1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[Eisenbahn] Neu-Brickstadt - meine Eisenbahnwelt

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Feanor, 14. Januar 2020.

  1. Feanor

    Feanor Mitglied

    Registriert seit:
    04. März 2018
    Beiträge:
    44
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,


    Viiiiiielen herzlichen Dank für all den positiven Zuspruch! :):):)


    Dank Dir. Am aktuellen Layout baue ich seit ca 3 Jahren. Davor hat ich in unserem alten gemieteten Reihenhaus eine kleinere Version der Anlage im Keller stehen (Bauzeit damals auch so 2-3 Jahre). Wie in meiner Vorstellung geschrieben, bin ich nun seit über 20 Jahren (z.T auch semiprofessionell) im Modell- und Dioramenbau unterwegs. Da hat sich einiges an Erfahrung angesammelt, wie man etwas plant, in Szene setzt und auf was es im Prinzip ankommt. Limitierende Faktoren sind meist Geld und Zeit...:)





    Heute möchte ich nun endlich mal das von einigen hier heiß erwartete Bahn-Betriebswerk vorstellen. :)

    Ich wollte sowas schon lange einmal umsetzen. Leider braucht so ein Betriebswerk eigentlich immens viel Platz, allein schon der Orig. Lego-Gleisgeometrie wegen, welcher meiner Bescheidenen Modellbahnkenntnissen in etwa Spur 0 (?) entspricht. Daher ist das ganze etwas „komprimierter“ als ich es gerne hätte, oder es in natura vorkommt. Dennoch sind alle wichtigen Stationen zum Warten und Bereitstellen von Dampf- und Diesel-Loks vorhanden (zumindest nach meinen bescheidenen Kenntnissen zufolge. Berichtigungen, konstruktiver Natur, werden gerne angenommen :)). Das andere „Problem“ war die Erreichbarkeit des Kellerfensters, was im Moment mit viel Dehnen und Strecken noch gerade so zu bedienen ist.

    Das Posting wird sehr Bilder-intensiv. Ich hoffe das passt.


    Zunächst einmal ein paar Übersichtsbilder.



    [​IMG]bw (3 von 3) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]bw (2 von 3) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]bw (1 von 30) by Feanor001, auf Flickr





    Lokschuppen:

    Herzstück des Betriebswerk ist der 3-ständige Ringlokschuppen mit funktionierender (heißt motorisierter Drehscheibe). Am liebsten hätte ich einen 5-6 ständigen Lokschuppen gebaut, aber der Platz ließ eben nur einen 3-ständigen zu. Die beiden Seitenwänden und die Front sind vollständig aus 1x2er Plates in Dark Red mit Akzenten in Dark Orange gebaut um die typische Ziegeloptik zu erhalten. Die Rückseite ist jedoch in 1x4er Basis Steinen gebaut, zum einen um Teile zu sparen, und da sie aufgrund der Heizung ohnehin nicht zu sehen ist.
    Die Dachelemente sind klappbar, somit kann ich Loks im inneren erreichen und bequem die Tore öffnen und schließen.
    Der Lokschuppen ist fest auf der Anlage montiert, anders wäre das auch mit der Gleisgeometrie nicht gegangen


    [​IMG]bw (1 von 2) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]bw (30 von 30) by Feanor001, auf Flickr


    Auf der gegenüberliegenden Seite findet sich ein Rolltor für Gabelstapler um Ersatzteile in den Schuppen zu bringen.
    Selbstredend verfügt der Lokschuppen über einen kompletten Innenausbau mit einer mittigen Arbeitsgrube und entsprechenden Werkzeugen, Maschinen und Ersatzteile. Auch hier habe ich versucht etwas zu recherchieren, vieles ist aber auch nach meiner persönlichen Logik entstanden. Daher kein Anspruch auf Vollständigkeit/Richtigkeit.


    Einmal mit Loks in der Wartung:

    [​IMG]Lokschuppen Innen (1 von 6) by Feanor001, auf Flickr



    Und einmal ohne Loks, mit Sicht auf die mittige Arbeitsgrube:

    [​IMG]Lokschuppen Innen (6 von 6) by Feanor001, auf Flickr




    Ich hab einiges an Maschinen für den Lokschuppen angefertigt. Da das vermutlich in den Innenbildern untergeht, hier mal eine Aufreihung:

    [​IMG]Lokschuppen zubehör (1 von 1) by Feanor001, auf Flickr



    Von links nach rechts:
    Schleifmaschine, stationärer Bohrer, Große Metallsäge, Drehbank, Propan-Schweisbrenner, Schutzgas-Schweisgerät, Leiterbühne, im Hintergrund 2 Werkzeugwagen.

    Auch hier, die Ausstattung entspricht meiner persönlichen Logik, was es an Werkzeugen und Material zum Reparieren und Warten von Loks bedarf.




    Drehscheibe:

    Die Drehscheibe ist 5 Steinereihen tief in die Platte eingelassen und steht auf 4 alten 32x32 Noppen Kurven-Straßenplatten. Zum einen gefallen mir die Markierungen, zum anderen war mir eine geflieste Fläche zu uneben um einen Reibungslosen Betrieb der Scheibe zu gewährleisten.
    Der Einbau war recht Tricky, da zuerst die 4 Platten mit dem gebogenen 1x2er Brick-Ring versehen wurde. Diese filigrane Konstrukt wurde dann mittels eines kreuzförmigen Gerüst aus langen Technikbricks stabilisiert und in den Tischauschnitt eingelassen. Das Technikkreuz wurde dann auf den Baseplates der Anlage befestigt, sodass die 4 Straßenplatten in den Tischauschnitt ragten, zugleich aber das Niveau zur Anlagenplatte gewahrt wurde. Von unten wurde dann eine Holzplatte unter die 4 Baseplates gelegt, mittels eines Gerüstes aus Kartons und ähnlichem auf korrekte Höhe unterlegt, und dann mittels kleinerer Holzlatten an die Hauptplatte verschraubt. Letztlich ist die Drehscheibe nun zu 99% im Noppenraster, nur an einer Ecke gab es einen Niveauunterschied von nicht ganz einer Plattenstärke, welche durch unterlegen mit Plastic-Card Stücken ausgeglichen wurde.
    Ich hatte eigentlich Bilder vom Bau mit dem Smartphone gemacht, die dann aber leider verloren gegangen sind, bzw. ausversehen von meinem Junior gelöscht wurden :doh:


    [​IMG]bw (18 von 30) by Feanor001, auf Flickr


    Die Drehscheibe ist 3 gerade Gleisstücke lang, sodass die Emerald Lok gerade so drauf passt.


    [​IMG]bw (15 von 30) by Feanor001, auf Flickr

    (Anmerkung: der 12 Volt Trafo ist für die alten 12Volt Lampen an den Gleisen, die PF AA Batteriebox ist für den Antrieb der Kohlezeche.)


    Angetrieben wird die Drehscheibe über einen PF M-Motor, welcher ein Schneckenzahnrad antreibt, welches ein großes Technikzahnrad an der Bühne bewegt. Dadurch verfügt der Antrieb über die nötige Feingängigkeit um die Bühne möglichst exakt auszurichten. Gesteuert wird das ganze über einen alten 9Volt Trafo. Die Räder sind nicht schön, werden aber benötigt um die Drehscheibe im Lot zu halten. Im Original laufen diese ja glaub auf einer ringförmigen Schiene. Die Gegengewichte dienen zum Austarieren des Betriebshäuschens.
    Die Drehscheibe muss einigermaßen tariert sein, sonst ist kein guter Übergang zu den Gleisen möglich. damit der Übergang passt mussten die Anschlussteile der Gleise mit der Feile vorsichtig gekürzt und justiert werden. Damit die Loks nicht entgleisen wird die Drehscheibe über eine Bar in ein Technikbrick (gelbe Slopes) geschoben (siehe Video)



    [​IMG]bw (19 von 30) by Feanor001, auf Flickr



    Hier noch ein Video zur Funktionsweise der Drehscheibe.

    [​IMG]Drehscheibe small by Feanor001, auf Flickr




    Weiter gehört eine kleine Bekohlungsanlage sowie ein Wasserkran und ein Besandungsturm mit Sandlager zum Betriebswerk:


    Bekohlung mit der nachgebauten BR80 von Holger Matthes:


    [​IMG]bw (6 von 30) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]bw (22 von 30) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]bw (20 von 30) by Feanor001, auf Flickr


    Kohle-Nachschub mittels eines alten Krupp-Ardelt Schienenkran

    [​IMG]bw (27 von 30) by Feanor001, auf Flickr


    Hier noch die Stationen vor einem neutralen Hintergrund:

    Kleinbekohlung

    [​IMG]BW Details (6 von 13) by Feanor001, auf Flickr


    Wasserkran

    [​IMG]BW Details (1 von 13) by Feanor001, auf Flickr


    Besandungsturm mit Sandlager inkl. Trockenofen

    [​IMG]BW Details (3 von 13) by Feanor001, auf Flickr




    Weiter gibt es noch eine Dieseltankstelle mit Öltank, sowie eine Entschlackungsanlage. Diese hätte ich gerne an einem separaten Gleis gehabt, was aber aus platzgründen nicht ging.


    [​IMG]bw (2 von 2) by Feanor001, auf Flickr


    Eine Henschel Diesel Rangierlok bringt Diesel Nachschub. Die Henschel wurde von dem Modell von Pet-Tho und Bricksy hier aus dem Forum inspiriert und nachgebaut. Danke für die Inspiration. Meine läuft mit PU.

    Übrigens eine Vorstellung der Loks folgt bald, ich warte noch auf die Decals zur Beschrifftung.


    [​IMG]bw (29 von 30) by Feanor001, auf Flickr



    Und die Modelle vor einem neutralen Hintergrund:


    [​IMG]BW Detail (8 von 10) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]BW Detail (9 von 10) by Feanor001, auf Flickr




    In diesem Bereich findet sich auch die Lok-Leitstelle sowie der Wasserturm. Letzterer stammt noch aus meiner ersten Anlage und wurde übernommen


    [​IMG]bw (2 von 30) by Feanor001, auf Flickr


    Innenraum der Leitstelle mit Umkleide, Dusche, Pausenraum und der Leitstelle im Obergeschoss

    [​IMG]BW Detail (2 von 10) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]BW Detail (1 von 10) by Feanor001, auf Flickr




    Weiter gibt es noch ein Stellwerk, welches sowohl für das Betriebswerk als auch für den Bahnhof zuständig ist. Auch dieses Modell wurde von meiner alten Anlage übernommen
    An das Stellwerk grenzt noch ein Freilagerplatz für sperrige und große Ersatzteile


    [​IMG]bw (3 von 30) by Feanor001, auf Flickr





    Last but not least gibt es noch einen Güterschuppen für entsprechende Ersatzteile
    Im Moment wird gerade ein Dieselaggregat (aus dem CE Maersk Zug) sowie diverse Achsen abgeladen. Die zum Werk gehörende Köf ist PF motorisiert und wurde von der Version von Simon Jakobi alias Dr. Snotson inspiriert bzw. nachgebaut. Vielen Dank an dieser Stelle.


    [​IMG]bw (5 von 30) by Feanor001, auf Flickr

    Im Hintergrund zu sehen mein Krokodil, auch hier Vorstellung in Bälde....:)


    und der Güterschuppen vor neutralem Hintergrund

    [​IMG]BW Details (8 von 13) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]BW Details (13 von 13) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]BW Details (10 von 13) by Feanor001, auf Flickr




    Soweit mal.:)

    weitere Bilder in meinem Flickr Album:
    https://www.flickr.com/photos/162469106@N06/albums/72157713558473601/with/49680571823/

    Wie gesagt die Detailvorstellung der Loks und Wagen erfolgt etwas später, da ich noch auf verschiedene Decals von Andreas Nothaft warte. Das wird wohl noch bis Anfang April dauern, wobei bei der aktuellen Lage weiß das vermutlich keiner so genau. Daher bitte ich noch um etwas Geduld.

    Kommentare, Lob und Kritik sind wie immer sehr gerne gelesen. :)

    Danke fürs schauen.

    Lg

    Andreas
     
  2. palixa

    palixa Leitende Oberärztin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Dez. 2014
    Beiträge:
    747
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich bin nach wie vor schwer begeistert. Wenn's irgendwann wieder möglich ist, solltest du über Führungen durch deinen Keller nachdenken ;) Ich könnte mir das stundenlang anschauen!
     
    Feanor und ebenhalt gefällt das.
  3. ebenhalt

    ebenhalt Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2016
    Beiträge:
    331
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Ich nehm dann auch ein Ticket dafür (rofl) Ich finde deine Anlage einafch super, tausend Sachen zu entdecken, genau wie im MiWuLa in Hamburg! Ganz großes Kino!

    Grüße
    Christian
     
    Feanor gefällt das.
  4. Professor Baustein

    Professor Baustein Stammuser

    Registriert seit:
    04. Jan. 2019
    Beiträge:
    467
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich-Graz Umgebung
    Wahnsinn:=o:scare::banger:
     
    Feanor gefällt das.
  5. Nightfall

    Nightfall Fahrzeug-/Haus-Designer

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    3.731
    Einfach nur WOW:good2:
     
    Feanor gefällt das.
  6. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    597
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    ich muss mich jetzt mal selber zitieren

    da würd ich mal drüber nachdenken...
     
    Feanor gefällt das.
  7. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.570
    Ort:
    Nürnberg
    Bin begeistert von deiner Anlage, immer mehr und mehr, und ich muss mir langsam mal überlegen wo ich in meinem Haus sowas Hinbauen könnte.
     
    Feanor gefällt das.
  8. Feanor

    Feanor Mitglied

    Registriert seit:
    04. März 2018
    Beiträge:
    44
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,


    Danke Leute :)


    Danke, ja, ich denke darüber schon länger nach. Nicht bei mir zu Hause (Der Platz im Legoraum wird allmählich eng (rofl)). Ich hatte aber schon überlegt mit dem Heimatmuseum in Reutlingen zu sprechen um die Anlage als "Legoausstellung" dort evtl. Mit ein paar zusätzlichen Exclusive Sets für ein paar Wochen auszustellen. Gab es im Museum letztes Jahr auch von einem Playmobilsammler. Die gezeigten Dioramen waren mMn aber viel zu überfrachtet...
    Problem ist halt, wie man den Zugbetrieb und die motorisierten Sachen zeigt....

    Naja und Interesse muss vom Museum natürlich auch da sein...




    Hehe....MiWuLa....aus Lego, das sind meine persönlichen Träume in Stunden absoluter Hybris...(rofl)(rofl)0

    Danke, tu ich auch. Ne andere Überlegung wären günstige Räume zu beschaffen und dort analog zu manchen Modellbahnern eine Grössere Gemeinschaftsanlage zu bauen und diese zu bestimmten Zeiten für Besucher zu öffnen. Braucht halt einen günstigen Raum und mind. 4-5 Mitstreiter aus der Region...

    Danke..
    Da findet sich was, notfalls muss was "unwichtiges" weichen..:devil:.
    Seit eigene Loks umeinanderkurven bin ich verführt meinen Baubereich out zu Sourcen und die Anlage zu erweitern (Platz und Genehmigung seitens der weiblichen Haushaltsregierung wären da :inlove:), so ergäben sich nochmals 5-10 m2....:wsntme:.
    Andererseits platzt mein Teilevorrat jetzt schon aus allen Nähten. Irgendwann muss dann auch mal gut sein. Dann lieber abreißen und neues Layout bauen.

    Viel Überlegungen zur Zeit, mal schauen was die Zukunft bringt....

    LG

    Andreas
     
    pet-tho gefällt das.
  9. Pat-Ard

    Pat-Ard Unimog MOCer/Mini Maniac

    Registriert seit:
    06. März 2014
    Beiträge:
    6.251
    Hallo Andreas,

    ich bin extrem beeindruckt. WOW, das ist eine zauberhafte Anlage.
     
    Feanor gefällt das.
  10. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.570
    Ort:
    Nürnberg
    Da würde ich nicht zögern und den Baubereich umziehen, für die Teile is sicher noch unter der Bahn Platz, und wie hat mir neulich wer geschrieben? "Da findet sich was, notfalls muss was "unwichtiges" weichen.."
     
    Feanor gefällt das.
  11. Feanor

    Feanor Mitglied

    Registriert seit:
    04. März 2018
    Beiträge:
    44
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,


    Wir haben im Untergeschoss einen großen, geräumigen „Flur“ der zur Zeit Kinderspielecke ist (Kaufladen Spielküche und son Kram), da die Kids aber langsam aus dem Zeug rauswachsen, wäre die Überlegung dort einen großen zentralen Baubereich zu schaffen. Platz für Teile wäre auch, und meine beiden Kids hätten auch nen festen Bauplatz.
    Das „was“ und das „unwichtige Weichen“ wäre geklärt.:biggrin:

    Mir gehts ein bissle ums Prinzip, wenn ich daran denke, wieviel Steine in Neu-Brickstadt stecken, und noch in der Teilewand lagern komme ich allein da wahrscheinlich schon ca auf einen Mittelklasse Neuwagen. Jetzt nochmal X-1000 Euro in einen weiteren Anlagenbereich, mit der Detailierung zu buttern...puuuh

    zumal ich jetzt schon weiß -sollte sich in den nächsten 1-2 Jahren zu obig erwähntem nix tun- wird die Anlage höchstwahrscheinlich zerlegt und was anderes gebaut. Die Erfahrung zeigt, wenn sowas fertig ist, verlier ich persönlich schnell das Interesse daran. Wie heißt es unter Modellbauern, „nicht das fertige Modell sondern der Weg dahin ist das Ziel“.


    Wobei auf der anderen Seite mehr Auslauf und Sichtbare Strecke für die MOC Züge hat natürlich auch was. Zumal mir als Erweiterung ,wenn dann ohnehin nur mehr „Landschaft“ vorschwebt.

    wir werden sehen. Es fehlt jetzt noch ein Gebäude für die Einkaufsstraße, dann hat die Anlage noch ein 32x32er Baufeld, was ich für das 2021 Modular reserviere. Dann hab ich noch ein paar Loks und Zug-Garnituren im Kopf, die ich gern in Lego verwirklicht hätte, dann werden wir sehen.

    Kommt Zeit kommt Rat. :)

    lg

    Andreas
     
    BrisosX gefällt das.
  12. Bricksy

    Bricksy Digital-Designer Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Aug. 2014
    Beiträge:
    5.964
    Geschlecht:
    männlich
    Hi Andreas


    Was soll ich sagen, das ist einfach alles soooooo geniiiaaaaaaal was man von dir hier zu sehen bekommt, verlange bitte nicht von mir das ich dir sage was ich am besten finde, das ist mir einfach nicht möglich da alles einfach nur krass/cool ist. :thanks::banger::good2::good2:



    Gruß

    Michael
     
    Feanor gefällt das.
  13. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    638
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Andreas,

    die Anlage ist gigantisch und auch der Ringlokschuppen gefällt. Bin immer wieder begeistert, was man da an Details entdeckt.

    Stimmt schon, das Bauen/Entwerfen ist der Spass. Aber wohin damit danach: keine Ahnung: Hat wer Platz? Ich habe keinen...


    Thomas
     
    Feanor gefällt das.
  14. IlexGT

    IlexGT Mitglied

    Registriert seit:
    06. Nov. 2019
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gunzenhausen
    Man kann sich bei deiner Anlage einfach nur wiederholen: ABSolute top arbeit und Umsetzung.

    Eine kleine Anmerkung zur Drehscheibe, die läuft mir persönlich zu schnell. Da wäre eine ander über/untersetzung oder ein XL Motor vielleicht besser. Platzmässig ist es eng, würde vielleicht gehen...
     
  15. Diver

    Diver Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2015
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    männlich

    ENDLICH, einfach Phantastisch......:good::thanks::thanks::thanks::thanks: ein Augengenuss hoch 10. Das warten gat sich gelohnt. :good2:

    Gruss stefan
     
  16. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Leitender Oberarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.383
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Uff....ich bin erschlagen.
    Ich kann gar nicht auf alles eingehen. Einfach nur fantastisch.

    Ich wäre auch bei ner Führung dabei.
    Einfach nur klasse...

    Gruß René
     
  17. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.570
    Ort:
    Nürnberg
    Jetzt erschreckst du mich aber schon etwas, nichtmal ich komme auf die Idee mein Steingestolper zu zerlegen und du überlegst die Mona Lisa zu überpinseln, das zu zerlegen wäre ein Verbrechen.
     
    Pat-Ard gefällt das.
  18. Arefalalmani

    Arefalalmani Mitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    22
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Es fehlen mir die Worte für soviel Genialität.:=o
     
  19. Feanor

    Feanor Mitglied

    Registriert seit:
    04. März 2018
    Beiträge:
    44
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,


    erstmal nochmals vielen herzlichen Dank für das viele Lob. Es freut mich wirklich sehr, wenn es gefällt. :):):)


    Die letzten Tage war ich recht fleißig, was Decals anbringen, die letzten Kinderkrankheiten der Züge auszumerzen, und Fotos/Videos machen, so dass ich nun anfangen kann meine ersten MOC Züge vorzustellen.
    Im Moment baue ich bevorzugt Güterzüge, da es einfach mehr Abwechslung bringt als einen Personenwagen x-mal wiederholt zu bauen.


    Die Bauweite für die meisten meiner Modell ist die 7er Breite. 8 Noppen sieht zwar realitätsnäher aus, allerdings werden die Züge dann zu echten Brummern, was auf meiner Anlage eher deplatziert wirkt. Zumal die dann ohnehin überall hängen bleiben würden. Daher stellt die 7 Noppen Breite für mich der beste Kompromiss.

    Gleich vorneweg, ich versuche meine Züge einigermaßen vorbild-gerecht zu bauen, wobei die Fahrtauglichkeit und damit die Stabilität eher im Vordergrund stehen. Sollten also Kompromisse zwischen "Realität" und Fahrtauglichkeit gemacht werden, so entscheide ich mich immer für Fahrtauglichkeit. So baue ich z.B. keine aufwändig detaillierten Fahrgestelle, erstens aufgrund der 7er Bauweite, und den damit verbundenen beengteren Platzverhältnissen; zweitens weil die Züge zu 95% bei mir auf der Anlage fahren, was (wie ich in den letzten Tage und etliche Wutanfälle später :doh:) wohl weit extremere Bedingungen als ein einfaches Oval auf dem heimischen Fußboden, oder einer großen Gemeinschaftsanlage auf Ausstellungen mit viel Platz und Auslauf darstellt. Bei mir auf der Strecke kommt im vorderen Bereich alle paar Gerade eine Weiche. Dazu gibt es etliche gesägte Gleise, eine Klapp-Brücke, im Tunnel verborgene 180° Kurven, beengte Platzverhältnisse und sehr enge Lichtraumprofile, aufgrund der Lückenlosen Bebauung.
    Lego Eisenbahn kann ganz schön frustrierend sein, wenn aufgrund obiger Verhältnisse alle 2-3 Runden was abfällt, sich ein Drehgestell verabschiedet oder die Lok entgleist....und natürlich immer in der hintersten Kurve im Tunnel, wo natürlich kaum ein Rankommen ist....:stomp::stomp:

    Mittlerweile hab ich die Diven aber einigermaßen im Griff, sodass Unfälle deutlich weniger werden.


    Den Anfang mache ich mit meiner BR 151. Ich hab die Lok mittles "DB Cargo" gebrandet und versucht Ihr Güterwagen zu spendieren die einigermaßen in die Epoche passen. Aber letztlich is es mir eigentlich egal. Bei mir fährt was gefällt. :)
    Der Lok habe ich auch eine Komplett-Beschriftung mit Decals von Andreas Nothaft spendiert.

    Die Lok wird von 2 PF Zugmotoren angetrieben. Die dritte Achse hab ich über einen Technik Pin und zwei dieser Teil gelöst, was am Anfang sehr gut funktioniert hat. Mittlerweile scheint die Klemmkraft der 2x2 Noppenfläche auf dem Zugmotor nachgelassen zu haben, weshalb es ab und an dazu kommt, dass die dritte Achse sich verabschiedet, vor allem wenn ein Kleinteil auf den Gleisen liegt...

    Die Front stellt mittlerweile Version 3 dar, mit der ich jetzt einigermaßen zufrieden bin.



    Nu aber Bilder:

    Der komplette Zug:


    [​IMG]Züge (11 von 14) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]züge (1 von 19) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]züge (5 von 19) by Feanor001, auf Flickr



    Die BR151 im Detail:


    [​IMG]Br 151 (3 von 9) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]Br 151 (1 von 9) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]Br 151 (8 von 9) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]Br 151 (9 von 9) by Feanor001, auf Flickr




    Die Pantographen muss ich leider auf meiner Anlage dauerhaft einklappen, da sie sonst gnadenlos von den Tunnelportalen abesäbelt werden....




    ...und die Wagen:


    normaler 4achsiger gedeckter Güterwagen, ebenfalls DB Cargo gebrandet


    [​IMG]Güterwagen (15 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr



    2 Kesselwagen, einmal gebrandet mit Lego Octan, welcher anhand des Gefahrgut Hinweis Diesel geladen hat, und einmal etwas realistischer als VTG gebrandeter Wagen mit Benzin als Ladung:


    [​IMG]Güterwagen (1 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr


    dann kommt ein 4achsiger Niederbord-Wagen mit Achsen und dem Dieselmotor aus dem orig. Lego Maersk Zug


    [​IMG]Güterwagen (19 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr


    zum Schluss noch ein 4 achsiger Schüttgutwagen mit Kohle beladen. Das Modell habe ich anhand einer Google Bildersuche nach einem bestehenden Moc nachgebaut. Leider keine Ahnung wer es ursprünglich gebaut hat, sollte der oder diejenige sich wieder erkennen, meinen Dank für die Inspiration.


    [​IMG]Güterwagen (17 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr




    Die beiden Kesselwagen lassen sich noch austauschen gegen einen 6achsigen Schwerlast-Wagen, beladen mit einem Trafo-Modul. Als Kind habe ich diesen Waggon geliebt, und wollte unbedingt einen nachbauen. Die Kurvengängigkeit auf R40 ist zwar gut, allerdings ragt er fast eine Schienenbreite in selbigen raus. Daher kann er auf meiner Anlage nur im äußeren Oval fahren.

    Alternativer Zug für die BR 151


    [​IMG]züge (18 von 19) by Feanor001, auf Flickr

    und der Trafowagen im Detail:


    [​IMG]Güterwagen (24 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]Güterwagen (26 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]Güterwagen (28 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr



    So baue ich zur Zeit meine 3 achsigen Drehgestelle, was auch ganz gut funktioniert, ähnlich ist auch die 3te Achse am jeweiligen Zugmotor der BR151 befestigt. Die mittlere Achse ist starr, und die beiden benachbarten haben einen minimalen Spielraum, wodurch der Wagen ganz gut in der Kurve fährt.


    [​IMG]Güterwagen (27 von 2:cool1: by Feanor001, auf Flickr





    Soweit mal, mein Krokodil sowie die BR80 und die Henschel und ein Fahrvideo folgen in Kürze. :)


    Feedback wie immer gerne gelesen.


    Danke fürs schauen.:)


    LG

    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2020
    #MoinMoin, gatewalker, BrisosX und 11 anderen gefällt das.
  20. Diver

    Diver Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2015
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    männlich
    Echt schöne arbeit und toll umgesetzt andreas, das video konnte ich mir schon ansehen.
    Das Krokodil ist der Hammer,:good: freue mich schon auf die Detailbilder.

    Lg stefan
     
    Feanor gefällt das.
  1. [Eisenbahn] - Neu-Brickstadt - meine Eisenbahnwelt | Seite 4
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden