1. WillkommenWir, das Team von Doctor Brick, heißen Euch herzlich willkommen und wünschen Euch viel Spaß hier!
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.
    Information ausblenden

Keybrick One- Accupack für LEGO Train Hub

Dieses Thema im Forum "Custom Ecke" wurde erstellt von Ruppie, 18. Oktober 2020.

Schlagworte:
  1. Ruppie

    Ruppie Mitglied

    Registriert seit:
    09. März 2020
    Beiträge:
    126
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Büttelborn
  2. Rueffi

    Rueffi Urgestein

    Registriert seit:
    17. Aug. 2016
    Beiträge:
    2.220
    Geschlecht:
    männlich
    Cooles Projekt, könnte aber knapp werden das es realisiert wird, ist ja nur noch 15 Tage online.
     
  3. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hatte von den Projekt auf Eurobricks gelesen und fand es auch spanned. Aber ich habe Zweifel an der Umsetzung / Erreichen vom Ziel.

    Die Jungs haben bisschen wenig auf sich aufmerksam gemacht. Dafür, das sie aus Deutschland kommen, haette ich mir mehr Präsenz in deutschen Foren gewünscht. Nur Eurobricks ist da deutlich zu wenig.

    Die technischen Daten sind schon nicht schlecht: die Konstante Spannung bis zum Abschalten zB.

    Thomas
     
    mick29 gefällt das.
  4. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.421
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Das hat der BuWizz auch.
     
  5. Ddriver

    Ddriver Urgestein

    Registriert seit:
    27. Feb. 2017
    Beiträge:
    656
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    dem Bieler Seeland (Schweiz)
    Es gibt auch wiederaufladbare Akkublock's in der "Bucht" zu kaufen wo konstant Spannung geben. :pardon:

    MfG Daniel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2020
  6. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Der BuWizz kann aber meines Wissens nicht direkt mit der PowerUp Fernbedienung gesteuert werden. Daher nicht vergleichbar und deutlich teuerer.

    Dafür gibt es beim BuWizz andere Vorteile, wenn man sie braucht.

    Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. Ich suche zB eine PlugAndPlay Lösung für den PoerUp Hub. Kann man bestimmt alles löten usw, aber bei LiPos bin ich da vorsichtig und würde was fertiges bevorzugen.

    Thomas
     
  7. keybrick.one

    keybrick.one Neumitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2020
    Beiträge:
    17
    Guten Abend allerseits,

    Yannic von Team Keybrick hier :) Ich bin der Aufforderung von "TuffTuffTuff" auf Eurobricks gefolgt und habe uns mal einen Account hier angelegt.

    (Wie schon zurecht bemängelt) ersteinmal eine Entschuldigung für unser spätes Auftauchen in einem deutschsprachigen Forum. Wir haben die letzten Wochen viel "behind the scenes" Arbeit und da ist leider die Forenaktivität viel zu kurz gekommen.

    Das erreichen des Finanzierungsziels steht und fällt in der Tat mit dem Vertrauen das wir in das Produkt generieren können. Die zu dem Zweck vorgesehenen Review-einheiten konnten wir Aufgrund von Produktionsdefekten in dem dafür vorgesehenen (3D druck) Gehäusen leider erst letzte Woche rausschicken anstelle wie ursprünglich geplant Anfang September. The good news; es sollten in den nächsten Tagen die ersten Tests auftauchen!

    Wie schon auf mehreren Facebook Gruppen und dem letzten Kickstarter Update angekündigt sind wir auch dabei ein weiteres Feature einzubauen; es wird voraussichtlich möglich sein Keybrick während der Fahrt aufzuladen, was ein paar weitere Möglichkeiten eröffnet (eine Powerbank mitfahren lassen oder evtl. Induktives laden :cool:). Dazu warten wir aktuell auf Rückmeldung von einem externen Partner zu eventuellen EMV Problemen (die internen Tests sind i.O. gewesen).

    Als kleine Randnotiz; wir haben da noch ein PoweredUp breakout board in der Machen mit dem man z.B. einen Arduino oder ESP8286/32 von dem PUP hub Speisen könnte. Dazu werden wir aber erst nächste Woche mehr schreiben können, existiert bisher (noch) nur im CAD.

    Selbstverständlich dürft ihr mich mit Fragen bombardieren (mm)

    Beste Grüße vom Bodensee,
    - Yannic
     
    Enesco, Ts__ und rechrene gefällt das.
  8. keybrick.one

    keybrick.one Neumitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2020
    Beiträge:
    17
    Beziehst du das auf die Kickstarter Kampagne oder auf unsere Fähigkeit schlussendlich auch das zu liefern was wir versprechen? Vielleicht kann ich da ja Bedenken ausräumen.

    Zum erreichen des Finanzierungsziels brauchen wir natürlich am Ende des Tages eure Unterstützung wenn ihr denkt das Keybrick zustande kommen soll :wsntme:
     
    Ts__ gefällt das.
  9. Ddriver

    Ddriver Urgestein

    Registriert seit:
    27. Feb. 2017
    Beiträge:
    656
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    dem Bieler Seeland (Schweiz)
    Hei Thomas,

    ist/war auch etwas fertiges. :pardon:

    Von "Dirk" hergestellt und vielleicht schon bald wieder erhältlich.

    MfG Daniel.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2020
  10. HB_79

    HB_79 Urgestein

    Registriert seit:
    19. Nov. 2014
    Beiträge:
    1.292
    Geschlecht:
    männlich
    Ich gehe mal davon aus, dass Thomas die Kampagne meint.
    Ich drücke euch aber die Daumen, alleine schon aus Verbundenheit mit der Region.

    Gruß in den Hegau!
     
  11. Ts__

    Ts__ Urgestein

    Registriert seit:
    06. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.028
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo, ich beziehe das nur auf das Erreichen von der Kampagne. Technisch denke ich schon, dass das passt.

    Ich würde mich natürlich auch freuen, wenn das ganze ein Erfolg wird.

    Thomas
     
    keybrick.one gefällt das.
  12. Sven

    Sven Urgestein

    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Beiträge:
    1.421
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    Hab' ich irgendwo was übersehen? Ich habe keine Preisangabe für den Keybrick gefunden.
    Abgesehen davon, bin ich ja sowieso eingefleischter PF-Nutzer - das PU-Gedöns kann mich nicht so wirklich überzeugen, und ich habe auch noch rund 30 PF-L-Motoren im Keller... ;)
    Trotzdem drücke ich dem Projekt die Daumen, denn ich weiß ja, dass viele inzwischen auf PU umgestiegen sind.
     
  13. keybrick.one

    keybrick.one Neumitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2020
    Beiträge:
    17
    In der Kickstarterkampagne ist ein einzelner Keybrick momentan ab 73€ inkl. Versand in DE zu haben.
     
  14. IlexGT

    IlexGT Mitglied

    Registriert seit:
    06. Nov. 2019
    Beiträge:
    270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gunzenhausen
    Wenn man euch unterstützt und das Finanzierungsziel wird nicht erreicht, was passiert dann? Gibt es trotzdem einen keybrick oder ist mein Geld dann futsch?
     
  15. keybrick.one

    keybrick.one Neumitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2020
    Beiträge:
    17
    Kickstarter funktioniert nach dem "alles oder nichts" Prinzip, heißt der Betrag wird nur eingezogen (bzw. Von der KK abgebucht) wenn der von uns angepeilt Betrag zusammenkommt.

    Der von uns auf Kickstarter angegebene Zielbetrag ist für uns keine harte Grenze für die Zukunft von Keybrick, aber ein unterer Sweetspot ab dem wir gut abschätzen können dass das Interesse groß genug ist um in eine spritzgussform zu investieren. Darunter ist durchaus einiges mit 3D druck machbar.

    Wie genau und ob Keybrick überhaupt zustande kommt falls die Kickstarterkampagne fehlschlägt wird definitiv davon abhängen wie groß das Interesse am ende war.
     
  16. Stud McBrick

    Stud McBrick Urgestein

    Registriert seit:
    29. Apr. 2018
    Beiträge:
    1.005
    Geschlecht:
    männlich
    Prinzipiell sehe ich das Ganze als eine gute Idee an.

    Allerdings würde auch ich die Verwendung eines Micro-USB-Abschlusses bemängeln.
    Das ist einfach nicht mehr zeitgemäß, ich würde da einen USB-C-Anschluss eindeutig bevorzugen.

    Weniger wegen des Ladestroms oder einer Schnellladefähigkeit, wie es auch schon in den Kommentaren der Kickstarter-Seite genannt wurde.
    Sonder mehr, weil ich mittlerweile eigentlich alle Micro-USB-Kabel ausgemistet habe, und nur ungern wieder damit anfangen würde.

    Bei Kickstarter wurde das damit begründet, dass die Geräte wegen des Ladestroms miteinander kommunizieren müssten, was die Steuerung verkomplizieren würde.
    Aber eigentlich sollte doch USB-C komplett abwärtskompatibel sein mit älteren USB-Standards.
    Soll heißen, mit einem lumpigen 2€-Adapter kann ich jedes beliebige Gerät mit Micro-USB-Buchse mit einem USB-C-Ladegerät aufladen.
    Das Ladegerät gibt bei Geräten ohne diese Ladelogik dann schlichtweg nur den Strom nach alter USB-Norm aus.
    Und das würde ja eigentlich bedeuten, wenn man auf die Schnellladefähigkeit verzichtet, könnte man doch anstelle des Micro-USB problemlos eine USB-C-Buchse verbauen, ohne dass es die Platine großartig verkomplizieren würde.

    Oder habe ich da noch etwas übersehen?
     
    mick29 gefällt das.
  17. keybrick.one

    keybrick.one Neumitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2020
    Beiträge:
    17
    Jein, das mit der "Abwärtskompatibilität" von USB Type-C ist so eine Sache die etwas über "ist mit dem Alten Standard Kompatibel" hinausgeht.

    Die Spezifikation besagt das ein Device (in diesem Fall Keybrick) prüfen *muss* welche CC terminierung am DFP (downstream facing port / Host z.B. Computer oder Ladegerät) anliegt bevor Strom gezogen wird (egal wieviel, die Spezifikation spricht von Istandby < 35mW ~= 7mA welche gezogen werden dürfen *bevor* eine gültige Verbindung sichergestellt ist).

    Dass das ganze trotzdem (oft) Funktioniert liegt lediglich daran das viele Hersteller das ganze nicht ganz so genau nehmen mit besagter Spezifikation. Ich habe hier aber z.B. einen Desktop mit einem Asrock Mainboard das am Type-C anschluss äußerst allergisch (mit Hard-Reset) auf die kleinste unverhandelte Stromabnahme jenseits von 76mA (habe ich vor ein paar Jahren mal ausgemessen in einem Kundenprojekt) reagiert.

    Die von dir verlinkten Adapter sind jedenfalls nie so vom USB-IF vorgesehen worden, da sie es z.B. erlauben würden Kabel zusammenzustecken die so nie angedacht waren (z.B. männlich micro-USB auf männlich micro-USB ).

    Das zweite Problem ist die Bauhöhe der Type C ports: an dem jetzigen Montagepunkt könnte man von der Baubreite mit "Ach und Krach" noch einen surface-mounted Type C Anschluss unterbringen, jedoch gibt es kein (zu mindestens mir bekanntes) Standardbauteil welches garantiert <2.85mm Bauhöhe hat. Sogenante "mid-mount" Ports müsste ich an einer ganz anderen Stelle auf der Langen Gehäuseseite unterbringen was vom Layout her sehr viel unpraktischer ist und zudem die Gehäusestabilität beeinträchtigen würde.

    Bleibt dass, um das Sauber zu implementieren, Bauteilekosten von etwa 3€ entstehen würden (CC controller, größerer uC da mindestens 2 weitere pins her müssen, Type-C ports kosten signifikant mehr, Passives...), Software, Layout und Gehäuse in Umfassenden Maße angepasst werden müssten. Um - wie du schon selbst geschrieben hast - ein "Problem" aus der Welt zu schaffen das der Technikafine Benutzer ggf. selbst mit einem 2€ Adapterchen "lösen" kann.
     
    Gimmick und Stud McBrick gefällt das.
  18. IlexGT

    IlexGT Mitglied

    Registriert seit:
    06. Nov. 2019
    Beiträge:
    270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Gunzenhausen
    Da ich leider nicht weiß, wie lange euer Projekt schon läuft, kann ich natürlich nicht abschätzen wie es sich finanziell entwickelt. Jedoch lassen mich die Zahlen eher etwas zweifen dass in den verbleibenden Tagen genug zusammen kommt.
    Ich hoffe das man als Unterstützer dann auch ausserhalb von kickstarter vielleicht zusammen kommt, sollte es nicht klappen. :D
     
  19. BrickNerd

    BrickNerd Urgestein

    Registriert seit:
    01. Sep. 2015
    Beiträge:
    805
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Essen
    Aber wie soll denn das Interesse da sein, wenn kaum Werbung dafür gemacht wird? Ich an eurer Stelle hätte mich bei Veröffentlichung an sämtliche bekannten (deutschen) Lego Foren/Blogs/Webseite gewendet und für mein Projekt Werbung gemacht, sprich Promobricks/Zusammengebaut/StoneWars/1000 Steine/Eurobricks etc. pp. Keine Ahnung was und ob ihr davon irgendjemand kontaktiert habt
     
    Hamster gefällt das.
  20. keybrick.one

    keybrick.one Neumitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2020
    Beiträge:
    17
    Eine Menge von denen haben wir - teilweise schon pre-launch - angeschrieben gehabt mit so gut wie keinem Feedback leider. In einigen Foren wurde uns ven den Admins gesagt das wir bitte nicht posten sollen sondern darauf warten sollen das die Community Keybrick diskutiert. 1000 Steine steht noch auf der ToDo-Liste, und es sind inzwischen paar Revieweinheiten bei größeren YT-Kanälen angekommen.

    Auf Eurobricks und diversen FB Gruppen sind wir auch schon seit dem Launch.

    In unseren vergangenen KS kampagnen hatten wir die Erfahrung gesammelt das der Deutsche (Elektronik DIY) Markt nur etwa 17% unserer Kunden dargestellt hat, trotz teilweise hochkarätiger Mediencoverage (Front-page Heise Online für 2 Tage, und print-ausgabe Make:Germany). Daher auch zugegebenermaßen "nur" 25% unserer Aufmerksamkeit für den Deutschsprachigen Raum.

    Wie auch immer, wir hoffen das wir da in den nächsten Tagen noch ein wenig Unterstützung bzw. Publicity bekommen.

    Soviel vorab; wir haben Akkus und Bauteile für ungefähr 40 Einheiten, die es fast sicher geben wird, egal wie die Kickstarterkampagne ausfällt. Ob es darüber hinaus weitergeht wird sich zeigen.
     
  1. Keybrick One- Accupack für LEGO Train Hub
    Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden