• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Transport von Modellen

U-Bahner

Mitglied
Registriert
18 Nov. 2015
Beiträge
26
Hallo zusammen. Vielleicht gibt es das Thema schon irgendwo, ich habe das Forum schon danach durchsucht, aber noch keinen Thread dazu gefunden.

Wie transportiert ihr eure Modelle zu Ausstellungen, ohne dass sie dabei großen Schaden ausgesetzt werden und man das Modell bei der Ausstellung praktisch neu bauen muss?
Habt ihr eine Unterkonstruktion, auf die ihr einen Deckel draufsetzt und fertig?
Ich denke da vor allem an das Brückenmodul von Ts (keine Ahnung wie ich das Mitglied dazu verlinke).

Wie vielleicht schon bekannt, baue ich aktuell an Segmenten der Münchner U-Bahn die knapp 120cm lang und 40cm breit sind und auf einer Holzplatte verschraubt ist. Die könnte ich natürlich einfach so in den Kofferraum stellen, aber dann kann ich nur vier Module transportieren; mit Deckel kann ich natürlich weitere Module transportieren.

Wie löst ihr das Problem? Auch eine Holzkonstruktion mit Deckel oder Umzugskarton/große Plastikkisten mit Füllmaterial ausgepolstert?

Schönes WE euch allen.
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.445
Hallo @Knaeuffchen ,

Ich denke da vor allem an das Brückenmodul von Ts (keine Ahnung wie ich das Mitglied dazu verlinke).
Wie Du siehst wäre das schon mal geklärt, einfach das @ voranstellen.

Den Boden hast Du ja schon, ich schiebe das auf Hartschaumplatten 90 x 60 = 3 x 2 Baseplates.
Dann wird das ganze mit Frischhaltefolie umwickelt, da fällt dann gar nichts ab, wenn ist es in der Folie und nicht "irgendwo".

Und ich habe mir Kartons besorgt und passend zugeschnitten. Als Deckel obendrauf und auch wieder umwickelt, das sitzt bombenfest.

Häuser, Fahrzeuge sind in Luftpolsterfolie verpackt in den Kisten drunter.

So sieht es dann aus:

20190613_132854.jpg
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
2.449
Ort
Zwickau / Sachsen
Hallo Toivo,

Ich denke da vor allem an das Brückenmodul von Ts

mein Brückenmodul ist ca 1,2m x 1,2, Diagonal ca 1,4-1,5m. Ich habe dafür eine Transportkiste gebaut:

Transportkiste by Thomas / Ts__, auf Flickr

Die Transportkiste besteht aus zwei Teilen:

Einmal eine Bodenplatte, ca 10cm hoch. Das ist der Bereich mit den Grifflöchern. Auf dieser Bodenplatte ist die Brücke aufgebaut und durch ca 4 Schrauben (durch die Lego-Grundplatte durch) gegen verrutschen gesichert.

Oben drauf ist ein Deckel, ca 30cm hoch. Dieser dient im Transportzustand/Lager als Staubschutz und Schutzhülle. Gleichzeitig ist der Deckel im Ausstellungszustand das Podest.
Also im Transport: Boden unten, Deckel oben, Brücke innen drin
Ausstellung: Deckel unten, Boden oben, Brücke obendrauf

BSBT2020 Ts__ Glenfinnan Viaduct and Hogwarts Express by Thomas / Ts__, auf Flickr

Damit ich verschiedene Höhen einstellen kann, habe ich 6 separate Stützfüße, die für die Ausstellung am Deckel innen angeschaubt werden und einen Verstellbereich von ca 20cm in der Höhe bieten. Ich kann so mit der Kiste eine Gleisebene von ca 64cm bis 84cm Höhe einstellen.

Leider habe ich kein Bild von den Stützen, mal schauen ob ich eines finde.

Der Aufbau vor Ort ist zu zweit sehr schnell erledigt: Deckel abnehmen, 6 Stützfüsse ranschrauben. Deckel hinstellen, Bodenplatte mit Brücke draufstellen, Feineinstellung über Nivelierschrauben in den Stützen durchführen, Extraplatte für das Glenfinnan Monument ranstecken, verriegeln. Fertig

Zum Transport der Brücke baucht man aber 2 Leute, alleine ist ein tragen unmöglich. Das ist definitiv ein Nachteil.
Im Auto nimmt die Kiste auch viel Platz weg und ist unförmig, da nicht rechteckig. Auch ein Nachteil:

BSBT 2021 3D Tetris by Thomas / Ts__, auf Flickr

Für mein aktuelles Ausstellungsmodul "Rangierbahnhof Zwickau-Bakken" bin ich daher auf die Euroboxen aus dem Baumarkt gewechselt und habe alles Modular gestaltet. Nachteil davon ist die deutlich längere Aufbauzeit. Aber ich kann die Kisten alleine tragen und gut stapeln.

Thomas
 

Zappa

Mitglied
Registriert
12 Mai 2018
Beiträge
237
Sehr gutes Bier!
Teuer aber echt lecker!


btt. Schöne Kiste!
 

electrum

Urgestein
Registriert
8 Okt. 2015
Beiträge
1.640
Ort
Nottuln
Bei mir erfolgt der Transport in Plastikisten, teilweise Transparente (die kleineren, gibt es übrigens recht günstig bei "Action") oder Eurobox (die großen 40x60cm). Für den MilleniumFalcon habe ich mir eine Transportkiste aus Holz gebaut (ca. 65x95x23cm)

20211002_191546k.jpg

20211002_191615k.jpg

20211002_191641k.jpg


Viele Grüße
Michael

PS: @ HUWI hat die meisten seine LKW z.B. in Pappkartons Link
 

HUWI

Papa Schlumpf
Registriert
8 Jan. 2018
Beiträge
5.389
Ort
Bochum
Das geht so aber nur mit technic, daher hatte ich mich hier nicht zu wort gemeldet.

Alles was aus Noppen gebaut ist muss doppelt und dreifach in Noppenfolie (daher der Name), gepolsterte Holzkisten nach Maß und am besten in rosa Tüll gewickelt werden. Hab jetzt schon mehrfach schlechte Laune nach der Ankunft erlebt und die Zeit fehlt dann beim Aufbau...
 

Dave42

Urgestein
Registriert
9 Jan. 2014
Beiträge
825
@HUWI sach ma, biste mit'm Pink Panther verwandt? "Rosa Tüll" also ne ehrlich :D
 

Steinreich

Kleinstädter
Registriert
2 Juli 2016
Beiträge
1.230
Ort
München
Hallo,

zur Aufbewahrung und zum Transport meiner Miniatur-Stadt verwende ich Umzugskartons.

Dazu habe ich immer zwei 32er Grundplatten zu einem Modul zusammengebaut,
und ein Innenleben aus einem weiteren Karton gebastelt, damit passen zwei solcher Module in einen Karton.

Bis auf ein Haus und den Fernsehturm passen alle Gebäude so von der Höhe, so dass ich nichts weiter zerlegen muss.
Daher bin ich beim Aufbau auch ziemich schnell, habe ich erst gestern gemacht.

Karton1.JPG Karton2.JPG

Durch den Schaumstoff an den Seiten, befestigt mit Doppelklebeband, kann nichts verrutschen.

Die bisherigen Transporte, von München zum Forentreffen und nach Fürth und jeweils zurück, sowie zum Auslagern, hat die Stadt bisher anstandslos überstanden.
Da meine Wohnung zu klein ist, und das extrem kleine Kellerabteil voll ist, kann ich die Stadt nur in den Kartons lagern.

Für die BB2021 muss ich mir jetzt noch zwei Innenleben basteln, damit ich die neue Erweiterung auch transportiert bekomme.

Gruß
Dieter
 

Brixe

Gräfin von Nottebohm
Registriert
11 Jan. 2018
Beiträge
713
Hallo,

eigentlich ging es dem Beitragsersteller eher um den Transport großer Modelle, aber ich hänge mich einfach mal dran, weil es vielleicht jemanden interessieren könnte.

Bisher hatte ich meine Modelle immer mit Euroboxen transportiert, bis ich vor ein Paar Wochen zufällig in den Besitz einer klappbaren Gemüsekiste kam.
Jeder kennt sie, die schwarzen oder grünen Klappkisten, die zu Hunderten in Discountern anzutreffen sind. Wie genial und stabil diese Kisten sind, bemerkte ich erst, als ich sie mir genauer ansehen konnte.

Bei Ebay-Kleinanzeigen konnte ich dann für 2€/Stück 25 Kisten in unterschiedlichen Größen ergattern.
Jetzt kann ich meine Miniaturstadt, so wie Dieter es oben auch schon gezeigt hat am Stück transportieren ohne viel Platz zu verschwenden.

52805055323_1444e4287e_c.jpg


52805055378_b71bcb6a8c_c.jpg


Für meine niedrigen Häuschen reichen mir derzeit 6 Kisten in 10 cm und 4 Kisten in 13 cm Höhe, es gibt sie aber auch noch in 16, 18, 20 und 24 cm Höhe.

Das Geniale ist, daß man nach dem Aufbau nicht unmengen an Volumen unterbringen muss. 11 Kisten sind so hoch wie eine Eurobox.

52804611451_91824b2788_c.jpg


LG, Marion
 
Oben