• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

LEGO Icons 10332 Medieval Town Square offiziell vorgestellt – Alle Bilder und Infos zum Set!

promobricks

Erleuchteter
Registriert
26 Aug. 2014
Beiträge
5.219
Die Ziege kehrt zurück und das im neuen LEGO Icons 10332 Medieval Town Square, welches jetzt offiziell vorgestellt wurde. Das Set, bestehend aus 3.304 Teilen wird wie viele zahlreiche Neuheiten am 01. März 2024 (für LEGO Insiders) zum Preis von 229,99 Euro im LEGO Onlineshop verfügbar sein – dort ist es jetzt bereits gelistet. Welche […]

Weiterlesen...
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
184
Ok, wird definitiv gekauft. 7c / Teil passt. Wolfpack Torso auch sehr nice. Was mich stört sind nicht die fehlenden Tiere (die kann man ja überall herbekommen), sondern die Aufkleber. Bei City oder Creator OK, aber nicht bei adult-sets über 200,-. Ansonsten aber ein richtig schönes Set :)
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
72
Ok, wird definitiv gekauft. 7c / Teil passt. Wolfpack Torso auch sehr nice. Was mich stört sind nicht die fehlenden Tiere (die kann man ja überall herbekommen), sondern die Aufkleber. Bei City oder Creator OK, aber nicht bei adult-sets über 200,-. Ansonsten aber ein richtig schönes Set :)
Ehrlich gesagt stören mich die fehlenden Tiere doch schon ein ganzes Stück. Wenn man mal sieht was alles in den geleakten Bildern aus der Umfrage drin war und jetzt - gerade die Kuh vermisse ich da schmerzlich, schließlich waren im alten Marktplatz sogar zwei davon drin. Und genau das ist eigentlich auch der Punkt, im Vergleich zum alten Marktplatz sind sowohl die Anzahl der Minifiguren als auch der Tiere eine Enttäuschung und wenn man mal die Anzahl der bedruckten Teile im Vergleich zur Löwenritterburg sieht...
Natürlich kann man Tiere einfach nachkaufen, aber es sollte jedem klar sein, dass die in einem Set günstiger sind, als auf PAB - und alles in allem denke ich auch, dass sich das Set mit ein paar mehr Tieren auch besser verkaufen würde, selbst wenn der Preis natürlich auch etwas höher wäre.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
184
Ist mir mit günstigerem Preis tatsächlich lieber, da ich schon einen "großen Zoo" besitze. Bei Tieren fallen auch Fremdanbieter mit in den Bereich des Möglichen, da sind die Unterschiede nicht so groß wie bei Minifigs. Sorry, aber wer (Beispiel) für eine Ziege 30,- oder 40,- bezahlt, hat entweder zu viel Geld oder noch ganz andere "Probleme" :x.

Aber was macht man nun mit den Aufklebern? Kleben? Nicht kleben? Ersatzsticker kaufen (kosten auch 7,- schätze ich)? Druckservice hier aus dem Forum? Was kostet das?

Ich denke ich entscheide mich für die letztgenannte Option. Die Fensterläden z.B. kann man ja immer brauchen und mehrfach bestellen.
 

Stud McBrick

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2018
Beiträge
1.274
Was die Tiere betrifft, sehe ich das nicht so kritisch.
Das 10193 von 2009, war explizit als Marktplatz beschrieben, die Tiere entsprechend als Handelsware eine sinnvolle Ergänzung.
Das neue Set 10332 ist hingegen nur noch als Stadtplatz definiert, entsprechend finde ich es jetzt nicht so verwerflich, dass man nur Stadt-typische Tiere beigelegt hat.
Kühe bzw. Rinder waren da eher außerhalb der Stadt auf den Feldern anzutreffen.

Die Minifiguren gefallen mir ausgesprochen gut.

Bei den Aufklebern stören mich eigentlich nur die beklebten Fliesen, die man potenziell den Minifiguren in die Hände drücken wollte, denn da werden die Sticker nicht lange halten...
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
72
Ist mir mit günstigerem Preis tatsächlich lieber, da ich schon einen "großen Zoo" besitze. Bei Tieren fallen auch Fremdanbieter mit in den Bereich des Möglichen, da sind die Unterschiede nicht so groß wie bei Minifigs. Sorry, aber wer (Beispiel) für eine Ziege 30,- oder 40,- bezahlt, hat entweder zu viel Geld oder noch ganz andere "Probleme" :x.
Die Ziege gibt es ja jetzt durch die CMF schon deutlich günstiger und spätestens wenn die aus dem Marktplatz dann bei Pick a Brick landet sind die auch günstig für alle zu haben. Die alte Ziege hätte ich zwar schon gern, aber nicht für die Preise für die sie gehandelt wird ;).
Was die Tiere betrifft, sehe ich das nicht so kritisch.
Das 10193 von 2009, war explizit als Marktplatz beschrieben, die Tiere entsprechend als Handelsware eine sinnvolle Ergänzung.
Das neue Set 10332 ist hingegen nur noch als Stadtplatz definiert, entsprechend finde ich es jetzt nicht so verwerflich, dass man nur Stadt-typische Tiere beigelegt hat.
Kühe bzw. Rinder waren da eher außerhalb der Stadt auf den Feldern anzutreffen.
Naja, wir sollten aber auch nicht vergessen, dass wir eine Käserei haben, da hätte eine Kuh schon sehr gut gepasst - mit einer Ziege kann man wohl kaum genug Käse herstellen. Und im ursprünglichen Entwurf war sie ja schließlich noch dabei.

Die Minifiguren gefallen mir ausgesprochen gut.

Bei den Aufklebern stören mich eigentlich nur die beklebten Fliesen, die man potenziell den Minifiguren in die Hände drücken wollte, denn da werden die Sticker nicht lange halten...
An den Minifiguren habe ich auch nichts auszusetzen, mal abgesehen von der Anzahl ;). Was die Fliesen angeht, die werden ja auch nicht mehr in die Hand gedrückt, sondern von unten gehalten ;).
 

Stud McBrick

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2018
Beiträge
1.274
Naja, wir sollten aber auch nicht vergessen, dass wir eine Käserei haben, da hätte eine Kuh schon sehr gut gepasst - mit einer Ziege kann man wohl kaum genug Käse herstellen. Und im ursprünglichen Entwurf war sie ja schließlich noch dabei.

Um ehrlich zu sein, ich kenne diesen ursprünglichen Entwurf nicht.
Alle mir bekannte Quellen, die vor der offiziellen Bekanntgabe davon berichteten, zeigten nur den alten Marktplatz 10193 von 2009.

Was die Fliesen angeht, die werden ja auch nicht mehr in die Hand gedrückt, sondern von unten gehalten ;).

Es gibt aber durchaus noch offizielle Abbildungen, auf denen die Minifiguren die Fliesen in Clip-Form halten.
Beispielsweise die Schiedsrichterin in CMF Serie 24 von 2023.
1707801319989.png

Bei beklebten Fliesen ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Sticker mit dieser Halteweise durch die Überbeanspruchung beschädigt werden.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
184
Die Ziege gibt es ja jetzt durch die CMF schon deutlich günstiger und spätestens wenn die aus dem Marktplatz dann bei Pick a Brick landet sind die auch günstig für alle zu haben. Die alte Ziege hätte ich zwar schon gern, aber nicht für die Preise für die sie gehandelt wird ;).

Und im ursprünglichen Entwurf war sie ja schließlich noch dabei.

Die Ziege war ja nur ein Beispiel, welch extreme Preise es geben kann.

Der ursprüngliche Entwurf ist Schall und Rauch. Deshalb will ja Lego auch nicht, dass solche Dinge geleakt werden. Google mal nach alten Entwürfen von Lego - Da gab es viele viele Sets und sogar Themenreihen, die Entworfen wurden, aber nie auf den Markt kamen.

Es ist wie es ist.
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
72
Es gibt aber durchaus noch offizielle Abbildungen, auf denen die Minifiguren die Fliesen in Clip-Form halten.
Beispielsweise die Schiedsrichterin in CMF Serie 24 von 2023.


Bei beklebten Fliesen ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Sticker mit dieser Halteweise durch die Überbeanspruchung beschädigt werden.
Das ist mir schon klar, ich wollte eigentlich vielmehr darauf hinaus, dass sie auf sämtlichen Bildern des Sets nur von unten gehalten werden - und das der Grund dafür garantiert die Sticker sind ;).
 

Stud McBrick

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2018
Beiträge
1.274
Das mag sein, aber da das seitliche Greifen von Fliesen bei Weitem keine unübliche Technik ist, könnte so mancher Legobauer beim Spielen oder beim Drapieren im Diorama auf die Idee kommen, dies bei den beklebten Fliesen auch so zu tun.

Bei Fliesen, die z.B. als Bilder an der Wand nur zur allgemeinen Dekoration dienen, kann ich mit Stickern gut leben.
Wenn die Fliesen aber dazu gedacht sind, dass Minifiguren mit ihnen interagieren sollen, wie etwa der Stuhl-Bauplan der Tischlerin oder dem Buch des Schreiberlings, sind Sticker in meinen Augen ein No-Go.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
184
Bei solchen Preisen sind Sticker generell ein no-go. Ein Sticker ist nur eine Kostenersparnis vom Hersteller und hat nur in einem einzigen Fall Sinn: Bei Sets, die man gut rebricken kann und bei dem weggelassene Sticker sinnvoll wären, um die Optik zu verbessern. Ansonsten kann man damit leben, muss es aber nicht gut finden - zumal andere Hersteller durchaus in der Lage sind, Steine zu bedrucken. Ja selbst Lego kann es ja im 20,- Burgertruck - Warum dann in einem Erwachsenen Set diese Stickerflut?
 

Stud McBrick

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2018
Beiträge
1.274
Ich würde jetzt nicht so weit gehen, und das No-Go von Stickern nur am Preis des Sets auszumachen.
Das könnte ja implizieren, dass beim gleichen Umfang, nur aufgeteilt auf drei Sets á 75€, Sticker okay wären. ;)

Versteht mich nicht falsch, wenn ich die Wahl hätte, ich würde immer bedruckte Elemente vorziehen.
Aber ich denke, nur mit dem Kostenvergleich für das Bedrucken von Teilen oder dem Drucken von Stickerbögen ist es da noch nicht getan.
Technisch gesehen brauchst du für jedes bedruckte Teil eine eigene Teilenummer und einen eigenen Lagerplatz, dazu noch den logistischen Mehraufwand, diese bedruckten Teile unter Umständen zusammen mit ihren unbedruckten Pendents den Tüten zuzuordnen.

Ich habe den Eindruck, Lego entscheidet sich maßgeblich dann für Drucke, wenn das gleiche bedruckte Teil mehrmals in einem Set enthalten ist, wie etwa die mit Städtenamen bedruckten Fliesen des Orient Express (je 4x. während andere "einmalige" Details mit Stickern gelöst wurden).
 

grawuli

Urgestein
Registriert
2 Mai 2018
Beiträge
1.183
Ort
Minga
Ich würde jetzt nicht so weit gehen, und das No-Go von Stickern nur am Preis des Sets auszumachen.
Das könnte ja implizieren, dass beim gleichen Umfang, nur aufgeteilt auf drei Sets á 75€, Sticker okay wären. ;)

Versteht mich nicht falsch, wenn ich die Wahl hätte, ich würde immer bedruckte Elemente vorziehen.
Aber ich denke, nur mit dem Kostenvergleich für das Bedrucken von Teilen oder dem Drucken von Stickerbögen ist es da noch nicht getan.
Technisch gesehen brauchst du für jedes bedruckte Teil eine eigene Teilenummer und einen eigenen Lagerplatz, dazu noch den logistischen Mehraufwand, diese bedruckten Teile unter Umständen zusammen mit ihren unbedruckten Pendents den Tüten zuzuordnen.

Ich habe den Eindruck, Lego entscheidet sich maßgeblich dann für Drucke, wenn das gleiche bedruckte Teil mehrmals in einem Set enthalten ist, wie etwa die mit Städtenamen bedruckten Fliesen des Orient Express (je 4x. während andere "einmalige" Details mit Stickern gelöst wurden).

Dann bin ich jetzt auf deine Erklärung für diese beiden Teile gespannt: Teil 1, Teil 2

Jedes Teil wird im Set nur einmal verbaut. Und ob diese Teile jemals in einem anderen Set gebraucht werden????
 

Carrera124

Urgestein
Registriert
1 Dez. 2016
Beiträge
1.105
Lego kann das vielleicht nicht, aber grundsätzlich kann man auch auf gerundeten Oberflächen problemlos Aufkleber aufbringen. Jeder RC-Bausatz beweist das. Allerdings wird da dann ein anderes - mutmaßlich relativ teures - Trägermaterial verwendet, das den selbstauflösenden Lego-Klebefetzen dann qualitativ auch um Längen überlegen ist.

Nichtsdestotrotz halte ich einen Druck in diesen Fällen trotzdem für die bessere Lösung :giggle: wird für Lego wahrscheinlich immer noch einfacher und günstiger sein als teure Spezialaufkleber.
 

tsi

ThomaS, Tech-Admin
Teammitglied
Registriert
11 Mai 2013
Beiträge
2.638
zumal andere Hersteller durchaus in der Lage sind, Steine zu bedrucken

LEGO auch. Nur andere Hersteller habe keine > 1000 verschiedenen Sets pro Jahr und jonglieren nicht dermaßen an ihren ohnehin schon extremen Kapazitätsgrenzen. Da greifen dann m.E. schon die Argumente von @Stud McBrick:

brauchst du für jedes bedruckte Teil eine eigene Teilenummer und einen eigenen Lagerplatz, dazu noch den logistischen Mehraufwand, diese bedruckten Teile unter Umständen zusammen mit ihren unbedruckten Pendents den Tüten zuzuordnen

Das sind auch Argumente die LEGO bringt und die sind für mich nachvollziehbar. Wenn die Wahl ist keine Sticker aber dafür weniger Sets, plädiert der Buchhalter unter Umständen für mehr Sets.

Können wir uns trefflich drüber streiten, persönlich würde ich auch gerne auf Stciker verzichten!


EDIT: Hat schon mal jemand geschaut wieviele Extrateile es bräuchte alle Einzelsticker aus 2023 unterzubringen, ich vermute mindestens hoch dreistellig? D.h. viel Lagerplatz extra und nicht nur eine Box je Teil sondern für manche auch mehrere + extra Maschinenrüstzeiten und und und . Das setzt sich z.B. auch fort: Bei PaB wird als Ersatzteilservice auch von jedem produzierten Teil noch Jahre ein Vorrat gehalten. Also auch mehrere 1000 Sortierboxen extra ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Stud McBrick

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2018
Beiträge
1.274
Hat schon mal jemand geschaut wieviele Extrateile es bräuchte alle Einzelsticker aus 2023 unterzubringen, ich vermute mindestens hoch dreistellig?

Bricklink listet 220 verschiedene Sticker Sheets für das Jahr 2023.
Keine Ahnung wieviel Sticker da im Schnitt drauf sind, auf manchen sind es nur nur zwei oder drei, bei anderen geht's in die Dutzend.
Aber wenn wir durchschnittlich nur von 5 Stickern je Stickerbogen ausgehen, wären das schon 1100 zu beklebende bzw. zu bedruckende Teile.
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
72
Bei solchen Preisen sind Sticker generell ein no-go. Ein Sticker ist nur eine Kostenersparnis vom Hersteller und hat nur in einem einzigen Fall Sinn: Bei Sets, die man gut rebricken kann und bei dem weggelassene Sticker sinnvoll wären, um die Optik zu verbessern. Ansonsten kann man damit leben, muss es aber nicht gut finden - zumal andere Hersteller durchaus in der Lage sind, Steine zu bedrucken. Ja selbst Lego kann es ja im 20,- Burgertruck - Warum dann in einem Erwachsenen Set diese Stickerflut?
Die konnten das auch in der 400 Euro Burg und gerade damit verglichen sind die Sticker doch schon eine ziemliche Enttäuschung. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich durchaus verstehe warum Lego nicht alles mit Prints lösen kann, und gerade bei so Dingen wie den von Stud McBrick erwähnten Bildern and der Wand oder auch dem Teppich wäre es mir relativ egal. Bei anderen Teilen aber eben nicht. Ich hätte mir zum Beispiel gewünscht, dass die Fensterläden Drucke wären, die würden sich sicherlich dann auch in anderen Themenwelten wiederverwenden lassen, wie zum Beispiel bei Harry Potter.
Lego kann das vielleicht nicht, aber grundsätzlich kann man auch auf gerundeten Oberflächen problemlos Aufkleber aufbringen. Jeder RC-Bausatz beweist das. Allerdings wird da dann ein anderes - mutmaßlich relativ teures - Trägermaterial verwendet, das den selbstauflösenden Lego-Klebefetzen dann qualitativ auch um Längen überlegen ist.
Bei Lego werden ja auch genug Rundungen beklebt, aber das Teil ist da schon sehr speziell und ich denke es spielt dann auch nicht nur eine Rolle ob es prinzipiell beklebbar ist, sondern auch wie einfach das für den Anwender wäre.

Das mag sein, aber da das seitliche Greifen von Fliesen bei Weitem keine unübliche Technik ist, könnte so mancher Legobauer beim Spielen oder beim Drapieren im Diorama auf die Idee kommen, dies bei den beklebten Fliesen auch so zu tun.

Bei Fliesen, die z.B. als Bilder an der Wand nur zur allgemeinen Dekoration dienen, kann ich mit Stickern gut leben.
Wenn die Fliesen aber dazu gedacht sind, dass Minifiguren mit ihnen interagieren sollen, wie etwa der Stuhl-Bauplan der Tischlerin oder dem Buch des Schreiberlings, sind Sticker in meinen Augen ein No-Go.
Ich stimme dir da durchaus zu, zumal es eigentlich immer üblich war, dass eben solche Teile auch bedruckt waren. Gerade deswegen ist es mir halt auch in den Vorstellungsbildern halt so aufgefallen, dass die Fliesen alle anders gehalten werden.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
184
Es ging um Sticker in hochpreisigen AFOL Sets, nicht bei City etc. Nochmal als Beispiel der Burgertruck: Die Drucke werden eher weniger wiederverwendet, als Fensterläden aus dem Ritterdorf. Es ist nicht nachvollziehbar und muss auch nicht schön geredet werden.
 
Oben