Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Suche Datenbank für Steinesammlung

Dieses Thema im Forum "Sortieren leicht gemacht" wurde erstellt von Hazett, 22. Mai 2018.

  1. Daniel

    Daniel Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2018
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bin immer noch am Liste basteln... Vorteil die kleinen Zettel mit Notizen können dann wech. Das soll mir erstmal grob ne Übersicht geben, insbesondere was die Richtpreise für die Bricklink Einkäufe angeht. Als ich die Bricklink-Rechnung von der letzten Bestellung sah mit den kleinen Bildchen und Mengenangaben, fand ich das sehr schön u übersichtlich. Allerdings hab ich für einige Posten einfach zuviel bezahlt(zu umständlich bei BL, immer hin- u herklicken) und so nahm die Idee Formen an und nu pflege ich Listen bzw erstelle sie erstmal.... mmmmhh:wtf:
     
  2. #MoinMoin

    #MoinMoin Stammuser

    Registriert seit:
    13. Februar 2015
    Beiträge:
    445
    Eventuell zu einfach gedacht?!?
    Eine einfache Liste in Excel kannst du dir auch mit dem LDD erstellen. Einfach von jedem Teil eins "bauen" und dann das ganze als Excel - Tabelle exportieren. Dann hast für den Anfang schonmal ne Liste mit Abbildungen und Lego-Teilenummer (weicht gelegentlich von der Bricklink Nummer ab).
     
  3. Brixe

    Brixe Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Reichelsheim/Odw.
    Na und? Da reicht mir ein einziger Blick in meine Teileboxen um zu sehen, ob ich genug von einem bestimmten Teil habe oder nicht. Eine schnöde Zahl bringt mich dann auch nicht weiter.
    Und wie schon heute abend gefragt: wie wollt ihr das mit dem Austragen, bzw. wieder Eintragen während des Bauens machen? Wollt ihr da jedes einzelne Teil das ihr verbaut habt aus der Liste austragen und bei Korrektur wieder eintragen?
    Auf die Tour würde ich für den Bau meines Mini Jahre brauchen.

    Und nochmal die Frage: wofür braucht man Rebrick?

    LG, Marion
     
  4. Daniel

    Daniel Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2018
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    männlich
    Moin,
    ich probiere das mal aus @MoinMoin , wenn das klappt bzw ausreicht hab ich umsonst den Samstag-Abend geopfert:x

    @Brixe ich denke das am Anfang erstmal der Übersicht wegen ne Liste für mich gut ist und dann jährlich oder halbjährlich Inventur. Und was "Rebrick" angeht, glaube die meinen https://rebrickable.com/ , schau es dir an, tolle Ideen und C-Modelle gibt es dort.

    Grüße Daniel
     
  5. Wirker

    Wirker Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2017
    Beiträge:
    125
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn ich fremde Sets nach Anleitung bauen will, überfliege ich meistens deren Teileliste und schaue die nicht Standardteile immer kurz nach, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich die Teile in ausreichender Menge da habe. Dann schnappe ich mir eine große Box und lege da alle bei mir vorhandenen Teile da rein. Fehlt mir was, kommt es auf eine separate Wanted List bei Bricklink. Bei der nächsten Bestellung kommen die Wanted Lists mit in die Bestellung von den Sachen die ich als nächstes bauen will.

    Habe ich bei einigen Modellen schon so gemacht. Setzt aber etwas geduld vorraus. Das tolle ist, dass ich das Set sobald ich es vollständig zusammen habe dann auch im Wohnzimmer bei einem Filmchen aufbauen kann.

    Kann mir gar nicht vorstellen mit irgendwelchen Excel Listen zu arbeiten. Das würde jeden Rahmen sprengen. Bin mittlerweile aber auch bei gut 200 kg LEGO angekommen.

    Selbst entworfenes (ohne Designer) kann man so bequem auch einfach bauen und den Überschuss später wieder in das System packen. Ich finde das entsprechende Fach innerhalb von maximal 5 Sekunden und hab ein Teil herausgenommen oder abgelegt.
     
    RPP gefällt das.
  6. Patrick

    Patrick Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2015
    Beiträge:
    200
    Geschlecht:
    männlich
    Genau so handhabe ich es auch. Einzelne Wanted-Lists für fehlende Teile diverser Sets oder für Eigenbauten und für Lücken im Bestand. Und dann wird regelmäßig bei BL gecheckt, wo ein Händler möglichst viele Teile meiner Wanted-Lists (mit meinem Preislimit) hat. Die werden dann bestellt und die Bestellung ggf. aufgefüllt, indem ich mich einmal durch die Kategorien des Shops durchklicke.

    Mit elektronischer Archivierung oder "Buchhaltung" kann ich persönlich überhaupt nichts anfangen - aber da ist jeder Sammlertyp anders! Der eine freut sich, ein möglichst perfektes Sortiersystem auszutüfteln, dem anderen macht es Spaß, seine Listen zu pflegen und der nächste baut am liebsten wühlend aus einer unsortierten Mischmasch-Kiste raus... Jedem sein Pläsierchen (rofl)
     
    RPP und Brixe gefällt das.
  7. Brixe

    Brixe Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2018
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Reichelsheim/Odw.
    @Daniel damit hast du meine Frage aber immer noch nicht beantwortet.
    Wenn du nur einen Shop hast, macht eine Liste Sinn, wenn du aber bauen willst, ist das Zeitverschwendung.

    Nochmal: wie soll das Austragen während du baust funktionieren?
    Ich zum Beispiel habe nach dem Bauen locker 4x soviel Teile auf dem Bautisch rumliegen, wie dann am Ende im MOC stecken.
    Es reicht schon, das alles wieder zurückzusortieren.
    Wenn dann alle Teile, die auf dem Bautisch liegen und die erst wochenlang eingetragen wurden, beim Bauen Stück für Stück ausgetragen worden sind und nach dem Bauen wieder eintragen müssen, dann stimmt doch irgendwas nicht, zumal man dann immer noch nicht weiß, welche Teile tatsächlich verbaut sind.
    Müssen dann alle Teile in den Boxen wieder nachgezählt werden, um rauszukriegen, was verbaut wurde, damit die Liste wieder stimmt?

    Wie wollt ihr das machen?
     
    Hazett gefällt das.
  8. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. August 2014
    Beiträge:
    2.880
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
    Sollte man das Modell auch im ldd oder Studio bauen kann man diese in rebrickable einpflegen und die Teile automatisch abziehen lassen.
    Baut man ohne digitale Hilfe ist es für mich ebenfalls totaler Unsinn.
     
  9. Daniel

    Daniel Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2018
    Beiträge:
    102
    Geschlecht:
    männlich
    @Brixe keine permanente Inventur, wird nix aus- u eingetragen während der Bauphase sondern geplant ist ein bis zweimal im Jahr das ich ungefähr nen Überblick habe/bekomme. Und natürlich als Einkaufshilfe für Bricklink gedacht, da hab ich jetzt einen Richtwert(Preis) hinter dem Bildchen u Bez. u Nummer... dann kann ich mich durch einen Shop wühlen wo ich ein paar günstige o seltene Teile gefunden habe und sowieso bestelle, und jetzt hab ich dann schneller den Überblick über die Preise von den anderen Teilen, die ich dann evtl mitbestelle(wenn günstig). Ich bestelle nicht nur die Teile und Mengen die ich für ein aktuelles Projekt benötige sondern eher pauschale Mengen von Teilen die ich wahrscheinlich früher oder später brauchen werde oder haben will. Da ich noch nicht so lange "Patient" bin September 2018 brauchte ich auch erstmal eine gewisse "Grundausstattung", und so kam es das ich mich mit größeren Bestellungen von Einzelteilen bei BL u Lego sowie Modellen neu u gebraucht eingedeckt habe. Wenn ich alles zerlegen würde hätte ich wahrscheinlich genug "Baumaterial" aber irgendwie bekomm ich es nicht übers Herz die Modelle zu "schlachten". Ich hoffe das deine Frage damit geklärt ist und warum ich eine Übersicht benötige.

    @MoinMoin die Excel-Listen aus dem LDD sind gar nicht schlecht, da kann man drauf aufbauen. Danke:)

    Grüße Daniel
     
  10. #MoinMoin

    #MoinMoin Stammuser

    Registriert seit:
    13. Februar 2015
    Beiträge:
    445
    Der Nachteil könnte nur sein, dass nicht alle Teile im LDD enthalten sind. Musst du dann händisch nachpflegen. Und bei mir stürzt Excel öfter mal ab, wenn ich aus diesen per LDD erstellten Dateien etwas hin und her kopieren möchte. Liegt aber vielleicht auch an meinem Rechner.
     
  11. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. August 2014
    Beiträge:
    2.880
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
    Deswegen bin ich schon auf Studio umgestiegen. Da sind alle Teile enthalten.

    Grundsätzlich ist und bleibt es ein immenser Aufwand Teile Datenbanken zu pflegen .
     
  12. Hazett

    Hazett Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2018
    Beiträge:
    60
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Leute,

    da habt ihr ja einen alten Thread von mir ausgegraben.
    Als ich Anfang des Jahres meine Dark Ages überwunden hatte, war ich der Meinung, dass es sinnvoll wäre eine Datenbank über meine Steine zu führen. Die Idee dahinter war, dass es für einfach wäre einen Überblick über meine Sammlung zu haben und schnell entscheiden könnte was ich noch zusätzlich an Steinen brauche für ein MOC.

    Ein paar Monate später bin ich nun zu der Erkenntnis gelangt, dass das für mich persönlich ein zu hoher Aufwand darstellen würde diese zu pflegen. Abgesehen davon, dass ich keine sinnvolle Datenbank gefunden habe.

    Ich hab meine Einzelsteine so sinnvoll wie möglich einsortiert, damit ich diverse Steine relative schnell finde, sofern ich sie denn habe. Wenn ich tatsächlich einen MOC nachbauen will, gehe ich in der Tat händisch an meine Kisten und suche alle Steine zusammen. Der Rest wird dann halt bestellt.
    Viele werden jetzt denken: OMG, das ist ja ein Riesenaufwand, speziell bei großen Modellen.
    Ja, das ist richtig. Aber ich baue ja auch nicht jede Woche so ein Riesenmodell nach. Im Vergleich zu einem Dauerpflegen einer Datenbank halte ich das für vertretbar. Da würde ich gar nicht mehr zum Bauen kommen. Ausserdem gehört diese Teilesuche bei mir irgendwie zu so einem "Projekt" dazu. Da ist das Bauen selber nur ein Teil des Projekts.

    So sehe ich das jedenfalls. Aber ich denke das muss jeder für sich selber entscheiden wie er das handhaben möchte.

    In diesem Sinne

    Gruß
    Hazett
     
    RPP, Nando und Brixe gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden