• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[MOD] Hogwarts - Komplettes Schloss inkl. Extension

carver0510

Urgestein
Registriert
20 Mai 2016
Beiträge
894
Hallo zusammen,

nachdem mein letztes Projekt, der Roboterarm, schon etwas länger her ist und ich gerade keine Lust habe den zu programmieren, möchte ich euch hier mein nächstes Projekt vorstellen :)

Mitte letzten Jahres hat es sich zugetragen, dass @markmuel und ich im Legoland waren und gemütlich einen Kaffee getrunken haben. Wir haben uns viel über mögliche Projekte unterhalten und das es mal schön wäre etwas richtig großes zu bauen. Nach etwas hin und her habe ich ihm von einer Extension für das Hogwarts Schloss erzählt, die ich ein paar Tage zuvor auf Rebrickable gesehen habe und dass mir die doch echt gut gefällt. Markus musste mich dann wirklich lange überreden, dass ich den Entschluss gefasst habe: Ja das wird mein nächstes Projekt :giggle:



Also hieß es Teileliste raussuchen, diese für den nächsten Einkauf in der Fabrik vorbereiten und dann los. Ich sage mal so - es war erfolgreich:



und zur Belohnung gab es für @HDGamer2424 und mich ein Softeis - natürlich Corona-Konform :giggle:



Aber das war natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Mein Basic Bestand ist sehr klein und das resultierte in unzähligen Bestellungen bei Bricklink und Lego. Auch haben mir Freunde mit Steinen aus ihrem Bestand geholfen, worüber ich sehr froh bin :inlove: Danke hier noch einmal an dieser Stelle dafür!

Das Schloss musste ich 2 mal kaufen, einmal als Teil des gesamten Schlosses und einmal zum Schlachten. Bitte hier nicht steinigen :fngrcrssd: Aber es war wirklich Arbeit:



Mittlerweile habe ich das Hogwarts Set gebaut und ich muss sagen, dass es sehr viel Spaß gemacht hat. Schöne Bautechniken und die kleinen Dioramen, aus den verschiedenen Büchern versteckt in dem Schloss, sind wirklich sehr gelungen. Auch ist die Größe des Sets ist beeindruckend und man erahnt langsam auf was ich mich da eingelassen habe :facepalm:



Mittlerweile treffen auch die letzten Bricklink Lieferungen ein, die natürlich auch für's Bauen vorsortiert werden wollen:



Man sieht also schon: Es wird eng :wsntme: Leider sind noch die Bestellungen bei "Steine und Teile" ausstehend und somit kann ich noch nicht mit dem Bau beginnen. Aber ich kann schon einiges vorbereiten. Zum Beispiel möchte ich das ganze Schloss auch beleuchten. Dabei ist es mir aber wichtig, dass das Schloss nicht nur "einfach" leuchtet, sondern dass hier auch was passiert. So sollen z.B. Kerzen flackern oder sich Personen durch das Schloss bewegen :)

Das ganze wird auf Basis eines Arduino Nanos oder eines ESP32 geschehen, mal schauen wie viel Rechenleistung ich benötige. Zusätzlich will ich jede LED einzeln ansteuern. Hierfür habe ich mir schon einiges an Material besorgt und auch schon erste Tests gemacht. Im folgenden Video geht zum Beispiel ein Zauberer mit seinem leuchtenden Zauberstab durch einen Gang der mit Fackeln ausgeleuchtet ist. Die Programmierung ist noch nicht perfekt, weil das Blau noch zu breit ist und der Übergang beim Fading der LEDs noch nicht smooth genug ist, aber da bin ich gerade dran das zu verfeinern. Ich denke aber, dass man hier schon ein erstes Gefühl dafür bekommt, wie so etwas aussehen könnte :)


So das ist der aktuelle Stand, den ich hier berichten kann. Nun warte ich auf die letzten Lieferungen und hoffe, dass ich bald richtig loslegen kann. Ich möchte auch hier und da ein paar Änderungen vornehmen, so soll z.B. der Fels auf dem Hogwarts steht höher werden und ich überlege noch mehr Details rund um das Schloss dazu zu baue. Aber das wird dann die Zeit bringen und ich werde euch dann hier auch die nächsten Schritte vorstellen :)

Schöne Grüße

Sebastian
 

markmuel

Pink Panther
Registriert
8 Sep. 2014
Beiträge
1.039
Ort
Schierling
Als ob man Dich da groß überreden hätte müssen.....:biggrin:

Mir dünkt es gäbe da eventuell manchmal möglicherweise einen klitzekleinen Hang zur Eskalation :tongue:
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.954
Ort
Fürth
Über dieses Projekt hatte ich auch schon mal nachgedacht... aber ich glaub ich bring erstmal alle offenen Themen zu Ende bevor ich wieder so ne große Sache angehe.
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Schönes Projekt und wer dich kennt der weiß doch das du so ne kleine selbstzerstörerische Ader in dir hast, drum wie @markmuel schon bemerkte, Groß überreden musste dich keiner, da hat ein Fingerschnipp genügt und du hast angefangen mit Überlegungen welcher Rabattcode dir wo hilft das zu realisieren, ich find es Gut das du die Pins mal wegräumst und auf Noppen steckst.
 

carver0510

Urgestein
Registriert
20 Mai 2016
Beiträge
894
Ja oke ich gebe es ja zu, das überreden war sehr sehr einfach :grlblum: und ja ich war sehr schnell dran günstig an das Material zu kommen und bin auch eskaliert ... Verdammt ihr kennt mich zu gut :drinks:

Ich bin schon ganz hippelig und freu mich auch schon auf's Bauen und bin echt gespannt, ob es alles so wird wie ich es mir ausmahle :) Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt hat schon gesehen, dass ich mich in letzter Zeit viel mit Noppen beschäftigt habe um mich besser darauf vorzubereiten :yahoo:
 

carver0510

Urgestein
Registriert
20 Mai 2016
Beiträge
894
So es geht weiter mit dem Bau vom Schloss bzw. der Erweiterung.

Um es gleich vorweg zu nehmen. Die Anleitung ist aus meiner Sicht sehr gut gemacht. Hin und wieder sind kleine Fehler drin, aber bei über 3000 Bauschritten darf das auch mal passieren und das meiste kann man erkennen, wenn man ein paar Schritte vor springt :)

Der Bau selber ist wirklich sehr entspannend und geht gut von der Hand. Auch die Bautechniken sind schön, aber auch nichts kompliziertes dabei und das ganze ist auch für jemanden mit weniger Erfahrung gut baubar. Man braucht halt Muse, Zeit und Geduld dafür - und natürlich auch die Steine ;)

Und da wären wir schon bei einem Punkt, der einen vor eine große Herausforderung stellt: Die Ordnung bzw. der Zugriff auf das Material. Die ganze Erweiterung besteht aus über 600 unterschiedlichen Einzelteilen. Natürlich wäre es schön, jedes Teil in einem eigenen "Fach" zu haben. Das würde aber über 600 Fächer bedeuten. Und da es Positionen gibt, die mehrere hunderte bzw. tausende male verbaut werden, ist das nicht wirklich gut für mich umsetzbar. Nun fragt man sich natürlich warum mache ich das nicht so. Ganz einfach: Ich wohne zusammen mit meiner Frau in einer 60qm großen Wohnung und meine "Hobbywerkstatt" befindet sich im Wohn-Esszimmer. Dort habe ich eine Bastelecke mit einer 3,6m langen Tischplatte und ein paar Sortierkästen und Schubladen mit allerhand Werkzeug und Material, was ich für meine Hobbys und zum Legobauen brauche. Nun habe ich aber festgestellt, dass mir für dieses Großprojekt die Tischplatte alleine nicht ausreicht und habe deshalb unseren Esszimmertisch samt Ansteckeplatte annektiert - wie man das eben mal so macht :D Und selbst damit komme ich an die Grenzen. Deshalb habe ich viele Steine vor allem farblich und dann auch thematisch in sogenannte Feinkostbecher sortiert. Steine die in größeren Stückzahlen verbaut werden bleiben natürlich sortenrein, aber z.B. 1x2 und 1x3 Slopes, welche vielleicht 3 oder 5 mal in dunkelgrau verbaut werden, habe ich dann in einen Becher zusammen gelegt.

Das ganze sah dann in etwa so aus





Ich habe mit dem Unterbau des Schlosses angefangen, weil ich dieses "höher" legen wollte. Deshalb habe ich die Steine die ich vermeintlich selten brauche (vor allem Tan) zur Seite gestellt und die Becher ineinander gestapelt:



Aber man sieht schon, dass man immer noch viel Platz benötigt. Das musste ich auch gleich feststellen, als ich mit dem ersten Modul begonnen habe. Stand dieser zu Beginn noch auf der langen Tischplatte:





So merkte ich doch schnell, dass der Platz dort zu wenig war und bin deshalb auf unseren Esstisch umgezogen:



Beim Unterbau habe ich mich, mangels eigener Erfahrungen an das System aus der Bauanleitung gehalten und dabei natürlich gleich höher gebaut. Manchmal muss man schon etwas Fluchen, wenn man schon gebaute Säulen umschmeißt während man neue setzt, aber mit den richtigen Verstrebungen ist es wirklich extrem stabil geworden :)









So als nächstes geht es mit der "Höherlegung" des Hogwarts Sets weiter, so dass es zu dem obigen "Unterbau" passt und die Verkleidung des Unterbaus mit "Felsen" :)
 

Nightfall

Fahrzeug-/Haus-Designer
Registriert
26 Juli 2013
Beiträge
4.212
Das ist schon ein Riesenprojekt. Ich bin auch schon auf den Fortschritt gespannt. Was für eine Grundfläche wird das am Ende haben?
 

carver0510

Urgestein
Registriert
20 Mai 2016
Beiträge
894
Ja man merkt immer wieder, wie kleine Wohnungen und Lego als Hobby etwas gegensätzlich sind ;) Aber vergrößern ist auch schwer, weil der Wohnraum (kaufen und mieten) in München einfach viel zu überteuert ist. Und für die qm mehr (gekauft oder gemietet) kann man viel Lego kaufen hihi

Aber gut, dafür is die Küche nicht weit weg ;)

Ich werde euch auf dem Laufenden halten :)

Die Fläche kann ich noch nicht sagen, aktuell sind es 6 x 4 32er-Baseplates, aber da kommen noch einige dazu.
 

Chripta

Mitglied
Registriert
20 Okt. 2019
Beiträge
292
Ort
Magdeburg
Respekt, cooles Projekt. freue mich auf neue Bilder.
Und ich dachte ich habe wenig Platz zum bauen.
Dafür biste schnell in der Küche bei der Verpflegung :D
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.954
Ort
Fürth
Hast du für das Projekt alle Steine einzeln besorgt, oder macht es Sinn bspw. 3x das 71043 zu kaufen? Würde mich mal interessieren.
 

carver0510

Urgestein
Registriert
20 Mai 2016
Beiträge
894
@BrickNerd: Also zu der Frage, wo man so ein Modell Ausstellt: Im Schrank ;) Wenn es fertig ist wird es verpackt und verräumt und gezeigt soll es dann wieder auf Ausstellungen werden, so bald dies wieder möglich ist bzw. wenn es dann fertig ist. Aber z.B. mit der Beleuchtung oder der Erweiterung, der Erweiterung wird noch einiges an Zeit benötigt werden.

@Freakmaster Also das Gute ist, dass das ganze erst mal auf einer Anleitung basiert und hier schon viele Teile (vor allem für die Gebäude) vorgegeben werden. Somit habe ich erst mal "Stur" nach Liste die Teile gesucht. Im Endeffekt sind nun 2 Stück des 71043 verbaut. Ein Schloss original (wird in die Extension integriert) und ein Schloss habe ich geschlachtet und konnte einen Großteil der Teile davon verwenden. Wobei das alles ein großes Rechenspiel ist. Viele Teile habe ich im Legoland bekommen, ein paar in der PAB Wand, einige bei Lego direkt und natürlich ein großer Teil bei Bricklink. Bricklink war viel Arbeit, weil mir der dortige Algorithmus nur "schmarn" ausgegeben hat. Ich habe dann mir 10 Shops rausgesucht (diese waren auch immer bei der Berechnung von Bricklink mit dabei) und habe die Bestellungen so gut es geht auf diese Shops aufgeteilt. Aber ich muss auch sagen, dass mir zwei Kumpels noch gut aus ihrem Bestand geholfen haben. Ich hatte auch ein paar Steine zu Hause, aber das war eher der Tropfen auf den heißen Stein.

Da ich z.B. wusste, dass ich den Fels, auf dem das Schloss steht, höher bauen werde habe ich von dem Material vom Unterbau deutlich mehr besorgt. So waren z.B. von den 1x2x5 Bricks etwa 280 Stück verbaut und ich hatte etwa 600 Stück besorgt. Leider hat es bei weitem nicht gereicht und ich musste nochmal 300 Stück nachbestellen, die nun auch fast alle weg sind :D

Wenn man aber die Liste von der Extension durch Brickhunter jagt, würde man auch fast alles bei Lego selber bekommen (insofern es lagernd ist) und man müsste nur ein paar kleine Bestellungen auf Bricklink machen.

Aber das Schloss alleine ist mir fast zu wenig und ich möchte es noch erweitern. So soll die Brück zum Wald hin, als auch das Quidditch Feld integriert werden. Da kommt dann nochmal einiges an Fläche dazu und ich denke es wird dann von aktuell 6x4 32er Platten nochmal deutlich größer, waldiger und hügeliger werden ;)
 

Maari

Stammuser
Registriert
28 Aug. 2018
Beiträge
590
Aber das Schloss alleine ist mir fast zu wenig und ich möchte es noch erweitern.
Das wird riesig.
Ich hätte vermutlich nicht mal den Platz, um das fertige einmal aufzustellen. Oder vielleicht doch, Boden vom Balkon oder Tiefgaragenstellplatz.

Freue mich schon auf die nächsten gezeigten Bauschritte. Idee ist genial.
 

Freakmaster

Herr des Lichts
Registriert
27 Feb. 2015
Beiträge
1.954
Ort
Fürth
@BrickNerd: Also zu der Frage, wo man so ein Modell Ausstellt: Im Schrank ;) Wenn es fertig ist wird es verpackt und verräumt und gezeigt soll es dann wieder auf Ausstellungen werden, so bald dies wieder möglich ist bzw. wenn es dann fertig ist. Aber z.B. mit der Beleuchtung oder der Erweiterung, der Erweiterung wird noch einiges an Zeit benötigt werden.

@Freakmaster Also das Gute ist, dass das ganze erst mal auf einer Anleitung basiert und hier schon viele Teile (vor allem für die Gebäude) vorgegeben werden. Somit habe ich erst mal "Stur" nach Liste die Teile gesucht. Im Endeffekt sind nun 2 Stück des 71043 verbaut. Ein Schloss original (wird in die Extension integriert) und ein Schloss habe ich geschlachtet und konnte einen Großteil der Teile davon verwenden. Wobei das alles ein großes Rechenspiel ist. Viele Teile habe ich im Legoland bekommen, ein paar in der PAB Wand, einige bei Lego direkt und natürlich ein großer Teil bei Bricklink. Bricklink war viel Arbeit, weil mir der dortige Algorithmus nur "schmarn" ausgegeben hat. Ich habe dann mir 10 Shops rausgesucht (diese waren auch immer bei der Berechnung von Bricklink mit dabei) und habe die Bestellungen so gut es geht auf diese Shops aufgeteilt. Aber ich muss auch sagen, dass mir zwei Kumpels noch gut aus ihrem Bestand geholfen haben. Ich hatte auch ein paar Steine zu Hause, aber das war eher der Tropfen auf den heißen Stein.

Da ich z.B. wusste, dass ich den Fels, auf dem das Schloss steht, höher bauen werde habe ich von dem Material vom Unterbau deutlich mehr besorgt. So waren z.B. von den 1x2x5 Bricks etwa 280 Stück verbaut und ich hatte etwa 600 Stück besorgt. Leider hat es bei weitem nicht gereicht und ich musste nochmal 300 Stück nachbestellen, die nun auch fast alle weg sind :D

Wenn man aber die Liste von der Extension durch Brickhunter jagt, würde man auch fast alles bei Lego selber bekommen (insofern es lagernd ist) und man müsste nur ein paar kleine Bestellungen auf Bricklink machen.

Aber das Schloss alleine ist mir fast zu wenig und ich möchte es noch erweitern. So soll die Brück zum Wald hin, als auch das Quidditch Feld integriert werden. Da kommt dann nochmal einiges an Fläche dazu und ich denke es wird dann von aktuell 6x4 32er Platten nochmal deutlich größer, waldiger und hügeliger werden ;)

Ich glaub auch, das man da hin und her rechnen kann. Denke das es lohnen kann, wenn man ein original Set mit höherem Rabatt bekommt. Ich hatte auch die Überlegung für meine geplante Razor Crest. Denke aber das ich mit Einzelsteinen nicht schlechter fahre.
 
Oben