1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

[Eisenbahn] Lego Tragschnabelwagen MOC - Special Edition „40 Jahre STAR WARS Episode V“

Dieses Thema im Forum "Lego Eisenbahn und Monorail" wurde erstellt von Rouven, 24. Dezember 2020.

  1. Rouven

    Rouven Urgestein

    Registriert seit:
    10. Mai 2017
    Beiträge:
    810
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Kitzingen
    Servus zusammen!

    Zunächst wünsche ich Euch allen hier im Forum ein FROHES WEIHNACHTSFEST! Ihr könnt (müsst?) es hoffentlich alle im Kreise Eurer Lieben, in Gesundheit und Frieden genießen. Ich für meinen Teil freue mich darauf es zu dürfen, denn auch 2020 ist Weihnachten nicht anders als die Jahre zuvor: Die Familie steht im un-eingeschränkten Vordergrund - uns machen die „Einschränkungen“ deshalb nichts aus…zumindest ab heute Nachmittag... :D

    Sicher wird es unter Euch auch Leute geben, die sich nicht so glücklich schätzen können wie meine Familie und ich. Und wenn es auch letztlich nichts ist, wovon Ihr euch eine Scheibe abschneiden könnt, hoffe ich dennoch, dass ich mit meinem „kleinen“ Weihnachtsgeschenk für’s Forum einigen Menschen ein Lächeln ermögliche.

    Deshalb und um die Vorgeschichte meines „Nebenprojekts“ oder meiner „spinnerten Idee“ etwas näher zu beschreiben mache ich mal wieder einen eigenen Thread auf. Das Thema ist zwar nicht besonders Weihnachtlich, naja das Ding ist rot…aber bei uns gibt’s keinen Weihnachtsmann, sondern das Christkind! Insofern hinkt der Vergleich.

    OK, lassen wir diese Diskussion und widmen uns der Vorgeschichte:

    Für mich persönlich stand das bald vergangene Jahr vor allem im Zeichen der Arbeit…irgendwie möchte ich es abhaken unter der Rubrik: „hätte so nicht unbedingt sein müssen“. Nicht wegen der Arbeit an sich. Die ist zwar anstrengend aber sie macht mit den entsprechenden Zielen vor Augen trotzdem Spaß. Die Herausforderungen jedoch rund um COV-19 verantworten, managen und (in meinem Fall) auch umsetzen zu dürfen – DAS hätte ich nicht on top gebraucht. Aber auch da will ich nicht jammern. Ich kenne z.B. viele Winzer denen heuer am Jahresanfang der Frost 80% der Ernte versaut hat und denen obendrauf die gesetzlichen Vorgaben eine Vielzahl von Vermarktungsmöglichkeiten genommen haben.

    2020 war aber auch auch ein besonderes Jahr für den STAR WARS Fan in mir. Meine liebste Episode wurde 40 Jahre alt. Ich dachte mir schon zum Jahresanfang: „Da musst Du was machen.“ Und in meinen allgemeinen Thread ab und zu mal reinschaut, der hat’s vermutlich schon gesehen.

    Ein Trageschnabelwagen inspiriert vom UAAI von René @Meisterschnorrer (hier) und @mick29 (hier - stell doch bitte mal irgendwo ein paar bessere Bilder zur Verfügung) oder auch der Ursprung allen Übels (hier) sollte es werden im Jubiläumsjahr. Aber Ihr seht, ganz neu ist das nicht mit den Geräten.

    Die eigentliche Schnapsidee bzw. die Verbindung zu Episode V sollte der Schildgenerator auf Hoth darstellen, den General Veers mit seinen AT-AT’s von der Bildfläche gepustet hat. Leider habe ich keinen passenden AT-AT wie @Freakmaster sonst hätte ich Szene schöner nachstellen können.

    Blöd, dass der SG-SC (ShieldGenerator-SchnabelCar), wie ich ihn nenne, eigentlich als Hauptprojekt 2020 gedacht war und dann immer mehr in den Hintergrund gerückt ist. Die EMD DDA40X samt Fracht kam dazwischen und entpuppte sich als deutlich anspruchsvoller wie ich das eigentlich vorgesehen hatte. Die Prioritäten wurden getauscht. Nur leider wurde die Centennial nicht ganz fertig und ich stand da mit 2 unfertigen Projekten. Also Anfang Dezember wieder die Prioritäten getauscht. Erst 2021 quasi nachträglich zum 40-jährigen Jubiläum was zu zeigen wäre ja irgendwie total doof, oder?

    Ach ja, zeigen…

    Hier das gesamte Flickr-Album

    [​IMG]Lego STAR WARS Tragschnabelwagen 001 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

    Was steckt drin in dem Wägelchen?

    - ein Haufen Arbeit im Lego Digital Designer

    - ca. 7500 Steine wurden verbaut (weniger als ich dachte)

    - das Teil ist gute 2,05 Meter (260 Studs) lang geworden (der Generator hat 58 Studs)

    - und rund 16 cm breit (21 Studs)

    - der 7938 dient nur zur Veranschaulichung der Dimensionen

    - …ich muss es noch wiegen, wenn ich es abbaue…es hat schon alles Masse

    - beweglich ist alles über insgesamt 40 Drehpunkte

    - was die Fahrt durch R72 oder größere Kurven (zumindest Viertelkreise) ermöglicht

    - auch durch normale R40 Weichen oder kurze R40 Kurven geht‘s geschmeidig durch

    - er lässt sich sehr gut ziehen, aber ich bin extra langsam gefahren

    [​IMG]Lego STAR WARS Tragschnabelwagen 004 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

    [​IMG]Lego STAR WARS Tragschnabelwagen 005 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

    Und weil ich gestern schon etwas Zeit hatte, habe ich mit dem Junior eine Teststrecke aufgebaut. Oh Mann, wir haben das getan obwohl der Christbaum noch nicht geschmückt ist.

    [​IMG]Lego STAR WARS Tragschnabelwagen 008 by Rouven's Legoeisenbahnen, auf Flickr

    Und selbstverständlich haben wir den SG-SC heute auch mal fahren lassen. Der Einfachheit halber habe ich die 4 US-Fantasy Loks von meinem Coke-Train davorgehängt. Die haben genug Power und ich komme problemlos an Batteriekästen dran. Die Magnetkupplungen sind zusätzlich mit 2x 2412b verstärkt, sonst hätte ich das Ding schieben müssen.

    Mir ist vollkommen klar, dass die Konstruktion so in der Realität am Zweck vorbei geht. So wie ich das mit gesundem Menschenverstand (ich bin technisch interessiert, aber kein Ingenieur - und ob die immer gesunden Menschenverstand anwenden, naja) einschätze, dürfte das Funktionsprinzip eines Tragschnabelwagens auf Steifheit, Zug (unten an der Last) und Druck (oben an der Last) beruhen, ähnlich einer Bogenkonstruktion. Mein Bauwerk ist auf ein Maximum an Kurventauglichkeit bei einem Maximum an Größe ausgelegt. Wie immer unter der Vorgabe maximaler Bespielbarkeit und Maximaler Festigkeit der Konstruktion. Bei der Vielzahl der Maximen ist die Tragkraft der Konstruktion hingetrixt, was dem interessierten Betrachter nicht entgangen sein dürfte. Aber anzuschauen ist es trotzdem schön. Find ich.



    So Leute. Nochmal. FROHE WEIHNACHTEN!

    Bleibt gesund und wenn Euch meine Schnapsidee nicht komplett und grundsätzlich als zu abgedreht erscheint, dann freu ich mich wie immer über nette Kommentare oder konstruktive Verbesserungsvorschläge.

    Viele liebe Grüße aus Unterfranken

    Rouven
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2020
  2. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.150
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Rouven,

    herrlich, die Bewegung in den Weichen. Traumhaft die Mechanik, wie sich die Tragarme noch verschieben. Ich finde die Tragschnabel immer wieder beeindruckend. Nicht nur wegen der Größe, sondern besonders wegen den verwinden in Weichen/Kurven.

    Nicht jeder bierernste Eisenbahner kommt aus dem Keller zum lachen raus und gewinnt den Schildgenerator was ab, aber ich finde es klasse. Man muss auch mal spinnen dürfen.
    Schade ist nur: ein Wahnsinnsaufwand und mit einen Schuss ist alles kaputt^^

    Thomas
     
  3. BrisosX

    BrisosX Urgestein

    Registriert seit:
    18. Juli 2018
    Beiträge:
    658
    Geschlecht:
    männlich
    wow, ich dachte das wäre alles nur ein spass von dir gewesen o_O

    das ergebniss ist einfach traumhaft,
    und wie thomas schon sagt das verschieben, und wie die ganzen räder und drehgestelle sich sprich wörtlich durch alles durchschlängeln... klasse

    klar, real ist das so alles nicht,
    aber goil :D
     
    Rouven und Rueffi gefällt das.
  4. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    6.740
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Ich bin da ganz Ehrlich, ich kann damit nicht Viel anfangen, komm aber trotzdem zum staunen aus dem Keller, aber wie gesagt für mich is das Nix, nicht wegen Star Wars, ehr wegen der Größe, is irgendwie nimmer stimmig, is ne Spur zu mächtig (hoffe du bist mir da nu nicht böse).
     
    Rouven gefällt das.
  5. Tad64

    Tad64 Mitglied

    Registriert seit:
    05. Juni 2018
    Beiträge:
    76
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Hallo Rouven

    einfach fantastisch. Ich kann mich Thomas nur anschließen. So muss ein Tragschnabelwagen für die Modellbahn funktionieren.
    Und vergiss die Ingenieure, in der Konstruktion deines Waggons steckt mehr ingenieurtechnisches Verständnis als im Original. Die Bewegungen des Waggons in den Kurven sind einfach wunderschön.
    Bisher hab ich um die Riesenteile einen ebensolchen Bogen gemacht. Aber Deiner erzeugt bei mir so ein gewisses Haben-Will-Gefühl.

    ich wünsche Frohe Weihnachten und mögen dir die Stimmen in Deinem Kopf weiterhin so tolle Ideen einflüstern :)

    viele Grüße
    Detlef
     
    Rouven gefällt das.
  6. Rouven

    Rouven Urgestein

    Registriert seit:
    10. Mai 2017
    Beiträge:
    810
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Kitzingen
    Servus zusammen,

    Danke für die netten Kommentare @Ts__ @BrisosX @Tad64 @pet-tho (und auch für Deine Kritik).

    Die größte Arbeit steckte tatsächlich darin alles gelenkig zu konstruieren und es gleichzeitig so stabil zu bauen, dass im Fahrbetrieb sich nichts löst.
    Und die Verschiebungen in der Konstruktion waren von Beginn an als sichtbares "Highlight" geplant.

    Freut mich wenn Euch das auffällt und Euch das genauso gut gefälltwie mir.
    Für Ton konnte ich leider nicht sorgen, dafür ist alles zu geschmeidig.
    Es müsste irgendwie in den Kurven noch knarzen und quietschen. :)

    Da bin ich üebrhaupt nicht böse. Das sehe ich absolut sportlich, wenn jemand seine Haltung vertritt und auch schreibt warum.
    Unabhängig davon scheint es ja trotzdem bei einigen Leuten ganz gut anzukommen.

    Wäre anders wenn Du nur geschrieben hättest: "gfällt mir net :puking:". Aber das hätte ich auch nie von Dir erwartet.

    Ich finde übrigens die Größe ganz und garnicht unstimmig. Wenn Du eine Standard Lego 6W Lok davor hängst wäre das klar der Fall. Zugegeben: mit der IORE wäre es "stimmiger" gewesen.
    Alles gut Peter, beim nächsten Projekt bin ich wieder deutlich näher an der Realität. Versprochen. Ich hoff Dir ist es dann nicht auch zu groß ;).

    Ich musste übrigens am Video noch einen Rechtschreibfehler ausbessern und es neu hochladen.
    to save = speichern / to make savings = sparen ...to feel safe = sich sich sicher fühlen

    Mann-oh-Mann-oh-Mann :facepalm:

    VG

    Rouven
     
  7. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    6.740
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Da bin ich erleichtert das du mir es nicht krumm nimmst, im Grunde gefällt er mir ja, nur irgendwas stört mich (auf jeden Fall die Loks, die gefallen mir nicht, sind auch nimmer dein Stand der Entwicklung, müssen mal ins Betriebswerk zur Aufarbeitung, habe ich selber auch paar so Kandidaten), ich glaub die Ladung ist zu flach und zierlich, oder ich bin einfach zu sehr auf Trafo fixiert, kann dir das nicht genau sagen. Bautechnisch und von Funktion und Fahrverhalten ist das Ganze Erste Sahne, da gibts nix zum Diskutieren.
    Beim Video hoffe ich das du keinen Ärger bekommst mit der Musik und den Filmausschnitten, Sowas is heikel, ich hab bei nem Video wo ich den Ecto auf Carrera gebaut fahren hab lassen mit der Musik dazu im Hintergrund was auf die Eier bekommen, musste ich löschen, zum Glück war da aber Alles.
     
    Rouven gefällt das.
  1. [Eisenbahn] - Lego Tragschnabelwagen MOC - Special Edition „40 Jahre STAR WARS Episode V“
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden