1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[Eisenbahn] Neu-Brickstadt - meine Eisenbahnwelt

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Feanor, 14. Januar 2020.

  1. CapitanDracul

    CapitanDracul Mitglied

    Registriert seit:
    01. Apr. 2019
    Beiträge:
    257
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hatte zwar Ähnliches schon gesagt, trotztdem: Dein Thread weckt nostalgische Gefühle in der Art "als Kind in den 1970-ern Faller- und Märklinkataloge durchblättern". :)
    Einfach cool!
     
  2. Chripta

    Chripta Mitglied

    Registriert seit:
    20. Okt. 2019
    Beiträge:
    111
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Magdeburg
    Da du mit der Anlage nicht mal eben zu einer Ausstellung kommen kannst, kannst du ja eine Ausstellung für uns bei dir zu Hause machen ;)
     
  3. BrisosX

    BrisosX Stammuser

    Registriert seit:
    18. Juli 2018
    Beiträge:
    373
    Geschlecht:
    männlich
    Als Nächstes geht es dann über den Fluss zur Zeche, Berg und dem Bahnbetriebswerk...[/QUOTE]


    ....da freu ich mich schon ganz doll....gruss[/QUOTE]

    Jaaaaa, ich mir auch, der ist aber auch wiedermal sehr schön anzusehen :)
     
  4. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Leitender Oberarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.383
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Uff...

    Zu den Häusern wurde ja schon alles gesagt, kann mich dem nur anschließen.
    Mir gefällt aber auch das geschwungene Kopfsteinpflaster extrem gut...

    Bin auf weiteres gespannt.

    Gruß René
     
  5. Ossi

    Ossi Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2015
    Beiträge:
    59
    Kann mich nur anschließen, das Kopfsteinpflaster mit den Bögen gefällt mir extrem gut. Hab doch kurz etwas knobeln müssen um den Unterbau dafür zu verstehen.
    Werde ich bestimmt auch mal probieren.

    Gruß Thomas
     
  6. Feanor

    Feanor Mitglied

    Registriert seit:
    04. März 2018
    Beiträge:
    44
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,


    Herzlichen Dank für den vielen positiven Zuspruch.:inlove::):)



    Jepp, das ist auch der Plan, ich, bzw mein Opa hatte eben eine solche H0 Anlage in meiner Kindheit (80er). Ich persönlich kann mit diesem ganzen FREMOartigen Kram nicht sooo viel anfangen, für mich ist das halt einfach ne Schiene mit bissle Grün und Krimskrams links und rechts ohne rechte optisch ansprechende Wirkung (gibt hier sicherlich gut gemachte Ausnahmen), aber generell bevorzuge ich schöne, ausgearbeitete Anlagen mit einem schönen, stimmigen Gesamtbild und entsprechenden Details. Da bin ich einfach (viel) zu wenig Modellbahner und zu viel Modell/Dioramen Bauer. Aber natürlich jedem das seine. :)

    Das Kopfsteinpflaster hab ich mir hier abgeschaut, dort ist auch zu sehen wie es gemacht ist. Seeeehr Teileintensiv. Letztlich habe ich es nur so gemacht, da es vor einiger Zeit mal die hellgrauen 1x1er Fliesen in der PaB Wand in den Stores gab. Der Steineverbrauch ist enorm.



    Weiter geht es im Text mit der anderen Fluß-Seite:
    Beginnen möchte ich hier mit dem Berg. Letztlich wollte ich einen Berg mit Tunnel verwirklichen. Da dieser zum einen den 180Grad Kurven-Wende kaschieren sollte um die Kreisanlagenoptik zu umgehen. Zum anderen sorgt eine dreidimensionale Landschaft für optische Abwechslung. Die Herausforderung die es hier zu meistern galt, war zum einen zu verhindern, dass da jetzt einfach ein Berg steht, durch den jetzt auch noch unbedingt der Zug durch muss, zum anderen, dass der Berg nicht einfach draufgesetzt wirkt, sonder sich etwas ins Gelände integriert. Ersteres habe ich gelöst durch einen gezeigten Straßen-Ausschnitt, welcher dem Betrachter suggerieren soll, dass der Berg Teil einer großen Hügelflanke ist, welche nach links und nach hinten ewig weitergeht.
    Letzteres hab ich versucht durch einarbeiten von Grashängen, die von Felsabschnitten durchzogen ist zu lösen. Hier galt es Kompromisse zu schließen, da davor die Zeche mit Abstellgleis liegt. Daher konnte ich die Grashügel nicht so sanft ansteigen lassen, wie ich mir das ursprünglich gewünscht habe. Die Zeche selbst benötigt ja auch einen Straßenzugang, welche ebenfalls Platz beansprucht.
    links fällt der Berg in einer Stützmauer ab, was letztlich dem Bahnbetriebswerk geschuldet ist. Die Mauer ist abnehmbar und diente mir vorher als Zugang in den Berg um entgleistes Zugmaterial zu bergen. Seit das Bahnbetriebswerk dort steht ist die Luke natürlich mehr oder weniger nutzlos. Daher findet sich unterm Berg ein kleiner rechteckiger Ausschnitt in der Platte um Entgleiste Züge bergen zu können. Notfalls kann ich auch über den Fluss auf die Straße vor der Zeche steigen und das hintere Tunnelportal steht nur auf wenigen Noppen und ist abnehmbar. Bisher jedenfalls ließ sich noch jeder Zug bergen :happy:



    [​IMG]figs (2 von 13) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]figs (4 von 13) by Feanor001, auf Flickr


    Am vorderen Ende hab ich das Haunted House der Monsterfighter integriert. Es soll so eine Art Anspielung an Bates Motel aus dem Film Psycho sein. Die Straße dazwischen ist schräg integriert (siehe weiter unten)


    [​IMG]figs (96 von 189) by Feanor001, auf Flickr


    Auf der anderen Seite geht der Hang weiter, und hier wollte ich unbedingt den Ausschnitt eines Weinberges mit gerade stattfindende Lese darstellen. Zumal dies auch zu dem Schlosshotel passt, welches einen angedeuteten Weinkeller besitzt.


    [​IMG]figs (92 von 189) by Feanor001, auf Flickr


    Erklimmt man den steilen Weg kommt man zu einer kleinen Kapelle, welche die Spitze des Berges krönt. Im Hintergrund sollte der Beginn eines Kiefernwaldes angedeutet sein, durch die -ich nenne sie Flaschenbürsten-Tannen. :happy:


    [​IMG]figs (91 von 189) by Feanor001, auf Flickr


    Die Kapelle vor neutralem Hintergrund:


    [​IMG]kapelle (3 von 10) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]kapelle (1 von 10) by Feanor001, auf Flickr


    ...und die leider nie zu sehende Rückseite


    [​IMG]kapelle (6 von 10) by Feanor001, auf Flickr


    [​IMG]kapelle (5 von 10) by Feanor001, auf Flickr


    ...und das Interieur.


    [​IMG]kapelle (10 von 10) by Feanor001, auf Flickr


    Anbei noch ein paar Wip Bilder des Berges. Der Unterbau besteht aus Verschiedenen Holzplatten auf verschieden großen Möbelfüßen, die übereinander gestapelt und mit Lego quasi verkleidet sind.


    [​IMG]



    [​IMG]


    hier sieht man auch gut die schräg verlaufende Straße

    [​IMG]



    Soweit, als Nächstes geht es mit der Kohle Zeche weiter...:)


    Herzlichen Dank fürs schauen. :)

    Lg Andreas
     
    Rueffi, Rouven, Diver und 12 anderen gefällt das.
  7. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.570
    Ort:
    Nürnberg
    Allein die Kapelle ist ein echtes Schmuckstück und eigentlich schade das man sie nicht mehr sieht, bzw das innere und hinten meist verborgen bleiben, Und schön das du auch mal einen Blick unter den Rock gestattest, is ja tatsächlich nur ein sehr minimales Grundgerüst und fast alles mit Steinen gebaut, da zeigt sich nochmal wie sehr du dir den Hall of Fame Stein verdient hast, sehr sehr saubere Arbeit das Ganze.
     
    Diver, Meisterschnorrer und BrisosX gefällt das.
  8. Rouven

    Rouven Stammuser

    Registriert seit:
    10. Mai 2017
    Beiträge:
    524
    Geschlecht:
    männlich
    Wow, wie schön Andreas.

    Die Bilder von Neu-Brickstadt sind immer wieder eine Augenweide...so viel gibt es da zu sehen.

    Danke für's Zeigen

    Viele Grüße

    Rouven
     
  9. Feanor

    Feanor Mitglied

    Registriert seit:
    04. März 2018
    Beiträge:
    44
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,


    Dank Euch vielmals Ihr beiden. :):)




    Weiter geht es mit der Kohleförderanlage:
    Ich stamme zwar nicht aus dem Ruhrgebiet, aber irgendwie üben die alten Zechen auch auf mich Süd-Deutschen einen gewissen Reiz aus, und ich wollte für meine Anlage mal eine solche Förderanlage umsetzen.

    Das Modell selbst basiert auf diesem Modellbausatz der Firma Faller. Genau wie in der Vorlage ist die Aufzugswinde als Keilriemen konzipiert und setzt über einen M-Motor die beiden großen Umlenkräder in Bewegung. Der Motor sitzt dabei wie im Vorbild im Maschinen Gebäude, wo auch eine Große Seilwinde angedeutet ist. Der Keilriemen besteht aus einem dickeren Bindfaden. Ich habe jedoch festgestellt, dass dieser über die Zeit etwas an Spannung verloren hat, weshalb sich die Räder nicht mehr so schnell bewegten wie noch am Anfang.
    Da mir beim letzten abstauben dann auch noch der Faden gerissen ist :mad::mad:, konnte ich die ganze Zeche ausbauen und reparieren. Im Zuge dessen wurde sowohl das Getriebe als auch die Fadenführung etwas überarbeitet/optimiert, sodass es jetzt problemlos läuft.
    Leider kann ich die verwendete Technik nur sehr schlecht dokumentieren, da das Modell zum einfädeln des Kabels teilzerlegt werde muss, und man dann quasi mit den 4 Händen (die man ja hat :doh:) Das Modelldach mitsamt Förderturm irgendwie halten muss, als auch noch einen Bindfaden mittels Pinzette durch diverse Rollen innerhalb des Turmgestänges führen darf....und Bindfäden neigen ja dazu überall dorthin zu wandern nur nicht dort wo sie sollen...kurz um das einfädeln ist eine besch….abgef….Geduldsarbeit, und nicht selten will man den ganzen Krempel gegen die Wand schmeißen. Dann noch Fotos machen nääääh!!! :mad:

    Daher die theoretische Beschreibung:
    Im dunkelroten Dach finden sich 2 kleine Führungsrollen, von denen die untere Federnd gelagert ist anhand dieser alten Achsaufhängungen. Die Kordel nimmt dann Ihren weg durch die beiden großen Umlenkrollen.
    Im Maschinenhaus sitzt der M-Motor und treibt über 3x 16er Zahnräder eine Speed Champions Felge an. Um die Reibung in der Felge zu erhöhen ist in diese ein kleines schwarzes Haargummi (im Prinzip ein kleines schwarzes Gummiband für Rastazöpfe...btw eignen sich auch perfekt als Treibriemen für Lokräder :tongue:) eingespannt. Somit läuft das ganze bislang recht gut.
    Der Faden ist leider anfällig gegen reißen. Dickeres Modellbauseil kann ich aber nicht nehmen, da das ganze zu einem Keilriemen verknotet werden muss. Allein das bringt einen zum Fluchen, denn wehe das Seil ist nicht genug gespannt beim verknoten....dann darf man alles nochmal machen...:S:S. Der Vorteil beim Bindfaden ist, dass der Knoten sehr "dünn" ausfällt und so beim Durchwandern der Umlenkrollen nicht weiter stört.


    Das Förderband ist ebenfalls über einen M-Motor angetrieben, wodurch sich theoretisch sogar 1x1 Rundplatten fördern lassen. Angesteuert werden beide Motoren über eine AA Batteriebox.
    Weiter unten findet sich ein Video, wo die Förderanlage in Aktion ist.



    [​IMG]Kohlebergwerk (2 von 7) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]figs (1 von 13) by Feanor001, auf Flickr





    Mit dazu gehört ein großer Portalkran, der zum einen Kohlewaggons als auch Binnenschiffe beladen kann. Vorbild war auch hier ein Modell der Firma Faller. Inspirationen bei der Legoumsetzung des Kran habe ich mir bei der Bekohlungsanlage von Monteur geholt (Vielen Dank an dieser Stelle für die Inspiration). Damit das ganze einigermaßen die optischen Verhältnisse wart, habe ich den Kran in 6 Noppen Breite mit einem 4 Noppen Breiten Führerstand gebaut. Die Winde ist voll funktionsfähig (erkennbar an den beiden Kurbeln).



    [​IMG]Kohlebergwerk (4 von 7) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]Kohlebergwerk (5 von 7) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]Kohlebergwerk (6 von 7) by Feanor001, auf Flickr



    Weiter gehört ein kleiner Hafen für die Binnenschifffahrt sowie ein Binnenschiff zur Kohlebförderung dazu. Mir ist natürlich klar, dass das Schiff maßstäblich vieeeel zu klein sind, aber das ist letztlich dem Platz geschuldet. Das Schiff hätte ich gerne in 10 Noppen breite gehabt, habe es dann aber aus obigen Gründen auf 8 verkleinert.

    [​IMG]Kohlebergwerk (1 von 1)-2 by Feanor001, auf Flickr



    Zudem gehört noch eine kleine Gruben Lok mit 4 Noppen Spurbreite mit dazu, welche zum ziehen der Loren zuständig ist. Diese verrichtet Ihren Dienst bei der alten Mine und befördert die Kohle von dort zum zentralen Lagerbereich:


    [​IMG]kohleschacht (15 von 15) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]Kohlebergwerk (7 von 7) by Feanor001, auf Flickr



    Das Modell vor einem neutralen Hintergrund

    [​IMG]kohleschacht (4 von 15) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]kohleschacht (2 von 15) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]kohleschacht (6 von 15) by Feanor001, auf Flickr

    [​IMG]kohleschacht (5 von 15) by Feanor001, auf Flickr

    Hier sieht man noch die alte Getriebe-Variante

    [​IMG]kohleschacht (13 von 15) by Feanor001, auf Flickr





    Für die Funktionen hier noch ein kleines Youtube Video, ebenfalls mit der alten Getriebe-Variante. Das Video ist recht alt. Ich habe aber vor dieses Jahr noch ein vernünftiges Präsentationsvideo der Anlage mit gescheiten Zügen zu machen.
    :
    [youtube]




    Soweit mit der Vorstellung meiner Anlage wie weit sie bisher fertig ist.

    Das Bahnbetriebswerk ist kurz vor Fertigstellung (fehlten ja nur noch diverse Innenräume bei den Gebäuden und Lokschuppen). Im Moment warte ich auf eine Fliesenladung um den Lokschuppen innen vollends fertig zu machen. Dann kann ich finale Fotos machen. :)

    Meine ersten Rangierloks (Nachbauten) sowie 2 Güterzüge um ein Schweizer Krokodil und eine BR 151 jeweils mitsamt diversen Güterwagen stehen ebenfalls relativ kurz vor Vollendung.:cool1:

    Mehr dazu in der nächsten Zeit dann....:)


    Danke fürs schauen. :)

    LG

    Andreas
     
    Bricksy, Rouven, HUWI und 17 anderen gefällt das.
  10. Lok24

    Lok24 Stammuser

    Registriert seit:
    11. Sep. 2019
    Beiträge:
    377
    Geschlecht:
    männlich
    Ahhhhhh!

    Die steht noch auf meiner Liste unter "zu bauen / Motorisieren / Automatisieren".

    So schön!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2020
  11. Nightfall

    Nightfall Fahrzeug-/Haus-Designer

    Registriert seit:
    26. Juli 2013
    Beiträge:
    3.731
    Sehr beeindruckend Andreas. Ich verfolge deinen Thread hier schon von Anfang an und bin sehr begeistert von deinen Ideen und der liebevollen und detailreichen Umsetzung.:good2:
     
  12. merhof

    merhof Stammuser

    Registriert seit:
    30. Dez. 2017
    Beiträge:
    597
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Waldeck-Sachsenhausen
    Ganz großes Kino hier.... da kann ich nicht mit. Toll - das Gesamt-Diorama gehört auf jeden Fall mal auf einer großen Ausstellung ausgestellt.....
    :good2:
     
  13. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    638
    Geschlecht:
    männlich
    Neu-Brickstadt ist doch eine Ausstellung für sich. Ist wieder ganz großes Kino.

    Seit wievielen Jahren baust du an dieser Stadt? Jedes Haus / jeder Teil ist ja ein Modell für sich und nicht einfach "hingeklascht", da steckt sicher ordentlich Zeit und Liebe zum Detail dahinter.. Immer wieder schön anzusehen.

    Thomas
     
  14. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Wirklich beeindruckend, ein schönes Diorama mit vielen Details und dann noch motorisiert. Der Kran ist Dir auch gut gelungen.
     
  15. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    5.570
    Ort:
    Nürnberg
    Ich hab es ja schon paarmal gesagt und kann es nicht oft genug sagen, die Stadt ist Phantastisch, einfach überragend.
     
  16. Diver

    Diver Mitglied

    Registriert seit:
    29. Okt. 2015
    Beiträge:
    342
    Geschlecht:
    männlich
    Stimmt, ich verfolge deinen Stadt seit NeuBrickstadt 1.0, und was du hier in der Version 2.0 gemacht hast,
    sie ist traumhaft, ist Phantastisch, einfach überragend. :good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2::good2:

    gruß stefan
     
  17. BrisosX

    BrisosX Stammuser

    Registriert seit:
    18. Juli 2018
    Beiträge:
    373
    Geschlecht:
    männlich
    also einfach der waaaaaahnsinn, ich will mehr sehen!!!

    aber...
    auf (für mich) wohl das beste muss ich noch warten :'-(
     
  18. Arefalalmani

    Arefalalmani Mitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    22
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Allesamt unerreichbar schönes Klemmbausteingebautes! Schließe mich den Vorredern an!
     
  19. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Leitender Oberarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    9.383
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Mir fehlen die Worte....
    Der Förderturm ist der Wahnsinn....und nun Zeche Zollverein dazu :D
     
  20. Cyberrailer

    Cyberrailer Urgestein

    Registriert seit:
    04. Aug. 2015
    Beiträge:
    612
    Ja ... also ... was soll ich da noch schreiben ... ;)
    Gefällt mir wahnsinnig gut, was ich da so sehe !

    Gruß Mario
     
  1. [Eisenbahn] - Neu-Brickstadt - meine Eisenbahnwelt | Seite 3
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden