• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

VORSICHT! BETRÜGER UNTERWEGS!!

Bennybaer

Neumitglied
Registriert
23 Jan. 2022
Beiträge
0
Ort
Allgäu
An alle ehrlichen Menschen!
Seit einiger Zeit treibt sich ein Betrüger auf ebay Kleinanzeigen herum, der neue und orginal versiegelte Lego Bausätze zu angeblich günstigen Preisen (40 - 50 % unter dem UVP von Lego) verkaufen will. Dabei will er das Geld vorwiegend über PayPal (Familie und Freunde) bezahlt haben oder über IBAN's, die gehackt sind. Also, seid auf der Hut und versucht Euch über die Seriösität des Anbieters zu informieren, soweit das möglich ist.
Wenn auch Ihr betroffen seid, gebt eine Meldung an ebay Kleinanzeigen und PayPal heraus und erstattet schnellstmöglich eine Anzeige bei der Polizei. Evtl. hilfreich ist es, wenn Ihr der Polizei Euren Chatverlauf von ebay Kleinanzeigen zeigen könnt, wo z.B. die PayPal email Adresse drin steht, an die Ihr Euer Geld geschickt habt.
Seid vorsichtig und helft, diesen Verbrechern das Handwerk zu legen!!!
 

tomnrw

Neumitglied
Registriert
30 Dez. 2021
Beiträge
4
hallo

wie ist denn den Verkäufername und woher kommt die Information -was ist denn vorgefallen ?
 

Lappy67

Mitglied
Registriert
4 Jan. 2022
Beiträge
39
Ort
Mosbach
Hallo,
ist mir letzte Woche auch untergekommen. Unschlagbarer Preis bei einem in original verpackter Zustand.
Denke ich streuen in alle Richtungen. Bei mir war es ein Canton Smart Connect 5.1 , welchen ich seit einem Jahr beobachte und dieses Jahr erstmals um die untere Grenze von 300€ gebraucht angeboten wurde.
Ein gewissen CB hat ihn für 195€ original Verpackt angeboten und auch sofort geantwortet. Er wollte aber die neue sichere Bezahlfunktion von Ebay Kleinanzeigen nicht nutzen sondern nur PayPal Freunde.
Ich hab ihm denn geschrieben, dass ich nicht sein Freund bin und ich doch nicht so bescheuert bin auf Betrüger rein zu fallen. Er hat nichts mehr geschrieben. paar tage später bekam ich von Ebay eine Mail, dass ein Account mit dem ich in Kontakt war, gehackt wurde und ich vorsichtig sein soll.

Kann nur sagen, selber abholen oder diese neue Bezahlversion nutzen. Habe ich neulich für Lego für 140€ gemacht. Klappt sehr gut. Kostet ca 3% Gebühr aber dafür kann nichts passieren.
 

Lexionfahrer

Mitglied
Registriert
12 März 2015
Beiträge
349
Ort
Bünde Westfl.
Wer Geld via Papyal Freunde sendet ist doch selber schon schuld und wenn dann noch die Preise so drastisch unter Wert sind, kann da was nicht stimmen. Da müssen spät. schon die Alarmglocken angehen.
 

tilla

Mitglied
Registriert
16 Aug. 2018
Beiträge
51
Tja, wer halbwegs abgesichert auf dem Flohmarkt einkaufen gehen will, muss halt eBay (keine Kleinanzeigen) nutzen oder selbst abholen. Als privater Verkäufer ist man gut beraten, wenn man diese „Treuhand“-Dienste nicht anbietet. Sonst wirst du irgendwann genauso beschissen.
 

cookiedent

Urgestein
Registriert
20 Sep. 2015
Beiträge
2.458
Ort
Garbsen
Es ist grundsätzlich nichts Neues, dass sich bei eK Betrüger tummeln. Insofern vielen Dank für diese Warnung, aber der gemeinte Anbieter wird zur Zeit ganz sicher kein Einzelfall sein. In der Regel lassen sich Betrüger aber ganz gut erkennen. Hier mal ein paar Alarmsignale, die man beherzigen sollte:

1. Anbieter hat sich erst heute/vor ein paar Tagen angemeldet.
2. Nur hochpreisige Sachen für (zu) billig im Angebot.
3. Oft ein sehr breit gestreutes hochwertiges Sortiment -> Handys, Notebooks, Lego, Werkzeug, Taschen, etcpp., um möglichst viele Opfer anzusprechen
4. Keine Abholung möglich. Fragt man z.B. bei Artikeln, die in der Nähe angeboten werden, wo das Angebot abgeholt werden kann, sind die Sachen plötzlich schon reserviert etcpp. Fragt man dann mit nem Zweitkonto oder über nen Freund nach, ist von einer Reservierung allerdings keine Rede mehr.

Ob jemand auf meinen Wunsch nach Absicherung des Kaufs eingeht, ist für mich übrigens kein Kriterium dafür, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt oder nicht. Ich selbst akzeptiere bei meinen Verkäufen auch weder Paypal noch diese neue Bezahlfunktion und habe insofern vollstes Verständnis dafür. Für mich bleibt es bei der bewährten Methode "Ware gegen Geld". Ich liefere mich nicht dem Goodwill eines Treuhänders oder, was auch schon vorkam, einem Betrüger aus, der einwandfreie Ware von mir bekommt und sich dann mit fadenscheinigen Begründungen auch noch sein Geld wiederholt. Nö, mag ich nicht und wer damit nicht klar kommt, kauft dann halt auch nicht bei mir. Habe auch schon Geld zurück gebucht, das Käufer mir trotz anderslautender Absprache nicht per Familie & Freunde, sondern per normalem Paypal geschickt haben. Da bestehe ich auf die getroffene Absprache, ansonsten halt kein Deal. Dafür sage ich das ja vor dem Kauf ganz deutlich.

Man sollte sich eh immer vor Augen halten, dass in der Regel niemand etwas zu verschenken hat. Warum bietet jemand seine Sachen so deutlich unter Marktpreis an? Aus lauter Herzensgüte sicher nicht. Ganz selten hat man mal jemanden, der/die einfach nicht weiß, was er/sie da hat, aber diese Fälle sind wirklich rar. Man sollte also immer Herr der eigenen Gier sein und auch mal ein vermeintlich (zu) gutes Angebot auslassen, wenn einem die eigene Kohle lieb ist. :)
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
80
Ja, das ist mir in letzter Zeit auch immer mal wieder aufgefallen. Einfach nach Paypal mit Käuferschutz fragen, dann kommt nichts mehr zurück und meist ist das tolle Angebot dann auch gelöscht.
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Diese vermeintlichen Schnäppchen gibt es bei Kleinanzeigen immer mal wieder, hab grad erst ein Konvolut Fabuland gekauft das sicher das 3-4 fache wert war, jedoch gibts das eben nur bei so Dingen die Schwer zu schätzen sind weil eben nicht Neu und nicht komplett, Neuware die nicht vom Händler sind sollte man eigentlich immer mit Vorsicht genießen, zumal wenn sie deutlich unter Preis gehandelt werden, wie @cookiedent schon schreibt kann man mit etwas genauerem kucken schon die Meisten aussieben, bei manchen Dingen muss man halt abwägen ob man es riskiert oder nicht, zB bei seltenen Sachen die man schon länger sucht, es kann ja auch hinter nem Realistischem Preis Betrug stecken.
 

electrum

Urgestein
Registriert
8 Okt. 2015
Beiträge
1.460
Ort
Nottuln
In einer der eBay Kleinanzeigen war letztens ein "Lego komp. UCS Sternenzerstörer..."
angeboten.
Eigentlich zu günstig, hat sich als Lego kompatibel herausgestellt.
Also auch immer den Anzeigentext genau lesen. Denn da war es erklärt, die Überschrift erweckte jedoch anderes

Gruß
Michael
 

Bennybaer

Neumitglied
Registriert
23 Jan. 2022
Beiträge
0
Ort
Allgäu
Hallo, liebes Forum,
Nachdem ich gestern eine Warnung über die Betrügereien bei ebay Kleinanzeigen gepostet habe, möchte ich heute ein paar nähere Details zu den subtilen Methoden dieser Verbrecher bekannt machen.
Zunächst fällt auf, dass fast ausschließlich die hochwertigen und teuren Lego Technic Bausätze angeboten werden, z.B. Liebherr Bagger R 9800 (Lego 42100), CAT D 11 (Lego 42131), … . Die Preise liegen ca. 50,- bis 100,- € unter dem Preis, für den diese Artikel im Netz gehandelt werden und man denkt, dass das ein tolles Schnäppchen sein könnte.
Der oder die Täter melden sich mit Fantasienamen oder als "Privat" bei ebay Kleinanzeigen an, sind dort unterschiedlich lange schon unterwegs und haben auffällig wenig Bewertungen! Schnell stellt man fest, dass die "Artikelstandorte" recht kleine Ortschaften sind, oft am Rande von größeren Städten liegen oder weit draußen in der Pampas.
Nimmt man nun Kontakt mit diesen "Verkäufern" auf, wundert man sich,
- wie schnell (oft innerhalb weniger Minuten!) man eine Antwort bekommt
- dass weder auf Rechtschreibung, Grammatik, Interpunktion, … Wert gelegt wird
- in den Antworten die Sätze oft mit Emoticons abgeschlossen werden
- dass eine Abholung mit Barzahlung grundsätzlich abgelehnt wird
- dass als Zahlungsmöglichkeit nur PayPal "Freunde und Familie" angeboten wird (wobei die dann genannte PayPal mail - Adresse mit VPN über einen ausländischen Server geleitet wird)
- oder eine IBAN mitgeteilt wird, wobei es sich bei den angegebenen Banken ausschließlich um Online – Banken handelt, die kaum jemand kennt und somit der Verdacht nahe liegt, dass es sich dabei um "virtuelle" Konten handelt
- und last, but not least, wenn man penetrant verhandelt, der "Verkäufer" plötzlich nicht mehr antwortet
- oder der "Artikel" auf einmal auf wundersame Weise nicht mehr verfügbar ist
- oder im Chat mit dem "Verkäufer" der Artikel als "verkauft" gekennzeichnet ist
Auch ich habe dazu gelernt und mein "Lehrgeld" bezahlt. Seid also bei Käufen gerade auf den "privaten" Verkaufsplattformen äußerst vorsichtig, bevor Ihr Euer Geld auf diese Weise verliert. Vielleicht kennt Ihr ja sogar jemanden, der sich auf diese Art und Weise bereichert und bringt diese Verbrecher zur Anzeige bei der Polizei.
Und noch eine Bitte: da ich nicht alle relevanten Foren erreichen kann, helft mit, dass diese Informationen möglichst viele User erreichen.
Und all die ehrlichen Menschen da draußen im Netz: helft mit, dass man vielleicht irgendwann wieder sicher im Netz einkaufen kann – Danke!
Gruß Bernhard
 
Zuletzt bearbeitet:

cookiedent

Urgestein
Registriert
20 Sep. 2015
Beiträge
2.458
Ort
Garbsen
In einer der eBay Kleinanzeigen war letztens ein "Lego komp. UCS Sternenzerstörer..."
angeboten.
Solche Angebote habe ich immer gemeldet, auch alle sonstigen offensichtlicheren Klemmbausteinangebote, da in der falschen Kategorie. Mittlerweile unternimmt eK da aber gefühlt gar nichts mehr & die Angebote bleiben in der Regel online. Kann man sich also schenken. Aber aufpassen muss man trotzdem, wie Dein Beispiel zeigt.
 

Patrick

Mitglied
Registriert
1 Okt. 2015
Beiträge
337
[viel]

... mein "Lehrgeld" bezahlt...
Ist ja prima, dass Du hier die Welt retten möchtest, aber letztendlich verfällst Du hier in völlig sinnlosen Aktionismus, um Deinen - verständlichen, aber absolut selbstverschuldeten - Frust loszuwerden.

Bei allem Verständis: Betrug auf "Ebay Kleinanzeigen" und anderen Plattformen ist absolut nichts Neues. Mit der nötigen Medienkompetenz und gesundem Menschenverstand ist man davor gefeit, darauf reinzufallen. Ich weiß gar nicht, wie viele Deals ich schon abgelehnt habe, weil ich bei dem Gegenüber kein gutes Gefühl hatte. Dabei mag mir vielleicht auch das eine oder andere Schnäppchen entgangen sein - aber in den meisten Fällen kam kurz darauf eine Warnung von Ebay-Kleinanzeigen vor dem enstprechenden User! Man darf halt nicht Hirn von Gier fressen lassen.

Solche Angebote habe ich immer gemeldet, auch alle sonstigen offensichtlicheren Klemmbausteinangebote, da in der falschen Kategorie. Mittlerweile unternimmt eK da aber gefühlt gar nichts mehr & die Angebote bleiben in der Regel online. Kann man sich also schenken.
Vor ein paar Jahren habe ich Lego-Plagiate auch systematisch bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen gemeldet. Interessiert die einen Scheiß, da passiert gar nichts. Ich habe letztes Jahr sogar mal an die Anwaltskanzlei geschrieben, die Legos Markenrechte in Deutschland vertritt (Hogan Lovells). Ich fragte nach, warum solche Angebote offenbar nicht verfolgt werden, ob Lego, bzw. Hogan Lovells an der Meldung solcher Angebote interessiert sei, wenn die Plattformbetreiber selber schon nichts unternehmen. Obwohl ich die Anfrage zwei (!) Mal hingeschickt habe, wurde ich mit keinerlei Antwort gewürdigt! Nicht mal ein blöder Textbaustein à la "tut uns leid, darüber geben wir Privatpersonen keine Auskunft". Einfach - absolut - gar - nichts!
Lego ist's also auch scheißegal. Muss jeder selber schauen, dass er keinen Fake-Müll kauft. Aber hier gelten die selben Regeln, wie oben: Medienkompetenz, gesunder Menschenverstand - und immer konkret nachfragen. Dann fällt vielen plötzlich doch ein, dass es "Customs" (*) sind, obwohl sie in der Anzeige als Original angepriesen werden - wird sich schon ein Dummer finden...

(*) ich möchte dazu anmerken, dass der Begriff "Custom" / "customized" absolut falsch für Fakes / Fälschungen / Replika / Raubkopien ist! Leider hat er sich trotzdem durchgesetzt und ist nicht mehr wegzukriegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fabi_Bo

Mitglied
Registriert
15 Mai 2017
Beiträge
224
Ort
Niedersachsen
N'abend,

bezüglich Betrüger noch etwas außerhalb von eBay Kleinanzeigen:

www.spielzeug-schuster.com ist ein Fake Online Shop. Impressum und Name wurden einfach übernommen. Sie werben mit tollen Preisen und "Kauf auf Rechnung", wählt man das allerdings aus lädt die Seite und beendet dann mit einer Fehlermeldung, die "Zahlung auf Rechnung funktioniert momentan nicht, bitte überweisen sie den Betrag auf folgendes Konto" und dann eine IBAN aus Irland...

Denke hier passt es am besten rein!

MfG Fabian
 
Oben