• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Wer sammelt LEGO Sets aus Leidenschaft?

Minibaustein-Sammler

Neumitglied
Registriert
7 Jan. 2023
Beiträge
15
Ort
Altmühltal
Da wäre Interessant zu wissen warum? Und auch, wie es bei dir überhaupt mit dem sammeln angefangen hat. Vermutlich ja mit einem Set, das aus irgendeinem Grund eben nicht gebaut wurde. Oder hast du gleich ein altes Set für teures Geld gekauft?
Hallo, wie schon erwähnt liebe ich schon immer Spielzeug. Der Startschuss für mein Sammlerherz von ungeöffnetem neuem LEGO wurde aktiviert als ich im Jahr 2007 in einem alten Spielwarengeschäft war. Es waren dort einige schöne alte Sets aus den 90ern die sie irgendwo im Lager "ausgegraben" und reduziert hatten. (also quasi DER Traum für alle Sammler) Hab mir da alle Sets mitgenommen die mir gefallen haben und von da an gings los mit sammeln:). Warum ich nicht mehr nach Anleitung baue? Ist mir einfach zu langweilig. Ich habe so viele Ideen und will deshalb lieber was eigenes detailliertes bauen.
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
54
Sammelst du denn wirklich ausschließlich Alte Sets, oder auch ab und zu mal ein neues? Gerade so Sets wie die neue Burg oder das Forestmen GWP oder auch das Raumschiff eigenen sich a durchaus auch, selbst wenn man eher auf die älteren Sets steht.
 

Minibaustein-Sammler

Neumitglied
Registriert
7 Jan. 2023
Beiträge
15
Ort
Altmühltal
Sammelst du denn wirklich ausschließlich Alte Sets, oder auch ab und zu mal ein neues? Gerade so Sets wie die neue Burg oder das Forestmen GWP oder auch das Raumschiff eigenen sich a durchaus auch, selbst wenn man eher auf die älteren Sets steht.
Ich habe meine persönliche Sammlung so wie ich diese haben möchte fast komplett. Mir fehlt von den alten Sets "nur" noch ein einziges altes großes Set und zwar die 6277 -ist mittlerweile leider extrem schwer zu bekommen in neu in gutem Zustand und auch extrem teuer. Aber es eilt nicht- ich kann warten. Außerdem hätte ich noch gerne zwei Originalverpackungen in Top Zustand- die 6066 und die 6761. Die aktuelle Ritterburg gefällt mir sehr gut bis auf den Aufgang in die Burg- das ist etwas lieblos in meinen Augen aber sonst habe ich die schon auf dem Schirm. Forestmen GWP habe ich mir bei E-Bay geholt- war ein muss:). Das Raumschiff ist in Ordnung, gefällt mir auch muss ich aber nicht haben.
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
54
Ich habe meine persönliche Sammlung so wie ich diese haben möchte fast komplett. Mir fehlt von den alten Sets "nur" noch ein einziges altes großes Set und zwar die 6277 -ist mittlerweile leider extrem schwer zu bekommen in neu in gutem Zustand und auch extrem teuer. Aber es eilt nicht- ich kann warten. Außerdem hätte ich noch gerne zwei Originalverpackungen in Top Zustand- die 6066 und die 6761.
Der Preis ist etwas, was mich bei so alten Sets generell abschreckt. Wobei die noch gar nicht mal so alt sein müssen, da reicht auch schon Sets auch schon Sets wie der MIttelalterliche Marktplatz und Angriff auf das Mühlendorf.

Die aktuelle Ritterburg gefällt mir sehr gut bis auf den Aufgang in die Burg- das ist etwas lieblos in meinen Augen aber sonst habe ich die schon auf dem Schirm. Forestmen GWP habe ich mir bei E-Bay geholt- war ein muss:). Das Raumschiff ist in Ordnung, gefällt mir auch muss ich aber nicht haben.
Mir geht´s da ähnlich - die Rampe ist eigentlich das einzige, was mir an dem Set nicht gefällt, k.A. was die sich dort gedacht haben.
 

Baumel83

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
233
Der Startschuss für mein Sammlerherz von ungeöffnetem neuem LEGO wurde aktiviert als ich im Jahr 2007 in einem alten Spielwarengeschäft war.
Das erklärt einiges, wenn mir ein sehr wertvolles Set in die Hände fallen würde, dann würde ich es auch nicht öffnen. Wenn ich es aber selber vor zehn Jahren z.B. für 60 € statt 100 € UVP gekauft habe, dann ist mir der aktuelle Neuwert relativ egal, zumal man auch gebraucht oft mehr als die UVP bekommt, also z.B. 120 €.

Zumindest wenn es ein beliebtes Set ist, und ich meine da muss man einfach ab und zu auch etwas Neues bauen, um den Vergleich zu haben. Ich habe schon einige Sets schlecht gefunden, bis ich sie gebaut habe, aber auch schon den umgekehrten Fall gehabt. Nebenbei lernt man neue Bautechniken und Teile kennen, und alles zusammen macht später ja auch den Wert aus.

In der Ritterwelt gibt es aktuell natürlich wenig bis gar nichts, aber Teile von Burgen gibt es auch bei Harry Potter, und bei Star Wars sieht Tatooine auch nicht viel anders aus als Persien. Was nicht gefällt wie z.B. Figuren lässt sich prima verkaufen, und ich denke dadurch ergibt sich auch automatisch ein etwas anderer Umgang mit Teilen oder Sets, also weniger horten und mehr gezieltes sammeln.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
135
Bei einer 6277 oder so einem ikonischen Set könnte ich nicht widerstehen und würde die OVP öffnen - Das Set mit Neuteilen zu bauen ist doch ein Träumchen. Scheiß drauf, auch wenn der Wert dadurch gleich mal um 100 oder 200 € sinkt.
 

Minibaustein-Sammler

Neumitglied
Registriert
7 Jan. 2023
Beiträge
15
Ort
Altmühltal
Bei einer 6277 oder so einem ikonischen Set könnte ich nicht widerstehen und würde die OVP öffnen - Das Set mit Neuteilen zu bauen ist doch ein Träumchen. Scheiß drauf, auch wenn der Wert dadurch gleich mal um 100 oder 200 € sinkt.
Wenn man so alte Sets öffnet kann (muss aber nicht) der Wertverlust immens sein- egal, ob jetzt materiell oder persönlich. Ich würde z.B. keins meiner neuen alten Sets öffnen denn dann ist es für mich persönlich nicht mehr das "Wert" was es jetzt ist- Stichpunkt "Spielwarengeschäft-Feeling":). Wenn es jemanden "egal" ist und eben Wert ist, so ein altes Set zu öffnen und dann damit seine Freude zu haben, ist das natürlich voll in Ordnung.
Beispiel: es gab einmal in einem anderen Forum ein Review über ein altes neu und original verpacktes LEGO Set in wirklich schönem Zustand. Es wurde ursprünglich zu einem Kaufpreis von 200 Euro erworben (zum Zeitpunkt des Öffnens nur noch sehr schwer und nicht unter 1600 Euro zu bekommen). Demjenigen war es egal er hat es aufgerissen und sein Review gemacht und war happy.
Ich habe einen halben Herzinfarkt bekommen als ich gesehen habe das er diese schöne Rarität einfach aufgerissen hat:).
 

Baumel83

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
233
Ich habe einen halben Herzinfarkt bekommen als ich gesehen habe das er diese schöne Rarität einfach aufgerissen hat:).
Bei so einem Anblick muss ich auch immer schlucken, nüchtern betrachtet ist aber echt die Frage, was es für einen Unterschied macht? Wenn man irgendwann stirbt, verscherbeln die Erben vielleicht alles für 10 oder 20 % vom Wert. Da freue ich mich lieber zu Lebzeiten, wenn ich ein Set bauen oder in gute Hände abgeben kann.

Ausschlaggebend ist aber tatsächlich eher der Platz, und das mir viele aktuelle Modelle wie z.B. der TIE-Bomber auch besser gefallen, als der Vorgänger von 2003. Ist bei mir eher eine Art des tauschens, also z.B. einen gebrauchten 4479 gegen zwei neue 75347. Dafür spielt dann auch der Wert eine gewisse Rolle, ich bin aber happy wenn das Hobby nicht tausende Euro kostet und muss nicht noch daran verdienen.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
135
Ist halt auch immer die Frage: Wann findet man einen Käufer, der für MISB Raritäten den Preis auch wirklich bezahlt? Gerade in der heutigen Zeit. Dass ein 6277 MISB mehr wert ist als einfach mit OVP ist klar, aber wie viel ist der Unterschied tatsächlich in der Praxis, nicht nur theoretisch? Was nützt einem ein Marktwert von 1000,- , wenn nur alle 5 Jahre mal einer kommt und das auch bezahlt?

Lösung: Einfach das bezahlen, was es einem wert ist (das ist in meinem Fall eigentlich immer weniger als der normale Preis, den man immer so liest) und danach mit dem Set das machen, worauf man Bock hat. Ob jetzt die Schachtel mit intakten Siegeln im Regal steht oder nicht - Der Unterschied ist nur im eigenen Kopf, nicht wirklich in der Realität. Die Optik des "Spielwarenregal 1993" ist exakt die selbe, ob die Packungen an den perforierten Stellen offen sind oder nicht.

Lego ist so schon teuer, mit OVP wirds richtig heftig (von glücklichen Schnäppchen abgesehen) - Aber MISB zu kaufen erfordert schon viel Einsatz, da bleibt beim Normalverdiener nicht viel für andere Hobbys o.Ä. übrig - Das muss es einem dann schon auch wert sein.
 
Oben