• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[Eisenbahn] Rouven's LEGO-Eisenbahnen

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus zusammen,

wird Zeit mal einen minimalistischen Zwischenbericht zu Whale Belly Tankwaggon Projekt abzugeben.
Ein buntes Bild:

Lego Whale Belly tank car 001 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

Der Teileverfügbarkeit geschuldet wird die Ausführung in dark bluish gray in Kombination mit medium azure. Im Innenleben ist wie gehabt alles kunterbunt.
Voraussichtlich werde ich auch wieder etwas Lack zum Einsatz bringen, aber nur an speziellen Teilen, die es einfach nicht gibt.

Nach einem in der letzten Woche erreichten Meilenstein in meinem beruflichen Großprojekt bin ich vorsichtig optimistisch, dass der Zug bis zum Jahresende steht...

Viele Grüße

Rouven
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus zusammen,

eine "kleine" Neuigkeit von mir.
Der Bau geht vorwärts, aber die Schritte sind zur Zeit eher bescheiden.

Lego Whale Belly tank car 003 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

Die Whale Belly Waggons werden, so wie ich das aktuell überblicke, im wahrsten Sinne des Wortes "halten" was sie versprechen.
Der Tankkörper ist relativ massiv konstruiert und auch "auf Zug ausgelegt" wie es sich m.E. für einen Eisenbahnwaggon gehört. ;)

Problem: wenn ich nochmal an irgendwas ran kommen will, dann wird es schwer, weil nach der Hochzeit zweier irdentischer Hälften die Verbindungsnaht mit glatten Teilen quasi verschweißt ist.
Das zeigt sich evtl. ganz gut bei dem noch halb offenen Wagen. Innen ist es kunterbunt mit viel Gebrauchtware. Dafür aber extrem stabil.

So, ich bau dann mal weiter und hoffe, dass ich demnächst Fahrgestelle hinbekomme.
Für den Bereich Leiter / Laufsteg muss ich dann eh in die Trickkiste greifen und auch ein paar Custom-Teile verwenden.
Bislang bin ich bei 99 % Lego im Resultat. Aber ein paar Teile - gibt es nicht oder sind unerschwinglich. Da geht wie immer bei mir Umsetzung vor Purismus.

Viele Grüße

Rouven
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus zusammen,

die Energiepreise steigen ins Unermessliche. Da muss man auf regenerative Energiequellen setzen.

Hab mir also nen Ster ABS besorgt. Und hab den schön aufgeschlichtet.
Wie immer für mich die reinste "entspannungs Arbeit".

Da fällt mir ein...Mist. Ich hab ja gar keinen Ofen. Nur ne Gas-Heizung und Solar-Thermie...:facepalm:

Da muss ich wohl irgendwann wenn der Zug fertig ist den Wladimir und seine Kumpels bei Nowatek fragen ob die mir die Tanks mit LNG füllen.

Lego Whale Belly tank car 004 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

VG

Rouven
 

Bricksy

Digital-Designer
Ehren-Doctor
Registriert
14 Aug. 2014
Beiträge
6.880
Hi Rouven

Habe ja länger bei dir nicht reingeschaut aber was ich ab Seite 40 so sehe ist total krank (Natürlich total positiv krank (rofl)) da fällt einem die Kinlade runter wenn man so sieht was du da wieder vom Stapel läßt. :thanks:


Gruß

Michael
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.573
Ort
Zwickau / Sachsen
Hi Rouven,

ich mag das Farbschema, das Azur-Blau ist sehr erfrischend. Hast du wohl auch gebraucht nach diesen Serienbau. So ein Ganzzug sieht schon geil aus....
.... wenn nur die stupide Arbeit nicht wäre. Da tickst du völlig anders als ich. Bei dir heisst es Entspannung, mir wäre es langweilig.

Ich drück mich schon vor dem Bau von 4 identischen Wagen erfolgreich.

Sieht so aus, als wenn die auf einer Wage stehen: Was wiegt denn so ein Haufen ABS eigentlich?

Thomas
 

Multi1969

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2017
Beiträge
180
Ort
Hermsdorf bei Magdeburg
Vielleicht fällt ja was von den 117 Milloonen m ³ technischen Gasen der Nordstream 2 für deine Kessel ab. Sollte eigentlich dafür reichen. Hoffentlich schwebt dann dein Zug nicht über den Schienen
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus zusammen,

die Whale Belly's sind grade etwas auf Eis, weil ich sie nochmal zerlegen werde um sie etwas mehr auf Zugfestigkeit auszulegen.
Ich war nach einem Geistesblitz nicht zufrieden...musste allerdings erst 24 Stück bauen um zu der Erkenntnis zu kommen. :facepalm::facepalm::facepalm:

Derweil habe ich mich mit meiner vorhandenen
Brücke befasst. Denn die ist eigentlich etwas zu klein geworden.

Also jetzt nicht unbedingt die Brücke, aber die Durchfahrtsmaße. Außerdem erscheint mir die Rampe noch minimal zu steil mit rund 1,5 Platten pro gerade Schiene oder anders 1 Stein Steigung pro 2 gerade Schienen. Ja, das ist deutlich flacher als z.B. bei der
Trixbrix-Konstruktion. Aber dazu später.

Über meine Brücke fahren alle normalen Lego Züge (Sets) mit einem Motor, wie wenn sie nicht da wäre. Auch meine im Vergleich "leichten" Personenzüge packen es problemlos mit den je 4 Motoren. Auch wenn jeder Motor bestimmt das doppelte Gewicht zu ziehen hat, wie ein Motor in einem regulären Set. Den "getunten" Eurostar habe ich noch nicht drüber geschickt...der packt das sicher locker.

Naja sei's drum. Ich habe auch Güterzüge.

Mir schwebt eine Durchfahrtshöhe von 18-20 Steinen vor. Oder anders: Mit einer Steigung von angestrebt 1 geraden Schiene pro Plattenstärke brauche ich bis zu 60 Geraden für die Steigung (und auf der gegenüberliegenden Seite geht es wieder runter...zweigleisig).

Das bedeutet aber auch, dass ich Steigungen mit einer Kurve vereinbaren muss. Und das ist konstruktiv gar nicht so leicht.

Denn wenn ich am oberen Ende eines Schienenkreises ein Gefälle ansetze (also dort wie die Steigung auf die Brücke übergehen soll),
dann hängt logischerweise nach 90Grad oder nach einem Viertelkreis die Außenschiene etwas nach unten.

Eine Kurve (wenn auch R >200) verbunden mit diesem Umstand, verbunden mit Bergabfahrt und getunten Motoren und etwas mehr Achslast als in den Kauf-Sets...ich befürchte ein Zugunglück...und ich HASSE "Lego Crash Compilation Videos" (dieser Schwachsinn!).

Versteht ihr mich? Zur (übertriebenen) Veranschaulichung ein Bild:

1635781692180.png
Jetzt frage ich mich wie das konstruktiv zu lösen ist, gehe aber davon aus - that's impossible.

Allerdings komme ich nun auf die für meine Verhältnisse viel zu knappe Trixbrix-Konstruktion zurück:
In dem dort gezeigten Produkt-Video fährt der verwendete 60197 völlig anstandslos die steile Rampe mit den R56 Schienen rauf und runter.
Vielleicht haben die sogar 2 Motoren in den Triebwagen verwendet, damit es flüssiger aussieht. Und in dem Filmchen meint man fast die äußere Schiene stünde höher als die innere. Da die Stützen auch für gerade Rampen taugen sollten gehe ich nicht davon aus, dass dieser Effekt gewollt so hergestellt wurde.

Hat jemand von euch dieses Set? Da ich es nicht brauchen kann werde ich es mir nämlich sicher nicht kaufen... :pardon:

Bei der Bricking Bavaria 2019 habe ich (incognito) regativ detaillierte Bilder von der schwarzen Brücke gemacht (da entstand die Idee das ebenfalls umsetzen zu wollen). Das war aber "nur" eine Unterkonstruktion und der weite Schienenkreis wurde aufgelegt bzw. mit einzelnen Pins seitlich fixiert. Da es so geklappt hat bin ich zuversichtlich, dass es bei mir auch hinhaut.

Was meint Ihr?

Gibt sich der Effekt einfach über das "Spiel" zwischen den Teilen?
Bzw. über die natürlich auch bei mir vorgesehene hohe Anzahl von Stützpfeilern.

Viele Grüße - und allen die nach Friedrichshafen fahren: VIEL SPASS!

Rouven
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.573
Ort
Zwickau / Sachsen
musste allerdings erst 24 Stück bauen um zu der Erkenntnis zu kommen.

aua^^

Jetzt frage ich mich wie das konstruktiv zu lösen ist, gehe aber davon aus - that's impossible.

öhm, einfach bauen?

ich habe bei meinen Ablaufberg die Steigung in einer 180° Kurve eingebaut. 1 Platte pro R104 Schiene von BrickTracks, also moderat und weniger als du vorhast. Es fährt bei mir auch kein Zug unten durch. Ich habe also ca 16,5 Platten Höhe, während du ja das mehr als 3 fache vorhast.
Ich bin aber der Meinung, durch die längere R200 Strecke verbessert sich das wieder und es wird sich zurecht drücken. Der Effekt wird natürlich deutlich mehr bei dir auftreten.

BSBT_2021 Rangierbahnhof Zwickau Bakken Rampe komplett by Thomas / Ts__, auf Flickr

Ps: du kannst ja auch die Schienenauflagefläche schräg bauen, so das die Aussenseite überhöht ist und damit den Fliehkräften entgegenwirkt.

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
meinen Ablaufberg

Oh verflixt. Die Rampe zu Deinem Ablaufberg hatte ich nicht auf dem Schirm als "Brückensteigung".
Deine Umsetzung ist insofern halt echt schon deshalb eine Nummer, weil es nebst Funktion halt auch noch fantastisch aussieht...

es wird sich zurecht drücken

Danke für die Einschätzung, Thomas.

Die Stützpfeiler unter der Konstruktion werden oben an der Verbindung zur Brücke flexibel sein um die Steigung auszugleichen, der Rest wird sich selbst "hinbiegen", das glaube ich inzwischen auch. Bin schon wieder am tüfteln...

Nach meinem Plan sollen sich die Schienen in die Konstruktion fest einfügen.
Deshlab sollen Segmente entstehen, die mit Flex-Tracks verbunden werden.

Auf dem äußeren Gleis zwickt es in LDD. Im Original wird es denk ich zusmmen gehen.
Das sind im Programm nur Pixel an denen es sich hängt.

Außerdem würde ich zum Ausgleich 2 Studs lange Schienen-Geraden von Trixbrix benötigen.
Vorteil an der Konstruktion: da gehen locker alle meine Bauten drüber. Mit etwas Glück sogar der Tragschnabelwagen...lieber nicht.

1635793158171.png

VG

Rouven
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus zusammen,

muss hier mal den Staub rauspusten...

Die Brücken-Idee ist inzwischen in den Bestellvorgang übergetreten. Nun musste ich mich mal wieder dem "Frust-Projekt" Whale Belly widmen.
Mich wurmt es unglaublich, dass ich den konstruktiven Fehler erst nach Fertigstellung gefunden habe. Aber die 24 Stück aneinander gekoppelt hätten auf Zug nicht gehalten. Im Bild gut zu erkennen...

- oben ein gebauter Tank (alte Bauweise)
- in der Mitte die Stellen an denen es sich auseinander ziehen würde
- dann die durchlaufenden "Achse" als zentrales Element der Umplanung
- dann der erste unfertige Tank, der zwar äußerlich 1:1 so sein wird wie zuvor aber innen ein Totalumbau ist

Wie ihr seht geht es innen kunterbunt zur Sache. Da wird alles an Teilen reingepackt, was güntig zu haben ist...

Lego Whale Belly tank car 005 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

Es ist halt echt ein Elend jetzt alles auseinander zu legen. Verschiedene Baugruppen kann ich zwar wieder verwenden, aber ca. 75% müssen getrennt werden, weil es sich sonst nicht wieder zusammenfügen lässt.

Insofern kann ich wenig zeigen in nächster Zeit außer zerlegten Häufen bei denen ich versuchen muss den Überblick nicht zu verlieren.

So lange erfreue ich mich halt an Euren Konstruktionen in den anderen Threads.

Viele Grüße

Rouven...der noch im Aufreger des Tages was los werden muss.
 

BrisosX

Gleisbauer
Registriert
18 Juli 2018
Beiträge
804
schade, aber passiert, doof das es bei so vielen erst nach fertigstellung aufgefallen ist...
merke... immer erst einen als dummy bauen um zu schauen ;)
 

schamallahund

Dorfkind
Registriert
13 Nov. 2018
Beiträge
1.105
Finde das man aus solchen Sachen nur letnen kann um das besser zu machen
Wie heisst es einen Schritt zurück und zwei vor :clap:
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.573
Ort
Zwickau / Sachsen
Mich wurmt es unglaublich, dass ich den konstruktiven Fehler erst nach Fertigstellung gefunden habe.

Ups. Sehe es possitiv: du hast den Fehler zuhause gefunden und nicht auf einer Ausstellung :devil:

Und so baust du halt in deiner meditativen Art nicht 24 neue Waggons sondern 24 Waggons um ;-)

Zum Mitleid: ich habe derzeit auch meine 4-Achser Tankwagen auf dem Bautisch zum Umbauen. Da gab es vor Ort noch Schwierigkeiten mit der Deko / Bodenfreiheit am Unterboden . Das erfordert einen Grundumbau vom Rahmen. Zum Glück hab ich da nur 3 gleiche Wagen und einen hab ich schon davon umgebaut. Also noch 2x...

Thomas
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Hihi das kann mir nicht passieren, bau ja maximal 2 gleiche Wagen, aber wie Thomas schon sagt, du bekommst das mit deiner meditativen Bauweise schon hin.
Is ein steiniger Weg so Megazüge, aber wenn der dann fertig is dann entschädigt das für Alles.
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
Danke Euch für die Aufmunterungen!

immer erst einen als dummy bauen um zu schauen

Ja Du, genau so habe ich es jetzt getan. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung...

Wie heisst es einen Schritt zurück und zwei vor

Neee, es sind leider noch 23 Schritte zurück und dann wieder 23 vor um an die Stelle zu kommen an der ich eigentlich schon war. :facepalm:
:facepalm::facepalm:

und nicht auf einer Ausstellung

Da geb ich Dir recht. Das wäre echt peinlich geworden, wenn die Bahn sich immer wieder an verschiedenen und doch an den gleichen Stellen trennen würde...

Is ein steiniger Weg so Megazüge, aber wenn der dann fertig is dann entschädigt das für Alles.

Das ist der Punkt. Bislang hab ich noch alles weggezogen, was ich so auf die Schienen gestellt habe. Ist dann auch jedesmal ein Hochgefühl wenn es rollt.

Viele Grüße

Rouven
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
944
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus zusammen,

viel ist es zwar nicht, was ich zeigen kann, aber es sind wieder alle Tankwagen zusammen gebaut.

Der Stapel sieht äußerlich aus wie zuvor, da lohnt sich kein neues Bild auf flickr hochzuladen, aber in den Wagen habe ich alles neu aufgebaut. Was die Außengestaltung betrifft, gehe ich wieder den Weg von "erlaubt ist, was gefällt". Sprich: Nachdem ich keine 456 Stück von den 3185 Zaunelementen in Silber gibt, habe ich mir gebrauchte Teile besorgt und mich wieder in Lackierkünsten versucht. Noch bin ich nicht 100% zufrieden, denn die Elemente muss man von 4 Seiten besprühen um innen alles zu decken.

Lego Whale Belly tank car 007 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

Lego Whale Belly tank car 006 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

Auch was die geplanten Handläufe betrifft werde ich nicht auf Lego zurück greifen können. Bin mal gespannt wie das wird.
Jedenfalls wird es bei mir weiterhin nur in eher kleineren Schritten vorwärts gehen. Bis halt hoffentlich mal wieder mehr Luft und Antrieb da ist, um in der Freizeit Projekte anzupacken statt sich einfach nur auszuspannen.

P.S: Den Titel "Langbahner" hab ich erst beiläufig entdeckt. HERZLICHEN DANK dafür. Auf wessen "Mist" ist das gewachsen?

Viele Grüße

Rouven
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.573
Ort
Zwickau / Sachsen
Die Wagen sehen einfach nur gewaltig aus. Krass. Die Dinger sind locker doppelt so lang wie meine 4-achser und dann die Menge.
Ich WILL/MUSS diesen Zug mal an mir vorbeirauschen sehen!

Mir gefällt auch das Farbschema. Ist eine gute Kombination, das türkis lockert die Wagen sehr gut auf. Hat was.

P.S: Den Titel "Langbahner" hab ich erst beiläufig entdeckt. HERZLICHEN DANK dafür. Auf wessen "Mist" ist das gewachsen?

Geil! Gratulation zum verdienten Titel.

Thomas
 

Multi1969

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2017
Beiträge
180
Ort
Hermsdorf bei Magdeburg
Servus zusammen,

viel ist es zwar nicht, was ich zeigen kann, aber es sind wieder alle Tankwagen zusammen gebaut.

Der Stapel sieht äußerlich aus wie zuvor, da lohnt sich kein neues Bild auf flickr hochzuladen, aber in den Wagen habe ich alles neu aufgebaut. Was die Außengestaltung betrifft, gehe ich wieder den Weg von "erlaubt ist, was gefällt". Sprich: Nachdem ich keine 456 Stück von den 3185 Zaunelementen in Silber gibt, habe ich mir gebrauchte Teile besorgt und mich wieder in Lackierkünsten versucht. Noch bin ich nicht 100% zufrieden, denn die Elemente muss man von 4 Seiten besprühen um innen alles zu decken.

Lego Whale Belly tank car 007 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

Lego Whale Belly tank car 006 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

Auch was die geplanten Handläufe betrifft werde ich nicht auf Lego zurück greifen können. Bin mal gespannt wie das wird.
Jedenfalls wird es bei mir weiterhin nur in eher kleineren Schritten vorwärts gehen. Bis halt hoffentlich mal wieder mehr Luft und Antrieb da ist, um in der Freizeit Projekte anzupacken statt sich einfach nur auszuspannen.

P.S: Den Titel "Langbahner" hab ich erst beiläufig entdeckt. HERZLICHEN DANK dafür. Auf wessen "Mist" ist das gewachsen?

Viele Grüße

Rouven
Hallo Langbahner Rouven,
ein alter Meister hat mir gesagt, das Erfahrungen immer die Summe aus allen Misserfolgen kommen. Also bist Du immer am Eachsen mit jedem Deiner Modelle. Vorallen freut es uns, Deine besonderen Modelle mit wachsen zu sehen
LG Multi1969

Mir ist gerade etwas zu Deinem Namen noch eingefallen:
L Song
T rain
R ouven

LTR als Schriftzug auf Deinen Loks und Waggons


LG Multi1969
 
Oben