Promobricks
  1. Wir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Hallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

[Review] 42093 Corvette ZR1

Dieses Thema im Forum "Lego Reviews" wurde erstellt von efferman, 30. Dezember 2018.

  1. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.915
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    [​IMG]

    911 GT3 RS, 911 RSR, Bugatti Chiron und nun auch eine Corvette ZR1. Es scheint mit dem GT3 RS wurden die Sportwagenhersteller darauf aufmerksam dass sich hier wunderbar Fan Nachwuchs heranzüchten lässt.

    Artikelnummer: 42093
    Alterseinstufung: 9+
    Teileanzahl: 579
    Bauzeit. ungefähr 1,5 Stunden
    UVP: 39,99 Euro
    Preis pro Teil: 6,9 Cent

    Der in etwa halb gefüllte Karton hat 350x190x90mm und damit soviel umbauten Raum dass die Corvette oder auch der Hotrod darin parken könnten. Ok, der Hot Rod (LXF) erst wenn Lego die Anleitung online freigibt. Aktuell ist sie nur über die Lego Life App verfügbar.

    [​IMG]


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Teileliste erstreckt sich über zwei Seiten der 147 seitigen Anleitung.

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Nun wirds ein kleines bisschen interressanter was die Teile angeht, denn an Panels gibt es zwei alte Bekannte die in dieser Farbe schon sehr lange nicht mehr zu haben waren. Das ist aber noch nicht einmal das Highlight, denn von den Porsche Kotflügeln gibt es nun eine Variante die wunderbar zu den 49,5x20 er Reifen passen. Nun gut, es sind vier 43,2x14er im Set.

    [​IMG]

    Der Bau geht relativ flott vonstatten und relativ früh bekommen wir wieder eines der praktischen 20er Kupplungszahnräder zu sehen. Nur leider hat ein gewisser Fotograf aus dem falschen Winkel geknipst. :pardon:

    [​IMG]

    Richtig schöne Bautechniken hat der Designer rund um die Vorderachse verwendet. Der Motor und die Lenkung sind richtig elegant gelöst. Vervollständigt wird der V8 aber erst in einem späteren Bauschritt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Über die Optik der Front lässt sich sicher disktutieren, aber bauen lässt sie sich recht flott.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Türen, kann man das so nennen wenn sie sich nicht öffen lassen, hängen eine ganze Zeit lang an nur einem Pin. Richtig befestigt werden sie erst wenn das Heck schon fast fertig gestellt wurde.

    [​IMG]

    Vorher jedoch noch das Dach.

    [​IMG]

    Jetzt aber. Die Türen sind fest und an der Heckansicht fehlt nur noch das Bling Bling.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Kotflügel und Räder dran und die fette Vette ist startbereit.

    [​IMG]

    Noch ein paar Impressionen bevor wir zum Fazit kommen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ach ja, die 49,5x20er. Leider muss im inneren ein klein wenig geändert werden damit die wirklich passen, aber das Radhaus wird gut ausgefüllt.

    [​IMG]

    Fazit:
    Ok, die Front könnte besser ausgearbeitet sein und hinten hätten die 49,5x20er besser zum Orginal und Kotflügel gepasst, aber sonst? Der Bau geht flott voran und die Funktionen sind sauber umgesetzt. Ja, die Türen sind nicht zu öffnen, durch die ansteigende Seitenlinie wäre das in dem Maßstab aber auch schwer zu realisieren gewesen..
    Abseits davon ist die ZR1 ein wunderbarer Teilelieferant für orangene Teile. Von daher ist die Kiste sein Geld wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2019
    Max_Bum, basti24ka, Freakmaster und 16 anderen gefällt das.
  2. GBCPeter

    GBCPeter Herr der Bälle Mitarbeiter

    Registriert seit:
    21. April 2012
    Beiträge:
    2.102
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wuppertal
    Da ich sie ja auch habe, kann ich von mir nur sagen: Bilder lassen die Proportionen des Modells in Wirklichkeit nicht rüberkommen. Für die Größe von nicht ganz 30cm Länge ist schon das maximum an Optik herausgeholt worden, zumindest von schräg hinten betrachtet. Ok, die Front ist schon gewöhnungsbedürftig aber das maximum dessen was an Detailtreue herausgeholt werden kann für die Zielgruppe der spielenden Kiddy`s ( wenn der Motor erhalten werden soll ). Für uns bedeutet dieses einen gewissen Spielraum um die Optik der Front zu verbessern ( dann fällt aber bestimmt der Motor weg ).
    Ich persönlich lasse mich aber gerne überraschen, wenn das Modellchen verbessert werden kann. Effe zeigt ja schon den 1. Punkt, die Rädergröße.

    mfg GBCPeter
    p.s. auch die Motorisierung dürfte interessant werden, da es eine schöne Größe für Innerräume hat.
     
  3. Stefan Betula Pendula

    Stefan Betula Pendula Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    2.004
    Die Lösung für die Lenkung ist wirklich gut, damit können bei einem Höhenversatz umständliche Zahnradkombinationen umgangen werden. Wodurch wird der Lenkeinschlag begrenzt? Auf dem Bild kann ich das nicht erkennen.

    Was ich auf den Bilderen auch nicht erkennen kann, ist das neue 20er Kupplungszahnrad an dieser Stelle wirklich notwendig? Das sieht mir nach einer Zahnradkombination von 12-20-12 aus. Wenn da so ist, dann hätte man auch 16-16-16 verwenden können, sofern keine baulichen Einschränkungen bestehen.

    Jetzt werden im Innenraum nun fast überall die organgenen Achsenverbinder genutzt. Da ja neuerdings eine bunte Vielfalt in den Innenräumen der Technik-Modelle Einzug hält, hätte man die Antriebsstränge der Funktionen meiner Meinung nach durch verschiedenfarbige Achsenverbinder kennzeichnen können. Aber das ist eine Kleinigkeit.
     
  4. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.915
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Das blaue Zahnrad gehört zur Lenkung, Die Antriebswelle zum Fakemotor läuft aber durch das blaue Zahnrad weswegen es da schon gut platziert ist.
    Die lenkung wird durch anstoßende lenkhebel begrenzt. Ohne größere Umbauten lässt sich das nicht ändern.
     
  5. Carrera124

    Carrera124 Urgestein

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    601
    Das Set zeigt wohl recht deutlich, dass für eine ordentliche Vorbildtreue eine gewisse Mindestgröße erforderlich ist, zumindest im Technic-Bereich. Der Porsche 42056 und der Bugatti 42083 sehen ja recht modellhaft aus, aber diese "Corvette" sieht eher aus wie eine Karikatur derselben. Wobei man den Designern keinen Vorwurf machen kann, mit den klobigen Liftarmen und Paneelen kann man in diesem kleinen Maßstab kaum mehr herausholen.
    Als Creator-Modell mit herkömmlichen Platten, Bögen und Fliesen wäre vermutlich etwas deutlich hübscheres herausgekommen, siehe Ferrari F40.
     
    markmuel gefällt das.
  6. Stefan Betula Pendula

    Stefan Betula Pendula Urgestein

    Registriert seit:
    12. Juli 2014
    Beiträge:
    2.004
    @Carrera124 Ich bin da voll bei dir und habe das auch schon mal an anderer Stelle geschrieben. Den Vorteil der Technik-Reihe sehe ich auch darin, dass die Modelle grundsätzlich an keinen Maßsstab gebunden sind. Deswegen ist es mir umso unverständlicher, warum man eine Lizenz derart "vor die Hunde wirft" und nicht einen anderen Maßstab oder eben die Creator-Reihe wählt.

    Das ist zweifelsfrei zu erkennen und ist auch insofern logisch, dass die Antriebswelle vom Motor durch das Zahnrad muss. Von der Lenkung sieht man aber nur das 12er und das 20er Zahnrad. Deswegen die Frage, ob auf das 20er nach unten hin wieder ein 12er Zahnrad folgt? Dann würde auch die Zahradkombination 16-16-16 funktionieren, natürlich ebenso mit einem Kupplungszahnrad in der Mitte. Ich nehme einfach mal an, dass das 20er Kupplungszahnrad verbaut wurde, weil es eben neu ist und der Nutzen von neuen Teilen ja irgendwie in weiteren Modellen bestätigt werden muss.
     
  7. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.915
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Ja, unter dem 20er ist noch ein 12er
     
  8. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.915
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Über die Lego Life App ist die Anleitung des B Modells verfügbar

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  9. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.915
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Ist zwar immer noch stark überzeichnet, aber ein kleinwenig besser isses nun. Achtung, um die kiste so bauen zu können ist ein 42088 nötig.
    [​IMG]

    [​IMG]

    edit:
    LXF
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2019
    electrum und #MoinMoin gefällt das.
  10. Freakmaster

    Freakmaster Urgestein

    Registriert seit:
    27. Februar 2015
    Beiträge:
    1.176
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Fürth
    Hätte jetzt nicht erwartet, dass das Teil so gut abscheidet. Die ersten Bilder die im Netz waren konnten noch nicht so überzeugen. Auf deinen aufnahmen kann man sehen, dass doch ein paar nette Details dran sind. Ich denke den schiebe ich mal auf meine Wunschliste. Danke für das Review.
     
  11. Max_Bum

    Max_Bum Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2018
    Beiträge:
    165
    Geschlecht:
    männlich
    @efferman Dank dir für den ausführlichen Bericht.
    Find die Corvette etwas gewöhnungsbedürftig, aber das B-Model dafür umso schicker. Werd es Morgen mal zusammen bauen. Mal gucken wie es Life aussieht.
     
  12. Max_Bum

    Max_Bum Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2018
    Beiträge:
    165
    Geschlecht:
    männlich
    Da mir dein Umbau ganz gut gefällt und mir deshalb überlege eine zweite Corvette zu besorgen, hab ick bei BL mal nach den benötigten Teile geschaut. Was mir aber BL auswirft ist glaube nicht das was benötigt wird (Duplo Wear Hat). Könntest du (@efferman) mir da weiter helfen?
     
  13. AdamL

    AdamL Baugeräte Moccer

    Registriert seit:
    23. August 2014
    Beiträge:
    2.880
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenberg
  14. Max_Bum

    Max_Bum Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2018
    Beiträge:
    165
    Geschlecht:
    männlich
    Ah ok, jetzt macht es Sinn! :facepalm::biggrin:
     
    AdamL gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden