1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Warum Öl und Lego nicht zusammen gehören...

Dieses Thema im Forum "Lego Tipps und Tricks" wurde erstellt von cookiedent, 28. August 2018.

  1. cookiedent

    cookiedent Urgestein

    Registriert seit:
    20. Sep. 2015
    Beiträge:
    1.940
    Ort:
    Garbsen
    Ich habe vor einiger Zeit ein Exemplar das Technic-Sets 8462 Super Tow Truck gekauft. Das Set sollte vollständig sein, wobei es mir insbesondere auf die beiden Airtanks ankam. Akut gebraucht habe ich die Teile nicht, weshalb ich auch nur grob geprüft habe, ob die wichtigen Teile vorhanden sind. Da das der Fall war, habe ich das Set beiseite gelegt. Wie sich heute herausstellen sollte, war das ein Fehler.
    Beim Auseinanderbauen der grob zerlegten Bestandteile des Abschleppers bröselten vorhin viele Teile einfach auseinander. Dazu kam ein klebriges Gefühl beim Anfassen der Teile und ein metallischer/öliger Geruch. So sahs dann aus, als ich fertig war und die guten "ins Töpfchen" und die schlechten "ins Kröpfchen" geworfen hatte:

    [​IMG]

    Was war geschehen? Der Verkäufer hat das Lego offensichtlich mit säurehaltigem Öl eingesprüht/überzogen. Das hat viele Pins und Liftarme so porös gemacht, dass die Teile einfach zerbröselt sind. Leider betrifft das auch die beiden Airtanks... Wirtschaftlich betrachtet also ein Totalschaden. :(

    Deshalb: niemals säurehaltiges Öl auf Lego verwenden! Viele Teile sind zwar nicht so anfällig, aber manche Sorten ergeben sich quasi offensichtlich sofort ihrem Schicksal.

    Ich ärger mich derweil noch ne Runde... :facepalm:
     
  2. Stefan Betula Pendula

    Stefan Betula Pendula Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    2.027
    Krass, so zerbröselte Teile habe ich noch nicht gesehen. Das Gefühl beim Zerlegen eines in die Jahre gekommenen Sets kennt wahrscheinlich fast jeder, die Teile sind schwergängig, quietschen mitunter und wirken eben nicht mehr ganz so frisch, aber so etwas... :eek: Dass es nun dabei auch noch die beiden Lufttanks erwischt hat, ist natürlich bedauernswert.

    Zeit für einen neuen Passus in Verkaufsanzeigen, wen kümmern bei so einem Schaden schon Raucher oder Tiere! :devil:
     
    cookiedent gefällt das.
  3. jrx

    jrx Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2016
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Berlin
    Oh weh, was ein Desaster! I feel you (sweat) (:|
     
    cookiedent gefällt das.
  4. HB_79

    HB_79 Urgestein

    Registriert seit:
    19. Nov. 2014
    Beiträge:
    1.148
    Geschlecht:
    männlich
    Was für ein Desaster.
    Ich fühle mit dir.
     
    cookiedent gefällt das.
  5. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Ich bin absolut fassungslos... fast schon sprachlos.
    Warum um alles in der Welt sollte man sowas machen?

    Interessanter Weise hatte ich vor ein paar Monaten ein sehr ähnliches "Erlebnis".
    Glücklicherweise nicht mit Lego, sondern mit einer Slim-DVD-Hülle, als ich einen Klapp-Container mit meinen Spiele CD/DVDs aussortiert hatte.
    Bei der besagten Hülle zerbröselte diese in zig kleine Teile/splitter, als ich diese nur hochheben wollte. Also komplett ohne nennenswerten Kraftaufwand.
    Die Cover-Folie blieb komplett unversehrt.

    Und da bin ich mir sehr sicher war kein Öl/Fett oder ähnliches am Werk, da es von gefühlten 70-100 DVDs nur die eine einzige Hülle betraf.
    Das material fühlte sich hier ehr stumpf.. fast wie Hartgummi an.

    Aber Mysteriös ist sowas in jedem Fall.
    Und in Deinem Fall natürlich um ein vielfaches ärgerlicher als bei einer ordinären DVD-Hülle.
     
    cookiedent gefällt das.
  6. Maari

    Maari Stammuser

    Registriert seit:
    28. Aug. 2018
    Beiträge:
    356
    Geschlecht:
    weiblich
    Oh Schreck!
    Ich erinnere mich, dass wir mal in einer Kiste mit gemischtem Spielzeug auch einige Legosteine hatten.
    Da lagen unterschiedlichste Kunststoffe und auch Gummi nebeneinander und aufeinander.
    Nach zwei Jahren im Keller waren auch ein paar Steine bröckelig, andere waren irgendwie angegriffen und weich.
    Leider kann ich euch nichts davon zeigen, alles wurde entsorgt.
     
  7. Carrera124

    Carrera124 Urgestein

    Registriert seit:
    01. Dez. 2016
    Beiträge:
    796
    Ich habe über Ebay mal einen gebrauchten 8853 gekauft. Bei dem Modell hatten 90% der Teile einen oder mehrere Spannungsrisse... egal ob Platte, Technikstein oder Buchse/Verbinder.
    Irgendwelche Rückstände von Substanzen konnte ich nicht feststellen, die Räder waren beispielsweise einwandfrei, alle vier Gummis völlig in Ordnung.
     
    cookiedent gefällt das.
  8. cookiedent

    cookiedent Urgestein

    Registriert seit:
    20. Sep. 2015
    Beiträge:
    1.940
    Ort:
    Garbsen
    Ich mag nicht ausschließen, dass auch das Alter und/oder die Art der Lagerung dazu beigetragen haben, dass das Lego so zerbröselt ist. Aber irgendwas muss der Vorbesitzer damit angestellt haben, denn nur vom in der Schachtel liegen bildet sich kein Ölfilm auf Lego.
    Defekte Teile hat man ja ab und an, aber in der Menge übertrifft das bei mir alles bisherige. Wobei ich mit den Liftarmen und Pins noch hätte leben können. Mal schauen, ob die Tanks noch zu retten sind. Ev. bekommt man die ja mit ner Schicht Zweikomponentenkleber zumindest wieder druckdicht. Zwar nicht schön, aber man wird ja genügsam. ;)
     
    jrx gefällt das.
  9. jrx

    jrx Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2016
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht stand das Modell in der Nähe der Küche und es sind Brat-Rückstände? Wer sprüht Modelle sonst schon mit Öl ein?!? Oder die Kiste Lego stand in der Garage ... ? Sehr rätselhaft und ärgerlich. Viel Glück beim Kleben (in dem Fall absolut zulässig! ;))
     
    Jey_Bee gefällt das.
  10. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.339
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Ach du sch...
    Auf jeden Fall!
     
  11. HDGamer2424

    HDGamer2424 U18 User

    Registriert seit:
    01. Sep. 2016
    Beiträge:
    3.055
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Poah.. Sowas hab ich auch noch nicht gesehen.. Gesprengte halfbushes und diverse halbe Liftarme mit Kreuzloch habe ich auch schon bei meinen alten Sets gesehen, aber das.. :eek:

    Daher verwende ich nur Silikonöl (welches i.d.r. immer plastikfreundlich ist)
     
    Ddriver gefällt das.
  12. markmuel

    markmuel Pink Panther

    Registriert seit:
    08. Sep. 2014
    Beiträge:
    849
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schierling
    Dieses Zerbröseln bewirkt wohl nicht nur Öl.

    Ich hatte mal in einem Konvolut viele Minifiguren,die beim Anfassen und zerlegen auch zerbröselt sind,
    Alle diese Figuren waren mit einem wasserfesten Stift bemalt, verschiedene Farben und eine Nummer auf den Rücken.
    Da wollte sich jemand wohl eine Fußballmannschaft selber machen.

    Btw. Ich bin schon gespannt wie sich die ganzen bedruckten Teile, die man bei verschiedenen Anbietern kaufen kann, in 20/30 Jahren verhalten.
     
    jrx gefällt das.
  13. Ddriver

    Ddriver Stammuser

    Registriert seit:
    27. Feb. 2017
    Beiträge:
    509
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    dem Bieler Seeland (Schweiz)
    Ich hatte vor einem alben Jahr ein Konvolut an Legosteinen gekauft in einem grossen Karton (darunter auch das Set 853) der wohl auch schon einige Zeit (Jahre) sich im Garage befunden hatte.

    Auf den ersten Blick war alles noch in gutem Zustand, bis ich zuhause angefangen habe die Teile zu demontieren.

    Die Pneus waren schmierig, fettig, ölig beim anfassen und sehr, sehr viele Teile sind so zerbröselt wie auf Deinem Bild.

    Denke da sind mehrere Faktoren zusammengekommen um den Totalschaden zu erklären.

    MfG Daniel.
     
  14. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    776
    Geschlecht:
    männlich
    Was mich dabei wundert ist, dass ABS-Kunststoffe eigentlich eine hohe Beständigkeit gegen Öle und Fette haben, daher glaube ich irgendwie nicht daran, dass der Vorbesitzer die Teile mit Öl behandelt hat, bzw. dass die Schäden durch sowas entstanden sind.

    Die gebrochenen Teile sehen für mich eher aus wie Hitze- oder UV-Schäden.
    Dadurch verliert ABS seine Weichmacher und wird brüchig, und auch die klebrige Oberfläche kann daher rühren.

    Ich schätze daher eher, dass das Modell regelmäßiger Sonnenstrahlung ausgesetzt war, oder was ich für wahrscheinlicher halte, dass es auf einem schlecht isolierten Dachboden mit entsprechenden klimatischen Bedingungen gelagert wurde.

    Hatte sowas ähnliches auch schon mal, große Kisten aus Kunststoff, sollten nach Jahrzehnten der Lagerung zwecks Ausmisten bewegt werden.
    Hatte beim Hochheben aber nur noch die beiden Griffe in der Hand...o_O
    Die Bruchstücke waren auch leicht schmierig, und die Kisten sind mit Sicherheit nie mit Öl gepflegt worden. ;)
     
  15. Jey_Bee

    Jey_Bee Urgestein

    Registriert seit:
    25. Mai 2016
    Beiträge:
    811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Ich vermute auch ehr, das dieser "Schmierfilm" ehr aus dem Kunststoff selbst stammt.
    Das erklärt dann auch, warum selbiges dann spröde bzw. porös wird.
    Denn auch wenn Kunststoffe ewig brauchen, bis sie auf natürliche Weise abgebaut werden, so beginnt der Prozess ja irgendwann.
    Ich kann mir vorstellen, das dies durch hohe Luftfeuchtigkeit oder andere klimatische Einflüsse begünstigt wird.
     
    Ddriver gefällt das.
  16. cookiedent

    cookiedent Urgestein

    Registriert seit:
    20. Sep. 2015
    Beiträge:
    1.940
    Ort:
    Garbsen
    Der Film war auf allen Teilen zu spüren, nicht nur auf den letztendlich zerbröselten Teilen. Interessanterweise sind die zerbröselten beinahe alles nur Technicteile neuerer Machart. Standardlego und die Teile aus der reinen Lochbalken-Ära sind nicht betroffen. Nimmt Lego da unterschiedliche Kunststoffe für?
     
  17. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.130
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Früher war es noch kein ABS , aber frag mich nicht wenn die Umstellung war.

    Da sind @Meisterschnorrer oder @tsi die besseren wandelnde Lexika .

    Wenn es in einer Garage gelagert wurde, ev. war da Lösungsmittel wie Nitroverdünnung oder Benzindämpfe o.Ä. im Spiel
     
  18. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    776
    Geschlecht:
    männlich
    Die Umstellung auf ABS fand 1963 statt.
    Davor wurden die Steine aus Celluloseacetat gefertigt.

    Transparente Steine bestehen aus Makrolon, Achsen aus Polyamid.
     
  19. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.850
    Geschlecht:
    männlich
    OffTopic:

    So eine ähnliche Sammlung hatte ich auch schon mal: 70er Jahre-Teile, knapp die Hälfte aller Elemente von hinten mit einem schwarzen Edding markiert - selbst 1x1-Plättchen.
    Ich vermute mal, dass die Elemente von Geschwistern eindeutig identifizierbar bleiben sollten: Alle Elemente mit Markierung Kind1, der Rest Kind2. Wahnsinnsarbeit und leider nicht rückgängig zu machen.
     
  20. moonlightshaker

    moonlightshaker Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2015
    Beiträge:
    36
    Hatte jetzt auch einmal den Fall bei eine gebrauchten Set. Der war auch schmierig. Da war so wie das Lego gerochen hat ein Lufterfrischer im Spiel. Das Lego ist zum Glück noch in Ordnung. Musste ich aber zweimal in der Waschmaschine Waschen bis es sauber war.

    Mein Lego das über Jahre im Dachboden gelegen hat. Schaut besser aus. Deines war wohl ganz falsch gelagert. Vielleicht wurde es einmal mit einem scharfen Reinigungsmittel gereinigt was den Kunststoff angegriffen hat.

    Ich habe drei von diesen Sets. Das die Lufttanks defekt sind ist sehr schade.
     
  1. Warum Öl und Lego nicht zusammen gehören...
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden