• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[MOC] Nooteboom Ballasttrailer im Arocs Maßstab

HUWI

Papa Schlumpf
Registriert
8 Jan. 2018
Beiträge
4.317
Ort
Bochum
Aber das Teil muss doch garnicht rein mit Noppen sein, es reicht doch, wenn es ein Scale Platteau hat und Fender sowie Anbauten in Scale sind.

Das Rad muss ja nicht neu erfunden werden, wenn die Technik darunter ja funktioniert.
 

grawuli

Urgestein
Registriert
2 Mai 2018
Beiträge
879
Ort
Minga
Eine Frage in die Runde: Für was stehen die Kürzel OVB und OSD in den Produkt Bezeichnungen von Nooteboom?

Auf der Homepage und auch in den Broschüren zu den jeweiligen Trailern habe ich nichts gefunden.:unknown:
 

Legoben4559

Stammuser
Registriert
18 Juni 2018
Beiträge
537
Ort
Witten
Aber das Teil muss doch garnicht rein mit Noppen sein, es reicht doch, wenn es ein Scale Platteau hat und Fender sowie Anbauten in Scale sind.

Das Rad muss ja nicht neu erfunden werden, wenn die Technik darunter ja funktioniert.
So habe ich das z.B. bei meinen neuen Dollys gemacht. Diese basieren auf @HUWIs lenkbaren Eurodollys. Unten ist Technic und obendrauf ist dann Scalebau.
 

Baumel83

Mitglied
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
142
Eine Frage in die Runde: Für was stehen die Kürzel OVB und OSD in den Produkt Bezeichnungen von Nooteboom?

Auf der Homepage und auch in den Broschüren zu den jeweiligen Trailern habe ich nichts gefunden.:unknown:
Nooteboom ist eine niederländische Firma (Nussbaum) und besteht seit 1881, daher werden traditionell Abkürzungen in Landessprache verwendet. OSD ist ein Oplegger Semi Dieplader (Semi-Tiefladeauflieger, Semi = Schwanenhals) und ASD dasselbe als Anhangwagens (Anhänger). OVB steht für Oplegger met Vlakbed en hydraulische Besturing (Flachbettauflieger mit hydraulischer Steuerung/Drehschemellenkung).

Ausnahmen gibt es bei modernen Fahrzeugen, die erst so seit 30 Jahren gebaut werden, z.B. beim MWT = Mega Windmill Transporter oder SWC = Super Wing Carrier, wobei MWT auch in Niederländisch oder Deutsch funktionieren würde (Windmolen/Windmühle), SWC aber nicht (Vleugel/Flügel).

Erwähnt sei außerdem noch, dass es den OSD auch mit Nachlaufachsen und hydraulischer Zwangslenkung gibt, aber nur optional und eben nicht mit der Möglichkeit diese zu steuern. Nicht zu verwechseln ist der mit dem OSDS (S steht für Smart oder slim und nicht für Stuuras = Lenkachse oder Sleepas = Nachlaufachse), der ist einfach nur vielseitig einsetzbar. Der OSD wird dagegen in der Regel für eine bestimmte Fracht maßgeschneidert, muss aber nicht zwingend größer sein (OSDS gibt es mit drei oder vier Achsen, den OSD mit zwei bis fünf). OVB gibt es je nach Ausführung (Ballasttrailer oder Teletrailer, wird nicht abgekürzt) mit vier bis sieben Achsen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben