1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

Liebherr 250 EC-B 1:18

Dieses Thema im Forum "Lego Technic und NXT" wurde erstellt von PistenBully 600, 17. Mai 2017.

  1. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    @Enesco naja etwas zu verbessern gibt es doch immer :) Ich möchte dem Original so nahe kommen wie möglich und die alte Version hat mir optisch nicht mehr zugesagt.
    Zum Vergleich: der alte Haken hatte im Maßstab eine Länge von knapp 2 Metern (im Original ca. 70-80 cm).

    @carver0510 @HDGamer2424
    Bei kleinen Lasten halten die Flaschen nur durch die Noppen. Bei der Unterflasche werden noch halbe Liftarme innen oder außen angebaut, die die Seilrollenebene mit der Hakenebene verbinden. Eventuell wird die Flasche später durch Aufkleber oder (im wost case) durch Kleber zusammengehalten. Das ist aber aktuell nachrangig.

    Ich habe noch eine weitere Version der Oberflasche gebaut, sie ist 2 Platten niedriger, müsste aber komplett geklebt werden, damit sie hält. Sie hat auch die seitlichen Führungen, die sich im 2 Strang Betrieb um die Unterflasche legen. Was meint ihr dazu? 20190709_233345.jpg
     
    Chesleyn, MadLego, Enesco und 2 anderen gefällt das.
  2. Professor Baustein

    Professor Baustein Stammuser

    Registriert seit:
    04. Jan. 2019
    Beiträge:
    467
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich-Graz Umgebung
    Wie wäre es so, damit es hält? ;)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2019
    PistenBully 600 gefällt das.
  3. carver0510

    carver0510 Urgestein

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    844
    der hacken so gefällt mir gut Denis :)
     
    PistenBully 600 gefällt das.
  4. gatewalker

    gatewalker Urgestein

    Registriert seit:
    07. Okt. 2018
    Beiträge:
    714
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederösterreich Bezirk Zwettl
    Oder die ganze hackenkonstruktion "senkrecht" bauen, als mit einem technicbrick in der mitte als tragkonstruktion die es nach nicht nach unten auszeihen kann und dann seitlich mit Dachsteinen und umgekehrten Dachsteinen die schrägen bauen.
    Aussen kannst du eine Seite mit glatten Fliesen abschliesen, für die andere Seite gibt auch schon 1x3 Fliesen die oben Noppen und unten glatt sind.
     
  5. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Danke für die Vorschläge. Ich habe es jetzt bei der Version von dem Bild oben belassen, wenn ich mit einem senkrechten Technicstein in der Mitte arbeite wird der Haken wieder größer und im Betrieb hält der jetzige Haken ohne Kleber (bei max. ca. 180g Last). Das reicht mir erstmal.

    Hier ein paar Fotos vom aktuellen/ fertigen Stand:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Laufkatze im 2 Strang-Betrieb (die roten Klappen sind geschlossen und signalisieren die Betriebsbereitschaft der Katze)
    [​IMG]


    Laufkatze während des Umschervorgangs (die roten Klappen sind geöffnet und signalisieren, dass sich die Katze gerade im Umschervorgang befindet)
    [​IMG]

    Und natürlich ein Video:



    Bei den Umlenkrollen in der Unter- und Oberflasche habe ich die Kreuzlöcher minimal aufgebohrt, damit die Rollen frei auf den 3er Lichtschwertern drehen können. So zieht es den Haken am Wenigsten schief, wenn er hoch/runter bzw. vor/zurück fährt. Damit der Haken vernünftig funktioniert müssen mindestens 80 Gramm am Haken hängen (Kette + ein Eisenbahngewicht). Im Video hängen 2 Gewichte dran, damit er noch gerader hängt. Im 4 Strang-Betrieb lässt er sich ohne Last nur langsam und vorsichtig absenken, sonst gibt es Schlappseil an der Hubwinde. Aber man kann eben nicht die Gewichtsverhältnisse runterskallieren und ich bin mit dem jetzigen Ergebnis sehr zufrieden, auch im Vergleich zur alten Version.
     
  6. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Weiter gehts mit dem Neubau des Gegenauslegers. Er soll originalgetreuer werden und mehr Details bekommen. Im Original ist er für den Transport teilbar, das war mein Bisheriger auch, aber dadurch bog sich der hintere Teil mit dem Ballast doch recht stark nach unten. Daher wird der neue Gegenausleger einteilig. Als Vorlage nehme ich Bilder aus dem Internet sowie technische Unterlagen, die mir Liebherr freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Somit kann ich sehr maßstabsgetreu bauen.

    Die Basis vom Gegenausleger ist im LDD schon fertig, es fehlen noch die letzten Details und die Geländer. Ich hoffe, dass er von der Bauweise her stabil genug ist und sich nicht sehr durchbiegt. Daher werde ich ihn erstmal in bunt bauen und testen, bevor ich die fehlenden Teile bestelle.

    Die Hubwinde ist ebenfalls neu, bisher bestand sie aus einer Seiltrommel mit XL-Motor, die einfach über 2 Liftarme am Gegenausleger befestigt war. Jetzt habe ich eine maßlich dem Original entsprechende Trommel mit einem optisch passenden Tragrahmen. Den Antrieb übernimmt wahrscheinlich ein L-Motor. Um mehr Kraft zu haben, befindet sich in der Trommel ein Planetengetriebe mit 1:4 Untersetzung. Ob sich das bewährt muss sich zeigen, gerade die geringe Hubgeschwindigkeit macht mir jetzt schon Sorgen...

    Hier erstmal ein Bild vom Original (der obere Kran, bei Flickr gibts das Bild in groß)
    [​IMG]
    Liebherr 250 EC-B 12 Litronic
    by Alexandre Prevot, auf Flickr


    Und hier der bisherige Gegenausleger:

    [​IMG]


    Der aktuelle Stand im LDD:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bei der echten Trommel sind die alten Drehkränze verbaut, dadurch sind die Seitenscheiben schön dünn.
    [​IMG]

    Die Hubwinde im Original:
    [​IMG]
    Quelle

    In den nächsten Tagen geht es dann im LDD weiter...
     
    Chesleyn, Enesco, Finger1210 und 14 anderen gefällt das.
  7. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Der Gegenausleger ist digital fertig. Er hat knapp 1000 Steine, leider sind auch ein paar seltene dabei. Mal sehen, wie schnell bzw. aufwändig die Teilebeschaffung wird...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Wolf_Zipp, Enesco, Finger1210 und 12 anderen gefällt das.
  8. HUWI

    HUWI Papa Schlumpf

    Registriert seit:
    08. Jan. 2018
    Beiträge:
    1.992
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bochum
    Hör auf uns zu veralbern, der Ausleger ist doch von NZG!

    Jetzt im Ernst, sieht echt klasse aus!
     
    PistenBully 600 gefällt das.
  9. FunThomas

    FunThomas Urgestein

    Registriert seit:
    02. Okt. 2016
    Beiträge:
    663
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Ich bekomm den Mund fast nicht zu...Der ist zumindest digital schon mal ein Traum:inlove:
     
    PistenBully 600 gefällt das.
  10. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Danke. Ich bin schon gespannt, wie er real wirkt. Aktuell fehlen dazu noch ein paar gelbe 1x16er Bricks und die Eisenbahnfenster. Mal sehen, wo man die bekommt...

    In der Zwischenzeit habe ich den Kletterkäfig im LDD nachgebaut. Er kommt auf stolze 1629 Steine. Nachdem ich die aktuelle Version so "gesichert" habe, werde ich dieses Wochenende die Überarbeitung vom Kletterkäfig angehen, Der ist mit 1,9 Kilo einfach zu schwer und ein paar Detaillösungen gefallen mir nicht mehr. Im Idealfall ist er bis zur Modellbaumesse Ried wieder fit...

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Enesco, Finger1210, FunThomas und 5 anderen gefällt das.
  11. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Zeit für ein Update. Nach dem digitalen Nachbau des Kletterkäfigs habe ich den echten Käfig überarbeitet.
    Das wichtigste Ziel war eine möglichst große Gewichtsreduktion, damit der Kran beim Klettern mit langem Ausleger möglichst wenig zusätzliche Last heben muss.
    Außerdem wollte ich die Optik in einigen Punkten weiter verbessern.

    Zuerst ging es an die beiden Eckstiele des Käfigs auf der Seite der Hubzylinder. Hier waren bisher 4 Reihen Plates über die gesamte Höhe, die als Führung für den Käfig am Turm dienten. Das ist natürlich eine Menge Gewicht. Und das ganze Gewicht des Käfigs ist beim Klettern zusätzlicher Ballast, der den Hubzylinder und die ganze Konstruktion belastet.
    Hier ein Bild des alten Käfigs, wo die dicken Eckstiele (rechts) zu sehen sind:

    [​IMG]

    Der Käfig wurde bisher mit diesen Plates auf den Plates an den Eckstielen des Turms geführt. Ich habe die Plates am Käfig auf 2 Reihen reduziert und den Käfig 1LE schmaler gebaut. Jetzt laufen die Plates auf den Enden der Liftarme, die das seitliche Fachwerk des Turms bilden. (Ich hoffe das ist verständlich, sonst mach ich da nochmal Detailbilder.) So ist der Käfig deutlich leichter und die Zylinderseite wirkt nicht mehr so bullig, da sie näher am Turm liegt. Das gibt dem ganzen Käfig ein symmetrisches und unauffälligeres Aussehen. Als Wehrmutstropfen bleibt die Tatsache, dass sich der Käfig jetzt nichtmehr über die große Auflagefläche der Plates am Turm abstützt, sondern nur noch über wenige Punkte, die noch dazu Pins auf Abscherung belasten. Dadurch neigt sich der Kran beim Klettern jetzt noch stärker nach vorne als früher, aber anders geht es bei dieser Führung wohl nicht.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Als nächstes ging es an die Verbindung zwischen dem Käfig und dem oberen kleinen Turmstück. Bisher war die Verbindung untrennbar, wodurch der Käfig mit dem Turmstück sehr sperrig war. Außerdem wirkte die Befestigung des Käfigs sehr bullig und passt farblich nicht zum Kran (siehe das Rendering oben).

    Hier ein Bild, wie die Aufnahme für den Kletterkäfig am Turm aussehen muss:
    [​IMG]
    Quelle
    So kann der Käfig auch nachträglich am aufgebauten Kran montiert und wieder demontiert werden.

    Hier die Aufnahme im Modell, die 3x3er Liftarme sind inzwischen auch gelb:
    [​IMG]

    Die Aufnahme sieht nun viel vorbildgerechter aus und der Käfig wird mit nur 4 2x4er Plates mit dem Kran verbunden. Damit ist der Punkt auch abgehakt.

    Auch die Laufkatze für das Einschieben des nächsten Turmstücks ist neu gebaut, mitsamt der Aufnahme für das Turmstück und den Adapter für den Haken. Leider ist die Laufkatze noch nicht stabil genug, da muss ich mir noch was überlegen. Die Schwierigkeit liegt hier bei dem beengten Bauraum und der relativ komplexen Form der Katze. Aber das Prinzip funktioniert, im Zweifel müssen da ein paar Tropfen Kleber helfen.

    Wenn der Kran klettern soll, wird die Aufnahme mit dem Kranhaken aufgenommen und über das einzukletternde Turmstück gefahren. Dieses wird manuell an der Aufnahme verriegelt. Ab dann kann fast der gesamte Vorgang ferngesteuert durchgeführt werden: Das Turmstück wird angehoben und in die Laufkatze des Kletterkäfigs eingehangen. Dann klettert der Kran in 5 Kletterschritten hoch und das Turmstück wird in den Turm eingefahren und abgesenkt. Erst jetzt muss das Turmstück manuell mit dem bestehenden Turm verbolzt und die Aufnahme entriegelt werden. Anschließend wird das Kranoberteil wieder ferngesteuert ein Stück angehoben, die Laufkatze wird aus dem Turm gefahren und das Kranoberteil wird auf dem Turm abgesetzt und mit diesem verbunden. Der Kran kann die Aufnahme für die Turmstücke dann wieder mit dem Haken aufnehmen und das nächste Turmstück einklettern oder mit dem normalen Kranbetrieb fortfahren.
    Als letztes habe ich die beiden Laufstege rund um den Käfig umgebaut, sie bestehen nun aus großen Platten, sodass die Stützstruktur aus Technicsteinen wegfällt, was nochmal Gewicht spart.

    Alles in allem hat sich das Gewicht des Käfigs mitsamt des kleinen Turmstücks von ca. 1900 Gramm auf ca. 1600 Gramm reduziert.
    Die beim Klettern mit 240cm Ausleger zu hebende Last inkl. Kletterkäfig liegt bei 6240 Gramm. (Dazu kommt im Idealfall joch ein Turmstück an der Laufkatze des Käfigs, damit sind es 6760 Gramm). Bis 2019 konnte der Kran mit nur 150cm Ausleger klettern, hierbei lag das zu hebende Gewicht incl. dem zusätzliche Turmstück bei 6720 Gramm. Durch den ganzen Umbau des Krans dieses Jahr ist das zu hebende Gewicht bei vollem Ausleger damit nur 40 Gramm größer, obwohl der Ausleger ganze 90cm länger ist. Das ist super und nur durch diese Gewichtsreduktion ist das Klettern mit dem langen Ausleger überhaupt möglich.
    Somit war der bisherige Umbau des Käfigs ein voller Erfolg.

    Hier der erste Klettervorgang mit vollen 240cm Auslegerlänge und somit 340cm Gesamtlänge:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wenn der Käfig nach einem Kletterschritt auf dem Stützschuh abgesetzt wird, drückt dieser durch das Gewicht des Kranoberteils den Käfig mehrere Millimeter auseinander, siehe den Spalt in dem eingekreisten Bereich. Da ist im Normalfall kein Spalt. Die Belastungen beim Klettern sind bei einem so großen Legomodell wirklich grenzwertig...

    [​IMG]

    Der Käfig ist noch nicht final, er soll später zerlegbar sein, sodass der Kran ihn vielleicht selber anheben und anbauen kann - so wie es im Original gemacht wird. Da stellt sich aber die Frage, ob er das hohe Gewicht des Käfigs heben kann. Diesen Umbau werde ich irgendwann in den nächsten Monaten angehen. Auch sollen die Laufstege die neuen Geländer vom Gegenausleger bekommen...
     
    electrum, Chesleyn, #MoinMoin und 5 anderen gefällt das.
  12. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Den ersten richtigen Einsatz hatte der neue Kletterkäfig auf der Modellbaumesse Ried, wo er 2 Turmstücke eingeklettert hat. Der Kran hat das Silo mit Schüttgut beladen und war viel in Betrieb.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Meisterschnorrer, jrx, Chesleyn und 15 anderen gefällt das.
  13. backcountry

    backcountry Urgestein

    Registriert seit:
    30. Okt. 2014
    Beiträge:
    1.418
    Echt Top und fein dass du den auch immer weiter verfeinert...
     
  14. Chesleyn

    Chesleyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    311
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hörstel Riesenbeck
    Hallo PistenBully,

    Meinen Absoluten Respekt, da hast du schöne und Super Arbeit geleistet.
    Ich hoffe das es eine Anleitung geben wird, auch Wenn's was kostet, ich würde ihn gerne Nachbauen. Weil so ein Kran habe ich noch nicht.

    Gruß Ches
     
  15. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Danke euch. Eine Anleitung ist aktuell nicht geplant.

    Am Wochenende ist der neue Gegenausleger entstanden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Vergleich zwischen alter und neuer Version:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    jrx, FunThomas, Enesco und 3 anderen gefällt das.
  16. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Der aufgebaute Kran mit vollen 240cm Ausleger:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der neue Gegenausleger ist für seine Bauweise sehr stabil. Wie zu erwarten biegt sich nur der hintere Teil hinter der Abspannung, da der Ballast hier große Hebelkräfte erzeugt. Aber die Durchbiegung ist im Rahmen und scheint nicht schlimmer zu sein als beim alten Gegenausleger, der zweiteilig war. Das heißt in diesem Punkt: Ziel erreicht.
    Schönerweise ist der neue Gegenausleger tatsächlich etwa 100-150 Gramm leichter als der Alte. Und er hängt jetzt auch schön waagerecht.

    Die Hubwinde scheint sich zu bewähren. Die Hubgeschwindigkeit ist ähnlich zur Alten und daher voll in Ordnung. Nur die Hubkraft scheint tatsächlich abgenommen zu haben. Sie liegt aber immernoch über dem, was der Kran von der Statik her im Betrieb heben kann. Und als großer Vorteil wirkt das Planetengetriebe hemmend auf die Seiltrommel, sodass sich das Seil auch bei größter Last nicht mehr selber abspult und sich der Haken damit senkt.

    Der Gegenausleger dürfte so fast final sein, das Kabel für den Hubseilmotor will noch versteckt werden und ein paar kleinere Sachen werde ich noch anpassen. Wahrscheinlich kommen auch noch weitere Details dazu, sowie der Liebherr-Schriftzug auf den weißen Paneelen.
     
    #MoinMoin, jrx, FunThomas und 12 anderen gefällt das.
  17. efferman

    efferman Technisches Labor Mitarbeiter Ehren-Doctor

    Registriert seit:
    14. Feb. 2012
    Beiträge:
    8.600
    Ort:
    Da wo die Katzenaugen leuchten.
    Gefällt mir wenn dein Plan funktioniert.
     
  18. PistenBully 600

    PistenBully 600 Urgestein

    Registriert seit:
    05. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Verl
    Ich habe den Kran diese Woche nochmal draußen aufgebaut. Dank einer neuen Auslegerspitze kommt er nun auf eine Auslegerlänge von 253 cm, dabei beträgt die Gesamtlänge 352 cm. Aufgebaut war er dabei mit ca. 290 cm Gesamthöhe. Dank des Frühlingswetters sind ein paar schöne Aufnahmen entstanden, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Eine neue und leichtere Laufkatze hat der EC-B auch bekommen, aber dazu mehr, wenn alle Teile da sind. Aktuell bastel ich am Ausleger, der dabei noch etwas formschöner und leichter geworden ist.
     
    Urichplay, electrum, jrx und 15 anderen gefällt das.
  19. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    638
    Geschlecht:
    männlich
    Hello Dennis,

    besonders die Aufnahmen mit dem blauen Himmel im Hintergrund gefallen. Da sieht man nicht auf den ersten Blick, das ist Lego oder ein Modell. Auch die Ausmaße beeindrucken.

    Thomas
     
    mick29 gefällt das.
  20. maddl_1

    maddl_1 Mitglied

    Registriert seit:
    01. Feb. 2020
    Beiträge:
    158
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bavaria
    Ein richtig schönes Modell, klasse:good2:
     
  1. Liebherr 250 EC-B 1:18 | Seite 10
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden