1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[MOD] Lego Tower Bridge (10247)

Dieses Thema im Forum "Lego Reviews" wurde erstellt von sopas_lego, 26. März 2018.

Schlagworte:
  1. sopas_lego

    sopas_lego Mitglied

    Registriert seit:
    06. März 2018
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bornheim
    Von London nach Paris... oder so ähnlich könnte die Überschrift lauten. Mit diesem Review möchte ich Euch vom Umbau der Tower Bridge zu einem Modular-Gebäude berichten.

    Ich steige mal mit den Rahmendaten ein:

    Teile: 3.206 von 4.295 (es werden nicht alle verbaut)

    Preis: 219,99 €

    Preis/Teil: kann ich nicht bestimmen, da ich die übrigen nicht gezählt habe.


    Ich habe die Lego Tower Bridge (10247) als Modell aus der Creator Expert Reihe zwar wahrgenommen aber aufgrund der Maßstabsdifferenz zu den Modulargebäuden als Einkauf verworfen. Bis ich dann irgendwann auf Rebrickable.com den MOD von InyongBricks gesehen habe. Die Idee aus einem bestehenden Set ein kompatibles Gebäude zur Modularreihe zu bauen hat mich dann doch sehr gereizt. Nach den ersten Bildern war ich hin und weg. Ein echter Hingucker.

    Also habe ich mir bei Rebrickable.com die Anleitung für 20 $ (rund 16,50 € je nach Kurs) gekauft und heruntergeladen. Man erhält eine LDD Datei und 2 PDF Dokumente. Eins ist als „Corrections“ bezeichnet. So richtige „Korrekturen“ konnte ich hierbei jedoch nicht feststellen. Wobei ich vor dem Kauf bereits ein paar kritische Worte bezüglich der Anleitung gelesen habe. Das hat mich allerdings nicht abgeschreckt. Jedoch der Kommentar eines User, dass das nach Farben sortieren aufgrund des Großteils an Sandfarbenden Steinen nicht so clever war hat mich beschäftigt. Also habe ich meine Kleinteilemagazine bereit gemacht und möglichst versucht nach Teilen zu sortieren.

    Nach einer Stunde sortieren kam ich dann an meine Grenzen. Eine Box sollte nicht reichen. Ein Glück, dass ich am nächsten Tag eh unterwegs war, also stockte ich meine Anzahl von Sortierboxen auf. Dann erfolgten nochmal 1,5 Stunden Sortierarbeiten.

    [​IMG]Ohne Titel by Adam Sopalla, auf Flickr

    Den Aufbau habe ich dann am PC gestartet. Die Anleitung zu drucken und dann noch in schwarz-weiß macht mMn keinen Sinn. Insbesondere wenn die zu verbauenden Steine in einer Farbe markiert werden. Leider nicht so deutlich, dass man im ersten Schritt erkennt welcher Stein wo verbaut wird. Im Lauf der ersten Stunde habe ich mir dann angewöhnt einen Bauschritt weiter zu prüfen wo welcher Stein hinkommt. Das hat das Rätselraten dann ein wenig eingeschränkt.

    Man hat versucht die Bauschritte an die Legoanleitungen anzulehnen. Leider gelingt das aufgrund der Farbwahl und des zuvor genannten Punktes nicht ideal. Das führt dann auch dazu, dass man immer wieder zwischen den Bauschritten hin und her wechselt. So ging es mir zumindest.

    Im ersten Bauabschnitt baut man das Grundgerüst bzw. die untere Etage. Wer schon ein paar Modularhäuser gebaut hat kennt diese Schrittfolge. Hierbei werden viele Kleinteile verwendet um die Fliesen im Eingangsbereich und die der Terasse zu verbauen. Auch der Innenbereich der Konditorei wird gestaltet. Ein paar für mich neue Bauweisen konnte ich entdecken. Diese würde ich teilweise als Eigenkreationen interpretieren oder auch als „aus der Teilenot geboren“. Jedoch finde ich es positiv was hier aus dem Bestand des Sets gezaubert wird. Der untere Bereich bietet dann die Konditorei mit eigener Terrasse und einen Haupteingang der in die Konditorei führt und einen Flur wo eine Theke / Eingangskontrolle zum Museum verbaut wurde. Die Fenster werden durch ein paar detaillierte Verzierungen aufgewertet. Vor dem Gebäude besteht die Möglichkeit auf einer blauen Bank unter einer schönen goldenen Laterne Platz zu nehmen. Das Gebäude ist als Eckgebäude konzipiert.

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    Die erste Etage bietet für die Musemsbesucher zwei Exponate. Jeweils ein Knochengestell eines T-Rex und eines großen Vogels (oder vielleicht auch eines Dinos). In diesem Abschnitt habe ich dann zum ersten mal lauter geflucht. Die auf der Ecke platzierten Fenster fielen häufiger um. Das ärgert mich nach dem dritten, vierten mal so richtig. Auch andere Ecken sind im Aufbau sehr fummelig. Das hebt sich dann zum Schluss auf, allerdings stellt sich mitten im Aufbau häufiger die Frage ob das Ding generell hält. Ja es hält dann zum Schluss so wie es soll. Meine Sorge war also unbegründet. Mir gefällt an der Fassade das Zusammenspiel der Sandfarbe/Beige und dem Hellblau. Ich finde diese Kombination sehr harmonisch.

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    Aber weiter im Aufbau. Die zweite und oberste Etage bietet den Museumsbesuchern dann eine Statue der Sphinx und einen der Köpfe der Osterinseln (Moai). Um hier rauf zu kommen muss man die schwere braune Treppe bezwingen. Sie zieht sich bereits aus der untersten Etage bis nach oben. Die Fenster werden hier als schöne Dachfenster gebaut. Diese passen wunderbar zu den darunter verschnörkelten Fenstern. Der Dacheinbau ist ein bisschen fummelig, aber nach genauem Einbau passt es dann an allen Ecken.

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]MOD Tower Bridge by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]IMG_6306 by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]IMG_6305 by Adam Sopalla, auf Flickr

    [​IMG]IMG_6303 by Adam Sopalla, auf Flickr

    Zeitaufwand:

    Sortieren: 2,25 Stunden

    Aufbau: knapp 8 Stunden



    Spielbarkeit: 2 von 5 Punkten

    Aussehen: 4,5 von 5 Punkten

    Idee: 5 von 5 Punkten

    Zusammenbau: 2,5 von 5 Punkten

    Restteile: einige (siehe Bild)

    Fazit:

    Ich hätte mir das Set der Tower Bridge eigentlich nicht gekauft. Dieser MOD hat mich jedoch dazu gebracht. Der Aufbau ist teilweise etwas fummelig bzw. nervenaufreibend. Jedoch entschädigt der finale Blick auf das Modell die Aufregung. Eigentlich müsste ich für das Aussehen volle Punktzahl vergeben, jedoch sind nicht überall Fliesen verbaut, was das ganze etwas im Gesamtbild unrund erscheinen lässt. Ich muss natürlich dagegen anbringen, dass es einfach keine anderen Teile im Set an sich gibt, deswegen ein halber Punkt Abzug. Für Modular-Fans ist dieser Umbau absolut zu empfehlen. Die Farbkombi gefällt und das Thema Frankreich/Paris passt sicherlich zum Pariser Restaurant der Creator Expert Reihe. Das werde ich noch probieren. Auch der Austausch der Steine an der Straße zu Fliesen wird sicherlich noch erfolgen.

    Ich hoffe der ein oder andere kann mit meinem Review was anfangen und sich einen Eindruck des Modells verschaffen.
     
    RPP, #MoinMoin, Rueffi und 8 anderen gefällt das.
  2. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.486
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Coole Idee!
     
    sopas_lego gefällt das.
  3. cookiedent

    cookiedent Urgestein

    Registriert seit:
    20. Sep. 2015
    Beiträge:
    2.112
    Ort:
    Garbsen
    Danke für Dein Review :)

    Das Haus an sich ist wirklich ganz schön und das Thema Museum eines, dass es noch nicht offiziell in der Reihe gibt. Ob man das aber aus der Tower Bridge bauen muss? Ich würde sagen nein, solange man die Brücke nicht zu nem Hammerpreis bekommen hat. Und selbst dann würde ich persönlich wohl eher die Brücke bauen und mir die Teile neu besorgen. Dann könnten auch gleich die ganzen Kompromisse behoben werden, die man aufgrund der eingeschränkten Auswahl im Brückeninventar eingehen muss.

    Aber es gilt wie immer: es muss eh nur Dir gefallen!

    :good:
     
    RPP und sopas_lego gefällt das.
  4. sopas_lego

    sopas_lego Mitglied

    Registriert seit:
    06. März 2018
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bornheim
    Da ich mich selber was Eigenbauten angeht im Bereich Praktikant oder vielleicht Azubi ansiedeln würde, war es ne super Übung. Die Tower Bridge an sich finde ich auch schick, aber micht stört die Größe. Für Minifiguren leider zu klein. Aber wie sagt man bei uns "Jede Jeck is anders" :biggrin:
     
  1. [MOD] Lego Tower Bridge (10247)
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden