1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

[WIP] Kreiselschwader / Propellerantrieb und Fahrwerksfixierung (Hilfe!!!)

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von merhof, 17. Juni 2019.

  1. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    384
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    Hallo zusammen, auch wenn ich MInifg-Scale baue und eigentlich im "City / Hier und Heute"-Bereich unterwegs bin, hier mal eine Frage in die Technikrunde:

    Mein derzeitiges WIP-Modell ist ein Kreiselschwader;
    64491805_2412941405394181_8607448257452310528_n.jpg
    (noch zu groß, aber das Schema passt)

    Derzeit ist der Propeller nicht drehbar, da ich die horizontale Kreuzachse zur FIxierung des Fahrgestells unter dem Propeller brauche. Ohne FIxierung schlingert das Fahrwerk locker drauf los
    64713977_2263598827234136_4494716174713487360_n.jpg
    64210286_482840075857058_3839370801761484800_n.jpg

    Zum Problem:

    Ich hätte gerne, dass sich der Propeller in Arbeitsposition (also Fahrwerk am Boden) dreht, gleichzeitig aber das Fahrwerk durch die vertikale Achse oben über dem Propeller am Rahmen fest fixiert werden kann (schlingern ausgeschlossen). Dat geit nit..... (zumindest bei mir)

    Früher ging das so:
    64316442_2356814331229423_1355263487005163520_n.jpg

    ....links und rechts die Räder müsst Ihr Euch denken .... aber auch so schlingert das Fahrwerk, da ich oben keine Fixierung vornehmen kann / der Propeller soll sich ja drehen.
    64764255_301902817357394_4223346087819214848_n.jpg

    Mit einer Zahnradscheibe (oben links) an der vertikalen Achse gehts auch nicht, da ich an dieser Scheibe den Propeller nicht mehr anbauen kann / keine Befestigungsmöglichkeit.

    Das derzeit eingebaute Sechs-Eck-Teil für den Propelleraufbau hat zwar kein Pin- oder Achsloch, und so wie ich die Riemenscheibe befestigt hab, würde auch ein Zahnrad (3er mit Pin-Löchern) passen - aber dann würde dort wieder die vertikale Achse ein Fixieren am Rahmen verhindern
    64713977_2263598827234136_4494716174713487360_n.jpg


    Kennt sich ggf. Jemand mit den Teilen 990009 und 990010 aus; ich hab die bis dato noch nie gesehen...
    [​IMG]
    Damit könnte ggf. was gehen, zumal die Größe stimmen würde/könnte (ca. 3 hoch/breit) - doch mit meiner Nullahnung im Bereich Getriebe-/Wellen- und Achsen komm ich da auch nicht weiter, weil mir ja die Umsetzung auf die Radachse fehlt, die bei Bodenkontakt die Drehbewegung erzeugen muss/soll....

    Danke für Hilfe aus der Technik-Ecke......

    (PS: wenns in die City/Hier und Heute - Ecke soll, bitte verschieben - Danke)
     
    Sven gefällt das.
  2. Sven

    Sven Stammuser

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    482
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hallo Martin,

    ich habe zwar absolut keine Ahnung, wie dein Problem gelöst werden kann.
    Aber dank deines Beitrags habe ich ein geiles Wort gelernt... "Kreiselschwader", grandios. Als Stadtkind dachte ich erstmal, das wäre irgendeine Art Fluggerät. Zum Glück gibt es Wikipedia... :D
    Bin gespannt auf das Ergebnis, v.a. wie das Modell dann in Aktion aussieht!

    Viele Grüße
    Sven
     
  3. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    384
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    ich helfe gerne .... :laugh:
     
  4. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.206
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    :facepalm::D
     
  5. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.102
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Hallo Martin,
    Ich hab eine Lösung mit dem (von dir gezeigten) kleinen Drehkranz:
    Im zusammengebauten Teil hab ich anstelle der 3er Balken andere Teile genommen (die sind falsch)

    Mit den gezeigten Teilen funktioniert es.
    Das schwarze Teil vom Drehkranz muss oben sein, die in dem Winkelbalken fixierte Achse hält die Räder stabil.
    Das Zahnrad ist ein 12er Bevelgear,
    Die 2 3er Balken werden mit den 3er Pins mit dem (grauen) Drehkranz zusammengesteckt
    Die Räder müssen eine Kreuzaufnahme haben damit es funktioniert.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
  6. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dez. 2015
    Beiträge:
    472
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Hallo Wolfgang,

    deine Idee, dass die Räder den Drehkranz antreiben und damit die Flügel sich nur drehen wenn die Räder unten sind, ist ja nicht schlecht, aber wie bekommt er die 6 Flügel an dem Drehkranz fest?

    Wobei ich glaube das die Räder beim Original frei drehen können um den Mittelpunt der Achse (also die Räder lenken selbstständig mit)


     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
    mick29 gefällt das.
  7. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.102
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Johannes , ich weis ... das ist das nächste Problem mit den 6 Flügeln . So gehen wohl nur 4 .

    Wobei man wissen muss, das der Traktor nur 10 breit ist !

    Und im Film sind die mit der Zapfwelle angetrieben.
     
  8. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    384
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    Im Film ist ja die Funktionsweise der Original-Vorbilder gut zu erkennen
    (
    - ja, wenn man den Propellern so zusieht.....)

    Die Räder sind tatsächlich in den meisten Fällen frei drehbar und bleiben dank des Eigen- und Konstruktionsgewichts in der Spur. Die flexible Drehbarkeit ist für Reaktionen auf Bodenunebenheiten, Steine oder ähnliches gedacht, damit nicht jede Fahrbehinderung auf den Gesamtrahmen durchschlägt.
    Die Befestigung / Fixierung am Trägerrahmen erfolgt mittig durch die Drechachse des Propellers - das ist mein Problem hier am Modell.....

    Der Propeller (ich bleib jetz mal bei dem Begriff // horizontaler Kreisel mit Zinkenarmen) wird über eine Zapfwelle von oben her angetrieben - das kann ich in dem Minifg-Maßstab nur andeuten - also muss die Drehbewegung durch die Räder bei Bodenkontakt automatisiert werden.

    4 oder 6 Flügel wäre für die Lösung des Grundproblems erst mal egal - das wäre dann die zweite Herausforderung......
     
  9. Engineering with ABS

    Engineering with ABS Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Switzerland
    Eine Möglichkeit wäre, anstelle der 3er Riemenscheibe eine solche Felge zu verwenden. Der Antrieb auf die Felge könnte dann mit Gummis erfolgen, wiederum angetrieben durch die Zapfwelle vom Traktor.
    Damit wäre ein Betrieb völlig unabhängig davon möglich, ob die Räder am Boden sind oder nicht.
     
  10. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    384
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    wenns ein Technik-Traktor wäre, ginge das vielleicht; bei meinen Minifig-Scale Traktoren geht das leider nicht. Danke trotzdem....
     
  11. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.419
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Die alten model team räder haben ja n rundes zentralloch, da dran die flügel festmachen und mit reibung durch das rad darunter antreiben. Dann kann die kreuzachse zum fixieren der räder bleiben.
     
    merhof gefällt das.
  12. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    384
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    Dies wäre wahrscheinlich die beste Lösung; Funktion wie von effe beschrieben, Pin-Loch, Farbe stimmt, genug Löcher für die Zinkenarme....
    [​IMG]
    Yellow Technic, Gear Samsonite 21 Tooth
    Lot ID: 155414271 Item No: 742

    2 Sets, 1965 bis 1967 - da wird wohl nix gehen....
     
  13. Same-1974

    Same-1974 Urgestein

    Registriert seit:
    06. Nov. 2015
    Beiträge:
    665
    Wäre das G21 nicht besser geeignet?
     
  14. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    7.419
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    kein rundes loch in der mitte
     
  15. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    01. Sep. 2016
    Beiträge:
    2.896
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Martin, das Zahnrad gibt es doch auf BL zu erschwinglichen Preisen?
     
  16. PinkLloyd

    PinkLloyd Mitglied

    Registriert seit:
    07. Juni 2018
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Eine andere Möglichkeit wäre doch auch den Antrieb von den hinteren Rädern des Schwaders herzuholen. Dabei könnte man sich auch überlegen, ein kleines Schaltgetriebe einzusetzen, sodass sich die Schwadkreisel nicht permanent drehen.
    Dann könntest du die Mittelachse als Antriebsachse benutzen, die 6 Zinkenarme auf der 4185er Riemenscheibe befestigen und die Räder an einem 6536er Connector befestigen, sodass sie gleichzeitig frei nachlaufen können.

    Nur noch als kleine Anregung ;)
     
  17. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    384
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    In Deutschland nur zwei, ich such ja immer "nachhaltig", also möglichst unproblematisch verfügbar...

    upload_2019-6-20_20-35-46.jpeg
    hier sieht man ganz gut die Originalkonstruktion.
    PinkLloyd äh, so richtig hab ich das jetzt nicht verstanden :unknown::help:
     
  18. PinkLloyd

    PinkLloyd Mitglied

    Registriert seit:
    07. Juni 2018
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe dir das Prinzip mal schnell zusammengeklatscht, das geht sicher noch schöner, aber dass die Idee mal klar wird... ;)
    Durch den Versatz der Räder nach hinten schlingern diese auch nicht mehr, sondern laufen schön nach.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Enesco, #MoinMoin, merhof und 5 anderen gefällt das.
  19. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    384
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    WOW! Ich probiers mal aus.... (mal sehen, welche Zeitfenster mein Wochenendprogramm bietet)
    Danke!
     
  20. PinkLloyd

    PinkLloyd Mitglied

    Registriert seit:
    07. Juni 2018
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    männlich
    Kein Problem, jetzt hast du mich fast auch damit angesteckt :D
    Aber ich bin erstmal gespannt, wie deine Endlösung aussehen wird ;)
     
  1. [WIP] - Kreiselschwader / Propellerantrieb und Fahrwerksfixierung (Hilfe!!!)
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden