1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

LEGO wie richtig lagern

Dieses Thema im Forum "Lego Sammeln" wurde erstellt von falkio, 23. September 2016.

  1. falkio

    falkio Mitglied

    Registriert seit:
    24. Nov. 2015
    Beiträge:
    81
    Hallo,

    mittlerweile füllt sich mein Keller mit vielen LEGO Sets (ungeöffnet). Der Keller ist zwar trocken aber es ist eben ein Keller. Habt ihr Erfahrungen wie man am besten die LEGO Sets lagert? Ist eine Stretchfolie geeignet? etc....

    Wie macht ihr das?

    Danke!
     
  2. aiori

    aiori Urgestein

    Registriert seit:
    12. März 2014
    Beiträge:
    787
    Geschlecht:
    männlich
    Ich packe die Legokartons zum Schutz vor Kratzern in Müllbeutel, verklebe diese zum leichten Öffnen mit Malerkrepp.
    Dann kommen die Kartons stehend in Umkartons, in die ich noch ein Päckchen Silikagel zum Entfeuchten reinwerfe. hab noch kein verfärbtes Päckchen gefunden, aber schaden tuts bestimmt nicht.
    Große und teure Sets bekommen einen eigenen Karton. Kleinere packe ich zusammen, immer darauf achtend, dass das Gewicht der oberen Kartons die unteren nicht zerdrückt.
    Bei den Kartons habe ich Glück. In meiner Firma werden ständig Monitore, PCs, Notebooks, Server und weiteres leasingmäßig getauscht und somit ständig prima Kartons weggeworfen, die ich mir dann sichere.
     
  3. Brickporn

    Brickporn Stammuser

    Registriert seit:
    03. Sep. 2016
    Beiträge:
    538
    Hi,

    hmm, die meisten Sachen stehen bei uns einfach in normaler Wohnumgebung in der "Baustau"-Ecke ;-). Stücke, die länger aufbewahrt werden sollen und zumindest erstmal einfach ihr MISB-Dasein fristen sollen, "lagern" in Kartons in einem normal temperierten Wohnraum, z.T. in Kunststoffbeuteln bzw. bei kleinen Sachen Druckverschlussbeuteln geschützt. Dort zum Glück keine nennenswerte Feuchte, aber bei längerer Lagerzeit o.ä. wären einige "Trocknungspäckchen" mit Silica bereit.
    Denke in einem Keller sollte man auf alle Fälle über solche Päckchen (Set dann natürlich jeweils in einem Beutel/Sack o.ä.) für etwas Feuchtigkeitsentzug sorgen - selbst an sich "trockene" Keller dürften häufig feuchter sein als andere Räume, schon aufgrund der anderen Temperatur. Als Alternative zu den Trockentütchen gibt es auch größere Teile (findet sich z. B. als "Safe dry" o.ä. eigentlich für Waffenschränke o.ä.), wenn man einen dichten Schrank o.ä. hat, die lassen sich dann "wiederverwenden" (im Backofen trocknen), wenn sie einiges an Feuchtigkeit aufgenommen haben.
    Von der Stretchfolie würde ich glaube ich abraten - auch wenn ein "verbeuteln" sicher sinnvoll ist und relativ "dicht" erfolgen sollte, glaube ich, dass - zumindest ohne Trockendings - ein richtig "hermetisches" Abdichten auch nicht gut ist. Hinzu kommt, dass die Folie beim Anbringen schon Nerven kostet (wie Frischhaltefolie) und sich nicht "einfach mal kurz aufmachen und reinschauen" lässt (gut, reinschauen im Sinne von Ansehen was drin ist, tut man natürlich durch die transparente Folie ;-)).

    Am Ende dürfte es wie mit den allermeisten Dingen sein, primär auf Feuchtigkeit und übertriebene Hitze / Kälte sowie Sonneneinstrahlung achten und nicht "wegpacken und nie wieder danach sehen", sondern ab und an mal kontrollieren, "frischlüften" o.ä..

    Mit Sicherheit nicht fachmännisch oder "profierprobt" ;-) - nur meine Meinung.

    Gruß

    Cris
     
  4. Wolf_Zipp

    Wolf_Zipp Urgestein

    Registriert seit:
    05. Juli 2015
    Beiträge:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lörrach
    Ich bin zwar kein Sammler, und kaufe auch nicht zum spekulieren,

    aber ich denke, wichtig ist Geruchsneutral, ein muffiger Moderkeller oder Heizölgeruch ist sicher nicht vorteilhaft <X
     
  5. m.burns

    m.burns Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2016
    Beiträge:
    81
    Habe gerade am Wochenende meine Legosammlung aufgeräumt bzw. mal wieder ein Set gesucht.
    Am besten lagern die Stücke, welche im Legoshop bestellt wurden und mit der damals zugeschickten Umverpackung gelagert werden.
    Diese Kartons kann man schön stapeln, da der Druck gut auf die Umverpackung verteilt wird.
    Beim suchen aber den Nachteil, der Karton muss extra geöffnet werden, um zu schauen was drin ist.
     
  6. aiori

    aiori Urgestein

    Registriert seit:
    12. März 2014
    Beiträge:
    787
    Geschlecht:
    männlich
    Da helfen Aufkleber
    Ist bei einer gewissen Fluktuation zwar aufwendig, aber sonst sehr nützlich.
     
  7. BachManiac

    BachManiac Mitglied

    Registriert seit:
    12. Aug. 2016
    Beiträge:
    37
    naja, aber wenn man die Schachteln dann nichteinmal mehr bestaunen kann, trübt das schon das Sammlerherz etwas. ;)

    Ich hätte auch mal angefangen, die Sets in einen Überkarton zu geben, nach ein paar Wochen kamen sie aber schnell wieder raus - zu sehr hat es geschmerzt, wenn man nichts sieht. ;)

    Der Kellerraum hat eh nur 1 Fenster, wo selbst dort keine direkte Sonneneinstrahlung hereinkommt (Kellerschacht) und jahrzehntelang will ich die paar Schachteln ohnehin nicht horten.
    So argumentiere ich es zumindest für mich selbst... ;)

    Was mir aufgefallen ist: das Stapeln selbst ist nicht egal:

    Wenn die Schachteln einfach liegend übereinandergestapelt werden, hängen die mittleren mit der Zeit richtig durch - durch den Druck von oben und dem fehlenden Wiederstand unten.
    am besten ist wohl immer noch die stehende Variante und nicht all zu viele Sets übereinander, am besten wohl gar keine. ;) was sich dann für ein offenes Regal anbietet. ;)
     
  8. BL8

    BL8 Mitglied

    Registriert seit:
    02. Sep. 2013
    Beiträge:
    239
    Hallo
    welche Regalmaße wären denn sinnvoll?
    Hab mit 12mm OSB ausprobiert: 2500mm breit und 675mm tief wäre schon eine enorme Lagerfläche.
    Wie hoch sollten die einzelnen Fächer sein?
    Lego 42009 Karton: 60x50x12cm (laut Amazon)
    Lego 8258 Karton: 48x58,2x9,1 cm (laut Amazon)

    Demnach würde eine Höhe (hochkante Lagerung) von knapp über 500mm ja reichen.

    Kennt ich noch grössere Kartons?
    Die Kartons der beiden MF sind ja nur unheimlich breit, aber nicht sehr hoch.

    Gruß
     
  9. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.371
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    Die Regalmaße hängen von der Menge deiner Klemmbausteine und dem dir zur Verfügung stehenden Budget sowie Platz ab.
     
  10. Wirker

    Wirker Mitglied

    Registriert seit:
    09. Mai 2017
    Beiträge:
    229
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rödinghausen
    Ich denke schon, dass sich die optimalen Maße des Regals auch etwas an den Standardkartongrößen von LEGO orientieren. Hochkant ist am besten. Macht LEGO selbst im Laden oft sogar so. Allerdings voreinander, damit man die schönen Bilder auch sieht. ;)

    Ich habe keinen Karton, welche auf beiden Seiten 50cm überschreitet. Ein bissl Luft oben schadet aber auch nicht. Im Keller würde ich darauf achten, dass das Regal nicht ganz an der Wand steht (ggf. Feuchtigkeit von der Wand). Vielleicht erst Klötze an die Wand und dann das Regal daran anschrauben. Ich packe Sets, welche ich länger Lager in transparente große Tüten, welche hinten verklebt werden. So sieht man was drin ist, hat aber noch einen zusätzlichen Schutz. Ich würde im Keller wegen eventueller Überschwemmungen (z.B. über die Kanalisation) nichts unter 1m Höhe lagern. Da unten ist der Schaden vorprogrammiert über kurz oder lang.
     
  11. BL8

    BL8 Mitglied

    Registriert seit:
    02. Sep. 2013
    Beiträge:
    239
    Hallo
    mir geht's nur um die Lagerung der Kartons/Anleitungen.
    Klemmbausteine habe ich keine auf Lager, das wird sich auch nicht ändern.

    Danke für eure Ideen.
    Sthet alles auf meiner Liste.
    Gelagert wird allerdings auf dem ausgebauten Dachboden, da ist eine Überschwemmung unwahrscheinlich.
    Dennoch ein sehr wichtiger Hinweis!!

    Gruß
     
  12. Meisterschnorrer

    Meisterschnorrer Chefarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    8.931
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Meine Kartons (die leeren) habe ich im Container beim Resthof eingelagert....da war genug Platz.

    Die Bauanleitungen kommen in Klarsichthüllen und Ringordner.
    Die Anleitungen die dafür zu groß sind, kommen in Din A4 Heftboxen....

    Und das alles ist in der obersten Reihe meines 5x5er Expedit im Wohnzimmer...

    Die Steine und original verpackten Sets lagern im Keller...
    Das original Verpackte ist allerdings nur Bestand, der noch nicht sortiert wurde.
    Wobei da das Eine oder Andere Set nicht aufgemacht wird....
     
  13. Wirker

    Wirker Mitglied

    Registriert seit:
    09. Mai 2017
    Beiträge:
    229
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rödinghausen
    Finde das irgendwie total spannend wie unterschiedlich alle sammeln und horten und vor allem mit welchen Prioritäten. ;)
     
  14. Merlin

    Merlin Mitglied

    Registriert seit:
    17. Apr. 2018
    Beiträge:
    134
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emmental
    Also ich lagere die vollen Kartons beim Händler meines geringsten Misstrauens und die leeren im Container der Abfallverwertung.
    Andere Lagerformen sind mir fremd, möglicherweise habe ich einen anderen Krankheitsverlauf.
     
  15. BrickDangerous

    BrickDangerous Neumitglied

    Registriert seit:
    26. Okt. 2018
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Lego lagere ich tatsächlich garnicht verpackt - ist nicht mein Sammelgebiet. Mir geht es in jeder Hinsicht immer um die Steine und das bauen.

    Für den Teil der Steine die ich als Neuteile auch weitergebe weil ich Projekte umplane oder so nutze ich verschiedene Lagermöglichkeiten. Ikea "Tupperdosen" haben sich nicht bewährt, fliegen raus. Für Kleinsteile von denen ich nur wenige habe nutze ich von TEDI so kleine Sortimentskistchen (Böse wenn die aufgehen oder runterfallen) und ansonsten hab ich viele gleiche Pappschachteln (Lichtdicht) in nem Billyregal wo die Steine wiederum in Druckverschlussbeutel gelagert drin liegen. Jede Box oder Kiste hat natürlich ne eindeutige Nummer und die Beutel darin sind dann ebenfalls nochmal mit Nummern versehen.

    Von Früher habe ich noch eine jeweils recht große Star Wars Figuren und eine HotWheels Sammlung - hier habe ich tatsächlich fast alles verpackt gelassen und lagere das dauerhaft weitgehend in Ikea Samla ?! Kunststoffboxen. Allerdings sind diese da sie sich nach unten verjüngen nur bedingt brauchbar was das effektive ausnutzen von Platz angeht.
     
  16. Maari

    Maari Stammuser

    Registriert seit:
    28. Aug. 2018
    Beiträge:
    362
    Geschlecht:
    weiblich
    Hier auch so.
    Außer die, die noch nicht geöffnet, wegen Zeitmangel. Sobald die Zeit reicht, wandern die Kartons auch dahin.
    Das muss ich noch tun, bisher liegen sie in einem Karton, der unterdessen fast platzt.
    Zeit, Leute ich brauche Zeit, viel mehr Zeit. Vielleicht die Arbeit aufgeben? Aber dann fehlt ganz sicher etwas anderes.
    Ach ja, Platzprobleme gibt es auch.
    Die größeren Steine liegen in einem Turm aus Schubladen, die kleinsten in Sortierboxen.
    Und es ist noch ein großer Haufen zu sortieren, aber da ist wieder dieses große Problem, Zeitmangel!
    Verkauft wird hier eigentlich nichts. Evtl. doppelte Sondersets oder Minifiguren.
    Für mich ist Lego zum bauen da, für nichts anderes.
    Und ich gehe nicht davon aus, dass meine Sucht jemals geheilt wird. Weshalb also die Verpackungen lagern.
    Was nach mir kommt, ist mir egal.
    (Sicher würden sich Enkel über OVP Sets von 1971-2000 freuen, aber ich freue mich übers bauen. Und da bin ich Egoist, also baue ich.)
     
    efferman gefällt das.
  17. Enesco

    Enesco Urgestein

    Registriert seit:
    20. Aug. 2017
    Beiträge:
    2.371
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rodenbach bei Hanau
    So handhabe ich das auch.
     
    Maari und efferman gefällt das.
  1. LEGO wie richtig lagern
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden