• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[WIP] Großmodelle für Ausstellungen/Messen oder Treffen zum Spielen

Isenheim

Hulk
Registriert
3 Sep. 2020
Beiträge
785
Hmmm, machbar, aber dann käme die ganze Rampe so hoch, das definitiv kein LKW mehr rauf kommt. Ich kann ja nicht Unterflur planen.
 

HUWI

Papa Schlumpf
Registriert
8 Jan. 2018
Beiträge
4.516
Ort
Bochum
Wenn Du dann schon umplanst, müsste ja eigentlich ein Gitter obenauf und der Sumpf noch tiefer nach unten.... (und weg.....)
Das habe ich angedacht, damit man auch Hinterkipper entladen kann. Einzig die dafür benötigte Höhe macht mir noch Sorgen, denn die Straßen LKW sollen ja auch hochkommen.

Jens ist mir allerdings zuvorgekommen, was mir aber auch wieder Inspiration bringt.

Für das Überfahrgitter hatte ich bisher an die neuen 3x19 Rahmen gedacht, seit gestern habe ich eine neue Idee.
 

gatewalker

Urgestein
Registriert
7 Okt. 2018
Beiträge
1.574
Ort
Niederösterreich Bezirk Zwettl
die eigentlich so grosse Rampe erscheint plötzlich mächtig klein.
Ich muss in meiner Planung wohl nochmal Umdenken und den Transportkanal deutlich erweitern...




Anhang anzeigen 68764

Zudem muss ich wohl die Verwendung des Mars-Mission Schlauchs überdenken. Er verstopft einfach zu schnell und ist nicht in der Lage ausreichend grosse Mengen zu transportieren.
Nur eine Idee um höhe zu sparen:
Aktuell wird die Kette unten wieder zurückgeführt.

Wenn du sie "umstülpst" (aussen nach innen) und die Kette lang und hoch genug (Höhe Masstabsgetreu > 4m um durchfahren zu können) machst, brauchst du in der Höhe theortisch nur 1 Noppe.
Diese Kette kannst du dann ausserhalb der Rampe erhöhen und das schüttgut auf ein anderes höheres Förderband abwerfen lassen.

 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.802
Ort
Zwickau / Sachsen
Cool, ich frage mich aber, wie die Ladung von der Mitte der Strasse zum Band rutschen soll. Was ist da als Lösung angedacht? Weniger Material auf einen mal?

Thomas
 

Isenheim

Hulk
Registriert
3 Sep. 2020
Beiträge
785
So kann auch ein Radlader zum Einsatz kommen oder was anderes mit einem Schieber.
Für den Anfang wird es so laufen müssen. Dafür ist der MB Trac mit Frontlader gedacht, der als nächstes kommt.
Wenn der Zeitdruck für Fürth vorbei ist, schau ich mir das Ganze nochmal genauer an und schräge evtl. die Rampe an.

Und während ich hier schreibe, fällt mir auf, das ich auch einfach unter eine Seite der Rampe 1-2 Steine mehr packen könnte. ^^
 

Tagl

Mitglied
Registriert
5 März 2018
Beiträge
227
Hallo Jens,
Am "Einfüller" muss ich aber nochmal ran. Auf dem kleinen Förderband rutschen die Bricks zu leicht, sodass sie vom Luftstrom leicht zurück geschoben werden.
professionell nimmt mad für die Übergabe in den Luftstrom eine Zellenradschleuse.

Vielleicht hilft dir das ja weiter, bei diesem genialen Projekt.

Gruß
Marco
 

Isenheim

Hulk
Registriert
3 Sep. 2020
Beiträge
785
Prinzipiell die beste Lösung. Wäre ich voll dabei...
Aber ich probiere es erst gar nicht, weil ich mir sicher bin, das die Roundbricks sich verklemmen würden.

Gruss
Jens
 

mick29

Meister
Registriert
26 Jan. 2015
Beiträge
2.636
Ort
Krumbach
Wie wärs, wenn du die Roundbricks durch 2 gegenläufig drehende Kehrmaschinenwalzen fallen lässt? Ist zwar keine 100%ige Abdichtung aber dürfte deutlich besser als ein offenes Loch sein
 

Blechtaler

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2017
Beiträge
1.187
wie wärs mit den neuen Treppenketten?
69900.png

Sind eigentlich für Rolltreppen haben aber schöne Zacken wenn man es flach verbaut...
 
Oben