• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Spendenauktion 2016 / 2017 für das Kinder-Hospiz in Düsseldorf

GBCPeter

Herr der Bälle
Teammitglied
Registriert
21 Apr. 2012
Beiträge
3.087
Ort
Wuppertal
Spendenaktion für das Kinder Hospiz in Düsseldorf

So nachdem die Messen und Ausstellungen für dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen wurden und auch einige Umstrukturierungen im Moderatorenteam stattfanden, finden wir mal wieder Zeit etwas für die Wohltätigkeit zu tun.

Da wir wissen, daß alle Spenden für das Kinder-Hospiz in Düsseldorf direkt dort ankommen, haben wir uns wieder entschlossen dieses zu unterstützen.Daher möchten wir wieder wie letztes Mal eine Spendenauktion ins Leben rufen, die aus mehreren Stufen besteht.

So können wir Mitgliedern aus dem Forum möglicherweise eine Freude bereiten und gleichzeitig helfen.

Die 1. Phase umfasst das Sammeln der Spenden
.
Das bedeutet das ein Spendenwilliger aus seinem Lego-Bestand Sachen spendet. Das können Original verpackte Baukästen( z.b. bei einem Weihnachtgeschenk das falsche Thema bekommen), Moc`s die neuem Platz machen müssen oder Polybags sein, aber auch Lego-Einzelteile bzw. Tüten oder Packs mit Teilen, die würden als Posten gelten. Ein Beispiel dazu: Eine Tüte mit x… einzelnen Figuren oder eine Anzahl Steine würde darunter fallen. Diese Sachen muss er auf seine Kosten an eine Sammelstelle schicken.
Die Adresse erfährt derjenige per PN in dem er in diesem Thread sagt:

Ich möchte Spenden
( Aber bitte nicht sagen was er Spenden möchte, so wird die Spannung auf Phase 2 erhöht )

Diese Aktion wird bis zum 25.01.2017 laufen.

Nun geht`s zur Phase 2.

Die Sachen werden für den Thread Katalogisiert und ab dem 1.2.2017 ins Forum gestellt.
Bis zum 28.2.2017, können an GBCPeter, der die Aktion betreut, per PN Gebote für den betreffenden Artikel, den man gerne haben möchte gesandt werden (es soll kein E... werden deswegen Gebote nur per PN, wobei man sein Gebot jederzeit erhöhen kann. Ich versuche 2-3 mal während der Aktion das gerade erreichte höchste Gebot, ohne Nennung des Bieters zur Information beim jeweiligen Artikel einzutragen ). Nach dem Stichtag 1.3.2017 werden die Gebote ausgewertet und das jeweils höchste Gebot für den Artikel erhält den Zuschlag. Sollten mehrere gleiche Gebote am Stichtag für einen Artikel vorhanden sein, erhält das älteste Gebot den Zuschlag.
Da die Auswertung etwas Zeit benötigt, wird derjenige, der den Zuschlag erhalten hat ein paar Tage später per PN benachrichtigt und er erhält die Informationen zum Bezahlvorgang zuzüglich der anfallenden Portokosten für ein versichertes Paket. Ist der Betrag auf dem Konto gutgeschrieben wird das Paket unverzüglich Versand.

Die wichtigste Phase 3.

Wenn die Aktion beendet worden ist werden wir versuchen diese Spende zum 5 Forumsgeburtstag zu übergeben.

Die Teamleitung hofft auf eine rege Beteiligung des Forums und wünscht allen die etwas Ersteigern viel Freude damit und einen guten Betrag als Hilfe für`s Hospiz. :)
 

Brickporn

Stammuser
Registriert
3 Sep. 2016
Beiträge
538
Hallo Peter / @GBCPeter,
hallo Team,

wieder eine schöne Idee - hatte den alten Thread zum letzten Jahr ja schon durchgeschaut.

Natürlich hat die "zentrale Sammlung" den Vorteil, dass Ihr bzw. entsprechend ausgesuchte, zuverlässige Kandidaten den Überblick wahren und die Abwicklung regeln können. Andererseits habe ich spontan gedacht, warum bleiben die "Artikel" nicht beim jeweiligen Spender und der jeweilige Spender bekommt dann nach Abschluss der Auktion einfach die Aufgabe, seinen Artikel an den Meistbietenden zu versenden, sobald der Finanzverwalter Mäuse-Eingang meldet? Das reduziert ein bisschen Logistikaufwand, der Spender zahlt sein Porto einfach für den Weg zum "Bieter" und der Bieter muss "nur" mit dem Betrag rechnen, der auch am Ende wirklich Spende sein wird?

Wir werden auf jeden Fall mal in unserem kleinen Fundus schauen, was sich da findet, um das zu supporten, schöne Idee.

Tante EDIT ergänzt mal der Form halber noch ganz deutlich: ich / wir möchten auch etwas spenden.

Gruß

Cris
 

electrum

Urgestein
Registriert
8 Okt. 2015
Beiträge
1.460
Ort
Nottuln
Ich möchte Spenden.

Mein Neffe hatte da gerade etwas Doppeltes unterm Baum.
Passenderweise hatte ich da "zufällig" ein Tauschobjekt im Fundus. :D

Die Idee von Cris (Brickporn) finde ich übrigens super, dann hat der "Verwalter" an der Sammelstelle wesentlich weniger Aufwand nach Ende der Aktion, wenn es an das versenden geht.
Er/Sie bekommt per PN die Setnummer und ein gutes Foto. Sonst wäre ja auch Auspacken und Foto machen angesagt.
Nur so als Idee. :thumbup:

MfG
MIchael
 

Hersbrucker

Nachtportier
Registriert
13 Juli 2016
Beiträge
1.616
Ort
Hersbruck
Wir spenden auch sehr gerne :)

Chris, dein Einwand mit dem Versand macht Sinn, nur was wenn jemand von Spender A und B etwas ersteigert... oder Spender A an Bieter A und B etwas schicken muss ;-)

Daher finde ich die Zentrale Sammelstelle schon richtig.
 

Brickporn

Stammuser
Registriert
3 Sep. 2016
Beiträge
538
Hallo Fabian / @Hersbrucker und Michael / @electrum,

ja, die Idee hatte zwar ihren Charme, aber hat genauso auch schon alleine Schwächen, je nachdem, wer wie viele Dinge spendet oder ersteigert. Und v.a. gibt es auch noch weitere Gründe, die die offizielle Abwicklungs-Variante letztlich besser sein lassen, hat mir @GBCPeter einleuchtend geschildert.

Gruß
Cris
 
Oben