1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[MOC] Windauge nach Skaelduria - die eigentümliche Welt des Capitan Dracul Update 15/02/2020

Dieses Thema im Forum "Lego Science Fiction und Fantasy" wurde erstellt von CapitanDracul, 14. Dezember 2019.

  1. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    @Diver:

    Hey Stefan, bin begeistert, die vielen Meere und Flüsse Skaeldurias hatte ich noch gar nicht bedacht und die ganzen Zombiematrosen ;-)
    Und sogar meine bevorzugte Farbkombination hast Du verwendet, nur die Goldtöne würde ich durch Silber ersetzen. :)
    Wenn Du nichts dagegen hast, setzte ich das Schiff auf meine To-Do-Liste für 2020 als Realbau; aus den Bildern ist ja einiges abzuleiten.
    Allerdings wären, wenn möglich, ein paar Hinweise zum Rumpfbau sicher noch hilfreich für einen Lego-Schiffbau-Laien... ;-)
     
    Diver gefällt das.
  2. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Leitender Oberarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.379
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Richte Dich drauf ein, dass der Rumpf sehr sehr teuer wird.
    In schwarz gab es die Teile bei der Black Pearl, wodurch sie recht teuer sind.
    Bin aber drauf gespannt, was Du draus machst.
     
  3. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    @Meisterschnorrer

    Danke für den Hinweis, hatte ich schon so im Gefühl...
    Mal sehen, was ich aus der Idee bzw. Vorlage machen kann, ohne daß es mir zu teuer wird.
    Modifiziert wird ja eh, und vielleicht kann ja im Laufe des kommenden Jahres teilemäßig das eine oder andere Schnäppchen gemacht werden.
     
  4. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Aug. 2014
    Beiträge:
    5.962
    Geschlecht:
    männlich
    Hi Stefan


    Der Sehlenverkäufer ist ja mal cool, schaut klasse aus das Schiff so in schwarz.


    Gruss

    Michael
     
    Diver gefällt das.
  5. Diver

    Diver Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2015
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    männlich
     
  6. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    Salve Leutz!

    Kurze Meldung über die aktuelle Lage in Skaelduria: das Hovercar ist fertig, komme aber gerade nicht dazu, Fotos zu machen.
    Wird es aber "nächstes Jahr" geben, sachlich und ohne Hintergrunderzählungen, welche - so mein Eindruck - eher nicht von Interesse sind.

    Ich nutze aber dann mal diese Gelegneheit, die "Midnight FuneRail", den Vorläufer von "Balrog" und Anhang (haha ;-) ) hier zu verlinken:
    https://www.doctor-brick.de/threads/midnight-funerail-mod-moc-re-design-23-09-2019.11762/
    Wie weiter oben schon erwähnt, hätte der Zug auch hierher gehört; jedenfalls ist es, was mich betrifft, ein Beispiel dafür, wie immer neue Ideen ein Projekt oder Modell weiterentwickeln - bis zu einem Endprodukt, mit dem man doch mal zufrieden ist. ;-)

    Dunkle Grüße! :)
     
  7. timobahn

    timobahn Mitglied

    Registriert seit:
    17. Aug. 2019
    Beiträge:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ich finde, daß die Hintergrunderzählungen schon dazu gehören. mir hat es Spaß gemacht, diese zu lesen. Diese und die Bilder der Modelle gehören schon zusammen und ergeben ein Ganzes.

    Viele Grüße
    Timo
     
  8. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    @timobahn

    Danke Dir, das freut mich sehr! :)
    Dann werde ich es mir nicht verkneifen, weitere kleine Begebenheiten aus Skaelduria zu erzählen. :)
     
    timobahn gefällt das.
  9. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    Aus "Skaeldurian Mechanix Today", Januarausgabe:

    "...jährt sich nunmehr zum 25mal die erste Inbetriebnahme eines funktionsfähigen Antigravitationsantriebes.
    Schon 5 Jahre später war die Technologie soweit ausgereift, daß der Rätekongress die globale Einführung von Fahrzeugen und Gerät bei den Bürgerschutzdiensten beschloss.
    Hier bewährten sich diese Fahrzeuge im täglichen Einsatz bei den Brand-, Gesundheits- und Sicherheitswächtern .

    Die Funktionsweise eines Antigrav-Antriebes ist heute allgemein bekannt: ein Blaukristallgenerator erzeugt ein magnetisches Feld, welche die Wirkung der planetaren Gravitation auf das Fahrzeug aufhebt, wodurch es, je nach Stärke des Generators, bis auf eine Höhe von 6 Metern wie auf einem Luftkissen schweben kann.
    Auf diesem "Luftkissen" wird das Fahrzeug durch ein chemisches Aggregat fortbewegt, die Steuerung erfolgt mittels leichter Veränderungen der Magnetfeldstärken.

    Inzwischen werden Antigrav-Fahrzeuge auch in anderen Bereich genutzt; wie z.B. hier auf den Photographien zu sehen, vom örtlichen Bestattungsdienst zum geschmackvollen Leichentransport."

    Hovercar Hearse 1.JPG

    Hovercar Hearse 2.JPG

    Hovercar Hearse 3.JPG

    Hovercar Hearse 4.JPG

    Hovercar Hearse 5.JPG

    Hovercar Hearse 6.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2020
    Diver, Amygdala, Rouven und 4 anderen gefällt das.
  10. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    ...ich sehe gerade, 1001 Aufrufe innerhalb knapp eines Monats nach Erstellen dieses Threads...

    1001.jpg

    Objektiv betrachtet sicher nichts besonderes, aber ich bin ehrlich positiv überrascht, daß doch mehr Leutz hier als ich gedacht hätte einen Blick auf diese meine dunkle Legoseite abseitig des Mainstreams werfen. ;-)
    Cool! :)
     
  11. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    636
    Geschlecht:
    männlich
    Warum nicht, ich schaue auch gerne mal über den Tellerrand und guck was andere so tolles bauen.

    Leider hast du es schwer: du baust gerne Schwarz und das kann man leider schlecht fotografieren, man sieht da gerne nur noch schwarz :devil:

    Ist keine Kritik, geht mir auch so wenn ich viel Schwarz verbaue.

    Thomas
     
    CapitanDracul gefällt das.
  12. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    True.
    Ist aber auch so, frei nach den Stones:
    "I see a red brick
    And I want it painted black
    No colors any more
    I want them to turn black"
    :cool1:
     
  13. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    Hey Leutz, war eine Weile ruhig an dieser Stelle, aber es wird gewerkelt.
    Vor der Fertigstellung steht die Orakelmaschine der Technomagier in einem kleinen Gebäude, entgegen meiner farblichen Präferenz unglaublicherweise NICHT schwarz dominiert! ;-)
    Auf die Schnelle jetzt aber nur die Vorstellung kleiner Neuigkeiten in Skaelduria: passend zum Bestattungshovercar ein Totenwächter und passende "Deko" sowie den Lokführer der "Balrog".
    Dunkle Grüsse! :)

    100_7987.JPG
     
    Bricksy gefällt das.
  14. Diver

    Diver Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2015
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    Den Leichenwagen hast echt gut hinbekommen. Der Sensenmann schaut cool aus :)

    schaurige grüße stefan :biggrin:
     
  15. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    Technomagisches Büro für Wahrscheinliche Angelegenheiten, Teil 1

    Aus einem Artikel des "Skaeldurian Daily":
    "...die Gilde der Technomagier bildet das Bindeglied zwischen den klassischen Geistes- und Naturwissenschaften sowie den Magischen Wissenschaften, wobei sie selbst sich in der Tradition der alten Alchimisten sehen.
    In fast allen Provinzen Skaeldurias unterhalten die Technomagier ein "Büro für Wahrscheinliche Angelegenheiten", in welchen sich jeder Bürger Rat zu eventuellen zukünftigen Ereignissen einholen kann.
    Die zu diesem Zweck von den Technomagiern entwickelten Orakelmaschinen bleiben in ihrer Funktionsweise geheimnisvoll; allgemein bekannt ist nur, daß auch hier als Energiequelle der "Blaukristall" genutzt wird.
    Konstruiert und gewartet werden die Orakelmaschinen nur von eingeweihten Technomagiern der höchsten Stufe 66..."

    Fast fertig, an dem Gebäude sind nur noch Kleinigkeiten zu verfeinern; vor dem Einbau in das Gebäude hier der Technomagier mit Orakelmaschine und den Einrichtungsgegenständen, da diese später nicht mehr ganz so gut zu sehen sein werden.

    Dunkle Grüsse! :)

    Ausstattung Orakelhaus Technomagier 1.jpg
    Ausstattung Orakelhaus Technomagier 2.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2020
    timobahn, Steinreich und Bricksy gefällt das.
  16. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    Technomagisches Büro für Wahrscheinliche Angelegenheiten, Teil 2

    Salve Leutz,

    hier nun das fertige Gebäude des „Büros für Wahrscheinliche Angelegenheiten“ der Technomagier Skaeldurias inklusive Einrichtung.

    Im Gegensatz zu vielen Legobauern, welche architektonisch eher Gebäude im Stil der Gründerzeit zu bevorzugen scheinen – welcher mich eher nicht berührt – habe ich mein Gebäude in meinem Lieblingsarchitekturstil gebaut: Art Deco, wie man ihn beispielsweise in und um Miami findet.

    Mein ästhetisches Empfinden spricht schon sehr stark an auf diese wunderschönen Kompositionen aus klaren Linien und Sachlichkeit gepaart mit dekorativen Elementen und punktueller Verwendung des Materials Glasbaustein.

    Einzig die farbliche Gestaltung bei manchen der schönen Häuschen verursacht bei mir gelegentliches Gruseln. ;-)

    Bei meinem Gebäude wollte ich kein komplett abnehmbares Dach-/Stockwerkelement, sondern nur den inneren Teil des Daches abnehmbar, so daß die äußere Form immer gewahrt bleibt.

    Zum Abnehmen des Daches ohne umständliches Frickeln habe ich dann ein „Fingerloch“ gestaltet, welches sich unter der einzeln abnehmbaren „Dachluke“ befindet.

    Mit dem Abschluss dieses Projektes mache ich zunächst eine kleine Legobaupause; da sind nämlich auch noch ein paar Plague Marines der Death Guard, welche zusammengebaut werden wollen. ;-)

    Genug der Schwafelei, hier die Pics und dunkle Grüße! :)

    Orakelhaus 1.JPG

    Orakelhaus 2.JPG

    Orakelhaus 3.JPG

    Orakelhaus 4.JPG

    Orakelhaus 5.JPG

    Orakelhaus 6.JPG

    Orakelhaus 7.JPG

    Orakelhaus 8.JPG

    Orakelhaus 9.JPG

    Orakelhaus 10.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2020
  17. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    636
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo "bitte setzte hier deinen Vornamen ein, den ich leider nicht finden konnte ;-) ",

    das Gebäude von aussen als ganzes spricht mich jetzt nicht so an, auch sieht es mir für Art Deko zu nüchtern aus. Aber die Eingangstür ist richtig klasse. Die trifft dann auch den Stil. Die Verwendung der alten Teile (die ich alle nicht kenne / habe) zur Türeinfassung find ich klasse.

    Eine Frage: Du erschaffst Dir hier ja eine eigene Welt. Werden die einzelnen Exponate dann zusammen gestellt / präsentiert oder stehen alle für sich und werden wieder auseinander gepflückt?

    Thomas
     
  18. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    Hey Ts_, danke für Deinen Kommentar!

    Zunächst dazu:
    Art Deco als Stil ist so genau gar nicht definiert, daher gibt in der Architektur Gebäude, welche stark verziert sind als auch weniger verzierte Bauten - wie eben diejeinigen z.B. in Miami (guck Dir z.B. mal die Gebäude am Ocean Drive in Miami Beach an; an diesen habe ich mich ja wie oben beschrieben orientiert).
    Für den ersten Blick: https://www.alamy.com/stock-photo-a...miami-beach-south-beach-florida-26650619.html

    Für meine Welt Skaelduria habe ich quasi eine offene Geschichte im Kopf, zu welcher auch immer wieder neue Komponenten hinzugefügt werden können.
    Jedenfalls setze ich das eine oder andere in Lego um; der Zug, das Hovercar und auch das Gebäude bleiben bestehen und landen in der Vitrine; andere wie die Funerail wurde wieder auseinandergenommen.
    Manchmal stelle ich die Elemente allerdings auch kurzzeitig zusammen auf - einfach, um mal das Ganze zu sehen. :)

    Dunkle Grüße!
     
  19. Hersbrucker

    Hersbrucker Nachtportier

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    1.499
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hersbruck
    Sehr cool.... aber wo ist Schwarz :biggrin:
     
  20. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    ...nah, deswegen hatte ich doch in einem Posting hier diesbezüglich vorgewarnt; nicht, daß nicht-schwarzes meinerseits hier noch zu Verwirrungen führt... :biggrin::tongue:;)
     
  1. [MOC] - Windauge nach Skaelduria - die eigentümliche Welt des Capitan Dracul Update 15/02/2020 | Seite 2
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden