Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Mining Truck WTW220E

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von Muldepirat, 25. Dezember 2016.

  1. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
  2. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.935
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Wieso wird se kein problem?
     
  3. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    Weil Du die Lenkung hier schon eingestellt hast und ich sie schon mal testweise nachgebaut habe
    .
     
  4. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.935
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Was hat der 42024 damit zu tun?
     
  5. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    [​IMG]

    Dieses Fahrwerk um eine Achse erweitert und die Lenkung entsprechend angepasst. Schon ist das Fahrwerk fertig
     
  6. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.935
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    du meinst das komplettchassis, also den 5achser, um die letzte achse kürzen
     

    Anhänge:

  7. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    Genau.
    Da er eine Allradlenkung läßt es sich so am besten umsetzen.
    Man muß ja nicht alles neu erfinden.

    Als Antrieb würde ich zwischen die Räder von jedem Drehgestell einen M Motor setzen.

    Ich kann mit den Unimogreifen arbeiten und habe keine großen Probleme mit den Proportionen.

    Das einzige was mir noch etwas Kopfzerbrechen bereitet sind die Hubzylinder für die Kippmulde. Da die Lego La`s zu kurz sind , bin ich am überlegen La`s von Drittanbietern oder einen Zahnstangenantrieb zu verwenden.
     
  8. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.935
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Wolf_Zipp gefällt das.
  9. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    Nach einer langen Pause geht es jetzt hier weiter.
    Die ersten Skizzen sind fertig und auch die ersten Achs Pods.
    In anbetracht der Größe 75 cm lang und 36 cm breit wird es eine Materialschlacht .


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    Die Pods sind soweit fertig und der Rahmen nimmt Form an. Es fehlen noch vier Felgen, die werden aber in den nächsten Tagen eintreffen.
    Von den Proportionen stimmt der Achsabstand , so daß ich auch eine provisorische Mulde bauen und mich um die Lenkung kümmern kann.
    Das größte Kopfzerbrechen bereitet mir noch der Kippmechanismus der Mulde.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  11. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.935
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    willst nicht lieber erstmal das lenkgestänge machen?
     
    mick29 gefällt das.
  12. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    Würde ich schon gerne , muß aber erst einmal Inventur machen, da auch bei mir langsam verschiedene Teile knapp werden oder schon alle sind.
    Denn nicht nur das Lernkgestäne muß gebaut werden, der Rahmen ist auch noch nicht steif genug.

    So die Probemulde ist fertig, muß aber noch zwei Noppen breiter werden. Da ich zum Schluß keinen Harlekin haben will, muß erste einmal eine Menge an gelben Steinen rangeschafft werden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Beiträge:
    1.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Hi Christian

    hier mein 8 Achser zum Vergleich , auch LA gelenkt :

    [​IMG]IMG_20180330_131845 by Wolf Zipp, auf Flickr



    Hast du Differentiale in den Achsen ? bei den großen Radabständen legen die ziemlich unterschiedliche Wege zurück .

    Die genaue Lenkgeometrie muss man schon austüfteln , ich hab es anfangs auch unterschätzt .

    Willst du schon mal einen passenden Muldenkipper für den Sommer haben ?
     
  14. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.935
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    wenn er die achsen von meinem 5achser benutzt hat er diffs drinne, aber die drehzahlunterschiede werden eh von den motoren aufgefangen. jedes Radpaar hat ja seinen eigenen motor
     
    Wolf_Zipp gefällt das.
  15. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    Hallo Wolf.
    Ja ich habe Differenziale mit den entsprechenden Untersetzungen drin.
    Die Mechanik der Lenkung ist fertig.
    Die Lenkgeometrie macht mir nicht die größte Sorge. Die größten Probleme bereitet der Kippmechanismus der Mulde.
    Ein La hebt ungefähr 1,5 kg. Aber die 4 cm die ein LA nur ungfähr ausfährt sind zu wenig. Wenn ich aber zwei LAs längs verbinde
    Habe ich wegen der Lenkung unter dem Chassi zu wenig Platz.
    Ich werde mich wohl für 4 Las mit einem Hebelmechanismus entscheiden.
    Das heißt aber auch, das die Aufnahmen der Las im Rahmen besonders stabil werden müssen.
    Den Rahmen habe ich schon verstärkt, aber ob das reicht Muß sich erst einmal noch zeigen.
     
  16. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Beiträge:
    1.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Hallo Christian
    Ich hebe mit 2 LA´s 8,6 kg, ich hab gelesen, das die bis 5 kg heben können.
    4 LA für die große Mulde sind sicher kein Fehler.
    oder man baut sich selber einen mit Zahnstangen , oder mit den neuen Ausschüben vom Arocs.
     
    mick29 und Muldepirat gefällt das.
  17. Muldepirat

    Muldepirat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2013
    Beiträge:
    299
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Voigtshain
    8kg aber mit einer entsprechenden Untersetzung

    Hat jemand Erfahrung mit dem L12 vom Robotshop?
    Er hat ca. 10 cm Hubhöhe.
    Kostet aber auch ne Stange Geld vor allem wenn man zwei davon braucht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2019 um 11:32 Uhr
  18. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Beiträge:
    1.036
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Du meinst den Actuonix ehemals Firgelli für EV3 ?
    Ich habe 2 davon. Die sind mit 25 N angegeben = 2,5 kg.
    Im Datenblatt steht max. 23 N. Rücklauflast 80 N ( Getriebeoption 100 ). Meiner Erfahrung nach ist die Rücklauflast kleiner , aber bei einem Kipper würde das ja keine Rolle spielen .
    Man braucht dazu noch ein Adapterkabel EV3 / PF ; das kann man nicht mehr fertig kaufen .
    Ich wollte damals einen Kranarm damit heben , dafür ist der ungeeignet !
     
  19. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.935
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    das einfachste wäre wohl den aktuator selbst zu bauen. Flaschenzüge und Zahnstangen sind jetzt kein hexenwerk.
     
  20. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    2.651
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Falls ein Adapterkabel benötigt wird, ich erkläre mich für die Fertigung, falls ein paar benötigt werden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden