1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

Weltrekordversuch 9 Volt Eisenbahn

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von beerly, 25. Oktober 2013.

  1. beerly

    beerly Mitglied

    Registriert seit:
    06. Apr. 2012
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    komme leider erst jetzt dazu etwas über unsere letzte Ausstellung zu schreiben.

    Auf der Modellbaumesse in Ried im Innkreis haben wir ( Liga+MB ) versucht eine 2km lange Eisenbahnstrecke mit einer reinen 9 Volt Lösung abzufahren. Dies erwies sich als äußerst schwierig.

    Das Hauptproblem war die lange Strecke gleichmäßig mit Strom zu versorgen. Zahlreiche Trafos waren nötig um dies zu bewerkstelligen.

    Aber nun zum Versuch selbst. Nach fast 3 Tagen Aufbau startete der erste Versuch am Sonntagnachmittag.

    Nach ca. 150 Metern ist uns der Zug an einer getrennten Gleisverbindung entgleist. Macht nichts haben wir uns gesagt, ein bisschen Zeit haben wir noch, also noch mal. Beim zweiten Versuch fiel auf das der Zug nach etwa 800 Metern langsamer wurde, ob es an dem kurvigen Gleisabschnitt lag oder an der Einspeisung kann ich nicht sagen. Leider hat sich dort der Motor abgeschalten. Wieder Enttäuschung. Aber nach einem kurzen Durchhänger haben wir dann beschlossen es erneut zu Versuchen. Neuer Motor rein, 4 Anhänger abgekoppelt, jeder kontrollierte seinen Gleisabschnitt und los geht’s.

    Diesmal sah es nicht schlecht aus, jetzt ging es in den kurvigen Abschnitt. Mit dem geringeren Gewicht schaffte der Zug diesen Bereich locker, aber ein Anhänger ging verloren. Was uns allen sorgen machte war, dass der Zug mit dem verringerten Gewicht zum Teil sehr schnell wurde, in vielen Bereichen haben wir die Trafos während des Versuches regeln müssen. So, der Zug war jetzt aus dem kritischen Bereich heraus und fuhr noch ein paar Minuten sehr gut weiter. Aber dann, auf einmal beschleunigte der Zug unverhältnismäßig schnell. Alle Versuche in über die Trafos zu regeln schlugen fehl. Letztendlich ist der Zug an einer Weiche entgleist.

    Wie weit sind wir gekommen? Markus, der Vater der Idee und Streckenplaner begab sich sofort an seinen Laptop und rechnete die Strecke nach. 1363 Meter! Mir ist keine längere Strecke mit einer reinen 9 Volt Lösung bekannt.
    Fazit: Es lief nicht optimal, trotzdem ist es uns gelungen eine sehr große Strecke abzufahren. Für das nächste Mal haben wir einiges dazugelernt.

    Danke an dieser Stelle an alle die dazu beigetragen haben.

    Bitte habt Verständnis dafür das ich für Bilder auf den unten stehenden Link verweise. Ich habe leider nur einen ISDN Anschluss. Das Hochladen von Bildern dauert bei mir eine Ewigkeit.

    http://www.1000steine.de/de/gemeinschaft/forum/?entry=1&id=294081#id294081

    Grüße
    Robert
     
  1. Weltrekordversuch 9 Volt Eisenbahn
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden