• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[MOC] Nicks Resterampe

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Gude!

Ich nehme mir einfach mal die Freiheit, hier einen Sammelthread für diverse Klein(st)MOCs von mir aufzumachen, für die sich ein einzelner Thread nicht lohnen würde. Heute möchte ich mit meinem aktuellsten MOC anfangen: Einen Eura Mobil Profila.

Besagtes Wohnmobil wurde vor exakt einer Woche erst fertig gestellt - noch pünktlich zu Heiligabend also, war der Hintergrund dieses Modells doch, dass meine Eltern sich dieses Jahr ebendieses Fahrzeug zugelegt haben. Das Modell war also ein Weihnachtsgeschenk.

Gebaut ist das Fahrzeug in 7 Noppen Breite, aus dem simplen Herangehensweise resultierend, dass so die Verjüngung der Fahrerkabine auf 6 breit besser dazustellen war. So konnte ich mich in meiner Dekadenz also an bestehenden Frontscheiben bedienen und musste nichts selbst bauen. Maßstäblich befindet sich das Fahrzeug damit vermutlich außerhalb von 1:45, da es allerdings nur im Regal stehen muss und nicht auf meinem Bahnhofsmodul, empfinde ich das nicht weiter tragisch.

Bilder:

IMG_9880.jpg

IMG_9881.jpg

Das angedeutete Eura Mobil-Logo an der Hinterseite ist mithilfe eines roten Technic Halbpins und einer Gabel umgesetzt. Die Gabel wird hier hauptsächlich aufgrund der Tatsache benötigt, dass ich im Inneren keinen Platz für eine 3l Bar hatte.

Dieses Fahrzeug ist übrigens nicht das erste Mal, dass ich ein Wohnmobil nachbaue. Bereits 2019 habe ich einen Knaus Sport Traveller umgesetzt, in ähnlicher Größe. Dabei handelt es sich - Überraschung - um den Vorgänger zum Profila. Im Vergleich sieht man schön die Veränderung der Prioritäten: Die Zeiten, in denen ich mit meinen Eltern zusammen in den Urlaub gefahren bin, sind vorbei. ;)

IMG_9882.jpg

IMG_9883.jpg

IMG_9884.jpg

Soviel zu meinem Ausflug in die Welt der Reisemobile. Noch ganz beendet ist dieser allerdings noch nicht, da meine Eltern vor den beiden gezeigten Fahrzeugen insgesamt noch zwei weitere Wohnmobile besaßen. Ich muss also wohl nochmal tätig werden...

Viele Grüße,
Nick
 

JuRoKi

Stammuser
Registriert
23 Mai 2021
Beiträge
465
Ort
Maintal
@Kleini
Hi Nick, echt schön umgesetzt, beide Wohnmobile sind sofort erkennbar.
Ich gehe davon aus, dass es deinen Eltern sehr gut gefällt.
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Hallo zusammen,

Danke euch beiden für euer Lob!

Ich hoffe, deine Eltern wissen die Snot-Orgie zu schätzen!
Beim Bau bin ich in jedem Fall auf meine Kosten gekommen…

Ich gehe davon aus, dass es deinen Eltern sehr gut gefällt.
Wenn schon unsere beiden ersten Wohnmobile als Modelle gewünscht werden, um die Sammlung zu vervollständigen, scheint es ganz gut anzukommen. ;)

Viele Grüße aus Rheinhessen,
Nick
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.323
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Hallo Nick,

die zwei Wohnmobile sind super gut umgesetzt. Die verwendete Gabel könnte man bei Bricklick ohne weiteres auch bei "Bar" eingruppieren. Ich gehe immer mal wieder die Minifigure Utensil - Kategorie durch. Immer wieder kommen mir dann neue Ideen. Und immer wieder denke ich dann "warum bin ich da nicht früher drauf gekommen". Ich freue mich auf jeden Fall schon jetzt auf die Neuzugänge in Deinem frischen Thread.

Viele Grüße
Martin
 

Legoben4559

Stammuser
Registriert
18 Juni 2018
Beiträge
590
Ort
Witten
Ich kmich den anderen nur anschließen. Super Wohnmobile hast du gebaut.
Ich freue mich schon auf die anderen beiden:happy:
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Hallo,

Erneut ein Danke für euer Lob!

Ist das noch Bescheidenheit oder schon Koketterie?
Bescheidenheit soll es sein. Außerdem war es auch mehr auf die tatsächliche Größe der MOCs bezogen, und der Titel des Threads ist ja sowieso mit einem Augenzwinkern zu verstehen^^

Gab es das Weihnachtsgeschenk "am Stück" oder mit Anleitung zum Selbstzusammenbauen?
Aufgrund meines kreativen Umgangs mit Statik und der doch eher wilden Bautechniken am Stück. Auch hätte ich gar nicht die Zeit gehabt, noch eine Anleitung zu erstellen… und so war es meinen Eltern glaube ich auch lieber.

Ich gehe immer mal wieder die Minifigure Utensil - Kategorie durch. Immer wieder kommen mir dann neue Ideen.
Einige meiner liebsten Teile kommen aus dieser Kategorie…;)

3C2AFC74-BF95-43AB-B0DE-A531DFBF435B.jpeg

Ich freue mich schon auf die anderen beiden
Danke! Ich hoffe, nicht allzu spät erst dazu zu kommen. Spätestens zu Weihnachten nächstes Jahr, bevorzugt aber eigentlich früher…

Viele Grüße,
Nick
 

HUWI

Papa Schlumpf
Registriert
8 Jan. 2018
Beiträge
4.612
Ort
Bochum
Resterampe?! Nun ja, dieser abwertende Titel ist schuld, dass ich jetzt erst reingucke.

Als Camper kenne ich mich da natürlich auch etwas aus und bin begeistert. Der Knaus ist schon gut, was die Bautechnik angeht, aber noch mit viel Luft nach oben was die Wiedererkennung angeht.
Der Profila hat die Lücke geschlossen, erste Sahne. Dierekt einsteigen und los!

Klasse Details, schöne Rundungen und die Zierstreifen sind genial.
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Nabend,

Resterampe?! Nun ja, dieser abwertende Titel ist schuld, dass ich jetzt erst reingucke.
Ich bitte um Verzeihung ;)

Als Camper kenne ich mich da natürlich auch etwas aus und bin begeistert. Der Knaus ist schon gut, was die Bautechnik angeht, aber noch mit viel Luft nach oben was die Wiedererkennung angeht.
Man merkt eben, dass zwischen den beiden MOCs drei Jahre liegen. Heute würde ich am Knaus sicherlich auch einiges anders umsetzen… man könnte zum Beispiel die blauen Schwalben versuchen umzusetzen, und einige kleinere Details könnten auch schöner umgesetzt werden. Aber dafür muss man nunmal auch erstmal Zeit finden…

Klasse Details, schöne Rundungen und die Zierstreifen sind genial.
Danke! Gerade den Zierstreifen zu bauen und nicht als Sticker umzusetzen war mir wichtig. Eine Herausforderung sicherlich, aber auch umso zufriedenstellender, wenn das Fahrzeug dann vollendet vor einem steht.

Viele Grüße,
Nick
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Hallo zusammen,

Ich gehe langsam aber sicher mal einige MOCs durch, welche schon länger bei mir vollendet sind. Völlig zusammenhangslos springen wir daher nun von Wohnmobilen zu einem Ferienhaus an der Nordseeküste:

4B01455E-B039-4899-845C-F88230CCEFC5.jpeg

0C1A8192-157A-4BE0-8945-B2AEF3027708.jpeg

A6A1537D-2131-45D8-9F3C-D6CE1FADC40B.jpeg

1AE66E93-C049-444A-8F6E-0360EA0FCB11.jpeg

Auch besagtes Haus hat eine familiäre Hintergrundgeschichte. Das Vorbild gehört meiner Grußmutter, gemeinsam mit ihrem Ehemann. Während es ursprünglich wirklich nur ein Ferienhaus war, ist es seit ein paar Jahren nun ihr regulärer Wohnsitz. Über die Festtage hatte ich dann auch mal die Chance, ein Vorbildfoto aufzunehmen:

32107CA3-9861-4EAB-8B89-31D4B62E1963.jpeg

Besonders spannend beim Bau erwies sich das Dach. Gerade in dem kleinen Maßstab zeigte sich das als schwieriger, mithilfe diverser Wedgeplates ließ sich die Dachform dann allerdings doch ansatzweise umsetzten. Für interessierte habe ich noch ein paar Bilder vom zerlegten Dach aufgenommen, wie immer hält recht viel mit Clips und Minifig-Händen:

CBA780A5-86C2-46D8-AC34-7FEDAE446727.jpeg

8F6036E1-A958-42BE-845C-1847956E1431.jpeg

FA7B3C55-EBAE-4D07-943E-98FC2C6CF6E6.jpeg

Auch die Grundplatte brachte einige Kniffe mit sich, ist die Form des Grundstückes doch eher eigenwillig, und das Haus selbst steht natürlich auch nicht rechtwinklig zu den Grundstücksgrenzen. Auch hier haben wieder Wedgeplates ausgeholfen:

8096616D-0857-4C5D-B0DA-65C250849A4F.jpeg

F99B0AA3-68B6-43A6-9B0D-433377EC5F9F.jpeg

Soviel zu meinem Ausflug an die Nordsee. Ich hoffe, das kleine Häuschen gefällt euch.

Viele Grüße,
Nick
 

vr6klaus

Mitglied
Registriert
18 Okt. 2022
Beiträge
28
Hi,
erstaunlich wieviele Bricks, Plates, Slops etc. in solch einem kleinen Haus stecken.

Grüße
Klaus
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Guten Morgen zusammen,

Ein Gebäude habe ich noch…
Das Original hierzu steht in Mainz. Bis jetzt ist irgendwie alles in diesem Thread nicht primär für mich gebaut, das war so eigentlich nicht beabsichtigt, aber auch dieses Gebäude ist dabei keine Ausnahme. Zu dem Projekt gekommen bin ich durch einen Freund der Familie, welcher (gemeinsam mit der restlichen Firma) ein Modell deren Bürogebäude an die Firmenchefs verschenken wollte, zu Weihnachten und zu deren Geburtstag (wohl Anfang Januar). Ich konnte dann natürlich nicht nein sagen und habe mich der Herausforderung angenommen:

239C2EA6-EE37-44B8-9931-EB9C5BD53E39.jpeg
Herausgekommen dabei ist ein Gebäude unter Minifig-Maßstab, das dennoch 2.500 Teile verschlungen hat. Den genauen Maßstab habe ich nicht bestimmt, als Orientierung galten hier hauptsächlich die Fenster der Front, welche dann in ihrer Umsetzung die Größe bestimmt haben.

90AF15C0-CBB5-44D0-8402-78A86677C65C.jpeg
Auch die Rückseite war spannend: Während ich vorne viel mit Copy & Paste arbeiten konnte, zeigte diese wiederum keinerlei Regelmäßigkeit und fraß daher mehr Zeit, als mir lieb war.

BEEB076D-1A96-4295-95C0-76B09EDD8BB8.jpeg
Auch ein Bild des Originals zum Vergleich möchte ich euch nicht vorenthalten:

9A157F8F-5681-4B63-BD73-CDFFD188D56C.jpeg
Leider habe ich es versäumt, beim Bau Bilder von innen zu machen. Mittlerweile steht das Gebäude auch nicht mehr bei mir, sondern ist zur Übergabe bereit, daher kann ich höchstens auf Stud.io zurückgreifen, um vielleicht noch die ein oder andere Bautechnik zu zeigen. Das meiste sollte aber sowieso recht gut erkenntlich sein…

Viele Grüße,
Nick (der jetzt endlich wieder nur für sich selbst etwas baut…)
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.323
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Hallo Nick,

die Proportionen sind sehr gut getroffen. Vor allem die Rückseite gefällt mir ausgesprochen gut. Jedoch hattest Du bei den Fenstern dasselbe "Problem", wie ich es bei meinen Stuttgarter Straßenbahnen hatte. Bei meinen Fahrzeugen passten vom Maßstab her die durchsichtigen Fliesen optimal. Aber die Optik hat mir dann nicht gefallen. Die runden Noppen die man da durch die Fliesen hindurch sieht, stören die Fensteroptik ziemlich. Ich habe deswegen wieder auf Bricks umgestellt, die es ja ohne störende Röhren gibt.

Viele Grüße
Martin
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Hallo Martin,

Deinen Kritikpunkt kann ich nachvollziehen. Allerdings sind transparente Bricks meiner Meinung nach hier eher noch eine Verschlechterung, da dann der weiße Rahmen verschwinden würde. Die einzige Alternative, die ich sehe, wären auf die Seite gestellte transparente und weiße Plates. Das war auch eine Option die ich in Bedacht gezogen habe, als ich das Gebäude entworfen habe, allerdings fand ich in diesem Fall den Rahmen zu dick und die eigentliche Scheibe zu dünn. Eine andere Möglichkeit wäre es vielleicht noch gewesen, die Noppen mit einer weiteren Schicht 1x2 Plates in transparent zu kaschieren. Dafür ist es nun allerdings zu spät, und ich glaube nicht, dass der Unterschied allzu signifikant gewesen wäre.

Viele Grüße,
Nick
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
1.323
Ort
Renningen, Baden-Württemberg
Hallo Nick,

gesunde Leute würden über die Diskussion, die ich hier begonnen habe, nur den Kopf schütteln. Nur hier in der Klinik finde ich für solche großen "Probleme" Ansprechpartner. Mir macht einfach das Rauskitzeln verschiedener Lösungen immer wieder diebischen Spaß. Das Kopfschütteln der gesunden Leute stört mich dabei nicht im Geringsten.

Viele Grüße
Martin
 

Kleini

Mitglied
Registriert
10 Apr. 2021
Beiträge
164
Ort
Rheinhessen
Eine Kleini-gkeit habe ich noch…

Diejenigen unter euch, die bei der Bricking Bavaria letzten Jahres in Fürth teilgenommen haben, erinnern sich vielleicht an den Afol-Abend. Hier stach unter den Wühlkistenteilen eine Elementform besonders heraus - besonders durch eine schiere Masse dieser Teile. Ich spreche natürlich von diesen Bionicle-Masken:

A6800717-D504-4DE7-AF65-5C1062670A72.jpeg

Armer Student, der ich bin, nahm ich natürlich eine gute Menge der zur Verfügung gestellten Teile mit - darunter eben auch einen Haufen dieser tollen, unglaublich nützlichen Masken. Beim Sortieren zu Hause fiel mir dann allerdings ein kleines Detail auf: die dunkelgrünen Masken waren unbedruckt. Und so kam ich auf die Idee, diese zu verwenden:

015557AE-EBC1-4D59-A1A8-1FB0CB3D3482.jpeg

Herausgekommen ist dieses kleine Tannenbäuchen. *Leider* ist damit mein Vorrat an grünen Bionicle-Masken aufgebraucht, es wird also bei diesem einen Baum bleiben müssen. Dieser wird nun vermutlich einen Platz auf meinem Wörrstadt-Modul finden.

Viele Grüße,
Nick
 

Isenheim

Hulk
Registriert
3 Sep. 2020
Beiträge
815
Weltklasse Idee!
Ich hätte nie gedacht, das diese Dinger mal für irgendwas gut sein könnten.
 
Oben