1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Ein Legobuch soll entstehen, jemand Lust dabei zu sein?

Dieses Thema im Forum "Lego Tipps und Tricks" wurde erstellt von LilaEule, 25. März 2013.

  1. LilaEule

    LilaEule Guest

    Moin,
    nachdem ich ewig hier nicht mehr aktiv war :S , melde ich mich nun mal wieder zu Wort. Seit längerem hatte ich schon die Idee ein eigenes Legobuch zu machen.

    Anfang des Jahres habe ich begonnen, die Idee umzusetzen.

    Es soll ein Buch hauptsächlich mit MOCs werden, aber auch ein Buch mit Tipps für Anfänger und Legowiederentdecker. Aber lest euch einfach mal das grobe Konzept durch. Kann sein das sich das ein oder andere wiederholt, aber ich wollte es so verständlich wie möglich schreiben.

    Thema des Buches:

    Das Hauptthema sollen MOCs sein. Einfach zum Anschauen und Anregungen holen. Als zusätzliches Kapitel könnte ich mir Bautipps/Bautricks vorstellen. Also wie baue ich eine Bank, einen Baum etc.. Oder aber wie wasche und entstaube ich Lego, wie könnte ich es sortieren, Legofarben deutsch/englisch, eine kurze / grobe Anleitung wie Bricklink funktioniert etc..

    Es sollen MOCs sein, die Spaß gemacht haben, der Turm, den der fünfjährige Sohn gebaut hat, die Winterlandschaft vom Papa an der er monatelang gesessen hat, ein kleines Diorama, das allererste MOC oder jemand möchte zeigen wie man Bäume, Straßen oder ein Wasserfall baut.

    Vielleicht findet sich auch jemand, der erklären mag, wie man einen Brickfilm dreht, was man mit Legotechnik alles anstellen kann. Man sollte einfach sehen, dass demjenigen Lego Spaß macht! Jede Idee, jeder Beitrag ist willkommen.

    Zunächst sei aber mal gesagt, mache ich dies alles in meiner Freizeit. Ich möchte mit diesem Buch kein Geld verdienen. Lego ist mein Hobby und wie schon geschrieben, liebe ich Bücher und finde die Bücher die es von Lego gibt auch nicht uninteressant, aber als ich damals anfing habe ich mich durch zahlreiche Internetseiten, Forenbeiträge geklickt, google zum qualmen gebracht... es hat mir ein Buch gefehlt mit „Anfängerwissen“, ein Buch in dem ich abends im Bett schmökern kann.

    Es soll ein internes Buch werden, für Leute die mitgewirkt haben oder einfach Interesse daran haben. Der Aufwand für ein öffentliches Buch ist extrem groß ist. Da es eine Menge an rechtlichen Sachen zu beachten gilt. Ich müsste laut eingeholten Informationen z.B. von allen Moccern, die mir Bilder zur Verfügung stellen, eine schriftliche Erlaubnis einholen, das die Bilder auch gedruckt werden dürfen (Recht am eigenen Bild/Idee)etc.. Bei einem internen Buch benötige ich dies nicht, lediglich das OK per Mail.

    Seitenaufbau:

    Sobald ein Moccer bereit ist, mir etwas zur Verfügung zu stellen, bringe ich Text und Bilder zusammen, sofern der Moccer dies nicht selber machen möchte.

    So stelle ich mir das vor:

    Ein Moccer hat bis zu vier Seiten zur Verfügung (Ausnahmen bestätigen die Regel! Meisterschnorrer wird z.B. mit seiner Villa dabei sein wie ich soeben erfahren habe und da reichen vier Seiten nicht aus)

    Es kann ein einziges MOC sein, was im Detail fotografiert wurde, es kann eine Stadtszene sein oder aber der Aufbau eines Baumes etc..

    Hinzu ein Text. Der Moccer kann sich vorstellen (mit Bild oder ohne), etwas über sich erzählen (z.B. Alter, wie er zu Lego gekommen ist), über sein MOC (Baudauer, der Anlass für den Bau (Wettbewerb, Hochzeit) Anzahl der Steine, Besonderheiten beim Bau (z.B. Schwierigkeiten einen bestimmten Stein zu bekommen). Es sollte kein ewig langer Text werden, sondern einfach kurze Infos.

    Wenn man mir die Bilder und die Infos schickt, werde ich alles in eine Form bringen, so wie es mir vorstellen könnte. Sobald die Seite(n) fertig ist (sind) schicke ich sie dem Moccer per Mail. Dieser kann sie sich ansehen und sein OK geben oder aber etwas ändern bzw. Änderungswünsche mitteilen, solange bis er sein vollkommenes OK gibt.

    Wenn dann, nach meiner Meinung das Buch irgendwann als pdf Datei fertig ist, werde ich mich um eine Druckvariante kümmern. Zunächst könnte ich mir dann vorstellen, ein Probebuch drucken zu lassen. Davon mache ich dann Fotos und präsentiere diese im Forum. Jeder der dann Interesse hat kann ein Exemplar bestellen. Wobei dann der Preis von der Menge abhängig ist. Oder aber es findet sich ein Sponsor, der eine Seite oder so im Buch bekommt und der uns das Drucken finanziert... aber das dauert noch da man erst mal etwas haben muss, was gedruckt werden kann.

    So nun genug geplaudert und euch zugetextet :Sleeping: ...wenn ihr Fragen, Anregungen, Ideen, Kritik oder sonst was loswerden wollt, nur raus damit, ich bin für alles offen.

    Ich habe auch extra eine Mailadresse eingerichtet. Sie lautet

    Legobuch@gmx.de

    aber natürlich könnt ihr mich auch hier anschreiben.

    Gruß Saskia

    PS: Es gibt auch bereits ein Beispiel, was ich euch per Mail senden kann, damit ihr wisst wie es ungefähr aussehen wird.
     
  2. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.048
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Hi Saskia

    Wie bereits in mehreren PN´s geschrieben finde ich die Idee sehr geil und freue mich ein Teil davon zu werden.

    Was ich als direkte Anregung hier nochmal schreibe:

    - Bautechniken allgemein
    - SNOT Techniken


    Wie bereits erwähnt, fange ich in den nächsten Tagen an einen Bericht über mein Großprojekt zu schreiben (auch wenns kein MOC ist).
    Genehmigungen sind eingeholt und der ersteller der Villa freut sich, dass eines seiner Modelle in diesem Zusammenhang verwendung findet.

    Schöne Grüße

    René
     
  3. LilaEule

    LilaEule Guest

    Moin,

    Anregungen sind immer willkommen :)

    Wer sich mit SNOT Techniken auskennt, also melden. Momentan habe ich z.B. noch null Ahnung was das ist :wacko: aber ich lerne gerne dazu

    Was deinen Beitrag angeht lieber René so ist es zwar kein MOC aber eben doch ein sehr interessant Projekt was in das Buch mit hinein muß und worauf ich mich persönlich etwas freue :rolleyes:

    Gruß Saskia
     
  4. Bob Bongo

    Bob Bongo Urgestein

    Registriert seit:
    08. Feb. 2012
    Beiträge:
    1.376
    Hui,

    das ist aber ein ehrgeiziges Projekt.
    Ich bin sehr gespannt auf den weiteren Verlauf und drücke dir ganz fest die Daumen.
     
  5. LilaEule

    LilaEule Guest

    Moin Bob Bongo,

    danke dir fürs Daumen drücken. Bin selber ein bißchen gespannt was am Ende rauskommt :D

    Werde ab und an mal hier Bericht erstatten
     
  6. Darkstone

    Darkstone Stammuser

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    514
    Die Idee gefällt mir sehr gut, wobei ich es schade finde, dass es nur eine "interne" Veröffentlichung werden soll.

    Was spricht denn gegen eine Veröffentlichung? Für das Buch würde sich doch das Thema Book on Demand anbieten um keine große Auflage auf Halde produzieren zu müssen.

    Ich selber werde wohl mangels Zeit keinen Beitrag leisten können, würde es mir aber gerne zulegen.
     
  7. LilaEule

    LilaEule Guest

    Hi,

    also intern erstmal nur wegen zahlreicher rechtlichen Sachen (habe mich da bei einem Anwalt schlau gemacht). Recht am eigenen Bild, Recht am geistigen Eigentum, ich müsste Lego um Genehmigung bitten wenn deren Name (und das bleibt nicht aus) im Buch erscheint etc..

    Wenn ich das ganze aber intern, also für Leute im Forum mache, ist das alles nicht so dramatisch, zumal ich mich daran ja auch nicht bereichere, sondern am Ende diejenigen die solch ein Buch haben wollen nur die Unkosten haben die wirklich anfallen. Mit Book on Demand oder so habe ich mich noch nicht beschäftigt, jetzt muß erstmal der Inhalt für das Buch her. Aber danke für den Tip und auch wenn du keinen Beitrag leisten kannst, hindert es dich am Ende nicht auch ein Exemplar zu bekommen ;)

    Gruß Saskia
     
  8. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    8.193
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    ich wäre bereit meinen unimog beizusteuern, da er die grenze zwischen technic und model team streift. aber reines technic würde ich aus dem buch rauslassen, denn wenn ich mit bautechniken anfange, geht da das halbe buch drauf. behandle normales lego, creator und sachen die mehr auf knöpfe als auf pins setzen.
     
  9. LilaEule

    LilaEule Guest

    Hi,

    der Unimog ist notiert ;)

    Technik behandeln wir dann irgendwann in einem zweiten Buch :D

    Gruß
     
  10. Steindrucker

    Steindrucker Custom Experte

    Registriert seit:
    20. Feb. 2012
    Beiträge:
    1.436
    Geschlecht:
    männlich
    HI
    als erstes empfehle ich dir folgendes
    Klick [​IMG]
    was da alles drin ist *Wahnsinn*

    vieleicht kann ich auch was beisteuern von meiner Mondlandschaft klick
    oder von gravierten/bedruckten Steinen
    lg
    Harry
     
  11. Ich koennte auch einiges an Bildmaterial beisteuern. Quasi von den späten 80zigern bis mitte/ende 90ziger. Eine kleine Exkursion wie sih die Legosets entwickelt haben. Aber nur City betreffend

    via Tapatalk
     
  12. moctown

    moctown Der Architekt

    Registriert seit:
    22. Feb. 2012
    Beiträge:
    677
    Finde die Idee echt Klasse und ich würde auch sehr gerne Material zur Verfügung stellen! ^^

    Für einen ersten Eindruck hab' ich mir das Beispiel von Saskia schicken lassen, wodurch bereits einige Fragezeichen
    aus dem Weg geräumt werden konnten. Andererseits haben sich aber (auch unabhängig von dem Beispiel) wieder
    neue Fragen aufgetan, die ich hier einfach mal frei raus formuliere:

    1.)
    Gibt's ein grobes Zeitraster für dieses Projekt?

    2.)
    Ist jeder, der Beiträge (Bilder & Texte) liefert selbst verantwortlich bzw. zuständig für das Layout seiner Seite(n)
    oder gibt's da jemand, der alles arrangiert und es letztlich wie aus einem Guss aussehen lässt?

    3.)
    Wieviel "Platz" (Seiten) sollen/werden für potentielle Beiträge zur Verfügung stehen?

    4.)
    Kann man dieses Projekt (abgesehen von eigenen Beiträgen) sonst noch irgendwie unterstützen?

    Ziehe meinen Hut vor diesem Vorhaben und wünsche jetzt schon gutes Gelingen! :thumbup:

    So long,

    Jens
     
  13. LilaEule

    LilaEule Guest

    Moin,

    dann will ich mal bemühen die Fragen zu beantworten:

    zu 1. ein Zeitraster habe ich nicht. Da ich das Projekt in meiner Freizeit mache und keinen Abgabetermin habe. Es kommt auch darauf an, wie schnell ich die Beiträge zusammen bekomme. Momentan haben wir nur ein PC zuhause und mein Mann arbeitet auch oft und viel dran. Im Mai sind dann Ferien und da denke ich schaffe ich eine ganze Menge.

    zu 2. Die Frage habe ich mir am Anfang auch gestellt. Aber bisher hat sich niemand gefunden, der selber seine Seiten kreiren will. Am Ende denke ich habe ich das letzte Wort, in welcher Reihenfolge etwas im Buch erscheint, also welches MOC zuerst oder doch erst die Bautipps. Aber es kann ja nur interessant sein, wenn auch mal jemand selber etwas gestaltet, auch ich lerne nicht aus und das ein oder andere ist vielleicht auch für mich noch unbekannt bzw auf solch eine Gestaltungsidee wäre ich nicht gekommen. Nicht nur im Bezug auf MOCs sonder auch was Beiträge angeht. Ich habe meinen Schreib- und Erklärungsstil, jemand anders erklärt es evtl besser oder einfacher, fomuliert es anders. Ich würde mich freuen wenn sich jemand finden würde, der auch selber etwas gestaltet!

    zu 3. Das kann man nicht beantworten, da es auf den jeweiligen Beitrag ankommt. Ich hatte MOCs bei denen reichte eine Seite, andere benötigten vier Seiten wegen Detailfotos die nicht unwichtig waren. Eine Bricklinkerkläung benötigt vielleicht drei Seiten aber wenn es um das Thema Lego waschen/säubern geht reicht eine Seite aus. Wie schon gesagt, kommt es auf den jeweiligen Beitrag an. Man sollte sich jedoch nicht in Detailfotos verrennen, die dann irgendwann langweilig werden.

    zu 4. Jemand der eigene Beiträge schreibt, fotografiert ist natürlich immer willkommen und auch gerade was Bautipps mit Fotos angeht eine Arbeitserleichterung für mich. Ich kann aber auch z.B. nicht alle Beiträge im Forum lesen und auch nicht alles von Lego kennen. SNOT-Technik kannte ich z.B. gar nicht, wird nun aber, dank des Hinweises, ein Beitrag im Buch werden. Also wenn jemand ein MOC sieht wobei er denk das ist eine Seite im Buch wert oder wenn jemand eine Idee hat was z.B. gerade für Anfänger wichtig ist zu wissen, immer her damit. Es wäre mir auch eine Hilfe, wenn sich jemand findet, der meine Artikel (wenn sie fertig sind) z.B. "Wie funktionier Bricklink" liest um zu sehen ob sie verständlich sind (von Rechtschreibung, Grammatik und Satzbau mal abgesehen :whistling: :wacko: ;) )

    Ich hoffe ich konnte die Fragen einigermaßen beantworten, wenn noch Fragen da sind oder etwas unverständlich ist, einfach melden

    Gruß Saskia
     
  14. Bob Bongo

    Bob Bongo Urgestein

    Registriert seit:
    08. Feb. 2012
    Beiträge:
    1.376
    Moin Saskia,

    ich könnte dir Hilfe beim Layout geben, da ich beruflich sowieso viel mit Adobe Indesign arbeite.

    Grüße Klaus
     
  15. Steindrucker

    Steindrucker Custom Experte

    Registriert seit:
    20. Feb. 2012
    Beiträge:
    1.436
    Geschlecht:
    männlich
    wir machen daraus schon eine 24 bändige Enzyklopädie :thumbsup:
     
  16. LilaEule

    LilaEule Guest

    Hi,

    danke dir Klaus, bisher habe ich mit Word gearbeitet. Hatte mir zahlreiche Programme im Netz angeschaut und auch teilweise ausprobiert, aber Word war für mich das beste. Aber gerne nehme ich deine Hilfe an. Hast du da eine Vorstellung? Ich weiß nicht mal was Adobe Indesign ist.

    Gruß Saskia

    Ach ja, was die 24 bändige Enzyklopädie angeht, das schaffen wir doch wohl locker soviel wie es zum Thema Lego gibt :thumbup:
     
  17. Bob Bongo

    Bob Bongo Urgestein

    Registriert seit:
    08. Feb. 2012
    Beiträge:
    1.376
    Hey Saskia,

    Indesign ist ein professionelles Programm zur Erstellung von Layouts für den Druck oder auch digitale Medien wie PDF.
     
  18. Miss Kyle

    Miss Kyle Urgestein

    Registriert seit:
    10. Feb. 2012
    Beiträge:
    765
    Würd ich auch stark empfehlen. Kostet allerdings ne Stange Geld, wenn man das anschafft. Vielleicht gibts ein ähnliches Freeware-Programm?
     
  19. Bob Bongo

    Bob Bongo Urgestein

    Registriert seit:
    08. Feb. 2012
    Beiträge:
    1.376
    Open Source Freeware > Scribus
     
  20. LilaEule

    LilaEule Guest

    Hi,

    danke dir :) habe mir das Program mal runtergeladen und werde es über die Ostertage mal ausprobieren, momentan sieht es noch sehr kompliziert aus.... aber mal schaun und herumexperimentieren ;)

    Liebe Gruß und schon mal schöne Ostertage
     
  1. Ein Legobuch soll entstehen, jemand Lust dabei zu sein?
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden