• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[Eisenbahn] Steffens Schmalspur Züge

asper

Mitglied
Registriert
29 März 2020
Beiträge
50
Seit einiger Zeit baue ich hauptsächlich "Schmalspur" Züge mit LEGO. Das hat schon vor ein paar Jahren angefangen und ich möchte einen kleinen Überblick über meine bisherigen Schmalspur MOCs geben - und dann hier auch weitere Projekte vorstellen.

Begonnen hat alles ca. 2010 mit meinem Einstieg ins Hobby. Auf der Suche nach lokalen Vorlagen bin ich auf die Karlsruher Schlossgartenbahn gestoßen. Dort fährt u.a. eine umgebaute Feldbahnlok und und eine "Porschelok" auf Gleisen, die noch von der Bundesgartenschau von 1967 stammen. Vom Original (Henschel Typ Riesa) der Lok ist nicht mehr viel zu erkennen, eine kleine Historie findet sich hier: https://www.dampflok-greif.de/index.html auch die Porschelok hat eine eigene Wikipedia-Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Porschelok. Damit das ganze auf den normalen LEGO Schienen als Schmalspur funktioniert hatte ich grob einen Maßstab von 1:20 gewählt - die alten Figuren mit den runden Köpfen passen ganz gut dazu.
2016 gab's ein kleines Layout mit Spielplatz auf der Fanwelt in Köln:
02.jpg
03.jpg

Nachdem Werner (Lok24) dann gezeigt hat, wie man auch für die Minifiguren schmalspurige Züge bauen kann (Schmalspur-Bahn mit Elektro-Weiche, Geraden und PF-Zug) und Maik-David einen genialen PF-Antrieb präsentierten (Wieder mal Schmalspurbahn), wollte ich das auch mal probieren.

Als Vorbild wählte ich den "Odenwaldexpress", der zwischen Mosbach und Mudau gefahren ist. Ich bin ganz in der Nähe aufgewachsen, kenne die Bahn aber nur aus Erzählungen und aus Büchern - bzw. die Strecke als Radweg. Entstanden ist eine Diesellok (V-52) und eine Dampflok (99 720). (Die V-52 sollte hier im Forum ja gut bekannt sein...) Aufgrund der Größe gab's viele Kompromisse, am Ende hatte ich folgendes:
04.jpg
05.jpg
06.jpg

Während der Recherche habe ich die Bahn und die Fahrzeuge lieb gewonnen und als sich im Garten die Möglichkeit ergab, eine kleine Bahnstrecke einzurichten habe ich die V-52 im Maßstab 1:25 für die normalen LEGO Schienen gebaut:
07.jpg



In der Zwischenzeit gab's dann bei Trixbrix Schmalspurschienen und es war einfacher möglich, Strecken für die kleinen Züge zu bauen. Daher habe ich das nächste Projekt gestartet: die Borkumer Kleinbahn, die den Hafen mit dem Ort auf der Insel Borkum verbindet:
10.JPG

Dort gibt es auch einen historischen Dampfzug:
12.JPG

Danach bin ich dann bei Doctor Brick eingestiegen und die Geschichte des Baudienstraktors der Rhätischen Bahn ist hier bereits an anderer Stelle dokumentiert.

Mehr Bilder zu den ganzen Zügen finden sich in meinen flickr Alben.

Die kleinen Züge mit PF oder PU anzutreiben war immer eine große Herausforderung und ich habe es bisher nicht geschafft, das ohne klobige Gepäckwagen umzusetzen. Aber jetzt gibt es die Circuit Cubes - damit sind jetzt auch kleinere Modelle möglich.

Daher habe ich begonnen, die Schlossgartenbahn in Karlsruhe noch mal für die Minifiguren zu bauen - auch wenn's vom Maßstab her nicht zu den anderen Zügen passt (die Vorbilder meiner Züge fahren auf 1000, 900, 600mm Spurweite).

Ein erster Entwurf in stud.io:
18.png
Die kleinen Motoren sind wirklich tapfer, jeweils einer reicht für einen kompletten Zug:
https://flic.kr/p/2naLMQG https://flic.kr/p/2n9UMga Man muss nur alle Räder antreiben und für zusätzliches Gewicht sorgen (Unterlegscheiben, übriggebliebenes Zubehör vom Regalsystem, ...)

Ein "bisschen" was gibt's noch zu tun: Die Porschelok ist noch zu eckig, die Batteriebox muss noch versteckt werden, es fehlen noch ein paar Teile für zwei komplette Züge, ...

Viele Grüße,
Steffen
 

ellermaniac

Nebenbahner
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
946
Ort
Osnabrück
Moin Steffen,

schöner Überblick über deine Schmalspurwerke, die ich auch an andere Stelle schon gerne verfolgt habe. Spannend sind die unterschiedlichen Ansätze.

Insbesondere bin ich natürlich von den Zügen der Odenwaldbahn begeistert. Die beiden kleinen Züge geben ein echt stimmiges Gesamtbild ab, perfekt gelöst.

Der Bautraktor ist ebenfalls über jeden Zweifel erhaben.

Gerne mehr davon!

Gruß,
Christoph
 

asper

Mitglied
Registriert
29 März 2020
Beiträge
50
Ich bin mit der Schlossgartenbahn weitergekommen, eine weitere Testfahrt:

Die Porschelok ist noch zu leicht, ohne das zusätzliches Gewicht drehen die Räder durch.
Auch wenn schon einiges Metall zusätzlich verbaut ist, reicht das nicht aus - auch wenn die ersten Testfahrten ganz gut ausgesehen haben (s.o.). Durch Figuren und gebautes Dach sind die Waggons anscheinend deutlich schwerer geworden :S

Aber viel Platz ist da auch nicht:
P1420729_30_31_32_33_easyHDR-bruchsal.jpg
Die Lok ist nicht viel größer als ein LEGO Zugmotor und wahrscheinlich kleiner als so manches Drehgestell, das hier im Forum zu sehen ist:
P1420734_5_6_7_8_easyHDR-bruchsal.jpg
Das macht es auch schwierig, die Ecken und Kanten abzurunden.

Ansonsten sieht das inzwischen so aus:
P1420724_5_6_7_8_easyHDR-bruchsal.jpg
P1420709_10_11_12_13_easyHDR-bruchsal.jpg
Alles recht filigran. Das Kabel ist die einzige Verbindung zwischen Tender und erstem Waggon.
P1420744_5_6_7_8_easyHDR-bruchsal.jpg
Trotzdem ist Platz für bis zu 6 Fahrgäste.
P1420739_40_41_42_43_easyHDR-bruchsal.jpg


Viele Grüße
Steffen
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Die Gelbe Lok is etwas gewöhnungsbedürftig (hat aber nehme ich an ein Vorbild und wurde deshalb so gebaut), aber die kleine Westernlok, die is der Knaller, in die verliebt man sich ja auf der Stelle, die is Wunderschön.
 

asper

Mitglied
Registriert
29 März 2020
Beiträge
50
Hallo,
Jetzt fährt auch die Porschelok ohne sichtbare Tricks. Von der reinen LEGO-Lehre bin ich aber doch etwas abgekommen. Geholfen hat
- Silikonspray bei den Waggons - die kleinen Eisenbahnräder haben doch arg viel Reibung
- mehr Metallscheiben, jetzt nicht mehr auf einem Technic-Stein aufgesteckt sondern mit doppelseitigem Klebeband gestapelt
- Kupplung zwischen Lok und erstem Waggon - das Kabel ist starr genug, die Lok in Weichen oder Kurven aus der Spur zu drücken.
P1420756_57_58_59_60_easyHDR-bruchsal.jpg

Jetzt klappt's auch mit den Weichen:


hat aber nehme ich an ein Vorbild
Ja, in der Tat, wie von @grawuli schon richtig verlinkt (Danke). Die fährt aber nicht so oft, daher habe ich keine eigenen Fotos, nur einen Wikipedia-Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Porschelok
Die Westernlok war mal eine Feldbahnlok (Henschel Riesa) - auch mit eigener Website: https://www.dampflok-greif.de/index.html
Von der habe ich z.B. diese Aufnahmen - das ist immer ein etwas kurioses Bild wenn sie mitten durch die Leute fährt. Viele nehmen die Schienen im Rasen nicht ernst und dann ist die Hektik groß, wenn der Zug pfeifend angedampft kommt.
https://flic.kr/p/9xn49N https://flic.kr/p/9xj5n6
Viele Grüße,
Steffen
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
878
Vielen Dank für die Einblicke in Dein illegales Bauen. Vor irgendeinem Gericht in Baden-Württemberg wurde neulich einer freigesprochen, weil er sich auf Notwehr berufen hat. Nur so als Tipp, falls man Dich abholt...
 

Isenheim

Hulk
Registriert
3 Sep. 2020
Beiträge
664
Moin Steffen,

Solltest du weiterhin noch Probleme mit dem Gewicht der Lok haben, hier ein ziemlich grenzwertiger Tipp von mir:

Wolframpulver! Doppelt so schwer wie Blei und lässt sich sehr gut verarbeiten.
Gemischt mit etwas Holzleim, könntest du die Steine von unten füllen und trocknen lassen.
(Bei der Arbeit bitte Mundschutz tragen!)

Gruss
Jens
 

Blechtaler

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2017
Beiträge
1.078
Wäre Wolframcarbid (Hartmetallfräser/Wendeschneidplatten) eine Idee?
 

Isenheim

Hulk
Registriert
3 Sep. 2020
Beiträge
664
Die Dichte ist fast identisch, also ja. Nur kannst du es halt nicht an Formen anpassen.

Gruss
Jens
 

Blechtaler

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2017
Beiträge
1.078
nee aber es gibt eher welche, mal in ner befreundeten Schlosserei nach stumpfen fragen, vielleicht haben sie welche die passen (notfalls die Stifte auf der Unterseite rausmachen und einkleben)
 

XG BC

Neumitglied
Registriert
27 Sep. 2021
Beiträge
12
sieht super aus! das cirquitcubes zeug ist halt perfekt für sowas.
 

asper

Mitglied
Registriert
29 März 2020
Beiträge
50
Bei der Dampflok fehlen noch Aufkleber. Zumindest die Plakette mit dem Namen "Greif" sollte sie bekommen.
Ansonsten gibt's mittlerweile einen Bahnhof dazu - angelehnt an das Original in Karlsruhe, aber ohne Anspruch, den vorbildgetreu nachzubilden.
Bahnhof1.jpg
Bahnhof2.jpg
 

asper

Mitglied
Registriert
29 März 2020
Beiträge
50
Mittlerweile habe ich für alle meine Schmalspurdampfloks einen eigenen Satz Räder und Kuppelstangen von bricks-on-rails. Auch einen neuen "Power-Car" habe ich gebastelt, so dass ich keinen Batteriewagen mehr brauche. Wieder mit Circuit Cubes, so dass alles in einen 12x6 Waggon passt und noch Platz für einen gesnottete Wand ist. (Die ursprüngliche Konstruktion mit dem aufrechten LEGO-Eisenbahnmotor ist zwar genial, aber die Züge werden damit viel zu schnell.)

Heute gab's eine kleine Testrunde mit der BR 99 der Odenwaldbahn im Garten:

DSC_1791_2000.JPG
(Nach zwei Jahren muss ich mich so langsam auch mal wieder um die Gleise kümmern...)
 

asper

Mitglied
Registriert
29 März 2020
Beiträge
50
Christoph hat hier kurz eine Weiche in einem Dreischienengleis gezeigt : http://www.doctor-brick.de/threads/...nd-diesel-auf-schmaler-spur.14316/post-287153

Mit hat die Idee sehr gut gefallen und ich wollte etwas ähnliches auch für meine Gartenbahn einsetzen. Allerdings sind bei den TrixBrix Schmalspurweichen die Hebel dafür auf der falschen Seite. Schneiden/Sägen wollte ich nicht, also habe ich TrixBrix angeschrieben.
Entweder Zufall oder die Mail war tatsächlich der Anlass - auf jeden Fall gibt es jetzt für die R36 Weichen ein Austauschmodul mit dem Hebel "innen". So ist Christophs Konstruktion auch in den von mir eingesetzten Spurweiten möglich:
3SchienenWeiche.png
(Im Bild oben ist die Originalweiche zu sehen - eine weiter Fliese als "Radlenker" fehlt noch. Die ganzen kurzen Schienenstücke und Adapter gibt es auch im Shop)

Nach dem BSBT kommt das in den Garten und wird getestet.

Grüße
Steffen
 
Oben