1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

Was es nicht alles gibt

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von Pat-Ard, 7. Februar 2016.

  1. grawuli

    grawuli Urgestein

    Registriert seit:
    02. Mai 2018
    Beiträge:
    717
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Minga
    Weil 2.500 kg = 2,5 t ==> Marion aka @Brixe hat Recht
     
    franken-stein, SirTeddy und Jey_Bee gefällt das.
  2. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Dieser Würzburger-Dom mag imposante Ausmaße haben, kein Zweifel.
    Aber das mit den 2,5 Millionen Steinen halte ich hier schlicht für eine LÜGE oder einen bösen "Zahlenunfall" bei dem sich ne 0 zu viel angehängt hat.


    Beispiele:

    Der 1:1 fahrende Bugatti Chiron hat gerade mal rund 1 Mio Steine bei einem Gewicht von ca. 1,5 Tonnen.
    https://www.lego.com/de-de/campaigns/technic/bugatti-chiron/build-for-real

    Ein jüngerer Weltrekord wurde letztes Jahr in Hamburg aufgestellt.
    Das längste Kreuzfahrtschiff (8,52 Meter) aus gerade mal rund 500.000 Steinen.
    https://www.promobricks.de/lego-schiff-weltrekord-hamburg/95494/

    Und das größte Legoschiff überhaupt hat zwar nur eine Länge von 8,44 Meter, aber 1,33 Meter breit und 1,53 Meter hoch mit tatsächlich rund 2,5 Millionen Steinen und einem Gewicht von ca. 2,8 Tonnen!
    https://www.guinnessworldrecords.de...lt-besteht-aus-mehr-als-2-5-millionen-steinen


    Gegen diese Giganten wirkt der Würzburger Dom geradezu lächerlich klein.
    Nein NIE im Leben sind da 2,5 Millionen Steine Verbaut!
    Selbst wenn es ausschließlich aus 1x1 Plates (0,2g) gebaut wäre, würde das Teil noch immer 500 Kilo auf die Waage bringen.

    Leider habe ich auch keine Quelle gefunden, die diese Teilezahl von dem Erbauer des besagten Doms selbst "bestätigen", da der Artikel zwar in der Presse stark verbreitet ist, aber der Satzbau quasi überall identisch ist.

    Ps: Ich möchte das beeindruckende Bauwerk von dem Herrn ganz sicher nicht schlecht reden, oder herabwürdigen.
    Ganz im Gegenteil mit ü70 noch solche Kreativität an den Tag legen verdient Respekt.
    Aber eine solch maßlose Übertreibung (Vermutlich seitens der Journalisten) lässt auch den Erbauer sehr schnell "schlecht" dastehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2021
    Wolf gefällt das.
  3. FunThomas

    FunThomas Urgestein

    Registriert seit:
    02. Okt. 2016
    Beiträge:
    703
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Der Bau an sich ist doch echt klasse geworden. Da spielt es doch keine Rolle wie viele Steine da verbaut sind. Ich denke auch das sind zu viele, aber das wird sicher von der Presse so gewollt sein. Man sollte viel mehr den Erbauer ob seines Bauwerks loben, anstatt quasi auf ihn ein zuschlagen wegen der Teilezahl. Nur meine Meinung.
     
  4. Venom84

    Venom84 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dez. 2020
    Beiträge:
    36
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde 2500 kg hört sich nicht so heavy an(rofl)

    Dieses Rechenbeispiel zeigt auf jeden Fall, dass die Anzahl weit weg vom realen Wert ist.

    Aber die Zeitungsschreiber haben bei sowas oft keine Ahnung oder übertreiben bewusst. Da wird auch bei Unfällen immer von Schadenhöhe X berichtet, die meist weit weg vom tatsächlichen Schaden ist.
     
  5. merhof

    merhof Trecker-Aushecker

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    963
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
  6. BrickNerd

    BrickNerd Urgestein

    Registriert seit:
    01. Sep. 2015
    Beiträge:
    855
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Essen
    Letztendlich sind wir uns wohl fast alle einig, dass das mit den Zahlen hinten und vorne nicht hinhaut. Wir werden wohl auch nie heraus finden, wer "gelogen" hat. Einerseits könnte man der Presse vorwerfen, damit einfach Aufmerksamkeit und klicks zu generieren indem man es "übertreibt", andererseits könnte man dem Erbauer aber auch vorwerfen, damit ins Rampenlicht zu kommen in dem er an die Presse tritt und sagt: "Seht her was ich aus 2,5 Millionen Steine gebaut habe!" Ob die Presse das wirklich einschätzen kann, wage ich zu bezweifeln :wsntme: Wir werden es wohl nie erfahren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2021
    Wolf gefällt das.
  7. HUWI

    HUWI Papa Schlumpf

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    3.095
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Sag bitte, dass du da die Smilies vergessen hast!

    Edit: mein Browser war noch nicht aktualisiert, bzw die Post überschlagen sich ja grade...
     
    Jey_Bee gefällt das.
  8. tsi

    tsi ThomaS, Tech-Admin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    2.085
    Geschlecht:
    männlich
    ... was wir gelernt haben: Eine Vorstellung davon, was 2.5 Millionen Steine bedeuten:

    * 347 Tage lang jeden Tag 10h im 5 Sekunden Takt Steine stöpseln
    * bei einem Gramm pro Stein müssen 2,5t bewegt werden, das sind 2500kg
    * bei 0,2g nur noch 500kg
    * wenn man schöne detaillierte Modulars damit baut und diese nebeneiander stellt kommen fast 200 Meter zusammen

    :clap: :cool1:


    EDIT:

    * Man kann damit 6,58 halbe Porsche 911 bauen, oder knapp 3 ganze,
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2021
  9. Venom84

    Venom84 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dez. 2020
    Beiträge:
    36
    Geschlecht:
    männlich
    @tsi : Made my day:D
     
  10. Brixe

    Brixe Gräfin von Nottebohm

    Registriert seit:
    11. Jan. 2018
    Beiträge:
    504
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Reichelsheim
    Zusatz: Man kann damit 6,58 halbe Porsche 911 bauen. :D
     
    Jey_Bee gefällt das.
  11. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    6.790
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Oder knapp 3 Ganze :D
     
  12. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Fazit: Wirklich JEDER von uns hätte gerne 2,5 Millionen Legosteine! :biggrin::inlove:
     
    mick29 und merhof gefällt das.
  13. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    6.790
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Nö, möchte eigentlich nicht abbauen :D
     
  14. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.667
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Nee, 5 Millionen. Um mit der Hälfte davon einen Lagerschuppen für die restlichen 2,5 Mio. zu bauen... ;)
     
    Freakmaster, pet-tho und Jey_Bee gefällt das.
  15. Tagl

    Tagl Mitglied

    Registriert seit:
    05. März 2018
    Beiträge:
    151
    Geschlecht:
    männlich
    Mal ganz ehrlich, was würdet ihr mit 2,5 Millionen davon machen?
    [​IMG] :facepalm:
    Mal ganz davon abgesehen, dass die Farbe grässlich und das Ganze dann über 10t schwer wäre...

    :biggrin:Marco
     
    Isenheim gefällt das.
  16. HUWI

    HUWI Papa Schlumpf

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    3.095
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Also ich kenne jemanden, der daraus ein Königreich bauen würde. @markmuel kennt den glaube ich auch...
     
  17. Hamster

    Hamster Stammuser

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    490
    Eine riesen Marzipanstange, ein Riesenleberkäse, eine lange Wurst. Da gibt es sicher noch einiges was man damit anfangen könnte. Zum Beispiel als Unterbau für einen Berg. Ein riesen Becher Erdbeereis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2021
    Jey_Bee gefällt das.
  18. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    6.790
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    2,5Mio von dem Teil? ich glaub da würd ich einfach weglaufen.
     
    Sven und Jey_Bee gefällt das.
  19. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    1.070
    Geschlecht:
    männlich
    Da haben wir einen Stein mit den Abmessungen 4x2 Noppen und 2 Steine hoch, also 32x16x19,2mm (ohne Noppen).
    Das entspricht einem Volumen von 9,83cm³.
    9,83cm³ mal 2,5 Millionen macht ein Volumen von 24,575m³.
    Bei einer Raumhöhe von 2,4m würden diese Steine einen Raum mit der Kantenlänge von 3,2m x 3,2m also vollständig ausfüllen.

    Die Frage sollte also nicht lauten, was man damit bauen will, sondern eher, wie man damit bauen soll, wenn man sich damit zusammen im gleichen Raum befindet? :D
     
  20. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Aufeinander gesteckt, wäre ein Turm aus 2,5 mio Stück ziemlich genau 48km hoch, und würde damit fast das Ende der Stratosphäre (~50km) erreichen, bzw. etwa 5,4 mal so hoch wie der Mount Everest sein.
     
  1. Was es nicht alles gibt | Seite 26
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden