1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

Welcher Kran passt maßstäblich am besten zum Arocs?

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von Der-Leitende, 30. Dezember 2019.

  1. gatewalker

    gatewalker Urgestein

    Registriert seit:
    07. Okt. 2018
    Beiträge:
    713
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederösterreich Bezirk Zwettl
    @Stud McBrick
    Mit den Kotflügeln geb ich dir Recht, ich hatte das als Stufe in Errinnerung was wohl so nicht war. Dann war wohl die Hinterachse 19 breit und vorne nur 17.....Ich muss auch zugeben daß ich beim Arocs nur das Chassis und die Kabine gebaut habe und er mir dann eigentlich nicht mehr gefallen hat und er nur mehr als grobe Vorlage für mein eigenes MOC gedient hat.
    Angefangen bei einem 3 achsigen LKW mit 19er Stoßstange und 17 Kabine (Baustellenausführung des Arocs mit 3 oder 4 Kühlergrillreihen welcher eigentlich auch so von Lego sein sollte) und schlussendlich in meinem 19er Arocs mit breiter und hoher Kabine geendet hat. Seit dem ist das mein Maßstab ca 16,7 für alles was Technic angeht.

    Die Vorlage für meinen Liebherr hab ich mir 1:17 ausgedruckt, da ist die Kettenbreite 900mm :17:8= 6,6 Studs. Original Lego ketten wären zu schmal, jetzt hab ich selbstgebaute 7er ketten gemacht die optisch passen. Papier ist geduldig sagt man .. :D

    Meiner Meinung nach passt der Maßstab der 42009 passt gar nicht zum Lego Arocs sowie den 19er Trucks.

    Optisch passt er besser zum Mac Anthem und den Trucks mit den selben Reifen.

    Ich nehm da zum Einordnen zuerst die Sitzgröße als groben Maßstab her. Sitz 3 Breit => Anthem Maßstab, Sitz 4 oder breiter => Arocs.

    Der 42082 ist zwar zu breit, kommt aber doch ehr dem Arocs näher mit seinem 5 Studs breiten Stitz.

    Jetz kann sich jeder das herraussuchen was ihm besser passt :D

    @Der-Leitende
    Selber bauen mag zwar Anfangs teurer zu erscheinen aber macht dann auch erheblich mehr Spaß.
    Mitlerweile kaufe ich den großteil der Sets nur noch gebraucht und nutze sie nur noch als Teilespender.

    Und bitte stell mal ein paar Bilder deiner Raupe rein, bei meiner stört mich genau die zu kleine Kabine :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2019
  2. Der-Leitende

    Der-Leitende Mitglied

    Registriert seit:
    09. Dez. 2019
    Beiträge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Hehe, aber gerne doch.
    Allerdings muss ich -gerade im Hinblick auf die geballte MOC-Kompetenz, die sich hier tummelt- dazu sagen, dass ich in solchen Sachen noch recht dilettantisch vorgehe. :)

    Erstmal habe ich bisher kaum Steine übrig (ich arbeite mit dem Fundus aus 5 mehr oder weniger geschlachteten Sets) und dann fehlt es mir auch noch etwas an Kreativität beim Bauen.

    Naja, für meine Anforderungen, die Raupe und den Arocs in der gleichen Szene zu bewegen, genügt es. Die Kabine ist vielleicht jetzt am Ende sogar was groß geworden, sieht jetzt ein bisschen aus, wie Emma die Lokomotive, aber ich finde es so trotzdem zehn Mal besser, als die Hutzelhütte, wie sie original war. Da hat nicht mal ne Minifigur reingepasst.

    Die Diagonale vorne an der Kabine hat keine Vorlage. Die dient nur dazu, dass die ganze Bude sich nicht wie ein Parallelogramm zusammenfaltet. Mir sind bloß die Steine ausgegangen um es hübscher zu lösen. Jetzt ist es halt eine Art Überrollkäfig-Gedöns. :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2019
    tmctiger und Casperloni gefällt das.
  3. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    8.600
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Wenn ich also oden Kotflügel um eine Noppe nach außen ziehe um dem Orginal gerecht zu werden und sonst nichts verändere isses plötzlich n anderer Maßstab?
    [​IMG]
     
    Wolf_Zipp gefällt das.
  4. Multi1969

    Multi1969 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Jan. 2017
    Beiträge:
    158
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hermsdorf bei Magdeburg
    Hallo zusammen,
    da ich den Arocs und den 42009 bei mir stehen habe, bin ich der Meinung das der 42009 im Original Legobau eher zu klein und der Arocs zu groß wirkt. Ich habe leider keinen realen Vergleich auf Baustellen zu sehen bekommen. Auf der Straße wirkt der Arocs wie eine gequetschte rollende Dose auf Rädern und ein 5 bzw 6 Achs Kran wie ein massiver Bolide der eher 2 Spuren als eine braucht. Ich habe meinem 42009 größere Räder spendiert, aber das bringt es nicht Wirklich. Der 42082 ist wieder zu gross. Bei allen Modellen einen Umbau zu starten ist ein riesen Aufwand.
    Da ich keinen Mack habe kann ich keinen Grössebvergleich zwischen dem 42009 und Mack heranziehen, wäre aber mMn eventuell passig.

    LG und Guten Rutsch Multi1969
     
  5. Der-Leitende

    Der-Leitende Mitglied

    Registriert seit:
    09. Dez. 2019
    Beiträge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bin gerade bei eBay auf dieses Angebot gestoßen. Ich hoffe, es ist okay, wenn ich das Foto anhänge.

    Ich finde, auf diesem Bild wird ganz gut deutlich, dass der Kran im Vergleich zum Arocs wirklich ne ganze Ecke zu klein wirkt. Jetzt ganz unabhängig vom Maßstab.

    Mal sehen, ob ich noch eine ähnliche Gegenüberstellung mit dem 42082 finde.
     

    Anhänge:

  6. RR76

    RR76 Stammuser

    Registriert seit:
    08. Apr. 2019
    Beiträge:
    376
    Geschlecht:
    männlich
    Es gibt aber auch nicht viele Kräne im passenden Maßstab, auch nicht als MOC.
    Als Basis könnte man vielleicht den nehmen:

    https://rebrickable.com/mocs/MOC-12...-outriggers/?sort_parts_by=4&sort_parts_dir=D

    Da muss halt nach meinem Geschmack noch einiges an der Optik gemacht werden und selbst ohne die Elektrik liegt er bei 500 Euro.

    Die Reifengröße würde ich vernachlässigen, es gibt einfach nichts in passender Höhe. Da ist der Arocs-Reifen schon ein guter Kompromiss.

    Du änderst damit die Gesamtbreite, jetzt musst Du definieren, was Du bewirkt hast. Entweder hast Du dem Fahrzeug im 17er Maßstab Kotflügelverbreiterungen verpasst oder dem im 19er Maßstab eine kleine Kabine.

    100%ig originalgetreu werden wir in Technic-Bauweise nie werden.
    Einzeln gesehen finde ich den Granite passend, das B-Modell vom 8285 auch.
    Beide passen gut vor den Galucho, aber nebeneinander passen sie einfach nicht zusammen.
    Das gleiche Problem habe ich beim Autotransporter. Die 15er Autos passen einigermaßen zu dem 19er LKW, aber er wird halt für 7 Autos über einen Meter lang und dürfte damit nicht auf deutsche Straßen.

    Vielleicht ist ja das Thema vom nächsten Bauwettbewerb ein Kran im 19er oder Arocs-Maßstab ;)
     
  7. Der-Leitende

    Der-Leitende Mitglied

    Registriert seit:
    09. Dez. 2019
    Beiträge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Auf diesem Bild kann man die Breite des Krans zwar nicht so gut beurteilen, aber meines Erachtens passen die beiden schon etwas eher zusammen. Insbesondere, wenn man das Kennzeichen am Kran weglässt. :) :) :)

    Zumindest kann man sich einbilden, dass eine Technic-Figur ohne größere Mühen vom Arocs in den Kran umsteigen könnte.

    Das Bild ist geborgt von André Mickos sehr ausführlichen Bericht über den 42082.
     

    Anhänge:

  8. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    905
    Geschlecht:
    männlich
    Technisch gesehen: Ja.
    Da nun nicht mehr 17 sondern 19 Liftarme den 2500 mm Breite entsprechen, vergrößert sich der Maßstab von 1:18,3 auf 1:16,45.
     
  9. RR76

    RR76 Stammuser

    Registriert seit:
    08. Apr. 2019
    Beiträge:
    376
    Geschlecht:
    männlich
    Stell ihn Dir doch einfach im Original daneben und schau ob es Dir gefällt.
    Am Ende ist es noch immer Deine Baustelle.

    Und wenn es nicht passt hast Du beim 42082 ungefähr doppelt so viele Teile fürs gleiche Geld wenn Du ihn schlachtest und doch noch den 42009 kaufst.
     
  10. Der-Leitende

    Der-Leitende Mitglied

    Registriert seit:
    09. Dez. 2019
    Beiträge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Joa, wenn ich das praktisch gefunden hätte, hätte ich das Thema ja gar nicht aufmachen müssen. Wenn man sich vor die Wahl zwischen zwei Dingen stellt, ist dieser Situation inhärent, dass man sich nur für eins entscheiden kann/möchte :)

    Aber in der Tat: Nach meinem in dieser Sache ja zum Glück letztlich maßgeblichen Empfinden (welches Ihr durch eure rege Anteilnahme auch mit geprägt habt), ist der rote Brummer näher am Arocs. Insofern werde ich glaube ich diesen vorziehen und dann bei Nichtgefallen ein kolossales C-Modell draus bauen :)
    Auf dem Weg dahin habe ich auch gleich noch die Anregung für die Verbreiterung der Kotflügel und des Stofängers am Arocs mitgenommen. Danke auch dafür.
     
  11. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    8.600
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Und wenn das Fahrwerk bereits 19 breit war und der Kotflügel nun das Rad abdeckt, hat sich der Maßstab dann auch geändert?
     
    HUWI, gatewalker und AdamL gefällt das.
  12. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    905
    Geschlecht:
    männlich
    Es geht um die gesamte Breite des Fahrzeugs, denn die ist der einzige wirkliche Fixpunkt.

    Ich habe jetzt zugegebenermaßen nur ein Foto von der Frontansicht des Arocs, aber darauf war zu sehen, dass - mit Ausnahme einiger Anbauteile - nichts breiter war als die 17 Liftarme breite Fahrerkabine.

    Arocs.jpg

    Hier sieht man übrigens auch schön, dass die Spur viel zu breit ist für den Rest des Fahrzeugs.
     
  13. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    8.600
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Meine Kamera sagt da was anderes. Die haben beide die gleiche Spurbreite
    [​IMG]
    100_1539
    by Michael Wirth, auf Flickr
     
    Wolf_Zipp gefällt das.
  14. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.192
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Hier mal ein vergleich LKW / Kran (42082)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2019
  15. RR76

    RR76 Stammuser

    Registriert seit:
    08. Apr. 2019
    Beiträge:
    376
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde dass man gerade auf diesem Bild gut sieht dass so kleine Änderungen zumindest gefühlt den Maßstab ändern.

    Da sieht man mal schön den Größenvergleich, ich hätte mir den Kran kleiner vorgestellt.

    Hat zufällig jemand eine ähnliche Kombination aufgebaut da und kann so ein Foto machen? Den Kran mal eben aufbauen dauert mir dann doch zu lange.
     
  16. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    905
    Geschlecht:
    männlich
    Irgendwie bestätigt deine Kamera doch das von mir gepostete Bild...
    Das Original (links) ist mit Ausnahme der Anbauteile 17 Liftarme breit, und ja, die Spurweite ist zu breit für das Fahrzeug, da die Reifen seitlich überstehen.

    Der Veränderte (rechts) wurde um zwei Liftarme verbreitert, damit passt die Spurweite wieder zum Fahrzeug, aber der Maßstab vergrößert sich.
     
  17. Der-Leitende

    Der-Leitende Mitglied

    Registriert seit:
    09. Dez. 2019
    Beiträge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Sehe ich das richtig, dass hier „nur“ die Radkästen, die unteren Stufen und diese Spoiler um einen Stud nach außen verbreitert wurden?
    Das gefallt mir ganz gut und das würde ich mir auch noch zutrauen.

    Erstmal macht es den Arocs ein bisschen größer (mehr in Richtung 42082) und außerdem sieht es in der Tat realistischer aus, wenn die Räder nicht so weit herausstehen.
     
  18. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    8.600
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Die Spurbreite passt maßstäblich zum Reifendurchmesser. Die Breite des Führerhauses verrückterweise auch. Denn wenn man bedenkt das praktisch jeder Arocs die schmale Hütte mit breiten Kotflügeln hat, ist deine 1:18 Theorie etwas fehl am Platz. Und selbst wenn mal eins der breiten Führerhäuser mit bündigen Kotflügeln auftaucht ist das immer noch das selbe Chassis wie bei der schmalen Hütte.

    @Der-Leitende das mit dem kotflügel und den trittbrettern is wirklich kein aufwand.
     
    gatewalker gefällt das.
  19. Der-Leitende

    Der-Leitende Mitglied

    Registriert seit:
    09. Dez. 2019
    Beiträge:
    73
    Geschlecht:
    männlich
    Diesem Gedankengang kann ich mittlerweile folgen. Arocs unten rum 2 Studs breiter, als Vorbild die „schmale Hütte“ annehmen, beim 42082 nen wirklich fetten All-Terrain-Kran der 100-Tonnen-Liga als Vorbild annehmen, dann passt es.

    Also wird es der große rote Kran. Dass es bei dem für‘s selbe Geld neuere Technik, neuere Teile und derer fast doppelt so viele gibt, nehme ich dabei gerne als Bonus mit.

    Außerdem habe ich dann noch ein Argument, nen Tiefladerauflieger zu bauen. Bisher habe ich nur den Auflieger des 42043 B-Modells verlängert, um eine Hubachse ergänzt und den Kran weggelassen. :)
     
  20. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.192
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    IMG_20200101_094417.jpg
    Hier der Vergleich , die sind alle gleich hoch und etwa gleich lang , der 42009 ist im Vergleich ein kleinerer Maßstab . Ich hab den Mack aber nicht aufgebaut zum Vergleichen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2020
    Der-Leitende und gatewalker gefällt das.
  1. Welcher Kran passt maßstäblich am besten zum Arocs? | Seite 2
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden