• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

[WIP] Göltzschtalbrücke (Teil 3: Bau eines kompletten Modells)

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,

nachdem ich einige Zeit mit der Vorplanung unterwegs war, habe ich ein Fragment von etwa 50 x 100 cm gebaut und dabei einiges gelernt. Einige Impulse kamen von Euch, aber auch selbst habe ich Mängel entdeckt, die in dem nun folgenden Modell nicht mehr auftreten sollen. Zunächst habe ich die Standardpfeiler nochmals neu in Stud.io entworfen und aus fünf Kandidaten einen (hoffentlich) geeigneten herausgefischt:

Pfeiler-V2_3-Ausschnitt.jpg

Mit dem neuen Entwurf vermeide ich einige optische Mängel. Natürlich werde ich mir dadurch auch wieder neue Mängel einfangen. Aber das ist ja der Sinn der ganzen Sache. Für den Betrieb auf der Brücke stehen schon einige Lokomotiven ziemlich ungeduldig bereit:
LokomotivenStehenBereit-Ausschnitt.jpg
Heute Abend werde ich mit einem Ausdruck des neuen Standardpfeilers meinen Bautisch besuchen.

Somit wäre mein vermutlich abschließendes Thema zur Göltzschtalbrücke am Start.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,

gestern habe ich mit den ersten Pfeilern an meinem Bautisch begonnen. Das könnte gut werden!
Bevor ich jedoch jetzt in die Massenproduktion einsteige, musste ich mir zuerst Gedanken zum Geländeprofil machen. Hierzu hat mir Stud.io mit PowerPoint und ein Originalplan gute Unterstützung geleistet. Hier seht Ihr das PowerPoint-Konstrukt im Gesamten:Powerpoint-Gesamtprofil.png
Links geht es in Richtung Nürnberg, rechts in Richtung Leipzig. Wir schauen aus östlicher Richtung auf die Brücke. Oben und unten ist jeweils ein Bild aus Stud.io eingefügt. Diese Stud.io-Bilder brauche ich, um zu prüfen, ob die Pfeilerlagen in etwa stimmen. Für meine Ansprüche ist die Übereinstimmung voll in Ordnung. Zur Erklärung zoome ich nun etwas weiter hinein:
Powerpoint-Geländeprofil.png
Ganz links seht Ihr ein Plate-Lineal. Rot markiert sind die einzelnen Oberkanten der vier Stockwerke. Aus dem Rot wird im Modell ein dark tan. Insgesamt werden die vier Stockwerke 62 Plates hoch.
Unten seht Ihr das Noppen-Lineal. Dieses Noppen-Lineal ist 189 Noppen lang.
Kleine grüne 1x1 Plates markieren das Geländeprofil. Gelb sind die unteren sichtbaren Bereiche der Pfeiler gezeichnet.
In PowerPoint arbeite ich immer mit einem Raster, an dem die "Legosteine" einrasten können. Damit stimmen die Lagen der Steine immer wunderbar.
Beim nächsten Beitrag möchte ich Bilder vom Bauzustand zeigen. Dafür muss ich jedoch noch etwas herumwerkeln.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,

ich habe meinen Bautisch durch einen kleinen Campingtisch verlängert. Dadurch passt das gesamte Modell später auf diese beiden Tische. Immerhin!
Das heutige Bild ist noch nicht so recht fotogen, zeigt aber recht realistisch meine Arbeitsumgebung. Um alles aufs Foto zu bringen, musste ich die Kamera bis hoch zur Zimmerdecke halten. Was Ihr heute seht, ist ein recht langer 8 Noppen breiter Streifen, der später in die Landschaft eingefügt werden soll. Für den Transport soll die Brücke später in drei oder vier Einzelstücke zerlegbar sein. Die hierfür idealen Schnittpunkte habe ich noch nicht festgelegt. Als nächstes werde ich die Brücke fertig bauen und auch die Landschaftskonturen unter der Brücke darstellen. Danach kommen die fünf Module (44er), welche die Brücke aufnehmen werden. Nach diesem Schritt wird die Brücke auf einer Grundfläche von 220 x 32 Noppen stehen. Das ist eine ganz ordentliche Größe für Microscale ;-)NeueVersionTotaleVonOben.jpg
So das war's für heute. Ich muss weiterbauen.

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,

die letzten drei Tage habe ich an der Brücke weiterbebaut aber nichts im Forum veröffentlicht. Mittlerweile habe ich für die gesamte Brückenlänge die fünf Basisplatten (je 44 Noppen lang und 32 Noppen breit) gebaut. Über Pins lassen sich die Module später gut zueinander ausrichten. So sieht die Basis nun aus: Rechts Leipzig und Nord, Links Nürnberg und SüdFünfGrundplatten.jpg
Mein weißer Hintergrund reicht für solch große Modelle nicht aus. Irgendwann geht es deswegen auch raus ins Freie. Die "Schiene" die in Längsrichtung die fünf Basismodule durchläuft nimmt die Module der Brücke auf. Diese "Brückenrutsche" seht Ihr hier:
BrückenRutsche.jpg
Optisch wirkt in diesem Bild die Rutsche gar nicht lang. Aber es sind 220 Noppen!
Dann habe ich vier Brücken-Module gebaut, die sich auf der "Schiene" einfach zusammen schieben lassen. Hier die vier Brückenmodule:
VierBrückenModule.jpg
Von links nach rechts: Widerlager Nürnberg, Hauptbogen über der Göltzsch, Zwischenmodul, Widerlager Leipzig.
Wenn ich alles sauber zusammenschiebe, erhalte ich die gesamte Brücke:BrückeKomplett.jpg
Der optische Effekt durch die sehr vielen Standardbögen gefällt mir sehr gut. In "echt" kommt er noch besser rüber als auf einem zweidimensionalen Foto. Gegenüber dem Prototypen habe ich die vier Pfeiler unmittelbar neben dem Hauptbogen komplett neu entworfen. Wie im Original sind jetzt die aufstrebenden Pfeiler besser zu einer Einheit zusammengefügt. Ganz links im Hintergrund seht Ihr das Widerlager Leipzig, das eine etwas andere Architekturrichtung hat, wie der Großteil der Brücke. Hier das Leipziger Widerlager:Widerlager Leipzig.jpg
Die vier Bögen sind schmaler. Die Pfeiler sind höher. Bekannt ist dies den meisten Leuten nicht, da auf über 90 Prozent der Fotos, dieser Teil eher unsichtbar bleibt. Durch meine Recherche-Arbeit (mittlerweile habe ich drei Bücher) kommt mir die Brücke sehr vertraut vor. Und das obwohl ich die Brücke noch nie in Realität gesehen habe. Aber irgendwann packe ich die Brücke ins Auto, tanke voll und fahre vier Stunden, um mir mal alles vor Ort anzuschauen. Dann möchte ich die Brücke mit dem Original im Hintergrund fotografieren. Aber bis dahin wird noch einiges an Zeit vergehen.

Viele Grüße
Martin
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.578
Ort
Zwickau / Sachsen
echt cool die so schnell wachsen zu sehen. Dein Tempo ist nah bei 1 Peter. Wow.

Sieht gut aus, ist wiedererkennbar. Das wird ein Schmuckstück.

Was hast du eigenlich damit vor? Ausstellungen?

Thomas
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Danke für das Lob und die Likes! ... Ich liebe diesen Treibstoff.

Was hast du eigenlich damit vor? Ausstellungen?
Hallo Thomas,

bisher habe ich immer gebaut, dann wieder abgerissen und dann was Neues gebaut. Auf einer Lego-Ausstellung war ich bisher weder als Aussteller noch als Besucher. Eine etwas größere Zuschauerzahl habe ich erst, seit ich hier im Forum bin. Sehr gerne würde ich zusätzlich noch mehr in YouTube machen. Aber da trau ich mich noch nicht so recht. Andererseits könnte ich mir schon vorstellen, vor der Kamera zu sitzen und den Leuten die Story vom Pferd zu erzählen.

Viele Grüße
Martin
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Ich denke das du auf Ausstellungen gut aufgehoben wärst, es gibt hier Einige die wir dazu genötigt haben auf Ausstellungen zu kommen, fast Alle sind nun Dauergäste und fiebern jeder nächsten Ausstellung entgegen, Natürlich ist es schön zu so Gelegenheiten die eigenen Bauten zu zeigen, aber das schönste ist das Treffen untereinander, da sind mittlerweile viele schöne Freundschaften entstanden, ich liebe es, und ich glaub du würdest es auch lieben.
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,

aktuell baue ich das Geländeprofil vor und hinter der Brücke. Dabei komme ich etwas an die Grenzen dieser Tätigkeit. Es ist viel Arbeit, die nur ganz begrenzt Spaß macht. Jedoch lebt die Brücke später von der umgebenden Landschaft. Aus diesem Grund komm ich aus dieser Nummer nicht raus. Damit Ihr seht, dass es weitergeht, hier ein Beweisfoto vom Bautisch:GeländeprofilEntstehtImRohbau.png
Die Hänge links und rechts der Göltzsch beherbergen relative große Baumansammlungen. Aus diesem Grund habe ich dort den Boden nicht nur sandgrün angelegt sondern auch noch dark tan dazu gemischt. Das sieht meiner Meinung nach besser aus und durchbricht etwas die arge Monotonie dieses Bauabschnittes.

So das war's in Kürze, der Bautisch ruft!
Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,

ich wünsche Euch schöne Feiertage. Die eine oder der andere kommen gerade in solchen Zeiten erst so richtig zum Bauen.

Das Geländeprofil habe ich abgeschlossen. Zusätzlich habe ich an einer ausstellungstauglichen Umrandung herumexperimentiert. Was Ihr auf dem Foto seht, ist eine Umrandung in reddish brown. Für links, vorne und rechts haben meine Vorräte gereicht. Hinten sind noch größere Baulücken, die Ihr aber auf dem Foto fast nicht sehen könnt:TotaleVonOben.jpg
Mit der Zugbegegnung bin ich noch nicht so richtig zufrieden. Der Schnellzug nach Leipzig und der Güterzug nach Nürnberg "stören sich optisch". Vermutlich ist es besser auf der Brücke nur einen der beiden Züge darzustellen. Was meint Ihr dazu?TotaleMitZugbegegnung.jpg
Das Bild ist etwas unscharf. Mit Blitz wird es durch die Lichtreflexe leider auch nicht besser. Das Modell schreit nach Freilicht-Aufnahmen. Naja ... irgendwann wird das Wetter auch mal wieder besser.
Eine etwas andere Perspektive zeigt die Brücke, wie sie auf Besucher der realen Göltzschtalbrücke wirken könnte. Mir gefällt der Blick von unten. Das zeigt mir auch, dass ich künftig mit den unterschiedlichen Blickwinkeln etwas experimentieren sollte.ZugVonUnten.jpg
An der braunen Umrandung sieht man deutlich den Spalt zwischen zwei Modulen. Bei so großen Modellen kann die Auflagefläche nicht eben genug sein. Mit meinem Bautisch mit beigestelltem Campingtisch bin ich da arg an der Grenze.
Als letztes Foto zeige ich auch wie man aus 28 Legosteinen tatsächlich vier Kesselwagen bauen kann, also nur 7 Steine pro Wagen! 1w macht's möglich.
KesselwagenIn1w.jpg
Was Ihr an allen vier Bildern sehen könnt: Die Vegetation fehlt noch komplett. Dazu werde ich eine neue Idee, die ich gestern hatte umsetzen.

Vorsicht Spoiler-Alarm!
Okay Ihr lest immer noch. Selbst schuld. Ihr wart gewarnt. Also: Das Brückenmodell ist 220 Noppen lang. Ein mir befreundeter Mathematiker hat mir erklärt, das dies exakt 4 mal 55 Noppen sind. D.h. ich werde die Vegetation in vier Segmente von jeweils 55 Noppen unterteilen. Auf der Nürnberger Seite beginne ich mit hellen Grüntönen und ein wenig Farben und nenne den Abschnitt Frühling. Über die Göltzsch geht es dann mit kräftigen Grüntönen durch den Sommer. Den Hang hoch geht es dann recht farbenprächtig durch den Herbst bevor das Leipziger Widerlager im Schnee versinkt. Damit hätte ich dann eine Multi-Themen-Anlage.

Viele Grüße
Martin
 

grawuli

Urgestein
Registriert
2 Mai 2018
Beiträge
813
Ort
Minga
Hallo Martin,

da hast Du dir so viel Mühe gemacht, um die Brücke so realistisch wie möglich darzustellen und dann eine Phantasielandschaft drumherum?

Das überzeugt mich nicht wirklich. Das passt dann eher zu einem Diorama mit dem Thema "Alice im Wunderland".

Ich kenn das Thema ja aus der Fotografie > Ein Baum > alle 3 Monate ein Bild > Collage (aber da ist auch nur eine Jahreszeit auf dem Bild zu sehen).

Daraus folgt > Eine Brücke > 4 Jahreszeiten > 4 Dioramen > Dickes Loch bei den Finanzen > kein Platz und obendrauf noch Ärger mit der Frau.
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,

vielleicht haben die Kritiker meiner Vivaldi-Idee ja recht. Aber eines meiner Lebensmottos lautet: Ohne Risiko kein Fiasko! Wenn's also gut wird, wird's eben gut. Und wenn's nicht gut wird, streue ich einen zusätzlichen Tag zum Sortieren ein.

Auf jeden Fall hat es geschneit. Das gesamte Leipziger Widerlager ist unter einer Schneedecke versunken, selbst auf den Gleisen liegt die weiße Pracht:
DSCN3652.JPG
Die Grenze zum Herbst mache ich nicht abrupt sondern fließend über einige Noppen hinweg. Im Detail sieht das so aus:
DSCN3653.JPG
Interessant wird es jetzt mit den Büschen und Bäumen. Bevor ich mich um Sommer und Frühling kümmere, möchte ich zuerst eine kleine Studie zum Herbst-Winter-Übergang machen. Seit der Vorplanung im November ist viel passiert! Möge bald noch mehr geschehen. Ich bleibe dran!

Ideen und Verbesserungsvorschläge von Euch sind mir immer noch sehr willkommen. Keine Hemmungen! Ich halt schon was aus.

Viele Grüße
Martin
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
In der Fläche kommt das mit dem Schnee natürlich Gut, aber das was auf den Vorsprüngen liegt is denke ich zuviel, das wenn du hochrechnest is jeweils eine LKW Ladung die da am Pfeiler hängt, das Maßstabsgerecht nachzubilden dürfte schwierig werden.
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
...jeweils eine LKW Ladung die da am Pfeiler hängt...
Hallo Peter,
da hast Du sicherlich recht. Das werde ich vermutlich wieder zurück bauen. Stattdessen werde ich bei den schneebedeckten Schienen die grauen Brackets durch weiße ersetzen. Vorausgesetzt ich habe solche. Microscale wirft immer mal wieder solche Themen auf. Das finde ich außerordentlich reizvoll. Mit meinen schneebedeckten Bäumen muss ich auch nochmals an den Bautisch. Die sind noch zu groß. Da werde ich wohl zuerst nochmals ein kleines Fotostudium durchführen müssen. Zur Baumhöhe habe ich einige ziemlich aussagefähigen Bilder. Hierzu eignen sich am besten solche Fotos, die auf Höhe der Schienen aus der Ferne aufgenommen wurden. Fotos vom Göltzschtal aus lassen die Bäume wegen der Perspektive viel zu groß wirken. Naja ... ist mir egal, wenn ich laufend etwas dazu lerne...

So sehen die Studien zu den Bäumen derzeit aus:FingerübungenSchnee.jpg
Ein Teil davon gefällt mir ganz gut. Ein anderer Teil überhaupt nicht. Vor allem die weißen Blüten wirken etwas deplatziert. Nachdem Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde, lasse ich mir hier bei der Brücke auch etwas Zeit.
Viele Grüße
Martin

Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Liebe Freunde des Maßstabs,
heute kam ich mir vor wie Waldi, als er die quattro stazzione geschrieben hat ;-)
Mit anderen Worten, der erste Entwurf meiner vier Jahreszeiten ist fertig. Vorsicht etwas viele Fotos. Zunächst mal der Blick auf das gesamte Modell:Totale3.png
Schärfe und Wohnzimmer scheinen sich gegenseitig auszuschließen. Die Freilichtsession kommt!

Starten wir mit dem Frühling. Zu Beginn des Frühling kommt öfters mal überraschend nochmal etwas Schnee:Frühling.jpg
Beim Sommeranfang ist dieser jedoch meist komplett geschmolzen. Hier wechselt das frische und helle Grün in ein dichteres und dunkleres:
Sommeranfang.jpg
Und so sieht der Sommer in der Totalen aus:

Sommer.jpg
Wenn's zu heiß wird, hängt man einfach seine Füße in die Göltzsch. Aber genug der Hitze wir kommen zum Herbstanfang. Dieser hat sogar ein paar Blätter in den Sommer geweht. Ein eher seltener Vorgang:
Herbstanfang.jpg
Und hier der gesamte bunte Herbst. Nebenbemerkung: Die Reisezugwagen sind mittlerweile kurzgekuppelt:Herbst.jpg
Um den Winteranfang gibt es immer schon mal Schnee. Manchmal auch schon etwas früher:
Winteranfang.jpg
Und schon sind wir im tiefen Winter:
Winter.jpg
Welche Jahreszeit gefällt Euch im Modell am besten? Und wo muss ich nochmals ran? Für Kommentare und Anregungen bin ich immer dankbar. Mal sehen, ob ich in den nächsten Tagen von der Brücke etwas weg komme. Mein erster Fluchtversuch vor einigen Tagen ist ja kläglich gescheitert.
Viele Grüße
Martin
 

DerAlteMannUndDerStein

Brückenleger
Registriert
4 Nov. 2021
Beiträge
637
Danke für die vielen Likes!
Für Freitag ist sonniges Wetter bei 14 Grad angesagt. Mal sehen, ob daraus auch Wirklichkeit wird. Ich möchte dann meine Brücke in der freien Natur fotografieren.

Aber was mache ich jetzt bis dahin?

Ich könnte nach einer neuen Vorlage für eine Brücke suchen, um diese im Maßstab 1:190 zu bauen. Da hätte ich dann 2w-Züge im Einsatz und könnte diese über eine Kette "motorisieren". Hier hat mir @rechrene entscheidende Starthilfe gegeben. Andererseits könnte ich auch an meinen begonnenen Projekten weiterarbeiten. Aber an welchem?
Habt Ihr mir eine schöne Vorlage für eine Brücke?
Fragen über Fragen...

Etwas unentschlossene Grüße
Martin
 

rechrene

Urgestein
Registriert
29 Apr. 2017
Beiträge
1.027
2W geht auch mit der ganz ganz alten Kette bb0076:
bb0076.png

außerdem sind bei dieser Kette die Kettenglieder genau 1 Stud lang, d.h. man kann alles 1 Stud lang bauen und auf die Kette setzen, die neueren sind nur 0,8 Studs lang (4w alle 5 Kettenglieder).

1640600861077.png

leider sind die etwas teurer
 
Oben