Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Wer repariert 12V Eisenbahn Motoren

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Carrera124, 26. Januar 2017.

  1. Carrera124

    Carrera124 Stammuser

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    485
    Da die 12V Motoren meiner Gebrauchtkäufe allesamt Spuren eines recht bewegten Lebens zeigen und eher müde laufen, benötigen sie eine Auffrischung.
    Selbst öffnen und reinigen/reparieren ist leider keine Option, dazu fehlt mir zum einen das geeignete Werkzeug und das nötige handwerkliche Geschick sowie die Geduld. Vergleichbare Aktionen haben in der Vergangenheit häufig mit Kernschrott geendet :S

    Per Google habe ich diesen Anbieter gefunden:
    http://www.lok-doktor-stein.de/lego_eisenbahn_reparatur.html
    Hat jemand Erfahrungen mit diesem Anbieter gemacht und kann darüber berichten? Oder gibt es andere Läden/Personen, die diese Dienstleistung anbieten?
    Konkret geht es um 5-6 Motoren der Typbaureihe "bb12v" in unterschiedlichen Versionen, die zumindest geöffnet, gereinigt und mit neuen Schleifkontakten versehen werden müssen.
    Manche haben auch bei direkter Verkabelung mit einem Labornetzteil unerklärliche Aussetzer, evtl. brauchen die direkt eine Herztransplantion.
     
  2. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.755
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    auf 1000Steine gab es gerade zur Reparatur/Wartung von 12V-Motoren einen langen zusammenfassenden Thread mit vielen Bildern, schaue Dir den mal an.

    Zum Lok-Doktor: Die Reparatur von 12V-Motoren der letzten Generation ist aufwendig und meist nicht ohne Spuren am Motorgehäuse möglich. Entsprechend dem Aufwand ist der Reparaturpreis noch erstaunlich niedrig angesetzt, trotzden liegt er immer noch bei 35-40€ plus Kosten für Hin- und Rücksendung.
    Für den Preis kannst Du andere funktionierende 12V Gebrauchtmotoren kaufen, zumindest schwarze,

    my 2C
    ThomaS
     
  3. Carrera124

    Carrera124 Stammuser

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    485
    Kenne ich, aber wie erwähnt: ich kenne meine Grenzen, das dort gezeigte traue ich mir nicht zu.
    Mit den 40€ Reparaturkosten pro Motor könnte ich gut leben, ich dachte vielleicht gibt es hier jemanden der sich den einen oder anderen Euro dazuverdienen möchte.
     
  4. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    2.516
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    @Carrera124 naja, wenn du mit "Kernschrott" auch zufrieden, aber mit nem wieder wie neu funktionierenden Motor noch happy-er wärst, würde ich das natürlich auch gern probieren :S

    Ps: hab schon 3x 9V motoren geöffnet, und für digitalisierung vorbereiten wollen, wegen geld/zeitmangel aber nie passiert (zentralen sind sehr teuer) und die laufen heut noch/wieder wie am ersten Tag
     
  5. Carrera124

    Carrera124 Stammuser

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    485
    Danke fürs Angebot, aber ich würde dann doch lieber auf Erfahrung zurückgreifen ;)
     
  6. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    1. September 2016
    Beiträge:
    2.516
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Nicht das ich da keine Erfahrung habe... tz... :whistling: ich verstehe dich schon, ich würde ja auch erstmal gern wissen inwiefern die motoren kaputt/festgefrohren die sind.
     
  7. Qmitt

    Qmitt Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2016
    Beiträge:
    27
    Ich habe schon etwa zehn defekte Motoren geöffnet und etwa die Hälfte davon wieder perfekt zum Laufen bringen können. Ich hatte es bis jetzt vor allem mit zwei Beschädigungsarten zu tun, wobei die erstere relativ einfach zu beheben ist:


    1. Beschädigtes Kunststoff-Zahnrad an der Radachse: Von außen, also ohne den Motor vorher zu öffnen, erkennt man diese Art der Beschädigung ganz einfach durch eine drehbare Radachse ohne das der Motor läuft. Die Ursache ist meistens Überlastung beim Betrieb (zu schweres Waggongewicht bei voller Motorleistung) oder aber wenn die Radachse zu grob gedreht wird (Achszahnrad aus Kunststoff bricht durch das Metall-Wurm-Zahnrad). Dieser Schaden kann nach dem Öffnen des Motorgehäuses ganz einfach behoben werden, indem man einfach eine unbeschädigte Radachse von einem anderen ausgeschlachteten Lego 12V Motor einbaut.
    Übrigens dürfte dieses Problem bis zu Lego vorgedrungen sein, da die 2. und 3. 10980er Lego 12V Motorgeneration bereits mit einem etwas breiterem Kunststoffzahnrad ausgestattet wurde. Hätte man es aber nicht gleich so wie das Wurmzahnrad auf der Motorwelle aus Metall fertigen können?

    [​IMG]

    2. Beschädigung des Kommutator aus 3 Kupferlamellen: Von außen nicht erkennbar. Radachsen lassen sich nicht bewegen, da in diesem Fall keines der beiden Kunststoff-Zahnräder der Radachsen gebrochen ist. Dieser Beschädigung konnte ich bisher leider nicht Herr werden. Eine Reparatur erfordert meiner Ansicht nach großes feinmechanisches Geschick. Was könnte der Grund für diese Beschädigung sein, die doch öfters auftritt? Ich nehme einmal an, dass die Kohlebürsten sie beschädigen können?

    [​IMG]

    Noch ein Nachtrag bezüglich des Öffnens der Motoren: Es wurde bereits bei mehreren Links beschrieben, dass man die Motoren durch eine scharfe dünne Klinge an den Kleberändern der Unterseite des Motorgehäuses öffnen kann. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die 1. 12V 1980er Lego Motorgeneration noch am einfachsten zu öffnen ist, da hier noch sparsamer mit dem Kleber bei der Fertigung umgegangen wurde. Bei der 2. und 3. Generation schaut's da leider schon anders aus. Die sind so fest zusammen geklebt, dass Öffnungsspuren auch nach dem Wiederinstandsetzen kaum vermieden werden können.

    [​IMG]

    Wenn alle Teile wieder ordnungsgemäß in das Kunststoffgehäuse eingesetzt sind, sprüh ich noch vor dem ersten Probelauf (noch vor dem Wiederverschließen) etwas "WD-40" Schmiermittel auf die beweglichen Teile. Wenn der Motor dann schön und ordentlich läuft, gebe ich an den Ecken des Gehäuses etwas Superkleber und setzte die beiden Hälften wieder zusammen.

    Kennt ihr noch weitere mögliche Beschädigungen dieses Motortyps? Ich könnte mir vorstellen, dass bei langem Gebrauch die vier Stromabnehmer an der Unterseite zu sehr durch die Stromschienen abgeschliffen werden, sodass kein Kontakt mehr mit ihr besteht und so kein Strom mehr ins Gehäuse fließen kann. Oder aber, dass die Kohlebürsten sich abnutzen?
     
  8. Qmitt

    Qmitt Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2016
    Beiträge:
    27
    Da ein schadhafter Kommutator die häufigste und fatalste Beschädigung der 1980er Jahre 12V Eisenbahnmotoren ist, suche ich zurzeit an einer Lösung des Problems: In anderen Foren wurde geschrieben, dass bereits erfolglos versucht wurde Ersatzteile zu finden.
    Ich bin bei meiner Recherche auf das hier gestoßen:

    https://www.alibaba.com/product-det...60380467430.html?spm=a2700.7724838.0.0.kCSAFd

    Allerdings müsste die Kommutatoren für die Legomotoren den passenden Wellendurchmesser haben und außerdem 3-polig sein.
    Hat schon wer von euch versucht die Schneckenzahnräder von der Motorwelle zu lösen?
     
  9. Carrera124

    Carrera124 Stammuser

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    485
    Ich hab noch nicht mal versucht, einen Motor zu öffnen ;) Aber falls du Aufträge annimmst ;)
     
  10. Qmitt

    Qmitt Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2016
    Beiträge:
    27
    Da muss ich noch lange tüfteln ;)

    Möglicherweise ist das aber der gleiche Motor, den man irgendwie mit kleinen Umbauten in das Motorgehäuse einbauen kann:

    http://www.sehling.net/dc-motor-12v-doppelwelle-germany--1503.html

    Diese Lösung scheint mir die einfachste zu sein und würde zwei Probleme mit einem Schlag lösen: Kein Problem mit abgebrochenen oder abgenutzten Kohlebürsten und eben ein neuer Kommutator ;)

    Auch "Conrad" bieten einen scheinbar perfekt passenden 12V Motor an. Die Abmessungen der Motorwelle passen perfekt zum Original.
    Aber es gibt noch ein Problem: Wie bekomme ich die beiden Schneckenzahnräder von der Motorwelle? ?(

    https://www.conrad.at/de/mini-brushed-elektromotor-motraxx-ffk-265-10000-umin-235306.html
    [​IMG]
     
  11. Hoshi

    Hoshi Neumitglied

    Registriert seit:
    15. April 2017
    Beiträge:
    14
    Moin Moin,
    gibt es zu diesen Thema schon neue Erkenntnisse?
    Ich hätte da 3 Motoren die wohl fachmännische Pflege und Service nötig haben

    Gruß Christian
     
  12. Qmitt

    Qmitt Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2016
    Beiträge:
    27
    Da ich immer wieder beschädigte 1980er Lego 12V Eisenbahn-Motoren finde und erwerbe, musste ich bis jetzt noch nicht auf eine alternative Reparaturlösung zurück greifen. Man erhält meist aus 2 bis 3 beschädigten Motoren wieder zumindest einen perfekt laufenden Motor. Beim einen ist nur das Gehäuse außen beschädigt (Abbrüche usw.) oder es fehlen Räder, beim anderen ist innen der Kommutator hinüber oder eben die Kunststoff Zahnräder haben das Zeitliche gesegnet. Auch die vier Stromabnehmer sind wertvolle Ersatzteile.

    Die einzige Schwierigkeit besteht darin (ich glaube, dass ich das schon mal wo geschrieben habe), das werkseitig von Lego verklebte Kunststoffgehäuse der Motoren beschädigungsfrei zu öffnen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Motoren der 1. Generation (Anfang 1980er Jahre) nicht so stark verklebt wurden, als jede die später bis Ende der 1980er Jahre ausgeliefert wurden.

    Viel Spaß und Geduld beim Basteln! :)
     
    HauntedHouse gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden