• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Huwi kann auch Noppen...

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Das war eine Reaktion von Lego auf die Ferrari-Strategie von gestern in Budapest. Der Bracket symbolisiert den "Mantel des Schweigens". Vielleicht ist dies auch ein Indiz dafür, dass sich Ferrari jetzt erstmal einschließt und nachdenkt. Die Frage ist nur: Wusste dies Lego tatsächlich schon früher? Mysteriös...
 

5zu6

Mitglied
Registriert
20 März 2022
Beiträge
220
Aber ich verteidige mal Lego: ich nehme an (ich hab das Set nicht), das noch mehr von diesen 1x1 Platten mit Logo verbaut werden und Lego in diesen Set damit nur eine Sorte 1x1 Platte in Rot drin haben wollte, also alle mit Logo.
Und das ist durchaus sinnvoll:
Bei Lego gibt es recht klar definierte Regeln über je nach Altergruppe geeigneten Unterschieden. In einem Set ab 6 Jahren wird aus diesem Grund nicht gleichzeitig eine hellgraue und eine dunkelgraue 1x2-Platte verbaut. Eine rote 1x1 mit und ohne Aufdruck sind ja noch weniger sicher zu erkennen. Solche Regeln sind nachvollziehbar, aber Mitverursacher der berüchtigten "Farbseuche". Zudem gilt es auch, die Zahl der Lots in einem Set möglichst niedrig zu halten. BTW(1): Bitte auch bei den Steineboxen durchziehen. Wie wäre es mit einem Set mit 1000 Steinen, aber nur einem Lot ;-)

BTW(2): Noch schlimmer wird es bei 18+ Sets sein, die sich z.B. an Fans eines Films, einer Serie oder eines Fahrzeugs richten, die ggf. über keinerlei Lego-Erfahrung verfügen, Auch diese wollen ein positives Bauerlebnis haben.

Solche Überlegungen sind für mich durchaus ein gewichtiger Teil des Qualitätsempfindens gegenüber dem Produkt.
 

Baumel83

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
142
Bei Lego gibt es recht klar definierte Regeln...

Wenn ist das eine neue Regel, denn bei den Modellen von 2019 und 2020 war das noch nicht der Fall:

f1.pngf2.png

Wüsste aber gerne, wo das herkommt, denn jedes Set wird zwar ausgiebig von Lego-Mitarbeitern getestet, aber die kennen sich aus und verwechseln sicher nicht zwei Teile.

Ferrari hat vermutlich nur einen aufgebauten Prototyp mit neuen Teilen aus dem 3-Drucker bekommen bzw. Bilder davon und danach nichts mehr zu sagen, denn sonst müsste man ein paar Wochen vor dem geplanten Release noch tausend Kleinigkeiten ändern.

Und an dänischen Schulen werden zwar Bauanleitung und Spielspaß getestet, aber ich denke auch da wird man maximal ein Ausrufezeichen hinzufügen und vielleicht den Preis noch anpassen. Die bekommen die Sets ja sicher so spät wie möglich, damit keine Bilder veröffentlicht werden.
 

5zu6

Mitglied
Registriert
20 März 2022
Beiträge
220
Und an dänischen Schulen werden zwar Bauanleitung und Spielspaß getestet, aber ich denke auch da wird man maximal ein Ausrufezeichen hinzufügen und vielleicht den Preis noch anpassen. Die bekommen die Sets ja sicher so spät wie möglich, damit keine Bilder veröffentlicht werden.
Auch beim testen mit bereits veröffentlichten Sets wird man Erkenntnisse gewinnen, welche Altersgruppe mit welchen Bauschritten noch eher Schwierigkeiten hat. Z.B. Unterschiede in Farbe und Form erkennen oder aufbringen der erforderlichen Anpresskraft.

Ggf. verwendet man auch Sets, die gezielt über verschiedene Varianten von Teilen und Anleitung ausgestattet sind. Beim anschließenden Abgleich zwischen "Soll" und "Ist" lässt sich auch erkennen, was besonders häufig falsch gemacht wurde.
 

Same-1974

Urgestein
Registriert
6 Nov. 2015
Beiträge
1.074
Wie schnell ist so eine 1x1 mit Druck im Staubsauger verschwunden? sehr schnell. Ich finde es richtig. Und Mocer können sich drüber freuen und müssen die Steinchen nicht kaufen.
 

HUWI

Papa Schlumpf
Registriert
8 Jan. 2018
Beiträge
4.317
Ort
Bochum
Ihr versteht meinen Ansatz nicht.
Ich fühle mich verarscht, weil hier bewiesen wird, dass es ganz einfach ist Teile zu bedrucken, so einfach, dass man damit um sich werfen kann.
Und anderswo, wie zum Beispiel bei dem Toyota Supra kommen dann für die Scheinwerfer wieder nur Sticker zum Einsatz.
 

merhof

Trecker-Aushecker
Registriert
30 Dez. 2017
Beiträge
1.382
Ort
Waldeck-Sachsenhausen
Ihr versteht meinen Ansatz nicht.
Hm, könnte ja sein, das Aston Martin oder "James Bond" Wert darauf legt, möglichst keine Aufkleber zu verwenden und es den anderen (Toyota) egal ist. Wenns egal ist, wird LEGO auf die für sie sicher günstigste Variante (Aufkleber) zurückgreifen. Könnte ja sein...

Ansosnten hast Du recht @HUWI
 

JuRoKi

Stammuser
Registriert
23 Mai 2021
Beiträge
350
Also bei meinen Autos wimmelt es inzwischen nur so von Stickern :biggrin:.
Was aber vor allem daran liegt dass es Rennwagen sind.
Lichter würde ich aber immer wenn möglich baulich lösen oder drucken.
Denn das sieht mit Stickern leider total blöde aus, Sorry.
Denn die Sticker sind ja immer etwas kleiner als das Bauteil und wenn wie beim Toyota die Lichter jeweils über 3 Teile gehen, ist das geklebt immer schlecht, egal wie genau man arbeitet.
So sehe ich das noch mehr bei den 18+ Sets.
Denn da ist die Stickerflut für das komplette Branding und die Identität des Modells verantwortlich.
Ich schaffe es in 8W ohne Sticker die Identität zu schaffen und das geht bei 1:8 nicht?
 

Feanor

Mitglied
Registriert
4 März 2018
Beiträge
123
Hi,

Ihr versteht meinen Ansatz nicht.
Ich fühle mich verarscht, weil hier bewiesen wird, dass es ganz einfach ist Teile zu bedrucken, so einfach, dass man damit um sich werfen kann.
Und anderswo, wie zum Beispiel bei dem Toyota Supra kommen dann für die Scheinwerfer wieder nur Sticker zum Einsatz.
Ich denke eine 1x1er Platte mit dem Ferrari Logo drauf läßt sich auch in mehreren kommenden Ferrari-Modellen unterbringen. Lego hat die Ferrari Lizenz ja quasi auf Dauer gepachtet, und es gibt kaum eine Speedchampion Welle ohne das italienische Pferd.
Ein Scheinwerferprint von nem Toyota Supra läßt sich halt nur bei nem Toyota Supra verwenden…

Ich für meinen Teil finde diese Sticker Diskussionen so ermüdend, und hab schon lang meinen Frieden damit gemacht. Zu Hinterfragen warum welche Sets Prints und welche dann Sticker oder beides bekommen ist reine Wahrsagerei (und das ist, wie wir von Professor McGonagall wissen, ein äußerst ungenauer Zweig der Magie)….
Ich denke (um doch noch etwas Wahrsagerei zu machen) es gibt eine gewiße Printkapazität, und die Designer der einzelnen Franchises dürfen sich darum kloppen, wer wieviele Prints bekommt…

lg

Andreas
 

Baumel83

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
142
Ich denke (um doch noch etwas Wahrsagerei zu machen) es gibt eine gewiße Printkapazität, und die Designer der einzelnen Franchises dürfen sich darum kloppen, wer wieviele Prints bekommt…
Die BrickHeadz z.B. haben prinzipiell keine Aufkleber und die Teile kommen meistens nur in einem (z.B. die Nase von Voldemort, die Flügel von Hedwig oder das Wappen auf Harrys Umhang) oder zwei Sets vor (z.B. der Schal von Harry und Ron). Kapazität scheint also weniger das Problem und die 41651 z.B. ist mit 14,99 € UVP für 180 Teile (davon 10 bedruckt) oder 8,32 ct/Teil nicht einmal sonderlich teuer.

Vermutlich sind diese Sets ähnlich wie die Funko-Wackelköpfe zum Sammeln gedacht, d.h. die werden auch viel von Personen gekauft, die mit Lego sonst nicht am Hut haben, und die Figuren dürften auch kaum für andere Projekte zerlegt werden.

Bei Technic-Modellen machen dann Aufkleber Sinn, weil die Käufer in der Regel genug Erfahrung haben diese korrekt anzubringen, und weil man ansonsten ein Dutzend bedruckte Paneele hätte, mit denen man kaum etwas anderes anfangen könnte.

Die Speed Champions wären dann entsprechend eher für Kinder zum Spielen gedacht und weniger zum Sammeln durch Erwachsene.
 
Oben