• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

LEGO 10305 Ritterburg offiziell vorgestellt

cookiedent

Meister
Registriert
20 Sep. 2015
Beiträge
2.517
Ort
Garbsen
Wir reden dann immer noch über ne 300€-Investition, wenns überhaupt so günstig wird. Ist das wirklich besser?

Zudem kannste die Creator-Burg nicht mit den damaligen Sets vergleichen. Viel zu bunt, von der gelben Burg mal abgesehen. Also keine Konkurrenz zu ner "echten" Burg.
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
33
Ich denke aber, die meisten haben es sich etwas kompakter und bezahlbarer gewünscht (rofl)
Naja, für die Wünsche gäbe es ja noch die Creator Burg.
Aber am Ende ist die wohl auch nicht das, was sich die Leute gewünscht haben, denn wenn wir mal Ehrlich sind, wünschen sich die Leute doch nicht nur eine Burg, sondern wieder eine komplette Setreihe: Mit Sets wie dem Gaunerversteck (gut das haben wir ja mehr oder weniger mit dem GWP), vielen kleinen Sets, wie überfall auf die Kutsche, ein Set mit Belagerungswaffe- und mit Burg natürlich, sprich all die größeren und kleineren Sets, die man sich halt so für eine Lego-Ritterwelt vorstellt.
Ich würde mir zum Beispiel auch so Sets wie den Mittelalterlichen Marktplatz und den Überfall auf das Mühlendorf wünschen. Gerade das sind doch auch die Sets, die nicht nur die Kinder sondern auch die AFOLs begeistern - besonders, wenn in letzterem die Ziege wieder drin ist ;)

Ja aber ein 100,- Burg hatten wir ja erst als Creator Set. Warum dann nochmal eine kleine, zumal es ja ein rundes Jubiläum ist. Für alle, die 400,- nicht guten Gewissens für ein Lego Set ausgeben möchten oder können (wofür ich absolutes Verständnis habe), gibts ja auch die Möglichkeit, die Burg später gebraucht zu kaufen. Wird ja nicht so laufen wie mit dem Bricklink Castle in the Forest (ups, wieder eine 150,- Burg:x), bei der der Preis mal eben um über 100% gestiegen ist im Widerverkauf.
Ich bezweifle allerdings, dass man an die Burg wirklich viel günstiger rankommt.
 

Stud McBrick

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2018
Beiträge
1.161
Man muss es auch mal andersrum betrachten, Lego würde nicht jedes Jahr aufs Neue Sets für 300€ aufwärts herausbringen, wenn sie in den ersten zwei, drei Jahren festgestellt hätten, dass es niemand kauft.
Ich bin mir sicher, dass sich auch hier wieder genügend Käufer finden werden, dass sich diese Strategie auch in den nächsten Jahren noch fortsetzen wird.

Naja, für die Wünsche gäbe es ja noch die Creator Burg.
Aber am Ende ist die wohl auch nicht das, was sich die Leute gewünscht haben, denn wenn wir mal Ehrlich sind, wünschen sich die Leute doch nicht nur eine Burg, sondern wieder eine komplette Setreihe:

Die große Frage ist doch, was genau wünschen sich die Leute?
Ritter und Burgen sind meiner Einschätzung nach nicht mehr die Themen auf den Wunschzetteln der Kinder, wie sie es vielleicht in den 70ern oder 80ern mal gewesen sind.
Die allgemeine Anschauung des Themas hat sich spätestens seit Game of Thrones auch eher von der kitschig verklärten Darstellung der 60er zu einem schmutzigeren, raueren Weltbild abgewandelt.
Und vor allem bin ich mir sicher, dass man vor ein paar Jahren nicht das klassische Castle-Thema eingestellt hätte, wenn es sich zufriedenstellend verkauft hätte.
Der Versuch, das Thema durch die actionlastigeren Nexo Knights fortzuführen, war dann der Sargnagel.

Alles in Allem sind es hier eher die Nostalgiker, die in ihrer eigenen Kindheit mit den Burgen von Lego gespielt haben, die sich jetzt neue Sets wünschen, die den alten in Stil und Aufmachung in irgendeiner Weise gerecht werden sollen.
Kann man ja in den Kommentaren lesen, zu bunt, zu verspielt, nicht der Charme der alten Burgen...
Bei vielen Kommentaren habe ich den Eindruck, sie wollen nicht eine neue Ritter-Serie, sondern genau die Sets, dir wir in den 80ern schon hatten.
Und realistisch betrachtet kann man damit bei den heutigen Kindern nicht mehr großartig punkten.

Ich denke, das Risiko bei einem einzelnen 400€-Set wird da einfach geringer sein als bei einer großangelegten Serie.
Möglicherweise unterliegt so eine Setreihe auch ganz anderen Freigabekriterien als ein einzelnes Set, bevor die Verantwortlichen grünes Licht geben.
Marketing, Aufmachung, Hintergrundgeschichte, das alles braucht man bei einem einzelnen Einmal-Set nicht, das dürfte den Prozess deutlich vereinfachen.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
108
Ach ja, gemeckert wird immer - Gibts keine Burg wird gemeckert, ist die Burg zu bunt wird gemeckert, kostet die Burg viel Geld wird gemeckert, würden die alten Sets in neuer Aufmachung kommen, gäbe es doch auch wieder Gemecker.

Und gäbe es eine Neuauflage von der Burgbelagerung (UVP wohl 70,-) oder gar dem Marktplatz (UVP wohl 120,-) wären wir auch ganz schnell bei 400,- aufwärts und es wären auch kaum mehr Teile und Figuren zusammengerechnet.

Lego ist einfach ein teurer Spaß, egal wie man es dreht und wendet.

Ich jedenfalls habe bei der Burg (und auch bei der Creator Burg) deutlich mehr Spaß, als z.B. bei den Fremdanbietern mit Burg Blaustein o.Ä., vermutlich auch wegen dem Nostalgiefaktor.

Und wie bereits gesagt wurde: Alle Hardcore-Nostalgiker haben ja nach wie vor die Möglichkeit, die Burg links liegen zu lassen und stattdessen gebrauchte Sets von vor 30 Jahren zu kaufen.
 

gatewalker

Urgestein
Registriert
7 Okt. 2018
Beiträge
1.443
Ort
Niederösterreich Bezirk Zwettl
Bei mir trifft die Burg genau meine Vorstellung so wie ich sie ~25-30 jahren gerne gebaut hätte wenn ich genügen Teile in Grau/Schwarz/gelb und BURP gehabt hätte. Die Burgen die es damals gab waren auch ok aber entsprachen halt doch nicht dem was ich aus Büchern realer Burgen und aus der Umgebung kannte. Deshalb kauf ich mir auch keine alten Sets obwohl ich die Figuren gerne dazu hätte. (Die restlichen Sets rundherum waren immer schon ok).
Die Optik find ich gut. Nicht so verspielt wie die Creator Burg, Burg Blaustein ist eigentlich nur aussen schön anzuschauen wenn man es genügend Erweitert und die China Dinger sind meist etwas lieblos gestaltet mit vielen großen Formteilen mit denen man schnell baut aber halt nur das Orignalset "gut" aussieht.
Das man sie noch aufklappen kann und auch Einrichten kann find ich klasse.
Wenn man auf Rebrickable sucht gibt es etliche schöne Burgen MOCs aber da benötigt man bei den größeren realistischen Burgen auch mindestens 3000-4000 Teile welche mindestens auch 300€ aufwärts kosten und keine Figuren beinhaltet.
Ich finde persönlich den Preis für die Burg auch etwas hoch aber für das gebotene ok.
So wird sie wohl mit passende GWP zu mir finden und dann lässt sich mit der Schmiede sicher was schönes MOCen.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
108
Wenn man auf Rebrickable sucht gibt es etliche schöne Burgen MOCs aber da benötigt man bei den größeren realistischen Burgen auch mindestens 3000-4000 Teile welche mindestens auch 300€ aufwärts kosten und keine Figuren beinhaltet.
Ich finde persönlich den Preis für die Burg auch etwas hoch aber für das gebotene ok.
Vollkommen richtig ins Verhältnis gesetzt - Bei der Teileanzahl geht es bei Lego nun mal ins Geld. Da kann die Burg nichts dafür.

Je länger ich sie sehe, umso besser gefällt sie mir. Ein Wolfpac- oder mittelalterliches Dorf GWP dazu wäre natürlich ein Traum :)
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
33
Man muss es auch mal andersrum betrachten, Lego würde nicht jedes Jahr aufs Neue Sets für 300€ aufwärts herausbringen, wenn sie in den ersten zwei, drei Jahren festgestellt hätten, dass es niemand kauft.
Ich bin mir sicher, dass sich auch hier wieder genügend Käufer finden werden, dass sich diese Strategie auch in den nächsten Jahren noch fortsetzen wird.
Ich denke mal Käufer gibt es Global genug für die Sets, sonst würden es nicht immer mehr werden. Und ich gehe mal davon aus, dass sich die Lego-Burg eher sogar noch besser verkaufen wird, als viele der anderen Sets in der Preisklasse.
Die große Frage ist doch, was genau wünschen sich die Leute?
Ritter und Burgen sind meiner Einschätzung nach nicht mehr die Themen auf den Wunschzetteln der Kinder, wie sie es vielleicht in den 70ern oder 80ern mal gewesen sind.
Wie das Verhältnis damals zu heute aussieht, kann ich schlecht einschätzen, würde aber schon sagen, dass da durchaus noch Bedarf da ist. Schon möglich, dass es weniger sind, als damals. Auf der anderen Seite würde ich sagen ist die Zahl derer, die generell Lego kaufen gestiegen - und damit würde sich das wahrscheinlich schon wieder ausgleichen.
Die allgemeine Anschauung des Themas hat sich spätestens seit Game of Thrones auch eher von der kitschig verklärten Darstellung der 60er zu einem schmutzigeren, raueren Weltbild abgewandelt.
Und vor allem bin ich mir sicher, dass man vor ein paar Jahren nicht das klassische Castle-Thema eingestellt hätte, wenn es sich zufriedenstellend verkauft hätte.
Fällt mir eigentlich recht schwer zu glauben, dass sich die letzte Castle-Serie nicht verkauft haben soll. Ich habe ja eher die Vermutung, dass Lego mittlerweile einfach zu viele Lizenzen bedient, dass sie einfach keinen Platz mehr für die alten Themenwelten in ihrem Portfolio haben. Am Ende weiß das wohl nur Lego.
Kann man ja in den Kommentaren lesen, zu bunt, zu verspielt, nicht der Charme der alten Burgen...
Bei vielen Kommentaren habe ich den Eindruck, sie wollen nicht eine neue Ritter-Serie, sondern genau die Sets, dir wir in den 80ern schon hatten.
Und realistisch betrachtet kann man damit bei den heutigen Kindern nicht mehr großartig punkten.
Ich denke mal die alten Sets werden so wie sie damals waren auf jeden Fall nicht mehr kommen - könnte mir aber durchaus vorstellen, dass sie es ähnlich wie mit dem Forestmen GWP machen. Wobei ich eigentlich auch eher den Eindruck hatte, dass es eher mehr waren, denen es zu glatt, zu grau, zu unrealistisch war. Für mich ist es aber genau das, was ich von einem Legomodell erwarte - es hat den typischen Legocharme und wurde nicht mit tausenden Steinen auf den Dach und an der Fassade künstlich uneben ( und meist auch recht "bunt") gemacht.

Ach ja, gemeckert wird immer - Gibts keine Burg wird gemeckert, ist die Burg zu bunt wird gemeckert, kostet die Burg viel Geld wird gemeckert, würden die alten Sets in neuer Aufmachung kommen, gäbe es doch auch wieder Gemecker.
Man kann es halt nie allen recht machen - und die denen es nicht gefällt, müssen es ja auch nicht kaufen.
Und gäbe es eine Neuauflage von der Burgbelagerung (UVP wohl 70,-) oder gar dem Marktplatz (UVP wohl 120,-) wären wir auch ganz schnell bei 400,- aufwärts und es wären auch kaum mehr Teile und Figuren zusammengerechnet.
Um ehrlich zu sein, würde ich mir bei Sets wie einem Mittelalterlichen Marktplatz auch ein größeres Set wünschen, statt zwei Fassaden und ein bisschen Beiwerk.
Je länger ich sie sehe, umso besser gefällt sie mir. Ein Wolfpac- oder mittelalterliches Dorf GWP dazu wäre natürlich ein Traum :)
Laut Stonewars soll wohl zum Start der Burg das Forestmen-GWP nochmal kommen - ob das so wird, wird sich dann zeigen. Würde dann aber auch heißen, dass es recht unwahrscheinlich ist, dass da nochmal was in die Richtung kommt. Ein zu der Burg passender König mit Kutsche wäre zum Beispiel klasse gewesen.
 

Stud McBrick

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2018
Beiträge
1.161
Fällt mir eigentlich recht schwer zu glauben, dass sich die letzte Castle-Serie nicht verkauft haben soll. Ich habe ja eher die Vermutung, dass Lego mittlerweile einfach zu viele Lizenzen bedient, dass sie einfach keinen Platz mehr für die alten Themenwelten in ihrem Portfolio haben. Am Ende weiß das wohl nur Lego.

Ich denke eher, dass die damals noch recht neue Ninjago-Reihe dem Castle-Thema mehr und mehr den Boden abgegraben hat.
Mit dem Quasi-Castle-Nachfolger Nexo Knights hat man ja anschließend noch versucht, auf der actionlastigeren Schiene Ninjagos mitzufahren, nur eben ohne Erfolg.

Ich gebe dir in dem Punkt Recht, dass zu viele parallele Themenwelten auch kontraproduktiv sind, aber ich glaube eben nicht, dass man eine gut laufende Reihe eingestellt hätte, wenn sich die Weiterführung noch gelohnt hätte.
 

Carrera124

Urgestein
Registriert
1 Dez. 2016
Beiträge
1.043
Also anhand der Retro-Aufmachung des Set-Kartons ist ja eigentlich ganz klar, dass sich das Set an die Kinder von damals richtet.

Und nicht an den - ich nenne ihm mal "generischen Lego Moccer / Modellbauer", der gedanklich i.d.R. ohne übermäßige nostalgische Bindung an alte Sets daherkommt.
 

cookiedent

Meister
Registriert
20 Sep. 2015
Beiträge
2.517
Ort
Garbsen
Also anhand der Retro-Aufmachung des Set-Kartons ist ja eigentlich ganz klar, dass sich das Set an die Kinder von damals richtet.
Brillant kombiniert, Watson! :)

Als ein solches Kind von damals find ich das Thema auch hochinteressant, wäre aber im Ergebnis mit einer deutlich bescheideneren Version zufrieden gewesen. Die Sets von damals waren ja auch keine Teilemonster und Ausstattungswunder. Es gab viel umbauten Raum dank der Mauerformteile und immer ordentlich Minifiguren und Pferde dazu. Das in neu & bezahlbar (150, allerhöchstens gerade noch so 200€) und fertig wäre die Begeisterung an der Kasse. :)

Der Moccer in mir gibt sich der Illusion hin, so ne Burg ohne Weiteres selbst aus dem Ärmel schütteln zu können und hat demzufolge gar kein Interesse an dem Set. Also auch wieder richtig kombiniert, Watson! :)
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
108
Hier noch ein neues Vid von YT. Die Kommentare dazu sind (habs aber nur überflogen) fast ausnahmslos positiv, ein paar mal habe ich sogar "best Lego Set ever" gelesen. Da haben die Lego-Jungs/Mädels wohl doch einiges richtig gemacht, allen Kritiken zum Trotz


Für mich ein episches Set, ich hoffe immer mehr auf ein gutes GWP zum Start - Ich glaube ich kann nicht länger warten o_O
 

maddl_1

Stammuser
Registriert
1 Feb. 2020
Beiträge
366
Ort
Bavaria
Ich bin auch so ein "Kind von damals" und freute mich riesig, also die ersten Bilder und Informationen rauskamen. Ein richtig schönes Set, jedoch werde ich es zu dem derzeit genannten Preis sicher (noch) nicht kaufen.
 

Schwarzer Falke

Mitglied
Registriert
4 Dez. 2021
Beiträge
33
Nachdem nun auch die ersten Reviews auftauchen und damit auch klar ist, dass die Schilde alle bedruckt sind und man auch noch mehr Details sieht, ist meine Begeisterung für das Set eigentlich nur noch größer geworden.
 

Venom84

Mitglied
Registriert
30 Dez. 2020
Beiträge
108
Ein absolutes "Must-Have" und ein würdiges Jubi-Set. Es wird ein Fest:)
 
Oben