1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick freuen uns, euch auf der neuen Internetseite willkommen heißen zu dürfen. Neuanmeldungen werden zeitnah freigeschaltet.
    Information ausblenden
  2. Verhaltensleitfaden fürs ForumHallo Liebe Community, wir haben einen kleinen Verhaltensleitfaden für das Forum erstellt.

    Den Leitfaden findet ihr in den Ankündigungen

    Gruß Euer Team
    Information ausblenden

LEGO-Historie: die 9V-Zugsets "My Own Train"

Dieses Thema im Forum "Lego im Wandel der Zeit" wurde erstellt von tsi, 31. August 2015.

  1. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.798
    Geschlecht:
    männlich
    Die 9V-Züge "My Own Trains"

    Der eine oder andere hat die Diskussion in einem anderen Thread vielleicht mitbekommen.
    Ich durchforste gerade meine 9V-Zug-Sammlung und habe versucht ein wenig Klarheit in dieses kleine Sammelgebiet zu bekommen.
    Hier die bisherigen Ergebnisse. Alle gezeigten Bilder stammen aus der Brickset- bzw. Bricklink-Datenbank und beinhalten einen Link zum passenden Eintrag.

    Fangen wir mal ganz einfach an, mit den Waggons die einzeln erhältich waren:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    So weit, so einfach. Einen passenden Schiebezug 10205 (*) gab es auch, dieser war mit einem Motor (Set 10153, Anfangs auch 5300) und Licht (Set 374:cool1: nachrüstbar. Oder auch gleich mit dem passenden Kombipack K5300.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Damit man sich nicht alles mühsam zusammenbestellen musste, gab es all das oben abgebildete ergänzt mit Schienen (aber ohne Licht) unter der Nummer KTR04 (**) direkt bei LEGO S@H zu bestellen:

    [​IMG]

    Soweit alles ganz einfach und logisch
    :)


    Jetzt muss aber noch der Slogan "My Own Train" mit Leben gefüllt werden!

    Das bedeutete letztendlich, dass verschiedene Lokomotiven mit/ohne Tender in unterschiedlichen Farbvarianten gekauft werden und mit beliebigen Waggons aus der obigen Auswahl kombiniert werden konnten. Das bedeutete in der Praxis: man benötigte für die Lokomotive Module:

    eine Basis für kleine Lokomotive in zwei Bauvarianten, Setnummer 3740:

    [​IMG]

    eine Basis für eine große Lokomotive in zwei Bauvarianten, Set 3741:

    [​IMG]

    und einen Tender, Set 3742:

    [​IMG]

    Zu jedem dieser drei Module gab es eine eigene Anleitung.
    Aber: die blauen Elemente waren in diesen Modulen nicht enthalten sondern waren wiederum in einem anderen mehrfarbig (blau (3), grün (4), schwarz (5), braun (6), darkgray (7)) erhältlichen Modul zu finden:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Aus diesen acht Modulen konnten bei LEGO S@H die folgenden Kombinationen bestellt werden (bebildert habe ich jetzt nur die jeweils blaue Variante):

    ... entweder als große Lok ohne Tender:

    [​IMG]

    Dieses Set hatte die Bestellnummer KT10x, wobei x einer der oben genannten Farbcodes (also 3,4,5,6 oder 7) war.

    ... als große Lok mit Tender:

    [​IMG]

    Dieses Set hatte die Bestellnummer KT20x, wobei x einer der oben genannten Farbcodes (also 3,4,5,6 oder 7) war.

    ... als kleine Lok ohne Tender:

    [​IMG]

    Dieses Set hatte die Bestellnummer KT30x, wobei x einer der oben genannten Farbcodes (also 3,4,5,6 oder 7) war.

    ... als kleine Lok mit Tender:

    [​IMG]

    Dieses Set hatte die Bestellnummer KT40x, wobei x einer der oben genannten Farbcodes (also 3,4,5,6 oder 7) war.

    Ob die Module auch einzeln bei LEGO bestellt werden konnten (also die Sets 374x) ist mir nicht klar, ich vermute aber nicht.
    Trotzdem waren insbesondere die Farbmodule noch lange Jahre nach dem Auslaufen noch als Restposten im stationären Handel zu finden.

    Dank dieser Modellvielfalt konnte also jeder seinen eigenen Zug "My own train" zusammenstellen.
    Jeder Waggon, der Schiebezug, jedes Zubehörset und die drei Zugmodule hatten eine eigene Bauanleitung.

    Alles klar soweit?

    ... also der nächste Schritt :D

    In den USA gab es für den Handel das Sammelset 65537:

    [​IMG]

    Hier waren die große Lok mit Tender in blau (KT203) , Set 10013, Set 10017, Schienen 4515 und 4520, Motor 10153 und ein Transformator 4548 zusammen verpackt. Nach aktuellem Stand mit den oben genannten Bauanleitungen.

    Allles noch logisch.

    Desweiteren gab es das Set 4535 (vermutlich nur in den USA, aber vielleicht auch in Europa):

    [​IMG]

    ... eigentlich lediglich eine etwas andere Zusammenstellung als zuvor, jetzt aber ergänzt um eine Beleuchtung und einen Bahnsteig mit Figuren:

    [​IMG]

    Aber auffällig ist jetzt eine ungewöhnliche Setnummer auf der Bauanleitung und die Überraschung ist, dass die Anhänger und die Lok auch eine solche siebenstellige Setnummer auf der Bauanleitung besitzen.

    Für die Lok wurde sogar eine komplett neue Variante von Bauanleitung erstellt, incl. Beleuchtung und Motor:

    [​IMG]

    Die einzelen Teilsets wurden in eigenen weißen Teilkartons ("White Boxes") verpackt.

    [​IMG]

    Einem ähnlichen Muster folgt das Set 4534:

    [​IMG]

    Die Anleitung der Lok ist die spezielle wie vom Set 65537 und als Schmankerl gibt es jetzt eine balue Waggonvariante, auch wieder mit eigener Bauanleitung:

    [​IMG]


    Soweit zu der "My own train" - Serie. Erst auf dem zweiten Blick habe ich entdeckt, was sich alles dahinter verbirgt.

    Sollte jemand noch Korrekturen, Ergänzungen oder weiteres Feedback zum Thema haben würde ich mich über eine Antwort freuen!

    :thumbsup:

    ThomaS



    (*) EDIT1: Die Chronologie der Neuerscheinungen habe ich hier nicht beachtet, beispielsweise ist Set 10205 erst ein Jahr nach den Anhängern und den konfigurierbaren Lokomotiven erschienen. Zur logischen Erläuterung der Modellvielfalt habe ich das mal außen vor gelassen.

    (**) EDIT2: KTR04 habe ich auch vereinfacht dargestellt. Hier enthalten ist nicht Set 10205 sondern die Zusammenstellung der Lok aus den Modulsets 3741, 3742 und 3745 - also KT205

    EDIT3: Es gibt noch mindestens ein weiteres nicht genanntes KT-Set (KTR02 (identisch zu KTR04 (?))
    EDIT4: (m)eine Katalogquelle zum Thema:

    [​IMG]


    PS: Ich suche noch die Bauanleitungen der Beleuchtung und des Motors und würde mich über ein Angebot freuen!
     
  2. Lexa

    Lexa Akkordnopper Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05. Dez. 2014
    Beiträge:
    556
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heilbronn
    Moin,
    danke für die Mühe, in dieses verwirrende Kapitel der Eisenbahngeschichte etwas Ordnung gebracht zu haben.
    Ich erinnere mich, die Lokmodule und die Farbmodule einzelnd im Store im legoland Günzburg in Massen rumstehen und liegen gesehen zu haben und keine wollte sie, oder hat es verstanden.... vermutlich.
    Wenn man bei s@h eine fertig zusammengestellte Lok bestellt hat, waren die Einzelmodule auch in einem allerdings unbenummerten Umkarton mit myowntrain- Optik verpackt.
    Tja, das war, bis auf die nicht so schlechten einzelnd kaufbaren Anhänger wohl keine Glanzleistung in der Eisenbahngeschichte, möchte nicht wissen, wieviele Kinder lieber keine Lok bekommen haben, bevor die Eltern/Großeltern was falsches erwischt hätten.. ;(
    Und ich bin regelmäßig bei TRU an dem Regal mit den Sachen, ohne was zu kaufen, vorbeigelaufen..
    Gruss
    Lexa
     
  3. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.798
    Geschlecht:
    männlich
    ... und leider hat die schlechte Erfahrung Auswirkungen bis heute, da sich damals auch die einzelnen Waggons nicht sonderlich gut verkauften. Ein Anti-Verkaufsargument bis heute.

    Danke für Dein Feedback, werde den Umkarton in den obigen Artikel noch einbauen!

    Gruß
    ThomaS
     
  4. Dino

    Dino Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2014
    Beiträge:
    181
    Hallo ThomaS,

    danke für deine Ausführungen. Meiner Meinung nach stimmen sie aber in einigen Punkten nicht und ich finde, daß auch die chronologische Abfolge eine Rolle spielt.

    2001 brachte LEGO die Serie „My own Train“ auf den Markt.
    Sie bestand aus den 5 Waggons

    10013 offener Frachtwaggon
    [​IMG]

    10014 Dienstwaggon
    [​IMG]

    10015 Passagierwaggon, grün
    [​IMG]

    10016 Tankwaggon
    [​IMG]

    10017 Selbstentladewaggon
    [​IMG]

    den 2 Zugsets 3740, 3741 und das Set eines Tenders 3742 (leider fand ich online keine Bilder der OVP).
    Für das Bauen der beiden Zug- und des Tendersets benötigte man eines der Farbsets 3743 - 3747.
    Zur Motorisierung stand das Set 5300 und Beleuchtung das Set 3748 zur Verfügung.

    Offenbar führte das zu einer zu großen Verwirrung bei den Bestellern, sodaß LEGO die Kits KT103 - KT407 in den Katalogen bewarb (Vermutung von mir).

    Kurz vor Weihnachten 2001 gab es dann das Set "Klassisches Zugset" KTR02. Dieses Kit beinhaltete den Zugmotor 5300, gerade Schienen 4515, 2x gebogene Schienen 4520, die Waggons 10013 - 10017, den Trafo 4548 sowie die große schwarze Lok mit Tender KT205.

    2002 kam dann das Motorset 10153
    [​IMG]


    Pünktlich zu Weihnachten 2002 dann das zweite "Klassisches Zugset" KTR04. Der Inhalt war identisch mit KTR02 mit der Ausnahme das man sich eine große Lok mit Tender aussuchen konnte. Bemerkungswert ist auch, daß, obwohl es mittlerweile Set 10153 gab, das Set 5300 angegeben wird.

    Ende 2003 wurde der Vertrieb der Serie eingestellt. Um offenbar noch Restbestände zu verkaufen, gab es für den amerikanischen Markt das Set 65537. Lego nennt so etwas Co-Pack.

    Nun zu den Sets 4534 und 4535.
    2002 wurden für TRU das Set 4535 und für TARGET das Set 4534 zusammengestellt. Die Aussehen der Waggons und Lokomotiven sowie das Design des Umkartons stammen zwar aus der "My own Train"-Serie, es fehlt aber jeglicher Hinweis darauf. Sie sehen zwar aus wie "My own Train", sind aber keine. Wie bei Automarken: Der Logan sieht aus wie ein Renault, ist aber keiner.

    Viele Grüße
    Dino

    P.S.: die Bilder sind alle von bricklink.com entliehen
     
  5. tsi

    tsi ThomaS

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    1.798
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo @Dino,

    Danke für Deine ausführliche Antwort, die chronologische Darstellung und weitere Bilder!

    Jedoch, so große Diskrepanzen sehe ich zwischen uns beiden nicht :D

    Ich hatte bewußt auf die Chrono-Darstellung verzichtet um die Vielfalt der Sets und deren Verzahnung darzustellen.
    Deine zeitliche Einordnung ist in meinen Augen aber eine tolle Ergänzung!

    Die Diskussion ob 4534 und 4535 jetzt "My own trains" sind, will ich gar nicht führen, da wie Du selbst auch schreibst das Design des Umkartons und die Bestandteile aus den "My own trains" stammen. Sehen wir diese Sets einfach als verwandschaftlich, ohne die Vorgänger hätte es diese beiden Sets nicht gegeben. :)

    Den Umstand dass der Motor zuerst der 5300 und erst später der 10153 war hatte ich in einer Randnotiz erwähnt, Danke für Deine weiteren (zeitlichen) Ergänzungen dazu!

    Ganz großen Dank für die Differenzierung von KTR02 und KTR04! Den Unterschied kannte ich mangels Prospekt für KTR04 nicht. Dass die Lokomotive wählbar war, war mir nicht (mehr) bekannt.

    Dass zuerst die 374*-Sets angeboten wurden und erst im Nachgang das KT-Sammelsurium war mir auch nicht mehr bewußt, Danke für den Input!

    Jetzt wäre ein Wiki toll, so dass Du (oder auch andere) meinen Anfangstext ergänzen oder gerade rücken könnten.
    Solltest Du Lust haben meinen Artikel zu redigieren und um Deine Infos zu ergänzen, maile ich Dir gerne den Quellcode.

    Ansonsten versuche ich die weiteren Infos die Tage nochmal einzuarbeiten.

    :thumbsup:

    Danke & schönen Gruß
    ThomaS
     
  6. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    4.726
    Ort:
    Nürnberg
    @tsi u. Dino
    Vielen Dank an euch Beide (da reicht ein Like nicht), finde den Beitrag (da Eisenbahn ja genau mein Sammelgebiet ist) extrem Interessant, evtl. könntet ihr in dem Rahmen noch auf die SantaFe Sets eingehen die ja im Fahrwasser der My Own Train Sets gekommen sind, auch da gibt es ja Viel Durcheinander wo es mir schwer fällt mit dem Überblick, Wann, Was Wo.
     
  7. wolfs-max

    wolfs-max Nordbahner

    Registriert seit:
    02. Juni 2013
    Beiträge:
    1.053
    Geschlecht:
    männlich
    .... danke Euch für die tollen Ausführungen . :thumbsup: Dann brauche ich mich auch nicht mehr wundern warum es keine einzelnen Wagen mehr gibt im Programm bei Lego. Bei soviel durcheinander ... ?( ;(

    MFG :thumbup:
     
  8. Dino

    Dino Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2014
    Beiträge:
    181
    Hallo ThomaS.

    Keine Ursache. Wie schon geschrieben, solche Diskussionen mag ich.

    Ich auch nicht

    Danke, aber, wie schon geschrieben, glaube ich eine chronologische Darstellung macht es schlüssiger.

    Die will ich auch nicht mehr führen. In meiner Datenbank sind sie eigenständig. Ich glaube aber, gerade die Tatsache das es eigenständige Sets sind, hat zu eigenen Bauanleitungsnummern geführt.

    Das Set KTR04 ist im Weihnachtskatalog S@H 2002 beschrieben.
    Ja, mach das.

    Ich hatte ja noch etwas vergessen:
    Die 5 Waggons und die große schwarze Lok mit Tender gab es 2003 auch unter den Setnummern 4167313 - 4167317 und 4181808. Vieleicht findest du hierzu auch eigene BAs.

    Viele Grüße
    Dino
     
  9. Dino

    Dino Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2014
    Beiträge:
    181
    Danke erstmal. Was verstehst du unter Durcheinander bei den Santa Fe Sets?

    In der ersten Jahreshälfte 2002 kam das Set 10020 Santa Fe Super Chief als "Limited Edition" auf den Markt.
    [​IMG]

    Das Set war auf 10000 Exemplare weltweit begrenzt und ihm lag ein Zertifikat
    [​IMG]

    und eine rote 1x2 Fliese durchnummeriert von A 0001 bis A 9999 bei.
    [​IMG]

    Es gab mal eine private Seite wo man seine Santa Fe LE eintragen konnte. Leider wurde sie vom Netz genommen.

    In der zweiten Jahreshälfte 2002 kam dann die nichtlimitierte Version 10020
    [​IMG]

    Beide Sets konnten mit dem Motorset 5300 und Lichtset 4748 nachgerüstet werden.

    Ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte gab es dann auch entsprechende Waggonsets dazu.
    10025 Santa Fe Waggonset I:
    [​IMG]

    Dem Set lagen 2 Bauanleitungen und alle Bausteine bei, um entweder den Post- oder Gepäckwaggon zu bauen.

    10022 Santa Fe Waggonset II:
    [​IMG]

    Dem Set lagen 3 Bauanleitungen und alle Bausteine bei, um den Speisewaggon und den Aussichtswaggon oder Schlafwaggon zu bauen.

    Die Waggons wurden von James Mathis einem, zumindest den Eisenbahnfans, bekannter AFOL entworfen.

    Viele Grüße
    Dino
     
  10. pet-tho

    pet-tho Assistenzarzt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17. Apr. 2014
    Beiträge:
    4.726
    Ort:
    Nürnberg
    Danke Dino, mir war grad der Unterschied der beiden Ausgaben der Lok nicht klar, jetzt schon.
     
  11. TheChristian

    TheChristian Stammuser

    Registriert seit:
    06. Juni 2015
    Beiträge:
    470
    Schöner Beitrag, habe auch noch einen 9V Zug und einen Haufen Schienen in Kisten verpackt. Als ich vor ein paar Jahren meine LEGO freie Zeit beendet hatte waren die Züge schon von 9V auf das aktuelle System umgestellt. Warum wurde dieses eigentlich damals umgestellt?
    Habe schon öfters mal überlegt mir einen aktuellen zu holen, aber irgendwie kann ich mich mit diesen Power Functions nicht so anfreunden. :D Finde irgendwie das 9V System hatte doch alles, oder was soll der Vorteil sein? Vielleicht binb ich bei diesem Thema ja auch ein bisschen old school :D
     
  12. wolfs-max

    wolfs-max Nordbahner

    Registriert seit:
    02. Juni 2013
    Beiträge:
    1.053
    Geschlecht:
    männlich
    @Dino : .. auch von mir danke für Aufklärung . :D Ärger mich immer mehr was ich alles bei Lego verpasst habe ;(
    Das heutige Angebot ist dagegen ein Witz .. :whistling:

    MFG :thumbup:
     
  13. Dino

    Dino Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2014
    Beiträge:
    181
    Die Umstellung hat für LEGO nur Vorteile.
    1. Schienen werden in der Herstellung billiger, da keine Metallauflage mehr notwendig.
    2. Man braucht keinen Transformator. Also keine Unterscheidung mehr zwischen 230V- und 110V-System.
    3. Kindersicherer, nur noch 9V
     
  14. TheChristian

    TheChristian Stammuser

    Registriert seit:
    06. Juni 2015
    Beiträge:
    470
    Mmh finde ich persönlich trotzdem schade, danke für die Antwort. Wie lange hebt den der Akku/Batterie in den Zügen/Fernbedinung und das aufladen?
     
  15. franken-stein

    franken-stein Ambassador Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Nov. 2014
    Beiträge:
    1.781
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bechhofen
    Hallo,
    ich wärme mal den alten Thread wieder auf.
    In einem Konvolut waren viele S+H Kataloge aus den Jahren 2002-2004 dabei. Hier die Zug Bilder aus dem Weihnachtskatalog 2002:

    [attachment=14237]

    [attachment=14238]

    [attachment=14239]

    Die schlechte Bildqualität bitte ich zu entschuldigen.
    Ich stelle fest, die Züge waren damals nicht gerade günstig. Der Santa Fe Zug mit zwei Triebwagen und fünf Waggons war 2 Euro billiger :) .
    Gruß
    Wolfgang
     

    Anhänge:

  16. wolfs-max

    wolfs-max Nordbahner

    Registriert seit:
    02. Juni 2013
    Beiträge:
    1.053
    Geschlecht:
    männlich
    .. Danke für das zeigen .... :thumbup: Im Gegensatz zu heute bekomme ich bei solchen schönen Sachen Tränen ;( in die Augen . Schade einfach das Lego heute das nicht mehr so hat im Programm .. :whistling:

    MFG Maxe
     
  17. Der Flo

    Der Flo Stammuser

    Registriert seit:
    24. Nov. 2015
    Beiträge:
    354
    Geschlecht:
    männlich
    Das kann ich so zu 100% unterschreiben :thumbup:
     
  1. LEGO-Historie: die 9V-Zugsets "My Own Train"
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden