• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Legoland Günzburg

P

Patrick

Guest
Am WE gemacht, 15 Fahrten Karussel x 2 Kinder (2+4 Jahre) = 30,-- , dazu Eis, Popcorn, schwupp ......

Das waren dann ca. 2 Stunden, wenn man das hochrechnet - das sollte man nicht tun!

Schon klar, ist auch nicht billig! Aber in den meisten Freizeitparks müsstest Du zumindest für das 4-jährige Kind vollen Eintritt bezahlen. Für Mama und Papa auch. Und da schafft man wegen der Warteschlangen - selbst an einem ganzen Park-Tag - in der Regel keine 15 Fahrten. Eis und Popcorn kommen in beiden Fällen on top.

Und wenn man mal in der Nachbarstadt zum Rummel fährt, entfallen ja auch große Posten wie Anfahrt + Hotel.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mick29

Meister
Registriert
26 Jan. 2015
Beiträge
2.756
Ort
Krumbach
Mal ernsthaft ihr beschwert euch hier gerade darüber, dass LUXUS teuer ist??? Denn nichts anderes sind diese Parks

Entschuldigung für den Fall dass ich jetzt jemandem auf den Schlips getreten bin
 

maddl_1

Stammuser
Registriert
1 Feb. 2020
Beiträge
406
Ort
Bavaria
Heute liefen unsere Jahreskarten für das Legoland aus und somit haben wir uns kurzerhand entschlossen trotz Sonntag und einigermaßem guten Wetters nochmals hinzufahren. Normalerweise meide ich die Wochenende, da dann immer die Hölle los ist.

Mein Kleiner wollte unbedingt seine selbstgebaute Minifigur "Jack" mitnehmen. Also durfte Jack heute das erste mal ins Legoland fahren:
20220925_100143.jpg


Jack fielen am Parkplatz die vielen Autos mit Schweizer Kennzeichen auf, umso erstaunter waren wir, dass wir um 11 Uhr nicht anstehen mussten und gleich rein kamen.

20220925_140303.jpg


Auch bei den ersten Fahrgeschäften ging alles recht schnell, Jack wurde jedoch bei der Techno Schleuder (Nr. 109 laut Parkplan) ziemlich schlecht:
20220925_111337.jpg

Vielleicht hatte er ja einfach auch nur Hunger, der HotDog um 12 Uhr war einsame Spitze:
20220925_121005.jpg

Gut gestärkt konnte es dann weiter zu Atlantis gehen - immer wieder ein Highlight. Das Anstehen dauerte auch nicht so lange.
20220925_111955.jpg

Sehr interessant war die Baustelle hinter den Ballons: dort entsteht eine neue Achterbahn. Der besagte Feuerdrache ist immer noch außer Betrieb. Neben den bereits für Halloween überall rumliegenden Kürbissen und sonstigen Dekostücken fiel Jack die große Spinne ins Auge:
20220923_152122.jpg

Nachdem wir noch Zug und Boot gefahren waren sowie einen Ninjago-Ride hinter uns hatten, gabe es zum Abschluss für die Jahreskarteninhaber im Shop noch den LEGO CITY Stein:
20220925_145722.jpg

Alles in allem hat es uns - und natürlich auch Jack - wie immer sehr viel Spaß gemacht, obwohl die Herrin des Hauses die Fabrik und Ihrer Meinung nach "unnötige" LEGO Set Ausgaben bereits vor Abfahrt verboten hatte...

Mein Fazit zur Jahreskarte: Wir haben diese heuer fünf Mal ausgenutzt, viele Prozentgutscheine eingelöst, viele Steine in der Fabrik geholt und damit meiner Meinung nach einen guten Schnitt gemacht. Die Karte hat sich für uns als vierköpfige Familie (die auch nur 64 km weit weg vom Legoland wohnt) rentiert.

Nächstes Jahr werden wir allerdings keine Jahreskarten mehr nehmen. Ich habe festgestellt, dass sich meine Jungs schön langsam neue Sachen wünschen (und der Große langsam für manche Sachen einfach schon zu alt ist). Shoppen ist im Netz eindeutig billiger und statt der Fabrik gibt es ja brinklink.
 

Baumel

Stammuser
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
370
Wir wohnen in der Nähe vom Legoland und waren letzte Woche Freitag zum ersten Mal diese Saison wieder mehr oder weniger spontan dort, bevor unsere Jahreskarten ablaufen. Was viele nicht wissen: Die Jahreskarten gelten ein Jahr ab Kaufdatum, d.h. wenn man diese z.B. im August kauft, kann man die letzten drei Wochen der Sommerferien und Halloween 2023 hin, sowie Ostern und die ersten drei Wochen der Sommerferien 2024.

Bei vier Besuchen kostet ein Eintritt für einen Erwachsenen dann nur 25 € anstatt regulär bis zu 64 €. Verlängert man zwischen 27 Tage vor oder nach Ablauf, kostet die neue Jahreskarte 79 € statt 99 €. Das lohnt sich entsprechend aber nur, wenn man drei- oder viermal pro Jahr hingeht, oder z.B. siebenmal zwischen August 2023 und August 2025.

Vorhergesagt waren 90% Regenwahrscheinlichkeit und Sturmböen bis 70 km/h, entsprechend war wenig los. Wir haben in Reihe 7 geparkt, und bei etwa 80 Parkplätzen pro Reihe, die nicht alle belegt waren, dürften das dann max. 500 Autos oder zzgl. Hotelgästen und Bahnreisenden vielleicht 2.000 Besucher gewesen sein, also je nach Blickweise etwa 10% voll oder 90% leer. Wer ein Hotel buchen muss, kann das Wetter natürlich nicht einplanen, aber es empfiehlt sich natürlich Wochenenden und Ferien zu meiden, oder wenigstens im April und nicht im August zur Hochsaison zu buchen.

Bis zum neuen Themenbereich haben wir es gar nicht geschafft, auch wenn das Wetter entgegen der Vorhersage top war. Wir waren in knapp zweieinhalb Stunden wieder raus, wobei wir die meiste Zeit in Fabrik, Lego-Shop und Restaurant verbracht haben. Mit Kindern muss man eben realistisch und nicht effizient planen, z.B. mit der Szenariotechnik: Im schlimmsten Fall wird einem Kind schon im Auto schlecht und man dreht an Ausfahrt Günzburg um. Im besten Fall haben die Kinder noch Spaß, wenn die Erwachsenen schon lange müde sind und nach Hause wollen.

In unserem Fall wollte K1 nur ein neues Set kaufen und möglichst schnell aufbauen. K2 ist das Flughafen-Karussell direkt am Eingang gefahren und ein bisschen auf einem der Spielplätze gerutscht, während K1 alle 30 Sekunden gefragt hat, wann wir endlich in den Shop gehen. Für uns hat sich der Besuch trotzdem gelohnt, bei vollem Preis wäre das aber sicher anders gewesen. Wundermittel gegen quengelnde Kinder sind mir auch nicht bekannt, es wird aber sicher nicht besser, wenn der Park voll ist, und man bei jeder Attraktion eine Stunde anstehen muss.

Zum Shop sei erwähnt, dass dort alles zur UVP bzw. zum gleichen Preis wie online verkauft wird, das macht bei den kleinen Sets für Kinder aber nur ein paar Euro Unterschied. Sparen kann man an anderer Stelle, z.B. in dem man ein paar Getränke mitnimmt, statt 4 € für 0,5 l Spezi zu bezahlen, und dann nur einen Snack statt einem Menü kauft. Tipp dafür ist der Stand bei der City-Polizei, nur dort gibt es die Pommes in Form von Legosteinen, eine Tüte ist Recht groß und reicht auch für zwei und der Preis war zuletzt um die 5€.

Wir haben uns diesmal aber den Luxus im Stars Grillhouse gegönnt, wenn viel los ist sollte man da natürlich nicht um die Mittagszeit hin, sondern frühestens ab 14:00 Uhr, und dann kommt das Essen entgegen vieler Bewertungen auch schnell und heiß. Die Preise finde ich absolut okay, der Classic-Burger z.B. kostet im Vergleich zu unserem Liebling-Steakhouse nur zwei oder drei Euro mehr, bei ein paar hundert Sitzplätzen darf man aber natürlich keine hausgemachten Brötchen oder Patties erwarten.

Etwas enttäuschend war der Fabrikverkauf, von Systemsteinen habe ich nur die klassischen 2 x 4 bekommen, die es bestimmt auch in 30 Farben gab. Fliesen 1 x 2 oder 2 x 4 und Jumper-Plates 1 x 2 oder 2 x 2 gab es aber entweder gar nicht, oder nur in Standard-Farben wie dunkelgrau. Generell werden hauptsächlich sehr kleine oder sehr große Teile angeboten, also Platten z.B. nur 1 x 1 oder ab 8 x 8 aufwärts, aber z.B. keine 1 x 2, 2 x 4, 2 x 8 oder 4 x 8. Preislich lohnt sich das auch nur bedingt, die 8 x 8 z.B. wiegen 9,4 g und kosten bei 9,90 € pro 100 g somit 93 ct. Bei Bricklink liegt der Preis für eine neue Platte in hellgrau im Mittel bei 88 ct. Die 1 x 1 z.B. wiegen 0,2 g und kosten 2 ct pro Stück statt je nach Farbe 4 bis 6 ct bei Bricklink. Hier spart man bei 100 Stück zwar 2 bis 4 €, muss diese dafür aber selber suchen, rausklauben, abzählen und die Beute daheim sortieren. Anschließend bestellt man dann daheim die Teile, die man nicht bekommen hat, und zahlt dafür sowieso Versandkosten. Ich meine also gerade wenn man von weiter weg und mit Kindern anreist, macht es mehr Sinn gleich auf Easy Buy zu klicken, ein paar Euro mehr zu bezahlen und dafür etwas mehr Zeit im Park zu genießen.

An Technic-Teilen werden Paneele gar nicht angeboten, Liftarme gab es nur dünne 1 x 6 und 1 x 7 in grau oder schwarz. Auch mittelgroße Reifen gab es nicht, und die Traktorreifen 107 x 44R z.B. sind mit 64 g und 6,34 € statt 7,38 € bei Bricklink relativ teuer. Interessant wären z.B. die 32er Achsen mit 4,75 g für 47 ct statt 3 €, davon habe ich aber noch mindestens zwei aus dem 8285 und brauche davon aktuell keine. Sonst gab es noch die Schwerlastdifferentiale 65413 + 65414 z.B. aus dem Zetros, die liegen bei etwa 5 g oder 50 ct statt 4,53 €, es gibt sie aber auch bei Pick a Brick für 1,71 €. Ähnlich vom Gewicht sind die Wheel Hubs 23801 + 92909, die neu im Schnitt bei 2,24 € liegen. Hier lohnt es sich also eher zuzuschlagen, was ich mit 600 g und Teilen im Wert von etwa 300 € auch gemacht habe, allerdings reicht dieser Vorrat dann auch eine Weile.

Entgangen ist uns leider, dass man das Bonusheft für 2023 auch mit einer Jahreskarte aus dem letzten Jahr bekommen hätte. Verlängert man die Jahreskarte bekommt man aber kein neues, da die Kontonummer gleichbleibt, und man, es nur einmal pro Jahr und Konto erhält. Bei einer Familie mit vier Mitgliedern wären das aber trotzdem vier Gutscheine mit 20% auf den gesamten Einkauf und vier für ein Set mit 25%. Sollte das nicht reichen, fährt man mit der Variante ohne Verlängerung besser, da man zwar bis zu 20 € mehr pro Karte zahlt, aber dafür jeder ein weiteres, exklusives Set wie z.B. die Burg der Löwenritter für 300 statt 400 € kaufen kann, oder auch ein kleineres Set für 75 € statt 100 €, oder auch ein paar Teile aus der Fabrik für 80 statt 100 €.

Man erhält so außerdem pro Karte bis zu 8 Eintrittskarten für Freunde à 20 €, die man theoretisch auch selber nutzen kann, sie gelten im Gegensatz zu den Jahreskarten allerdings nur 2023. Es geht also nur, wenn man die Jahreskarten nicht verlängert oder neu kauft, somit auch nur halb so viele Karten erhält, mit denen dann bis zu vier Besuche nach Ablauf möglich sind, was dann allerdings 1€ mehr kosten würde als die Verlängerung einer Jahreskarte... Sinn macht es bei ein oder zwei Besuchen mit ein oder zwei anderen Familien, wobei diese sich auch im Wechsel Jahreskarten und Gutscheine besorgen könnten. Das wird allerdings organisatorisch schwierig, da man die Gutscheine erst im Park bekommt, eine Familie also draußen warten muss. Sollte viel los sein ist es auch möglich, dass es online keine Tickets mehr für den gleichen Tag gibt, und auch die Gutscheine können vergriffen sein. Bei zwei Personen ist außerdem zu beachten, dass man nur einen Bonuscode bekommt, der dann für bis zu 4 Tickets gilt, d.h. es ist dann auch nur ein Besuch möglich, der dann je nach Saison deutlich teurer oder kaum günstiger wäre als zwei Tageskarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

franken-stein

Chefarzt
Teammitglied
Registriert
16 Nov. 2014
Beiträge
2.568
Ort
Muhr am See
Hallo,
toller ausführlicher Bericht! Das es bei Verlängerung kein Bonusheft gibt wußte ich bisher noch nicht. Da werde ich vielleicht auch auf einen Neuabschluss gehen.
Seit diesem Jahr gibt es noch das Gourmet Heft. Das kostet 79,-- Euro und enthält vier Gutscheine für ein Hauptgericht (zum Beispiel auch ein Steak im Grillhouse) dazu kommen noch Gutscheine für Eis, Getränke Kaffee usw… Für uns hat es sich definitiv gelohnt.
Gruß
Wolfgang
 

Baumel

Stammuser
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
370
Letztes Jahr habe ich sogar drei- oder viermal Gutscheine geholt, das soll jetzt aber eben nur noch einmal pro Jahr und Konto möglich sein. Eine weitere Gelegenheit Gutscheine abzustauben wäre sonst noch der AFOL Shopping Day, der vermutlich auch dieses Jahr im Oktober stattfinden wird, und ganz nebenbei kostenlosen Eintritt bietet:

https://www.stonewars.de/in-eigener-sache/stonewars-und-jb-spielwaren-im-legoland/

Vielleicht könnte man aber auch ein Forentreffen in ähnlicher Form organisieren? Es ginge dabei gar nicht so sehr um die Goodies, es wäre nur eine Gelegenheit übriggebliebene Gutscheine zu tauschen, oder auch den Daheimgebliebenen etwas mitzubringen. Ansonsten könnte man dafür auch einen Suche-Biete-Beitrag erstellen.
 

Matze2903

MoRaStafari
Registriert
18 März 2012
Beiträge
3.129
Ort
Heilbronn
Forentreffen mit Tausch hatten wir ja schon mal. Nur muß jemand (von sich aus) sagen, das mache ich. Ich erinnere mich an ein Forentreffen bei Wolfgang, mit kleiner Tauschböse/Verkauf , Besuch in Nürnberg /store und beim Steindrucker. War cool, auch um andere Nicknames real kennenzulernen. Auch im Ruhrpott war was, da saß ich daheim und war traurig, das ich nicht dabeisein konnte.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
201
Im Raum Günzburg oder Nürnberg wäre ich auch dabei, das ist erreichbar.
 

Baumel

Stammuser
Registriert
10 Jan. 2021
Beiträge
370
Die Motivation dahinter war eher, dass sich der Besuch weniger lohnt, wenn man hohe Fahrtkosten hat. Mit Vergünstigungen sieht das aber schon ganz anders aus, da man so durchaus einige hundert Euro bei Eintritt, Shopping oder auch Hotel sparen kann.

Der Austausch ist aber mitunter kompliziert, da nicht alle Gutscheine einen aufgedruckten Code haben, den man abfotografieren und verschicken kann. Teilweise braucht man das Original, teilweise muss der Besitzer persönlich anwesend sein, das wäre bei einem organisierten Treffen eben viel einfacher, da logischerweise alle am gleichen Tag kommen.

Noch einfacher wäre es, wenn jeder Teilnehmer von vornerein die gleichen Vergünstigungen bekommt, zumal sowieso niemand den vollen Preis zahlen würde: Mit Merlin Abenteuer-Pass kann man ja sogar bis zu 10 Freunde für jeweils nur 15 € mitbringen, dazu vier Freunde für jeweils 20 € über das normale Bonusheft. Wenn nur vier Personen so einen Pass besitzen, wäre also schon ein Treffen mit 60 Leuten möglich, und jeder von denen könnte zumindest 10 % Rabatt auf ein exklusives Set erhalten, was z.B. bei Bruchtal ja immerhin auch 50 € ausmachen würde. Das wäre nur mit sehr langen Wartezeiten vor allem für die Passinhaber verbunden, so dass ein Treffen im Legoland ohne besonderen Anreiz wohl gar nicht erst stattfinden würde, zumindest nicht in dem Umfang.

Und abseits vom Legoland gibt es ja schon genug Events wie z.B. die Bricking Bavaria, bei denen man auch tauschen könnte, hier ist nur das Problem, dass man mit einem Gutschein für das Legoland im November nicht mehr viel anfängt, oder andersrum auch nicht monatelang auf die Übergabe von Einkäufen warten will.
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
2.596
Ort
Zwickau / Sachsen
Gestern war ich mit meiner Familie im Legoland in Günzburg und wir 4 haben uns erstmals an der Pyramiden Rallye (Ein Team-Wettkampf um das schnellste Feuerlöschen an einer Sandpyramide^^) versucht:

Legoland.jpg

Hat ordentlich Schweiss gekostet^^. Der Schlüssel zum Sieg war das gute Zielen, so dass wir für die Rückfahrt einen kleinen Vorsprung hatten und diesen halten konnten.
Hat uns als Familie Spass gemacht, jeder hatte mal jede Position inne (wir haben uns beim Pumpen und Zielen abgewechselt) und danach waren wir dann erstmal KO ;-)

Ich wusste garnicht, dass es diesen Stein gibt und wollte ihn daher hier mal zeigen.

Thomas
 
Oben