• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

RR76

Urgestein
Registriert
8 Apr. 2019
Beiträge
1.149
Für den Hauptantrieb bräuchte es sicher etwas mehr als bei PF und PU.
Zwei PF XL produzieren schon recht viel Verschleiß, ohne vernünftige Lagerung halte ich mehr Leistung für zu viel.

Die Kabel und Stecker reichen für einen XL, für zwei auch noch gerade so.
Darüber wird's dann aber schon kritisch.
 

Functional Technic

Urgestein
Registriert
21 März 2017
Beiträge
784
mit welcher Marke hast du experimentiert?
Ich suche dir die zellen raus (bin aktuell nicht zuhause)


Aber genau das ist doch der Vorteil von LiPos. Sie können in jeder beliebigen Form produziert werden.
Li-Ion sind an Ihre Runde Zellenform mit Metallgehäuse gebunden.
hmm möglich aber was ich aus dem RC bereich kaufen kann ist meistens zulang, als dass die zellen in die PU oder PF Batterieboxen reinpassen. Zudem sind deie Lego Batterieboxen ja genau auf die AA Bauform ausgelegt und die Li-ion 14500er akku sind fast genau gleich gross. Die Lipos, welche in die PF und PU boxen reinpassen haben meistens deutlich weniger mAh. Aus china gäbe es wohl schon was aber da habe ich zuviel respekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ruppie

Mitglied
Registriert
9 März 2020
Beiträge
161
Ort
Duisburg
Ja das Fenster für ein gutes Produkt ist klein ...... Wenn man aber weiß, was die Kernstärken eines neuen Systems sein können, kann es schon interessant sein. .....
Wie gesagt, lass dich von uns und anderen nicht beirren, am Ende muss es ja nur deine Ansprüchen genügen.
Mach einfach wie du meinst, freu mich schon auf das fertige Ergebnis :happy: :clap:
 
Registriert
31 Mai 2021
Beiträge
62
Hallo,

bitte entschuldigt die späte Antwort, ich war leider eine Woche ohne Internet :wsntme:. Wie ich sehe hat mein Post mittlerweile schon diverse Aufmerksamkeit erregt...

Was soll das Ziel dahinter sein , möchtest du ein kaufbares Produkt entwickeln, oder nur deine Bastelei vorstellen ?
Bisher ist es erstmal nur eine Idee und ich arbeite an einem proof of concept. Wenn das alles so weit klappt und Interesse besteht, baue ich vielleicht eine handgefertigte Kleinserie... Mal sehen wo es hingeht.

Bei einem modul in 11x5 studs könnte man ev. Auch 18650er zellen verbauen. Von Lipo bin ich wegen der bauform nicht mehr so fan.
Eingebaute Akkus wird es bei meinem System erstmal nicht geben, die Box braucht eine externe Stromversorgung in Form eines Lipos (2 oder 3S).

Im Moment bin ich am Zusammenbau eines ersten Prototyps. Ungünstigerweise bin ich zeitlich ausgebucht, was die Entwicklung etwas bremst. Ich werde allerdings über den weiteren Fortschritt berichten.

Vermutlich werden sich auch die Größenverhältnisse nochmal etwas ändern, ich versuche aber das ganze so klein wie möglich zu halten. Geplant ist auch Telemetrie zu integrieren, was in meinem ersten Testaufbau auch bereits geglückt ist. Dann lässt sich die Akkuspannung auf der Fernbedienung anzeigen.
 
Registriert
31 Mai 2021
Beiträge
62
Hier mal wieder ein kleines Update:

1711482241779.png

Wenn du die Ports dann noch weiter hinein verlagerst, wären es nur noch die zwei kurzen Seiten, wo die Kabel überstehen.
Das ist erstmal geschehen. Die Konnektoren auf die gleiche Seite zu machen wird vorerst nicht möglich.

Auch ist die Box (vorübergehend) 1 Stud höher geworden (LxBxH = 9x4x5) Damit ich im Prototyp besser arbeiten kann. Vor allem auch mit Telemetrie wird es einfach verdammt eng darin.

Außerdem gab es ein paar kleine Veränderungen an den Konnektoren, damit diese besser halten.

Hier schonmal ein kleines Video zum gedruckten Deckel (alte Version):

Am Ende des Videos kann man beim "wobbeln" am Joystick auch sehen, wie schnell die Reaktionszeit ist.

Ich hoffe, nach Ostern die erste zusammengebaute Version vorstellen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31 Mai 2021
Beiträge
62
So nach zwei Monaten Arbeit bin ich nun so weit, den ersten handgemachten Prototypen meiner 10 Kanal RC Box zu präsentieren. Leider gibt es immer noch viel was geändert/verbessert werden muss. Vor allem der Sitz der Stecker, bedauerlicherweise kontaktet nicht immer alles perfekt und die Abstände zwischen den Steckern sind zu eng. Das sollte sich allerdings relativ leicht beheben lassen. Auch sitzen die Stecker manchmal noch etwas zu locker.

Aber macht euch lieber selber ein Bild:

Ich würde mich natürlich über Feedback freuen :)
 

grawuli

Urgestein
Registriert
2 Mai 2018
Beiträge
1.228
Ort
Minga
Auf alle Fälle interessant. Was mich im Moment stört, ist die Höhe der Box.

Kann man die Box eventuell teilen (Empfänger/Motortreiber) und mit einem Kabel verbinden?
 
Registriert
31 Mai 2021
Beiträge
62
Was mich im Moment stört, ist die Höhe der Box.
Ursprünglich war es geplant 1 Stud niedriger zu halten, das war aber im Prototyp Platztechnisch einfach nicht machbar.

Kann man die Box eventuell teilen (Empfänger/Motortreiber) und mit einem Kabel verbinden?
Wäre machbar aber nicht sinnvoll, da der Empfänger das kleinste Bauteil ist.

Im Moment sind die Anschlüsse oben alle mit Kabeln angeschlossen, das braucht ziemlich viel Platz. Ich arbeite allerdings schon an den Verbesserungen und vielleicht wird es ja noch kleiner :)
 
Registriert
31 Mai 2021
Beiträge
62
kabel der motoren selber die schwachstelle?
Ja, das ist richtig, aber das kann ich ja nicht ändern, und mit allen anderen (Buwizz, Sbrick etc.) geht es ja auch ohne das was passiert. Und wenn dann alle Motoren laufen könnte es bis zu 30A Dauerlast und 50A Peak geben... Das ist schon ganz schön viel auch für kurze Kabel
 
Zuletzt bearbeitet:

Ruppie

Mitglied
Registriert
9 März 2020
Beiträge
161
Ort
Duisburg
Die Box an sich finde ich schon gut , ähnlich den anderen Beispielen im Video was ich verlinke hatte :happy:
Ich finde eine 10 Kanal Lösung aber etwas übertrieben, zumindest der Versuch alles in eine Box zu quetschen.
Besser passend finde ich schlanke 4 Kanal Lösungen, welche über einen Bus verknüpft werden könnten.
Bin mal gespannt auf deine 4 oder 6 Kanal Lösung um wieviel kompakter, insbesondere Höhe die ausfallen könnten .

Viel Spaß weiterhin ;-)
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.451
Letztlich eine Frage der Architektur ;-)

Mein "ideales" System wäre: Akku + Empfänger + 2 oder 4 Leitungstreibern mit Anschlüssen am Bus.
 
Zuletzt bearbeitet:

grawuli

Urgestein
Registriert
2 Mai 2018
Beiträge
1.228
Ort
Minga
Ich könnte mir ein modulares System vorstellen, wie man es aus dem RC-Bereich kennt:

- Empfänger mit 10 Anschlüssen
- Basismodul mit 4 Anschlüssen und BEC, Anschluss für externen Akku, Zellen überwachen
- Erweiterungsmodul mit 6 Anschlüssen, Strom kommt entweder über das Basismodul oder Y-Kabel
 

Ruppie

Mitglied
Registriert
9 März 2020
Beiträge
161
Ort
Duisburg
Letztlich eine Frage der Architektur ;-)

Mein "ideales" System wäre: Akku + Empfänger + 2 oder 4 Leitungstreibern mit Anschlüssen am Bus.
Nicht ganz was du dir vorstellst, aber ich quetsche gerade:
- 4 Kanal Empfänger
- 4 Fach Motortreiber
- Spannungsregler

In ein S- Brick Gehäuse. Ein S-Brick selber hatte j auch keine Spannungsversorgung. Soll bei mir auch nur als ERsatz für die alten IR Systeme dienen
 
Oben