1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

Paradisa

Dieses Thema im Forum "Die rosarote Brille" wurde erstellt von tsi, 26. Januar 2017.

  1. Brickporn

    Brickporn Stammuser

    Registriert seit:
    03. Sep. 2016
    Beiträge:
    538
    Hey Flo, "niemand hat die Absicht..." :D :p ;) (genug Smileys?)

    Vorweg - logo, Geschmack ist einfach unterschiedlich, mir geht es z.B. so (breche ich auch mal eine Latte ab :p), dass ich einen Teil der alten Eisenbahnsachen (extremes Beispiel z.B. das von vielen sehr geschätzte Mitarbeiter-Jubiläums-Set) absolut nicht schön finde, optisch, abgesehen davon, dass alles auf Schienen nun mal nicht mein Lieblingsthema ist. Nein, bitte nicht hauen, das soll weder Eisenbahnen noch Eisenbahn-Sets dissen, ist einfach nur mein optischer Geschmack - beeindruckende und auch mal schöne Sets gibt es in auch in dem Bereich viele, mir sagen aber die neuzeitlicheren Bahn-Interpretationen z.B. deutlich mehr zu.
    Aber wenn wir mal den persönlichen "schön / unschön"-Geschmack beseite lassen, muss ich trotzdem sagen, dass es für mich andere Sets gab, bei denen ich auch zum gleichen Schluss käme wie Du. Die Paradisa-Serie will ich mitnichten als besonders toll o.ä. hinstellen, aber ich denke, dass sie gar keine schlechte Grundlage waren, wieder mal ein bisschen versuchsweise vom (unnötigen) Klischee "Lego = Jungs" wegzukommen. Heute - gut wieder anderes Zeitalter - passiert das ja recht intensiv mit Friends und allem was nachfolgte. Und dazu gehörten dann eben - wenn schon Klischees - auch solche etwas "ungewöhnlicheren" Farben - die ich aber gar nicht so fürchterlich finde. Gegen heutige Farbauswüchse war das ja quasi auch noch "monochrom" :p, und für sich in seiner Verwendung und im Gesamtdesign ganz ok - mein 6416 z.B. ist auch, wenn man mal die Schachtel weglässt :) - ziemlich unrosa und würde farblich wie baulich nicht schlecht zu anderen Sachen aus der Generation passen.
    Man stelle sich mal vor, wenn Lego den zeitweisen Trend von Neon-Farben und Co (abseits von spacigen Trans.-Teilen) adaptiert hätte ^^ - da wäre ich dann dichter bei Dir :).

    Fazit - ich find's nicht schlimm und würde annehmen, dass die Probleme andere Wurzeln hatten; wobei die Serie sicher nicht der "Kassenschlager" gewesen sein dürfte (weniger aus Farb- als Klischeegründen, Gesellschaftsstand usw.), wer weiß, wie viel Geld da in Entwicklung und Marketing versenkt wurde, dann kann das natürlich so auch seinen Teil beigetragen haben.

    Gruß

    Cris
     
  2. Carrera124

    Carrera124 Urgestein

    Registriert seit:
    01. Dez. 2016
    Beiträge:
    850
    Wenn ich richtig informiert bin, kam die drohende Pleite deutlich später, als längst alle Paradisa-Sets schon lange wieder aus dem Sortiment verschwunden waren?
     
  3. markmuel

    markmuel Pink Panther

    Registriert seit:
    08. Sep. 2014
    Beiträge:
    896
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schierling
    Streit wirst Du mit Sicherheit nicht vom Zaun brechen, denn Geschmäcker sind glücklicherweise ja verschieden.
    Oder wie das alte Sprichwort sagt:
    "Das ist alles Geschmackssache, sagte der Affe und biß in die Seife"

    Würdest Du mich fragen, könnte ich die das Gleiche von Star Wars, HdR, Eisenbahn usw. sagen :D
     
  4. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.963
    Geschlecht:
    männlich
    Moin Flo,

    zu der Zeit stand LEGO mitnichten kurz vor der Pleite, das war deutlich später.

    Die Farben waren zu der Zeit wie sie waren: modern. Google mal nach der zu der Zeit populären Fernsehserie "Miami Vice",
    falle nicht vom Hocker :cool1:

    [​IMG]
    Grafik: Wikipedia


    Paradisa war m.E. einer der besseren Versuche die Mädels in die LEGO-Welt mit einzubeziehen, aber vermutlich seiner Zeit voraus.
    Denn einen so gewaltigen Unterschied zum jetzigen Friends-Thema sehe ich nicht, abgesehen von den heutigen neuen Figurentypen.
    Klar, die Charaktäre waren aus heutiger Retro-Perspektive (wie ich in der Einleitung zu diesem Thema schon geschrieben habe) extrem schräg.
    Ich werde das demnächst auch noch mal mit einer Review untermauern.
    Aber die Paradisa-Sets bestanden aus LEGO-Elementen (!), noch dazu einigen neuen tollen Formen und den normalen Minifiguren.
    Alles untergebracht in neuen, mutigen Setdesigns, was will man mehr?

    Ich betone das mit den LEGO-Elementen deshalb, weil das einige Jahre später nicht mehr selbstverständlich war. In normalen LEGO-Sets fanden merkwürdige Formteile Einzug, ein Auto wurde aus gefühlten vier Elementen gebaut, das nächste Mädchen-Thema war ein trauriger Versuch das Barbie-Umfeld zu kopieren:


    [​IMG]
    Bild: Brickset

    Das war der Beinahe-Untergang von LEGO. (Obwohl @markmuel vermutlich auch für Scala überschwängliche lobende Worte findet :thumbsup: )
    (Und ich muß auch ergänzen, dass auch/gerade/trotzdem in Scala einige tolle spezielle Elemente eingeführt wurden, die bis heute Bestand haben).

    Und um das ganze nochmals ins richtige Licht zu rücken: Zielgruppe waren Mädchen, uns Jungs musste das Zeug damals gar nicht gefallen.
    Hat es mir damals auch nicht.

    Wenn ich aber an meine Tochter denke, dann bekommt sie angesichts der Farben und der Ponys und Pferde leuchtende Augen.

    :)

    Schönen Gruß
    ThomaS
     
  5. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.570
    Ort:
    Nürnberg
    Zu erwähnen wäre da neben Scala aber auch noch Belville, wo etwa Zeitgleich (Ende der der Neunziger) mit Scala im Handel war, dort gab es zig echt Klasse Teile die ich bis heute sehr gerne verbaue, auch sind die Belville Sets durch ihren heute günstigen Preis ein Geheimtipp für Chromteile die da häufig enthalten sind.
     
  6. Carrera124

    Carrera124 Urgestein

    Registriert seit:
    01. Dez. 2016
    Beiträge:
    850
    Wenn man die Paradisa Sets mit anderen Farben bauen würde, sehen die mMn nicht viel anders aus als gewöhnliche Stadt-Sets vom Anfang der 90er.
     
  7. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.963
    Geschlecht:
    männlich
    Jetzt verrate doch nicht unsere Quellen :D

    Fast keines meiner Gebäude hätte ich ohne die alten klassischen Mädchensets aus den Bereichen Homemaker, Belville & Co so bauen können:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  8. markmuel

    markmuel Pink Panther

    Registriert seit:
    08. Sep. 2014
    Beiträge:
    896
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schierling
    Belville war eine überaus gute Serie, mit vielen schönen Teilen und Farben.

    Aber auch Scala ist nicht übel, auch wenn es etwas Barbie-lastig ist. Erstaunlich wie sich das trotzdem noch mit "normalen" Lego kombinieren lässt.

    @tsi
    Selbstredend kommt da von mir noch was. :D
    Mir schwirrt da schon was im Hinterstübchen rum.
     
  1. Paradisa | Seite 2
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden