• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Lego Masters

IlexGT

Mitglied
Registriert
6 Nov. 2019
Beiträge
325
Natürlich war auch für mich die Sendung (geht ja schließlich um unser Hobby (rofl)) Pflichtprogramm. Leider kam in der Sendung die Bewertungspunkte völlig zu kurz. Dank der Erklärung von René ist es mir nun klarer und bin schon gespannt wie sich die weiteren Folgen entwickeln.
 

Rouven

Urgestein
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
900
Servus zusammen.

Ich mag auch kurz mal meinen subjektiven Senf dazu abgeben, weil ich Freitag erstmals in die Sendung reingeschaut habe:

Das Format hat in meiner Lego(Baustein)-begeisterten Familie jedenfalls niemanden so recht in den Bann gezogen. Parallel dazu lief "Asterix Operation Hinkelstein" bzw. "Star Wars - Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und wir (meine Kids und ich) haben mit mäßigem Erfolg versucht die Werbeunterbrechungen weg zu zappen. Mit dem Resultat, dass ich immer gehört habe "Lass das laufen Papa..." ...egal wo wir gerade waren. "Lego Masters" (der Titel an sich missfällt mir) war jedenfalls nicht der uneingeschränkte Favorit des Abends. Weder bei mir noch bei den Kidern.

Ja es ist ein Fernsehformat mit Showcharakter und vermutlich nicht unerheblicher Merchandise-Absicht sowie berechtigter Gewinnerzielungsabsicht eines Fernsehsenders der eine möglichst breite Masse bedienen will und kein Spartenpublikum. Alles gut.

Dennoch glaube ich, dass meine zwei Nachwuchs-Baumeister (nicht als Titel zu verstehen) schon jetzt die gleiche Auffassung haben wie ich: Kreativ zu bauen lässt sich nicht so recht vereinbaren mit einem festgelegten Thema, vorgegebenen Parameten und Zeitdruck. Freilich sind auch schöne und kreative Sachen dabei heraus gekommen, das will ich nicht abstreiten, nur frage ich mich was die Teilnehmer hätten bauen können, wenn man ihnen die Teile zur Verfügung gestellt hätte und beliebig viel Zeit... Dabei mutmaße ich, dass die Teilnehmer z.B. für eine Ausstellung, für einen "lapidaren Forenbeitrag" (also die Vorstellung eines Modells das sich der öffentlichen und weitgehend unzensierten Kritik stellt - nicht eines "Juroren") deutlich mehr investiert hätten. Bis ins kleinste Detail ausgeklügelte Modelle (und darauf kommt es mir an wenn ich einen "Master" küren / benennen wöllte) wird man bei "Lego Masters" nicht finden. Nochmals: es ist eine Show. Von mir bekommt sie keinen "Like".

Insofern - meins ist es nicht. Nicht das was ich mit meinem Hobby verbinde. Spaß am Bauen habe ich zu Hause in Ruhe und in den eigenen vier Wänden. Wer sich richtig tolle Bauten ansehen will, der sollte das Internet bedienen können und hier in der HOF anfangen um sich satt zu sehen so lang man will. Oder eine Ausstellung besuchen (wenn wieder möglich)...oder von mir aus ins Legoland fahren wenn nichts mehr hilft.

Ich wede nichts vermissen wenn ich die nächsten Sendungen wieder allesamt verpasse.

Viele Grüße

Rouven
 

Carrera124

Urgestein
Registriert
1 Dez. 2016
Beiträge
976
nur frage ich mich was die Teilnehmer hätten bauen können, wenn man ihnen die Teile zur Verfügung gestellt hätte und beliebig viel Zeit...
Ich halte genau das für die Herausforderung, mit begrenztem Steinevorrat und unter Zeitdruck etzwas kreatives zu erschaffen.

Böse Zungen könnten behaupten, dass mit unbegrenzten Ressourcen und mit beliebig viel Zeit es "jeder" schaffen könnte, etwas herausragendes zu bauen.
 

Brixe

Gräfin von Nottebohm
Registriert
11 Jan. 2018
Beiträge
547
Ich habe eine Weile mit mir gerungen, bevor ich dann gegen halb neun reingeschaltet habe. Nach den ersten LEGO-Masters-Sendungen wollte ich mir RTL nicht nocheinmal antun, aber da René als Juri teilnahm, war ich doch neugierig.

Von den Kandidaten kannte ich nur Alex. Ich hätte eigentlich damit gerechnet, noch mehr bekannte Gesichter aus der LEGO-Szene zu sehen, aber viele Leute, die vom Baukönnen her in Frage gekommen wären haben gleich gesagt, daß sie nicht bei RTL auftreten würden. Kann ich gut verstehen. Auch ich hatte Renés Anfrage bezüglich einer Teilnahme abgelehnt.
Mal ganz abgesehen davon fand ich es schon eine tolle Leistung aller Teilnehmer vor Kameras und indirekt einem riesen Publikum aufzutreten. Auch das Bauen unter Zeitdruck ist gar nicht so einfach. Da kann ich ein Lied von singen. ;-)

Ich halte genau das für die Herausforderung, mit begrenztem Steinevorrat und unter Zeitdruck etzwas kreatives zu erschaffen.
So begrenzt war der Steinevorat meiner Meinung nach nicht. Das was man sah, war doch schon ganz ordentlich.

Den Ablauf der Sendung fand ich einigermaßen in Ordnung, nur hätten die Modelle selbst etwas mehr Beachtung verdient.

Was mich an den Bewertungskriterien sehr gestört hat war, daß das Erzählen einer spannenden Geschichte in der Bewertung so viel Gewicht hatte, daß Kandidaten, die eher durchschnittlich gebaut haben punktemäßig noch vor Kanditaten lagen, die bautechnisch richtig was dauf hatten.
Es hieß doch, daß die besten LEGO-Modellbauer gesucht werden und nicht die besten Geschichtenerzähler. Ich selbst wäre, so ich denn mitgemacht hätte auch in der ersten Runde rausgeflogen.

LG, Marion
 

Rouven

Urgestein
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
900
mit begrenztem Steinevorrat

Kann ich unterschreiben. Vor dem Problem steht ohnehin jeder, der nicht bereit ist Unsummen für vergriffene Teile auszugeben oder der ein Teil braucht, das es nicht gibt. Unter diesen Einschränkungen etwas gutes zu bauen ist genau die Kreativität die ich schätze - die mich auch bei Kindern über die Maßen und immer wieder neu verblüfft. Bei der Sendung hatte ich im Übrigen nicht den Eindruck, dass der Steinevorrat irgendwie begrenzt sei (Habe aber wie gesagt nur rein und raus gezappt).


Druck gibt es im "echten Leben" ausreichend genug. Lego ist doch vorrangig Spieltrieb / Hobby / Zeitausgleich / Freude / Freiheit / Kompensation / Kunst... Dass wir das bisweilen im erklärten Erwachsenenforum gewissermaßen ausreizen (auch am Geldbeutel) ist das eine. Aber Zeitdruck. Ne Du, echt nicht...

Böse Zungen könnten behaupten, dass mit unbegrenzten Ressourcen und mit beliebig viel Zeit es "jeder" schaffen könnte, etwas herausragendes zu bauen.

Naja, so lange Klötzchen stapeln bis man den höchsten Turm hat? Selbst dazu braucht man dann noch zwei Dinge: Geduld und einen starken Willen. Aber herrausragend wär's dann schon irgendwie...

Wer hingegen Ideen hat, aber weder die Ressource Zeit oder vielleicht auch nicht das "Kleingeld" der möge es einmal digital wagen. Digital wäre also der beste Weg für die "bösen Zungen" um das mit den unbegrenzten Ressourcen gleich zu relativieren. Und dann sollen sie's zeigen. Ich fänd es toll, wenn es was herausragendes ist.

Davor habe ich persönlich dann genausoviel Respekt wie vor einem real gebauten Modell. Da gibt es sehr viel Kreativität in dem Bereich (hier im Forum) zu bewundern. Aber eben ausgetüftelt und nicht schnellschnell, weil es fertig werden muss.

Viele Grüße

Rouven
 

Carrera124

Urgestein
Registriert
1 Dez. 2016
Beiträge
976
Druck gibt es im "echten Leben" ausreichend genug. Lego ist doch vorrangig Spieltrieb / Hobby / Zeitausgleich / Freude / Freiheit / Kompensation / Kunst... Dass wir das bisweilen im erklärten Erwachsenenforum gewissermaßen ausreizen (auch am Geldbeutel) ist das eine. Aber Zeitdruck. Ne Du, echt nicht...
Ja, schon klar. Aber man muss den Kontext betrachten. Ein elementares Element der Show ist eben der Wettkampfcharakter, und ohne Zeitbegrenzung geht es nunmal nicht.
MOCs, die im Lauf von Wochen oder Monaten entstehen, passen nicht zum Konzept der Sendung. Für sowas gäbe es eher "Die Modellbauer". Vielleicht kommt DMAX mal auf die Idee, ein Spin-off "Die Lego-Modellbauer" zu machen.
 

HUWI

Papa Schlumpf
Registriert
8 Jan. 2018
Beiträge
3.485
ein Spin-off "Die Lego-Modellbauer" zu machen.
Da wäre ich dann such dabei...

Hab noch nicht alles gesehen, aber es geht halt nur um Noppen, da wäre ich nichtmal durchs Casting gekommen.

Soweit ist die Show bis dahin ok, es sei denn Daniel Hartwig macht den Mund auf, der kann ja echt alles versauen...
 
Registriert
12 Juli 2014
Beiträge
2.071
Was mich an den Bewertungskriterien sehr gestört hat war, daß das Erzählen einer spannenden Geschichte in der Bewertung so viel Gewicht hatte, daß Kandidaten, die eher durchschnittlich gebaut haben punktemäßig noch vor Kanditaten lagen, die bautechnisch richtig was dauf hatten.
Es hieß doch, daß die besten LEGO-Modellbauer gesucht werden und nicht die besten Geschichtenerzähler.
Das ist sicherlich berechtigte Krirtik. Da war die Kreativität der Baustein-bezogenen Kriterien dann eben doch endlich... :D Falsch finde ich das Kriterium nicht, aber eine unterschiedliche Gewichtung wäre vielleicht nicht schlecht gewesen. Andererseits finde ich die Transparenz schon gut, auch wenn die Masse der Zuschauer den Post wohl nie zu lesen bekommen wird.

Soweit ist die Show bis dahin ok, es sei denn Daniel Hartwig macht den Mund auf, der kann ja echt alles versauen...
Auf das Niveau vom Dschungelcamp ist er noch nicht gesunken. Von daher können wir schön froh sein... :D
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.103
Ja Moderator hätte es sicher Bessere gegeben, hätte mir zB Elton Gut vorstellen können, da is mir der Hartwig auch zu albern.
Und bei der Bewertung bin ich ganz bei @Brixe, würde die Geschichte zwar auch mit einfließen lassen und halte sie für nicht unwichtig, aber das Handwerkliche muss deutlich mehr Gewicht haben, fand die Erläuterung zwar gut und sie haben einiges klarer gemacht trotzdem war ich etwas erstaunt über die Platzierungen.
Ich hoffe das bei der nächsten Sendung alle klarer auf die Kriterien fokussiert sind, so das auch die vorn sind die tatsächlich gut sind.
Wobei diesmal für mich schon die Richtigen gegangen sind, das Bauwerk war mir zu unstrukturiert und wild, denke das können die normal besser, die Folgenden Platzierungen wären jedoch bei mir anders gewesen.
Wirklich schlecht scheint auch kein Team zu sein, einzig das junge Pärchen kann ich nicht einordnen, sie scheint Bauen zu können, bei ihm bin ich nicht überzeugt, aber mal sehen was die Zweite Sendung bringt.
War übrigens das Erste Mal seit Jahren wo ich RTL gesehen habe, hätte es auch nicht geschaut, aber meine Frau hat es angemacht, ich wollte eigentlich ne DVD einschieben.
Abgesehen von der unerträglich langen Werbung muss ich zugeben das ich angenehm überrascht war, bis auf den etwas nervigen Moderator war die Sendung ok.
 

Matze2903

MoRaStafari
Registriert
18 März 2012
Beiträge
2.686
Es zeigt aber, das einer, der sein Moc ewig lang plant, eventuel am PC, hier auch durchaus an seine Grenzen stoßen kann. Spontan bauen nach bestimmten Vorgaben ist nicht einfach .
 
Oben