• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[WIP] Selbacher Viadukt in verschiedenen Maßstäben

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

im Nordhessischen gibt es sehr schöne Eisenbahnviadukte. Dabei kommt ein bestimmter einheitlicher Baustil bei verschiedenen Viadukten immer wieder zum Einsatz. Das machte damals das Planen etwas einfacher. Per Zuruf wurde mir nun mitgeteilt, dass der Selbacher Viadukt ein besonders schönes Exemplar für eine Realisierung als Legomodell ist. Und nachdem ich schon länger nichts Neues mehr vorgestellt habe, fange ich jetzt mal mit diesem Projekt an.

Im Netz habe ich einen Bauplan gefunden, den ich mittels Powerpoint für meine Planungs-Zwecke etwas aufgemotzt habe. Der Plan dient als Grundlage für die Struktur der Brücke beim Planen.
Brückenmaße.png

Ebenfalls im Netz habe ich ein Foto der Brücke gefunden. Dieses habe ich mit GIMP entzerrt. Dieses Foto dient mir als Grundlage für die Details beim Bau:
imago0092163708w-G-A.jpg
Man erkennt drei Typen bei den sechs Pfeilern. Die Pfeiler 2 und 5 haben einen seitlichen "Anbau", der sich bis hoch zieht. Die Pfeiler 1, 3, 4 und 6 haben oben einen Rundbogen. Der Pfeiler 6 wurde im Krieg stark beschädigt und hat ein neues Fundment erhalten. Generell musste nach dem Krieg sehr viel repariert werden. Die Brückenbögen sehen von unten sehr unterschiedlich aus. Einmal im Naturstein, wie die Brücke ursprünglich gebaut wurde. Dann aber auch mit rötlichen Tonsteinen an den Stellen, wo repariert werden musste.

Als "Nebenprojekt" möchte ich im Projekt untersuchen, wie sich der Maßstab auf die Baukosten auswirken würde. Wenn ich Legosets kaufe, achte ich auf einen durchschnittlichen Teilepreis von etwa 4,5 Cent oder weniger. Bei Bricklink wird es meist deutlich teurer. Hier liege ich im Schnitt bei etwa 8 Cent pro Teil. Für die Modelle, die ich entwerfe, nehme ich als Preis pro Teil 6 Cent an. Damit liege ich vermutlich sehr grob richtig. Aber sehr grob richtig ist mir lieber als sehr genau falsch.

Die sieben Bögen der Brücke über den Reiherbach habe ich zunächst mit fertigen Bögen erstellt. Dabei werden die Pfeiler zwar etwas zu dick. Aber man kann die Breite von 2 Noppen wenigsten um eine halbe Platte reduzieren. Das Ergebnis im Maßstab 1 : 520 hat bereits eine kleinen Wiedererkennungswert. Man kann z.B. bereits darstellen, dass die Straße unter der Brücke auf einem kleinen Damm verläuft. Ich vermute, dass dies ein Schutz gegen Hochwasser sein könnte. Hier seht Ihr, was mit 423 Legosteinen möglich ist (25,38 Euro).
Selb520-V01.jpg
Die Baureihe 24 (mit noch fehlenden Aufklebern) mit ihren 6 Umbauwagen wirkt etwas zu breit. Außerdem hat die Brücke Strukturen, die es in diesen Dimensionen im Original nicht gibt. Die Brücke ist insgesamt zu "pummelig".

Beim Maßstab 1:312 ist der Zug immer noch 1 Noppe breit. Aber dieses Mal nicht zu breit sondern etwas zu schmal. Bei den Umbauwagen können jetzt auch die Fenster dargestellt werden. Die "Nebenbögen" oben an der Brücke sehen noch ziemlich grottig aus. Aber insgesamt wirken die Proportionen jetzt etwas besser. Was den einen oder die andere von Euch jetzt vielleicht erschreckt: Der Maßstab erfordert mit 1512 Teilen deutlich mehr aus dem Teilevorrat. Der Viadukt kostet jetzt 90,72 Euro. Selb312-V01_2-S.jpg

Bei größeren Maßstäben kann ich Teile sparen, da ich dann auch Hohlräume bauen kann. Die kosten nichts. Die ersten beiden Modell sind praktisch aus dem Vollen gefräst.

Als nächstes gehe ich die Brücke an, die einen 2 Noppen breiten Zug verträgt...

Viele Grüße
Martin
 

gatewalker

Urgestein
Registriert
7 Okt. 2018
Beiträge
1.496
Ort
Niederösterreich Bezirk Zwettl
Deinem Bauweise mit bei der das Geländer nur aus Platten besteht ist aber auch nicht besonders kostengünstig .. wenn dann noch in einer aussergwöhlichen Farbe ist es noch schlimmer.
Wenn der grobe Geländeunterbau nur aus aus schwarzen normalen Steinen besteht und oben drauf 1-2 lagen Platten in grün kannst du sicher massiv einsparen.

Was bei deinen größeren Geländemodelen vieleicht auch Sinn machen kann ist die grobe Unterkonstruktion mit Duplo Steinen vorbauen. Darauf passen dann die nomalen 2 x 2-8 Steine und da kannst wieder alles drauf bauen.

Die Erde besteht auch nicht durch und duch aus grüner Wiese, darunter sind auch nur große grobe Steine, insbesonders bei einer Brücke die ein Tal überspannt ;)
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

der dritte Maßstab ist 1:223. Also nahezu Spur Z. Bei der Baureihe 24 kommt ganz allmählich so etwas wie Wiedererkennbarkeit zu Tage. Aber zwei Noppen breite Modelle beschränken schon noch ganz schön:Selb223-V02_7-S-A-q.jpg
Das gesamte Modell hat eine Länge von 86,4 cm, umfasst 2401 Legosteine und würde etwa 144 Euro kosten. Der Preis geht also nach oben, die Detaillierung und der Spaß am Bauen jedoch auch. So würde das Modell in der Vitrine aussehen:Selb223-V04-S-q.jpg
Aus diesem Blickwinkel gefällt mir der Viadukt am besten:
Selb223-V04_2-S.jpg
Als nächstes überlege ich mir, welcher Maßstab jetzt dran kommt. Dabei spiele ich ein wenig mit Dachsteinen und Schrägen in Studio herum. Mal sehen, welche Bogengröße mich da anlacht. Und dann geht es zur Maßstabsbestimmung und zum Weiterplanen. Bald darf ich wieder Teile bestellen, dann kann ich mich endlich wieder gemütlich an den Bautisch setzen. Studio ist nett. Bauen ist netter.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

für 1 : 125 gibt es keine vorgefertigten Bogen bei Lego. Also musste ich etwas rumtüfteln, was mir immer wieder Freude macht. Bei 1 : 125 entspricht eine Noppe im Modell einem Meter im Original. Ganz zweckmäßig. Hier seht ihr, was ich mir so an Baurichtungsumkehrungen ausgedacht habe:
Selb125-V01_2-S.jpg
Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

nachdem der alte Mann gestern Abend das Senden vergessen hat, kommt jetzt unvermittelt das Endergebnis für den Maßstab 1:125.
Verwendete Teile: 11602 Stück
Geschätzte Kosten: 697 Euro
Gewicht: 7,038 Kilo
Länge: 193 Noppen = 154,4 cm
Zug: 3w
Beim echten Bauen würde ich bei der Gestaltung der Natur mehr Abwechslung einbauen. Zeux, das auf dem Boden rumliegt zum Beispiel. Allerdings würde ich bei den Wiesen, bei denen auch im Original "nix los ist", im Modell keinen Kitsch einbauen. Aber ich werde das Modell wohl nur digital belassen. Ich möchte ja sowieso noch größer bauen. Beim Rendern dauert es bei diesem Maßstab deutlich länger als bei den kleinen drei Modellen davor.
Selb125-V08-S.jpg
Von dem Modell werde ich noch einige weitere Renderbilder erzeugen. Dazu brauche ich aber Geduld.

Beim nächsten Modell mache ich beim Maßstab einen größeren Sprung. Dabei werde ich auf jeweils komplette Teilmodule setzen. D.h. ich werde ein Modul nach dem anderen bauen und so tun, als "müsste" ich mit dem Modell von Ausstellung zu Ausstellung tingeln.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

beim nächsten Modell verwende ich den Maßstab 1:52. Dann kann ich Regelspurzüge über das schmale Gleis (4 Noppen) unserer polnischen Freunde fahren lassen. Auf diese Weise kommt dann auch endlich wieder Zug in mein Projekt Baureihe 62 im Maßstab 1:52.

Die Brücke wird dabei 29 Schienenlängen von Widerlager zu Widerlager haben. Das sind 464 Noppen oder 371,2 Meter ... äh Zentimeter. Zunächst mache ich auch die fünfte Brücke digital. Danach kommt vermutlich noch eine letzte noch größere Brücke. Aber zuerst mal die 1:52er.

Hier nochmal ein Bild der 1:125er-Version. Mir gefällt, dass es bei diesem Maßstab bereits möglich ist, die "krummen" Bögen der Brücke recht ordentlich darzustellen:

DichtungUndWahrheit1zu125.png

Mal sehen mit welchem Modul ich beginne. Vielleicht mit dem linken Widerlager. Mal sehen...

Viele Grüße
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

beim aktuellen Maßstab 1:52 baue ich das Modell aus verschiedenen transportierbaren Modulen. Und in Studio gliedere ich die Module nochmals in Untermodule. Dadurch erhoffe ich mir einiges an Arbeitsersparnis und mehr Übersicht beim Planen. Ich plane parallel in Studio und PowerPoint. Als zusätzliche Tools nehme ich die normale Windows-Fotobearbeitung sowie GIMP, wenn es was zu rotieren oder zu entzerren gibt. Hier das allererste Bild einen Untermoduls:
Selb52-V01-S.jpg
Ihr seht hier die obere Öffnung bei den schmalen Pfeilern. Lichte Weite sind 8 Noppen. Die beiden Nebenbögen haben eine lichte Weite von 6 Noppen. Das Rastermaß für die Gesamtbrücke: Je 27 Noppen für die beiden Wiederlager. Je 50 Noppen für die sieben Bögen. Je 10 Noppen für die sechs Pfeiler. Gesamtlänge = 464 Noppen. Manche Fotos legen nahe, die Brücke in tan zu bauen. Andere Fotos deuten eher auf light bluish grey. Umfärben geht ja in Studio fix.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

das Pfeilerfragment des Selbacher Viadukt im Maßstab 1:52 bringt bereits über 1 Kilo auf die Waage. Benötigt werden hierfür 1375 Teile. Der sich nach oben verjüngende Pfeiler erfordert etwas Bauaufwand im Innern. In Studio arbeite ich mit Teilstrukturen, die ich mal neben den Pfeiler gesetzt habe:
Selb52-V04-S.jpg
Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

auf der Brücke fährt ja immer die Baureihe 24 mit 6 Umbauwagen. Jetzt habe ich mal den 3yg für den Maßstab 1:52 vorbereitet. Ganz zufrieden und vor allem ganz fertig bin ich noch nicht. Beim Dach brauche ich einen Versatz nach oben von einer halben Platte. Deswegen der weiße Riegel.3yg-07w-V02_2-S.jpg
Viele Grüße
Martin
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
147
Ort
Rheinhessen
Hey Martin,

sieht schick aus. Zwei Sachen:
Die Fenster würde ich versuchen durch 2 auf die Seite gestellte, gestapelte 1x2 Fliesen in Trans Clear ersetzen. Der Rahmen trägt mMn etwas zu dick auf, und auf diese Weise hättest du auch den Mittelsteg der Fenster dargestellt.
Und: Du verwendest die alte Version der 1x1 Tile mod. mit Clip. Hier empfehle ich beim Bestellen auf BL die neue Version, die dürfte um Längen günstiger sein. Das sollte einen Schwaben wie dich ja freuen^^

Viele Grüße,
Nick
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Der Rahmen trägt mMn etwas zu dick auf
Danke für den Tipp, Nick,

mir ist auch aufgefallen, dass das ganze eher nach Almhütten-Design aussieht. Die 1x2-Fliesen probiere ich mal aus. Dann kann ich auch gleich den 3yg mit 1. Klasse machen. Beim dem 1x1er mit Clip habe ich nicht auf die Unterart geguckt. Das ist mir in Stud.io meist egal. Da ich nachher sowieso möglichst günstig bestelle.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

@Kleini Nicks Vorschlag war der Auslöser, das Modell nochmals gründlich zu überprüfen. Und es steht ein Neubau auf dem Programm. Ganze zwei Noppen zu kurz war das Teil. So etwas geht gar nicht. Maßstab ist Maßstab. Die zwei zusätzlich Noppen in der Länge habe auch eine zusätzlich Platte in der Höhe gebracht. Das war das Ende für die Almhüttenfenster.3yg-07w-V03-Sq.jpg
Die Fenster sind eine halbe Plattenstärke eingerückt. Das gefällt mir besser als eine bündige Variante. Das Zuglaufschild schaut nur eine 1/4 Plattenstärke heraus. Die Nichtraucher- und Raucherschilder sind bündig. Das Klo ist vorbildgerecht mit milchigem Glas versehen. Bei dem Modell mit 1. und 2. Wagenklasse kommt mir Nicks Verbesserungsvorschlag sehr gelegen. Dort habe ich nämlich nur sechs Fenster und die haben verschiedene Abstände (Beinfreiheit in der 1. Klasse und so...)

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.029
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Liebe Freunde des Maßstabs,

Hauptdarsteller dieses Themas ist die Brücke. Die Umbauwagen dienen zur Auflockerung. Und ab und zu tut ein gestalterischer Themenwechsel ganz gut. Also habe ich mal anhand von Fotos einen der sieben Bögen entworfen. Vermutlich werde ich die Bögen upside-down "bauen".
Lichte Weite: 50 Noppen.
Derzeitige Stabilität: ha ha.Selb52-V04_3-Sq.jpg
Viele Grüße
Martin
 
Oben