carver0510 und mick29 gefällt das.
  18. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    864
    Hi Julian,

    Mein Drucker ist heute auch bestellt ;)

    Deine Idee finde ich gut. Hab auch schon im CAD gebastelt aber meine sieht noch nicht so gut aus wie deine, bei mir waren es aber auch nur 30 Minuten :D
    Wenn du willst, dann kannst du mir gerne die Datei schicken am am Besten als Step :)

    Habe aktuell um die 50 Platinen auf halde hihi. Wie du schon gesagt hast: Die Teile sind nicht teuer. Aber wenn du Filament und Druckzeit mit einrechnest, wirds halt immer teuerer.

    Ich würde deshalb eine Low Budget Variante mit Schrumpfschlauch, eine mit kleiner Box und eine Variante mit Box und Schalter anbieten wollen.

    Bezüglich dem Step Down Converter:
    Du könntest auch eine höhere Spannung einstellen, jedoch vernichtet er immer mindestens 1V. Das Problem ist, dass du theoretisch den Lipo direkt anschließen könntest, aber dieser hat im vollen Zustand über 12V und z.B. der sBrick nur für max. 12V ausgelegt ist. Vermutlich wird er auch mit über 12 V arbeiten, dass will ich aber nicht riskieren. Aktuell arbeiten mit 10V super! Und man muss auch bedenken, dass bei den motoren mit steigender Spannung auch die Stromaufnahme (= benötige A(mpere)) steigt und somit der sBrick auch schneller an seine 3A grenze kommt.

    Und noch eine Frage: hast du eine Studenten / Schüler Lizenz fürs Fusion? Hab mir mal die Preise angeschauf und bin da erst mal vom Stuhl gefallen. Hab aktuell ein anderes CAD, aber ich bin für jede Tipp dankbar :)
     
    HDGamer2424 gefällt das.
  19. HDGamer2424

    HDGamer2424 Endlich 18

    Registriert seit:
    01. Sep. 2016
    Beiträge:
    3.172
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Was hast du denn für einen Drucker bestellt? Vielleicht haben wir sogar beide den Anet A8? :)

    50 Platinen.. :shock::shock:

    Ich würde dir gerne eine "maßgeschneiderte" Box basteln, aber dazu bräuchte ich die genauen Maße der Platine, Löcher, Abstände usw.. (Oder ein Scan mit Lineal daneben geht auch)

    Ja, das ist eben das Problem.. Der kann die Spannung nicht konstant halten, sondern hat eben diesen Abfall, was dann auch dazu führt, dass die Spannung immer viel niedriger ist, als die des LiPo'... :/

    Ist es nicht eher so, dass mit einer höheren Spannung der Strom sinkt? Denn die Leistung bleibt ja gleich..

    Hehe, setz dich mal erst wieder auf den Stuhl ;) Richtig geraten.. Das Programm wäre sonst echt unbezahlbar, aber nur mit dem komme ich zurecht... Ist aber auch ein Phänomen, dass ich mit einem kostenlosen CAD Programm überhaupt nicht klar komme, und mit einem der teuersten CAD Programmen komm ich subba zurecht.. verrückt :D
     
  20. Hersbrucker

    Hersbrucker Nachtportier

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    1.550
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hersbruck
    Kurze Zwischenfrage, weil immer der Sbrick angesprochen wird.
    Eine normale Nutzung mit den Originalen Lego Motoren ist bei eurer Variante dann nicht geplant?
    Weil ich ja gerne meine Züge je mit so nem Akku ausstatten möchte anstatt der AAA-Batteriebox.
     
  1. [Custom] - Adapter 3S Lipo zu PF-Kabel
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden