1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Umgang mit Militärthemen hier im Forum.

Dieses Thema im Forum "Ankündigungen" wurde erstellt von pet-tho, 17. September 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer

    Registriert seit:
    14. Aug. 2014
    Beiträge:
    5.520
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Haselünne
    Hi Mick


    Genau darum ging es mir, ich hatte das nähmlich auch stumpf vergessen das solcher Art Modelle gezeigt werden dürfen,
    die ganze Aufregung war umsonst!!! :dash2:


    Gruß

    Michael
     
    mick29 gefällt das.
  2. Amygdala

    Amygdala Mitglied

    Registriert seit:
    02. Juli 2019
    Beiträge:
    87
    Ich wollte mich hier ja eigentlich raushalten, aber darauf gehe ich noch einmal ein.

    Beide Diskussionen sind emotionsgeladen und funktionieren ja wie wir sehen nicht in schriftlicher Form in einem Forum. Wenn wir alle an einem Tisch sitzen würden und eventuelle Missverständnisse direkt ausräumen könnten, würde die Situation wahrscheinlich ganz anders aussehen.

    Ich habe dieses Forum gewählt, weil der Umgang miteinander hier freundlich und respektvoll scheint. Wir reden hier ja über ein Hobby und das sollte Spaß machen, aber diese beiden Diskussionen machen diesen Eindruck zumindest für mich grade kaputt.
    Wenn ich Streit suche, jemanden trollen möchte oder einfach nur Unfrieden stiften möchte gehe ich woanders hin.

    Im übrigen, Plagiate oder Fälschungen und Produktpiraterie lehne ich auch ab. Ein Geburtstagsgeschenk von de***l ist nach dem auspacken ohne Umweg in die tonne gewandert, danach war die Stimmung im Ar**h....

    MfG
    Amy

    Edit: zitieren klappt noch nicht so recht, sorry...

    Amy
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2019
    Stud McBrick gefällt das.
  3. Crashkid

    Crashkid Mitglied

    Registriert seit:
    29. Aug. 2015
    Beiträge:
    334
    Wer unbedingt Schlachtenszenarien aus dem II.Weltkrieg bauen will und diese öffentlich zeigen möchte, kann das gerne tun, aber dann bitte in einem entsprechenden Forum unter Gleichgesinnten!
    Es ist schon auffällig, wie häufig besonders aus rechten / nationalistischen / völkischen Gruppen der Ruf nach mehr Toleranz vernommen wird. Was sie aber damit eigentlich nur meinen ist mehr Toleranz ihrer Meinung gegenüber. Dass aber andere Menschen andere Ansichten haben könnten, die zu respektieren sind, spielt aber schnell gar keine Rolle mehr.
    Wenn hier in diesem Forum offensichtlich viele ein Problem damit haben, dass Szenerien aus dem schwärzesten Kapitel der Menschheitsgeschichte gezeigt werden, sollte das doch zu akzeptieren sein, oder? Da sind Relativierungen ("Ritter, Piraten und Sith Lords haben auch Blut an den Händen") einfach nur billig und Versuche, zu verharmlosen und den Diskurs weiter nach rechts zu rücken.

    Verzeiht bitte das Politisieren, aber die Diskussion hier spiegelt für mich ein Stück weit die momentan stattfindenden gesellschaftlichen Entwicklungen wieder. Wenn ich sehe, welche Art von Wahlplakaten bei der letzten Europawahl hier hingen (III.Weg usw.), wird mir echt schlecht! Sie hingen nicht lang, aber vor 5 Jahren wäre das noch nicht möglich gewesen.
     
  4. cookiedent

    cookiedent Urgestein

    Registriert seit:
    20. Sep. 2015
    Beiträge:
    1.940
    Ort:
    Garbsen
    Ich sag nur soviel: ich komme gut damit klar, wenn man über das grundsätzliche für und wider von militärischen Bauten aus Lego diskutiert, aber wenn hier nun pauschal alle nach rechts gerückt werden, die damit mehr oder weniger kein Problem haben, isses vorbei. Das ist borniertes Schubladendenken, was es genau hier nicht geben sollte.

    Zumindest mein Lego hat mehr Farben als schwarz und weiß...
     
    #MoinMoin, FunThomas, Der Flo und 6 anderen gefällt das.
  5. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer

    Registriert seit:
    14. Aug. 2014
    Beiträge:
    5.520
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Haselünne
    Hi cookiedent



    Möchte dir da voll und ganz recht geben, so wie es ausschaut scheinen sich ja nur die rechten für Millitär und dessen Technik zu interessieren, dann bin ich wohl auch ein rechter!
    Ich habe zwar hier schon öffters geschrieben das ich hier keine Milltärkriegsszenen aus LEGO sehen möchte, aber das heißt ja nicht automatisch das mich für das Thema garnicht interessiere.
    Zu Anfang war ich der Meinung das man hier garnichts in dieser Richtung und Thema zeigen sollte, aber einzellne Millitärmodelle sind dann für mich nun in ortnung.

    Was mich angeht, mich interessieren an so einem Milltärmodell/Fahrzeug nicht die Kanonen oder Maschinengewehre sondern die gesammte Technik.
    Ich finde zum beispiel die Fahrzeuge der Pioniere hoch interessant da es dort durchaus Fahrzeuge gibt die man im normalen Leben nicht findet!
    Für das Millitär werden oft robustere/einfachere aber die besseren Ausführungen von Zivilfahrzeugen entworfen,
    diese findet man im Privatleben also überhaupt so nicht.

    Dann muß man nicht vergessen das die Pioniere der Bundeswehr in den letzten Jahrzehnten nicht nur einmal bei Katastropfen geholfen haben die ohne die Hilfe der Bundeswehr wahrscheinlich sehr viel übler ausgegangen wären!

    Drei Beispiele!

    Die große Flut vom 17.Februar 1962,

    Das Hochwasser an der Oder 1997,

    Das Hochwasser an der Elbe und Donau 2002,

    Bei all diesen Einsätzen spielen Waffen keine Rolle, was sagt uns das, unsere Bundeswehr hat nicht nur die Aufgabe Krieg zu spielen.

    Ich könnte nun so weitermachen und einen Bundeswehr Katastropheneinsatz der Pioniere nach dem anderen aufschreiben denn die Lieste ist sehr lang.


    Dann gibt es ja auch noch die Notfalleinrichtung SAR-Search-and Rescue der Bundeswehr!

    Die Einsatzkräfte der SAR retten im Jahr so einige Leben durch ihre Einsätze und die Pioniere leißten auch viel Gutes, ich möchte nicht wissen wie viel schlechter wir daständen wenn die Bundeswehr für Katastrophen und Notfälle nicht zur Verfühgung stände!


    Es ist doch so das unsere privaten Notfalleinrichtungen garnicht in der Lage sind alles alleine zu meißtern sollte es ernst werden.
    Polizei, Bundespolizei, Feuerwehr, THW, Katastrophenschutz alleine sind doch garnicht in der Lage bei Katastrophen alles alleine zu meißtern.

    Alle Notfalleinrichtungen in Deutschland sind schlecht ausgerüstet und kronisch unterbesetzt genauso wie die Bundeswehr.
    Nur zusammen können diese wenn überhaupt im Notfall etwas leisten, das hat man auch zuletzt hier bei uns in Meppen beim großen Moorbrand auf dem Schießplatz der Budeswehr gesehen.

    Die Bundeswehr war alleine nicht in der Lage diesen Moorbrand in den Griff zu bekommen, nur mit der Hilfe von zivilen Einrichtungen wie Polizei, Feuerwehr und THW wurde diese Katastrophe besiegt, hier brauchte die Bundeswehr von uns Hilfe.

    Vielleicht sollten all die, die gegen das Millitär reden mal darüber nachdenken ob sie nicht in den letzten Jahrzehnte einen Unfall hatten oder eine Katastrophe erlebt haben wo die Bundeswehr zur Hilfe geeilt ist!



    Gruß

    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2019
    Fabi_Bo, BrisosX und Amygdala gefällt das.
  6. Ossilego

    Ossilego Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2019
    Beiträge:
    139
    Geschlecht:
    männlich
    Die Bundeswehr war noch nie eine richtige Armee. Die war früher dazu da, den Feind solange aufzuhalten, bis richtiges Militär kommt.(rofl)
    Heute würde sie wahrscheinlich nicht mal das schaffen.

    Gruß Torsten
     
    Hamster, Amygdala und Bricksy gefällt das.
  7. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer

    Registriert seit:
    14. Aug. 2014
    Beiträge:
    5.520
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Haselünne
    Hi


    Der Spruch ist aber auch schon alt, aber es stimmt ja! :giggle:

    Ist aber ja nicht nur die Bundeswehr die Zivile Einsätze leistet, auch anderes Millitär anderer Länder ist schon im Katastrophen und Notfalleinsatz gewesen.

    Da fällt mir grade ein wem untersteht eigentlich die Küstenwache, gehört die nicht auch zur Bundeswehr?


    Gruß

    Michael
     
    Ossilego gefällt das.
  8. Ossilego

    Ossilego Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2019
    Beiträge:
    139
    Geschlecht:
    männlich
    Küstenwache gibt es nicht mehr. Die geistern als NGO-Schlepper vor der libyischen Küste herum.

    Gruß Torsten
     
    Bricksy gefällt das.
  9. franken-stein

    franken-stein Ambassador Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Nov. 2014
    Beiträge:
    1.836
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bechhofen
    Hallo,
    wir Moderatoren werden uns auf der Bricking Bavaria zusammensetzen und unter anderem auch über das Militärthema sprechen. Bis dahin wird die weitere Kommentarfunktion hier geschlossen. Ich bitte euch auch diese Diskussion, die meiner Meinung nach zu nichts führt, nicht in anderen Threads weiter zu führen, da werden wir dann rigeros Kommentare löschen.
    Gruß
    Wolfgang
     
    Hamster, PistenBully 600, Enesco und 8 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Umgang mit Militärthemen hier im Forum. | Seite 7
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden