Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

Steine aus den vergangenen Tagen

Dieses Thema im Forum "Lego im Wandel der Zeit" wurde erstellt von Meisterschnorrer, 7. Juli 2016.

  1. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.459
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    In diesem Thread soll es um alte Steine aus vergangenen Tagen gehen.

    Ich mach mal den Anfang mit einem 2x4er tein, den ich nicht zuordnen kann:


    [​IMG]


    Mir irritiert das Loch in der Mitte.
    Frage: Gab es so einen Stein? Oder ist das Loch vermutlich selbst gebohrt?

    Vielleicht kann mir die Frage ja jemand beantworten.

    In zukunft bei Fragen zu alten Steinen bitte diesen Thread benutzen.

    Gruß René
     
  2. BoB

    BoB Klinik Journalist

    Registriert seit:
    24. Januar 2014
    Beiträge:
    565
    Moins,

    die Frage kann ich leider nicht beantworten. Schieße aber direkt was hinterher. Auf dem folgenden Bild sieht man Elemente unserer Kindheit und davor. Ich frage mich die ganze Zeit wofür die Löcher gedacht waren. Die bilden sozusagen richtige Kanäle in den Elementen (2x4, 3001). Schaut mal:

    [​IMG]



    Wer weis bescheid?

    MfG

    BoB
     
  3. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.459
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Die Frage mit den 2x4ern mit den "Kanälen" kann ich Dir beantworten.
    Das waren halterungen für Fahrzeugachsen.

    Dazu gab es Felgen mit Loch und passende Pins, die durch das Loch, in den Kanal des Steins gesteckt wurden.

    Ich habe da auch einige von, nur leider keine Pins mehr.
    Die waren in Basic Sets aus den 80ern...

    Gruß René
     
  4. Finger1210

    Finger1210 Stammuser

    Registriert seit:
    14. Dezember 2015
    Beiträge:
    412
    BoB, da gibt es Räder mit Metallachsen für diese Löscher
     
  5. BoB

    BoB Klinik Journalist

    Registriert seit:
    24. Januar 2014
    Beiträge:
    565
    Das erklärt auch den "Gilb-Ring" um das eine Loch.
    Ist ja "Old-School"! :D

    Danke, man lernt nie aus. :)

    MfG

    BoB
     
  6. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.459
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
  7. Steinemann

    Steinemann Urgestein

    Registriert seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    1.414
    Für mich als Kind waren die Steine mit den Löchern
    immer die Radsteine :) Mann wie die Zeit vergeht.

    Ps: Solche Räder verwendete ich z.B.
     
  8. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.758
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    der ist original. Da wurde eine Kordel durchgezogen und dann konnten damit Fahrzeuge gezogen werden.
    Es gab auch Platten mit Löcher, da kamen allerdings Stangen für die Lenkfahrzeuge durch.

    Schönen Gruß
    ThomaS


    Edit, Ergänzung:

    Hier kann man bei einigen Rädern übrigens dann auch wieder Achsen aus Messing und die billgere Veriante aus Alu differenzieren.
    Bricklink geht da glaube ich nicht drauf ein. Auch von den Achssteinen gibt es einige Varianten bei denen die inneren Röhrchen in verschiedenen Farben vorkommen, einige häufiger, einige seltener.
     
  9. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.459
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Vielen Dank Thomas....da fällt mir gerade auf, dass der Stein mal eben 10 Jahre älter ist, als ich es bin...

    Immer wieder Wahnsinn, was man so in Sammlungen ausbuddelt....
     
  10. Kaalen

    Kaalen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    173
    Sorry Jungs, aber so ganz stimmt das mit den Achssteinen nicht...

    Die von @BoB gezeigten Radhaltersteine sind die alten (7049b) von 1959-1992. @Meisterschnorrer die du meinst (80er Jahre) ist die überarbeitete "neue" Version (4180) von 1980-2000.

    Mir wäre es zudem neu das die beiden kompatibel sind. Meines Wissens sind die Plastikachsen (ich hab keine mehr hier) dicker als die Metallachsen
     
  11. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.459
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Die Enden der Plastikachsen sind dünner als der Rest...Die Halter sind soweit identisch.
    Habe einige verschiedene Varianten hier...
     
  12. franken-stein

    franken-stein Ambassador Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    1.601
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bechhofen
    Hallo,
    nochmal zu den Radsteinen:

    [attachment=11345]

    Die erste Version waren die hier gezeigten weißen. Ab ca. 1971 sind die dann in schwarz gewesen. Davon gab es noch einen extra 2x4er für die Lenk Laster zuerst in weiß, dann in schwarz. Eine Spezialvariante für den LEGO Zug ist 1966 auf den Markt gekommen im Set Nr.: 153 http://brickset.com/sets/153-1/Large-Train-Wagon. Das ist nur eine kleine Auswahl an Variationen, schnell mal zusammen gesucht. Wen´s interessiert, eine detaillierte Geschichte kann ich gerne mal machen.
    Die von euch angesprochene Variante aus den 80-90ern passen nicht zusammen! Die roten Plastikachsen gehen auch nur mit etwas Werkzeug aus dem Stein raus. Bei der frühen Version aus den 60igern geht das mit Kinderhand ohne Probleme.
    Wie stolz LEGO 1963, ein Jahr nach Einführung des Rades, war sieht man vielleicht am besten an der Packung 314 http://brickset.com/sets/314-2/Large-Small-Wheels-Turn-Table

    [attachment=11346]

    [attachment=11347]

    [attachment=11348]

    Gruß
    Wolfgang
     

    Anhänge:

  13. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.758
    Geschlecht:
    männlich
    Yip, so ist es!

    @franken-stein: Könntest Du mal ein schönes Bild des genialen Innendeckels (Lok) posten und der Unterseite (Oldtimer) posten?

    Eine Teilefrage habe ich auch: In der Räderbox sieht man am oberen Rand die kleinen garuen Reifen. In Bricklink sind diese in grau, schwarz und weiß katalogisiert. Die weißen habe ich bisher für einen Irrtum gehalten, jetzt habe ich aber solche Exemplare vorliegen (dunkles weiß, zugegeben). Woher stammen diese Räder, aus welchem Set? Hat da irgendjemand eine Idee?
     
  14. Steinemann

    Steinemann Urgestein

    Registriert seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    1.414
    Oh Mann, das 314 hatte ich mal besessen :)
    Besonders diese Drehscheibe in der Mitte
    hat es mir damals angetan.
     
  15. Bole

    Bole Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ebikon
    Hallo

    Letzte Woche habe ich meinem Junior (4,5) einen Teil der Legoschachtel aus meiner Kindheit gegeben... Ein Stein ist mir dabei aufgefallen. Erst dachte ich das ist ein Fremdprodukt aber auf den Noppen steht 'LEGO'. Wahrscheinlich habe ich den auch schon geerbt... Hat jemand eine Ahnung wann Lego solche Steine gemacht hat?

    (sorry für die schlechten Fotos, Makro mit dem Handy ist nicht wirklich optimal ;( )
     

    Anhänge:

    • oben.jpg
      oben.jpg
      Dateigröße:
      7,2 KB
      Aufrufe:
      52
    • unten.jpg
      unten.jpg
      Dateigröße:
      10,7 KB
      Aufrufe:
      64
  16. Kaalen

    Kaalen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    173
    Schau mal in „meinem“ Thrad „LEGO Steine zeitlich Datieren?“. Dort findest du eine PDF in der recht gut das „alte“ Lego beschrieben wird.
    Unter anderem:

    2.1.2 1x Steine
    1953 1x1, 1x2, 1x6 und 1x8 - Steine aus Celluloseacetat; Farben: weiß, rot, gelb, blau, schwarz, transparent; Schriftzug LEGO auf den Knöpfen klein; Innen: ohne runde Klemmstäbchen, 1x6 und 1x8 - Steine durch 3 bzw. 4 Querstege stabilisiert, Kennung 1, 1 x 1 Steine ohne Kennung
    1963 Steine aus ABS, Anspritzung auf einer Seite; Kennung: 1x1: ohne; 1x2:ein- oder zweistellige Zahl und Buchstabe; 1x6 und 1x8: Kennung 3

    Ist einer der "ersten" Steine. Also von 1953 bis ca. 63. Dann gabs diese aus ABS und mit runden Klemmstäbchen.
     
  17. LEGOverneur

    LEGOverneur Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2015
    Beiträge:
    138
    Was für ein grau war das damals in den 80-90 Jahre in den Burg Sets?
    Bis wann genau gab es das und wo bekomme ich heute Ersatz davon?
     
  18. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.459
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Das waren die alten Grautöne.

    light gray und dark gray.
    Ersatz dafür gibt es bei Bricklink....
     
  19. Kaalen

    Kaalen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    173
    Die Farbe Hellgrau (Light Gray) von 1954 bis 2008
    Die Farbe Dunkelgrau (Dark Gray) von 1961 bis 2007
     
  20. franken-stein

    franken-stein Ambassador Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. November 2014
    Beiträge:
    1.601
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bechhofen
    Hallo,
    habe in einem Konvolut zwei Garagen gefunden. Was es nicht alles von LEGO gab!
    Diese Garagen sind 4x8 groß und 3 Steine hoch. Das waren nach meiner Recherche die Garagen für die alten 1:87er Auto Modelle aus den 50-60er Jahren.

    [attachment=11814]

    Kannte ich bis heute auch noch nicht.
    Gruß
    Wolfgang
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden