Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Der Beginn meiner eigenen Lego Gartenbahn...

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Maurermatze, 24. Februar 2018.

  1. Maurermatze

    Maurermatze Neumitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Beiträge:
    17
    Moin,
    hier mal mein Einstieg meines ersten großen Projektes, seit ich mein Hobby wieder entdeckt habe. Hierbei handelt es sich um einen Schienenbaukran aus dem Hause Kirow aus Leipzig. Vor mehr als 10 Jahren hatte ich ihn erstmals gebaut. Allerdings sah das alte Modell noch sehr simpel im Vergleich zu meinem heutigen Modell aus. Dafür hab ich heute aber auch den nötigen Geldbeutel für damals nicht vorhandene Bausteine. Ich denke, dass es am Kran noch viele Details gibt, die man noch verbessern kann. Aber dennoch möchte ich schon mal ein paar Bilder zeigen.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gruß,

    Matthias Lange
     
    Udo, Rouven, peter2meter und 6 anderen gefällt das.
  2. Maurermatze

    Maurermatze Neumitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Beiträge:
    17
    Moin,
    ich hab heute nochmal neue Bilder bei Tageslicht gemacht.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG][​IMG] [​IMG]

    Gruß, Matthias
     
    Capparezza, Udo, Rouven und 2 anderen gefällt das.
  3. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer

    Registriert seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    4.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Haselünne
    Hi Matthias


    Dein Kran gefällt mir gut, ist der auch voll einsetzbar!?


    Gruß

    Michael
     
  4. Maurermatze

    Maurermatze Neumitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Beiträge:
    17
    Ja und nein. Der Teleskopausleger ist ausziebar, Drehbar ist der Kran auch. Höhenverstellbar ist er nicht wirklich, da es kein wirklicher Hubzylinder ist. Aber da gäbe es sicherlich noch Alternativlösungen. Jedes drehgestell hat 4 Achsen, wobei jeweils 2 Achsen ein eigenes Drehgestell bilden. Also sind es im Prinzip jeweils zwei Drehgestelle, die zwischen sich dann ihren Drehpunkt haben. Habe nicht vor, diese Wagen auf einem standart Legooval fahren zu lassen, daher kann ich Maßstablich etwas größer und vorbildlicher bauen. Daher auch 10 Knöpfe breit. Bemessen an der Spurweite passt es dann auch. Die Stützen sind auch beweglich. Lediglich das Gewicht stellt ein Problem dar. Der Unterwagen müsste mehr wiegen, auch das Gegengewicht müsste vollständig aus Blei sein. Daher gibt es bei leichten Schwenkauslagen schon Probleme mit der Ausbalancierung. Aber es ist ja auch mehr als Modell als als Spielzeug gedacht. Im Gewicht sind ja auch schon zwei alte Bootsgewichte von Lego versteckt. Aber der echte Kran ist ja vollständig aus Stahl und nicht wie hier aus Kunststoff. Also ich bin für konstruktive Ideen immer zu haben.

    Gruß,

    Matthias
     
  5. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer

    Registriert seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    4.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Haselünne
    Hi


    Meinst du mit Bootsgewichten diese Kontergewichte hier?

    Für die Hydraulikstämpel des Auslegers würde ich mal eine Konstruktion aus diesen Teilen versuchen (Siehe Bild), den grauen Ausschub
    würde ich in verschiedenen längen bauen zum austauschen um die höhe des Kranarms zu ändern.


    Gruß

    Michael
     

    Anhänge:

  6. Maurermatze

    Maurermatze Neumitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Beiträge:
    17
    Genau die Gewichte meinte ich. Zwei Rote im Gegengewicht und ein schwarzes Gewicht unten im Fahrgestell. Das mit dem Zylinder sollte ich bei der nächsten Bestellung mal in Angriff nehmen.
     
  7. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer

    Registriert seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    4.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Haselünne
    Hi


    Bekommste im Fahrgestell nicht zwei Gewichte oder mehr unter?

    Um passende Gewichte wo LEGO nichts im Angebot hat zu bauen benutze ich 6-Kantschrauben mit Muttern drauf eingewickelt in Packband und das Gehäuse dafür baue ich aus LEGO, Blei geht bei mir garnicht da giftig!

    Das mit den Hydraulikstämpeln probiere mal aus, bin gespannt ob das so funktioniert?


    Gruß

    Michael
     
  8. Maurermatze

    Maurermatze Neumitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Beiträge:
    17
    Moin.
    Nun möchte ich mal die Katze aus dem Sack lassen. Bisher war ich hier eher passiv unterwegs. Der Kran war ja bisher nur eines von meinen Bauprojekten. Da ich mich vom Maßstab her an der Spurweite orientiert habe. komme ich natürlich auf eine Weite von 8-10 Knöpchen. Und da ich mich mit einem Kompromiss für Legoschienen nicht anfreunden wollte und mir eine Bahn im Keller nicht gefiele, habe ich irgendwann angefangen, mir in meiner Phantasie meine eigene Gartenbahn zusammen zu träumen. Aus Träumen wurden Ideen, aus Ideen wurden Recherchen und aus Recherchen dann am Ende ein Plan. Materielle Umsetzungsmöglichkeiten wurden abgewägt und nun stehen die Pläne. Als Schiene bediene ich mich der Lehmann Gartenbahn. Schwellen werden aus 1x1,5mm Holzleisten gefertigt. Mein erster Prototyp bekam die selbe Schwellenbreite, wie die Legogleise haben. Das Ergebnis gefiel mir leider überhaupt nicht. Die Schwellen wirkten viel zu kurz. Die Bilder zeigen meinen derzeitigen Prototypen mit 7,5cm langen Schwellen. Hier stimmt für mich das Gesammtbild schon eher. Im nächsten Schritt werde ich bei den nächsten Schwellen mal versuchen, die Holzschwellen etwas abnutzen zu lassen. Sprich, die Kanten etwas abrunden, hier und da mal etwas heraus schneiden, verschleißen eben. In den LGB Foren kann man sich ja sehr gut schlau machen und Tips erlesen. Sobald dann die Vorgehensweise fest steht, geht es mit meinem Kumpel dann in die Produktion der Schwellen und das werden nicht wenige werden. Als Kleineisen bediene ich mich der Schienenstühlchen für die LGB Selbstbauschienen. Natürlich werden die Schwellen später auch noch gebeitzt, um sie zu färben sowie haltbar zu machen. Der Garten muss natürlich auch noch dafür hergerichtet werden. Rundum liegt noch viel Arbeit vor mir. Im Augenblick warte ich noch auf eine neue Lieferung mit Schienenverbindern und vor allem Schienenstühlchen, damit ich meinen 3m Gleisprototyp mit den fehlenden Schwellen bestücken kann. Ob am ende diesen Jahres schon die ersten Züge rollen, da hab ich noch echt keine Ahnung. Wichtig ist, erstmal an zu fangen. Zum Anfang gibt es erstmal drei Bilder von meinem Gleisprototypen, die ich auf die Schnelle gemacht habe.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Gruß,

    Matthias
     
    RPP, Bricksy, Rouven und 9 anderen gefällt das.
  9. Maurermatze

    Maurermatze Neumitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Beiträge:
    17
    Moin,
    hier mal was aktuelles von mir. Heute habe ich mit der Schwellenproduktion begonnen. Insgesamt 42m Holzleisten habe ich zu 7,5cm langen Schwellen verarbeitet. Round about 500 Schwellen dürfte ich nun haben. Habe mir überlegt, verschiedene Schwellentypen umzusetzen. Used Holzschwellen, Kunstholzschwellen und Betonschwellen. Die Betonschwellen werde ich wohl nur auf der Brücke verbauen, da auf Brücken meist größere Betonschwellen verbaut werden. Auf freier Strecke findet man ja die eher kleineren geschwungenen Betonschwellen. Egal, Pfingsten hab ich mal an meinen Schwellen weitere Tests gemacht, wodurch nun der Plan für die Produktion steht. Das ergebnis der gealterten Schwellen könnt ihr auf dem folgenden Bild sehen. Ich frag mich manchmal, warum ich so viel geld ausgebe und mir so viel Arbeit mache, nur um am Ende eine kleine Lego Gartenbahn im Garten zu haben. Aber gut, passe ich wohl doch ganz gut zu den anderen Verrückten hier ;-)

    [​IMG]

    Gruß,

    Matthias
     
    FunThomas, RPP, BrickWolf und 6 anderen gefällt das.
  10. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer

    Registriert seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    4.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Haselünne
    Hi Matthias


    Die Schwellen sehen mächtig gut aus, weiter so! :good2:


    Gruß

    Michael
     
  11. Capparezza

    Capparezza Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    266
    Geschlecht:
    männlich
    Die Alterung kommt ziemlich gut rüber. Bin gespannt wie sich die Dinger im Garten machen.
     
  12. BrickWolf

    BrickWolf Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2016
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nördlich von Göttingen
    Hallo Matthias,
    die Gedanken kommen mir bekannt vor... ich habe das mit dem Selbstbau auch schon durch, aber bin da nicht so weit gekommen wie Du und habe jetzt einen neuen Plan (aber immer noch Terassenbahn). Ich finde es toll und ich glaube, dass Dein Ansatz da sehr gut ist... Ich bin gespannt, wann der erste Zug durch den Garten rollt. Und.. .ganz ehrlich, das ist doch der Spaß an dem Hobby. Zu probieren, zu experimentieren und am Ende einfach auf das zu schauen, was daraus geworden ist und stolz darauf zu sein. :)

    Ich mag das Projekt und bin sehr gespannt auf jeden Fortschritt..... :)
     
    RPP gefällt das.
  13. RPP

    RPP Stammuser

    Registriert seit:
    23. Februar 2017
    Beiträge:
    412
    Geschlecht:
    männlich
    Dito :smug:
     
  14. #MoinMoin

    #MoinMoin Stammuser

    Registriert seit:
    13. Februar 2015
    Beiträge:
    429
    Wo kann ich bestellen? ;)

    Ich bin gespannt auf die ersten Bilder der verlegten Gleise. Gerade zu einer Gartenbahn passt die Eigenlösung meiner Meinung nach deutlich besser als eine reine Legolösung. :good:
     
  15. BrickWolf

    BrickWolf Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2016
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nördlich von Göttingen
    Ja, definitiv. Ich selbst habe auch verschiedene Versuche mit Schienen draußen gemacht... bei mir waren die original Legogleise innerhalb 6 Monaten mit Grünspan überzogen... die Schienen konnte ich nur noch entsorgen.... Interessanterweise waren die 3D-gedruckten Gleise nicht befallen... die haben sich nur in der Sonne total verzogen... :facepalm:
     
  16. Dvz

    Dvz Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2015
    Beiträge:
    99
    Interessantes Projekt,hatte ich mir auch mal überlegt,schienen selbst zu bauen.
    Allerdings gefällt mir das LGB Spur2m Gleis nicht,wäre da auf Spur 0 ausgewichen,finde das Profil passt besser von der Größe.

    Verfolge aber gerne das Projekt,weiter so
     
  17. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    2.516
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    War das PLA? Dann probier doch mal ABS oder PETG..
     
  18. BrickWolf

    BrickWolf Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2016
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nördlich von Göttingen
    Ja, das war PLA. Ich habe dann festgestellt, dass das schon bei 50 Grad anfängt, sich zu verziehen. Bei ABS hat mein bisheriger Drucker ein zu starkes Warping, so dass ich da von vornerein keine graden Schienen hinbekommen habe. Mal schauen, ob mein neuer Drucker das hingbekommt :) ABS hat noch mehr Vorteile, z.B. ist es fliexibler. Im Moment teste ich gerade, sobald die ersten Schienen auf meiner Terasse liegen, mache ich einen Thread auf :)
     
    HDGamer2424, #MoinMoin und RPP gefällt das.
  19. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    2.516
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Hast du mal so ne ABS-Paste (ABS in reichlich Aceton auflösen) probiert?
     
  20. BrickWolf

    BrickWolf Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2016
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nördlich von Göttingen
    Nein, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, aber das probier ich mal aus... Im schlimmsten Fall brauch ich dann ein neues Druckbett *g*
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden