• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

PF vs PU im Unimog 8110

Mayday1980

Neumitglied
Registriert
29 Dez. 2021
Beiträge
7
Guten abend,

bis jetzt habe ich hier nur mitgelesen.
Nur jetzt habe ich mal eine Frage die ich bis jetzt nicht klären konnte.

Sind die PF und PU gleich stark?

Mein Problem ist, das ich den Unimog 8110 mittels PU steuern möchte.
Antrieb und die Pneumatik läuft auch ohne Probleme.
Nur die Lenkung will einfach nicht. Habe schon verschiedene Anleitungen im Netz getestet nur irgendwie scheint mir der Motor (XL Motor PU) nicht ausreichend Kraft dafür zu haben.
Wenn überhaupt klappt es halbwegs wenn der Unimog fährt. Im Stand schafft der Motor es nicht zu lenken.
Die Lenkung ist sehr leichtgängig.

Woran könnte es liegen.
Der Motor ist quasi neu und kommt aus dem Set Top Gear 42109
 

Mayday1980

Neumitglied
Registriert
29 Dez. 2021
Beiträge
7
bis jetzt ist die Lenkung noch original.
Der Motor ist Hochkant in der Kabine verbaut. Dort habe ich auch schon mit verschiedenen Übersetzungen getestet.

Bei rebrickable gibt es ein Moc von jb70 wurde der PF Servo direkt an der Vorderachse verbaut ohne Übersetzungen. Ist der Servo viel stärker als der PU XL-Motor?

 

efferman

Technisches Labor
Teammitglied
Ehren-Doctor
Registriert
14 Feb. 2012
Beiträge
9.877
Ort
Da wo die Katzenaugen leuchten.
Bei rebrickable gibt es ein Moc von jb70 wurde der PF Servo direkt an der Vorderachse verbaut ohne Übersetzungen.
Nein, der Servo ist nicht wirklich stärker, das Elend lange lenksystem des 8110 frisst nur extrem viel kraft. Wenn der PF Servo oben sitzt funktioniert das auch nicht richtig. Deshalb setze besser den lenkmotor direkt auf die Vorderachse.
 

Mayday1980

Neumitglied
Registriert
29 Dez. 2021
Beiträge
7
ok dann werde ich das die Tage mal testen.
Mit welchem PU Motor kann ich den Servo von der Kraft vergleichen?
Hätte den L und XL hier.
 

Mayday1980

Neumitglied
Registriert
29 Dez. 2021
Beiträge
7
Hab gestern mal eine Vorderachse gebaut, wo der Motor direkt montiert ist.
Jetzt habe ich das Problem mit dem Lenkgestänge.
Das Problem ist wie bekomme ich es richtig fest. Momentan kann es sich leider nach oben lösen. Leider fehlt mir auch der Bauraum nach oben um das noch zusätzlich zu sichern.
 

Anhänge

  • 20220124_175013.jpg
    20220124_175013.jpg
    132,8 KB · Aufrufe: 29

Lappy67

Mitglied
Registriert
4 Jan. 2022
Beiträge
39
Ort
Mosbach
Hallo, weiß nicht ob das eine Hilfe ist, aber vielleicht kannst du eine Untersetzung einbauen um den Motor etwas nach links und tiefer zu setzen? Ich finde sowieso, dass die Lenkungen meist viel zu schnell reagieren.
Bin an meinem Projekt auch genau an der Stelle mit der Lenkung. Bei ersten Versuchen war die viel zu schnell und unnatürlich. Habe das Problem aber auch noch nicht gelöst, da ich erst dabei war meine Modelle zu zerlegen und zu säubern. Einen Unimog 8110 liegt auch noch zerlegt da, der darauf wartet per Bluetooth gesteuert zu werden. Ich werde deinen Umbau genau verfolgen und vielleicht auf deine Lösungen zurück greifen wenn ich darf. Bin noch dabei an einem Getriebe zu experimentieren. Möchte 2 Automatische Stufen oder schaltbares 3 gang Getriebe. Ob das in den Unimog passt? oder dann eher in den 8258 kommt, weiß ich noch nicht.
 

Casperloni

Mitglied
Registriert
26 Dez. 2016
Beiträge
68
Hi, vielleicht helfen da 2 halbe Liftarme in 4er Länge? Evtl. den Federweg um einen Stud verlängern? Sollte machbar sein.

Grüße Cas
 

rechrene

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2017
Beiträge
1.003
Wie wäre es wenn du die Lenkstange auf die Außenseite verlegst? Dann passt der Motor hochkant in das U des Kugelkopfs (wenn du den Antrieb weglässt)
 

Mayday1980

Neumitglied
Registriert
29 Dez. 2021
Beiträge
7
Hallo, weiß nicht ob das eine Hilfe ist, aber vielleicht kannst du eine Untersetzung einbauen um den Motor etwas nach links und tiefer zu setzen? Ich finde sowieso, dass die Lenkungen meist viel zu schnell reagieren.
Bin an meinem Projekt auch genau an der Stelle mit der Lenkung. Bei ersten Versuchen war die viel zu schnell und unnatürlich. Habe das Problem aber auch noch nicht gelöst, da ich erst dabei war meine Modelle zu zerlegen und zu säubern. Einen Unimog 8110 liegt auch noch zerlegt da, der darauf wartet per Bluetooth gesteuert zu werden. Ich werde deinen Umbau genau verfolgen und vielleicht auf deine Lösungen zurück greifen wenn ich darf. Bin noch dabei an einem Getriebe zu experimentieren. Möchte 2 Automatische Stufen oder schaltbares 3 gang Getriebe. Ob das in den Unimog passt? oder dann eher in den 8258 kommt, weiß ich noch nicht.
Wenn ich das mit der Lenkung hinbekomme, kannst die natürlich gerne nachbauen. Willst du den PF oder auch PU nutzen?

Hi, vielleicht helfen da 2 halbe Liftarme in 4er Länge? Evtl. den Federweg um einen Stud verlängern? Sollte machbar sein.

Grüße Cas
Höher gelegt habe ich den noch nicht. Wäre aber eine Möglichkeit. Bis jetzt musste ich den Radstand nur um ein Stud verlängern, da sonst der Motor an den Kugelkopf gekommen wäre und man den so nicht fest bekommt

Wie wäre es wenn du die Lenkstange auf die Außenseite verlegst? Dann passt der Motor hochkant in das U des Kugelkopfs (wenn du den Antrieb weglässt)
Müsste ich mal testen. Würde aber gerne beim Allrad bleiben.
 

Lappy67

Mitglied
Registriert
4 Jan. 2022
Beiträge
39
Ort
Mosbach
Wenn ich das mit der Lenkung hinbekomme, kannst die natürlich gerne nachbauen. Willst du den PF oder auch PU nutzen?
Das weiß ich noch nicht so genau. Wenn ich einen neuen Hub frei hätte, dann lieber per Bluetooth. Zum testen wohl eher die alten. Da habe ich mehr da liegen. Bin da noch blutiger Anfänger. Weiß bisher nur, dass die neuen andere Stecker haben und Eckig sind (besser zu verbauen). Lol. Was daran anders ist oder ob es Adapter gibt usw. hab ich mich noch nicht beschäftigt.
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.047
Hallo,

für PF kannst Du das proportional mit einem Servo-Motor nutzen.
Bei PU kannst Du auf Getriebe verzichten, weil Du die Geschwidigkeit der Motoren fein einstellen kannst. Auch den Lenkwinkel.
Aber nur mit einem externen Programm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lappy67

Mitglied
Registriert
4 Jan. 2022
Beiträge
39
Ort
Mosbach
Hallo,

für PF kannst Du das proportional mit einem Servo-Motor nutzen.
Bei PU kannst Du auf Getriebe verzichten, weil Du die Geschwidigkeit der Motoren fein einstellen kannst. Auch den Lenkwinkel.
Aber nur mit einem externen Programm.
BC2 nutze ich sowieso bei meinem Langzeitprojekt. Geht ja nicht anders. Aber ich habe gemerkst, dass der Servo wohl zu schwach ist, so wie ich ihn einsetze. Hab ihn auf 60Grad begrenzt. Werde da aber jetzt mal demnächst eine Untersetzung testen. Will den Servo eh weiter hinter setzen. Wird ja im Moment als Drehpunkt missbraucht. Die Geschwindigkeit kann man verstellen? Dachte nur die Kraft? Muß ich nochmal anschauen. Oder ist BC2 die falsche App?
 

Lok24

Elektronikbahner
Registriert
11 Sep. 2019
Beiträge
1.047
Die Geschwindigkeit kann man verstellen? Dachte nur die Kraft? Muß ich nochmal anschauen. Oder ist BC2 die falsche App?
Verstehe die Frage nicht ganz. Wenn Du eine Steuerung hast, die Deiner Handbewegung folgt, gibt diese doch die Geschwindigkeit vor?
Bei geregelten Motoren stehen Geschwindigkeit und die Kraft in keinem direkten Zusammenhang.

Oder ist BC2 die falsche App?
Keine Ahnung, ich nutze gar keine App.
Man kann auch RC Servos nutzen o.ä.
 

gatewalker

Urgestein
Registriert
7 Okt. 2018
Beiträge
1.384
Ort
Niederösterreich Bezirk Zwettl
...Aber ich habe gemerkst, dass der Servo wohl zu schwach ist, so wie ich ihn einsetze. ...
ich denke mal du hast da in deiner Konstruktion unnötige Reibungspunkte.

1643360127283.png

Rot eingekringelt: Das normale Gewicht deines Models drückt den schwarzen Connecor an den dunkelgrauen Liftarm. Die scharfen Kanten reiben dann aneinander. Verbau da mal einen 9er statt den 11er Liftarm
Grün eingekringelt: Das sieht zwar massiv aus ist aber hält praktisch nur an den 2 5er Achsen und die sind recht weit untern. Verbiegt sich da nicht alles etwas und erzeugt zusätzlich Reibung?
 

Ingenieur79

Stammuser
Registriert
24 Apr. 2019
Beiträge
439
Ort
Graz-Umgebung / Steiermark / Österreich
Hallo,
schon mal überlegt die Lenkung auf die andere Seite (nicht auf der Seite des Antriebs) zu legen?
Dein Problem ist ja der Abstand zum Antriebs-Zahnrad und das Lenk Zahnrad.
Auf der Anderes Seite kollidiert das nicht und kann dann umgedreht werden, mit Führung unten.

Lg. Walter
 
Oben