• Herzlich willkommen!

    Das Team von »Doctor Brick« heißt Euch herzlich willkommen und wünscht Euch viel Spaß hier!
    »Doctor Brick« ist eine anerkannte Community (RLOC) für erwachsene LEGO Enthusiasten, auch AFOLs (= Adult Fans Of LEGO) genannt.
    Wir können uns hier über alle Belange des LEGO Hobbys austauschen wie z.B. Set- und Teilefragen, Vorstellung und Rezensionen von Legobauten.
    Bitte beachtet die Nutzungsbedingungen und den Verhaltensleitfaden.

Gleisplan Bauspielbahn-Treffen 2021

MTM

Mitglied
Registriert
18 Juli 2012
Beiträge
124
Ort
Leipzig
Liebe Community, liebe LEGO-Eisenbahner,

in wenigen Wochen wird unser drittes Bauspielbahn-Treffen (11.-15 August 2021) stattfinden. Quasi das Modultreffen für die Spur L.
Das Bauspielbahn-Treffen will nicht nur Ausstellung sein, sondern vielmehr LEGO-Eisenbahner zusammenbringen und vernetzen, damit aus den von ihnen gebauten und angemeldeten Modulen eine große zusammenhängende Gemeinschaftsanlage entstehen kann. Jeder Teilnehmer reicht daher sein Modul / sein Stück Landschaft bei uns ein und wir konstruieren aus all diesen Modulen einen Gesamtgleisplan.
In diesem Jahr haben sich 60 Teilnehmer aus 7 Ländern angemeldet. Das hat uns erstaunt und erfreut.

Eine besondere Schwierigkeit war, das dieses Jahr 15 Bahnhöfe und vier Haltepunkte angemeldet wurden - im letzten Jahr waren es vier (plus 3 Haltepunkte). All diese vernünftig und mit ordentlich Strecke dazwischen in das "nur" 45x13m große Straßenbahndepot Schkeuditz zu bekommen, stellte uns vor große Herausforderungen.
Es hat lange gedauert und zwischendurch wurde bewusst, dass dieses Jahr möglicherweise nicht alle Module in die Halle passen würden.
Also haben wir die Halle noch einmal nachgemessen und festgestellt: Wir haben uns nicht vermessen; sie wird nicht größer.

Nun aber können wir euch den diesjährigen Gleisplan präsentieren:


(Ein Klick auf das Bild verlinkt euch zu flickr, wo ihr den Plan auch in größerer Form sehen könnt.)

Die Strecke ist aus LEGO- und (teilweise modifizierten) Trixbrix-Gleisen gebaut. Letzteres ist zwingend notwendig, weil Letztere eine große Auswahl an Gleislängen, Weichen und sonstigem Gleismaterial bieten und wir leider einen solchen modellbahnähnlichen bzw. realistätsnahen Gleisplan nicht hätten bauen können, wenn wir ausschließlich originale LEGO-Gleise verwendet hätten.

Der Plan sieht eine doppelgleisige Hauptstrecke längs durch die gesamte Halle hindurch vor. Sie startet in Schattenbahnhof 72 und endet wahlweise im Schattenbahnhof 71 oder im Bahnhof Mainz-Ringelheim (13/14). Um zwischen den Bahnhöfen und Haltepunkten ausreichend Fahrstrecke zu bekommen, haben wir die Trasse in der Mitte in Schlaufen verlegt, in denen die Gleise teilweise durch einen Sichtschutz voneinander getrennt sind.
Ab dem Bahnhof Ashifalva (9), bzw. dessen Abstellgruppe (82) wird die Strecke für 9V-Züge befahrbar (Metallschienen), ab dort haben wir für die großen Kurvenradien R104 und R120, sowie die dazugehörigen Weichen auf 9V-modifizierte Gleise verbaut.
Ab Ashifalva zweigt außerdem einen kleinen 9V-Nebenbahn ab, die über den Bahnhof Pelleberg (11) zum Bahnhof Daniel (10) führt. Außerdem wird mit dieser Strecke eine Giesserei (44) und eine Fabrik (43), sowie die Schmalspur-Rollbockanlage (49) bedient.

Auf der Hauptstrecke von rechts über Bahnhof Maciej (12: "Wspominkowo?") und Essendorf ( 8 ) kommend zweigen am Bahnhof Linderei (7) zwei Nebenbahnen ab. Die südlichere führt über Bahnhof Wörrstadt (6) zu Bahnhof Christian (5) und weiter.
Die obere Nebenbahn führt über Bahnhof Stammbach (2) zum Bahnhof Michal (1). Dort kann entweder weiter in Richtung Schattenbahnhof 73 gefahren werden oder umgesetzt und in Richtung Hilpoltstein (3) gereist werden.
Am Bahnhof Máté (4) schließt außerdem die Anschlußstrecke zum Rangierbahnhof Zwickau-Bakken (41) an.

Dieses Jahr ist es ein sehr voller Gleisplan. Das zeichnete sich gar nicht ab, obwohl wir von einigen großen Modellen wussten, die dieses Jahr gebaut wurden. Auf der anderen Seite gibt es dieses Jahr nur wenig unbebaute Stellen, was wunderbar aussehen wird.

Wer die Anlage in life sehen will, sei hiermit herzlich als Besucher zum 3. Bauspielbahn-Treffen eingeladen. Anders als letztes Jahr planen wir, dass Besucher am Samstag und Sonntag die Anlage besuchen können.

weitere Infos werden in ein paar Tagen auf der LBrick-Website folgen.

Liebe Grüße

Das Orga-Team

PS: Die Ankündigung zum diesjährigen Treffen und die Idee dahinter ist hier verlinkt.
Hier findet ihr die Gleispläne vom Bauspielbahn-Treffen 2019 und 2020.
 

pet-tho

Assistenzarzt
Teammitglied
Registriert
17 Apr. 2014
Beiträge
7.656
Ort
Franken
Kann kaum erwarten Bilder zu sehen, selber kann ich ja leider nicht dabei sein.
 

Frank

Mitglied
Registriert
5 Juli 2021
Beiträge
84
Das ist völlig genial ... beides: die Idee ebenso , wie deren Umsetzung. Ich wäre gerne dabei, kann aber leider nicht. Umso mehr würde ich mich über einen ausführlichen Rückblick freuen, gerne auch mit Bildern ...

CU - Frank
 

brickronny

Mitglied
Registriert
31 Aug. 2020
Beiträge
137
Das sieht wirklich genial aus! Gibt es eigentlich einen Mindestradius für die Hauptstrecke, den die Züge bewältigen müssen? Geht's runter bis auf R40? Mir war so, als wenn manche Eisenbahner erst ab R104 glücklich sind :)

EDIT: Dass ein Teil der Strecke auf R104/R120 ausgelegt ist, hab ich natürlich gesehen
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.590
Ort
Zwickau / Sachsen
Hallo Micha,

war natürlich ne tolle Aktion: hab mich riesig über das große Bild gefreut. Dazu muss man sagen: Micha hatte uns einen Tag vorher heiss gemacht, mit einen Bild von 160x36 Pixel. Da erkennste nix^^ Hatte mit Müh und Not meine Anlage gefunden.

Jetzt aber erstmal ein riesiges Danke an die Arbeit, die die Leipziger hier durchführen. Klasse. Ich kann mir nur ungefähr vorstellen, wieviel Zeit da drinn steckt, das größte mir bekannte Treffen zum Thema Lego-Eisenbahn in Europa zu organisieren. Hut ab und ein fettes DANKE.

Bei der Anbindung vom Rangierbahnhof muss ich erstmal sehen, wie das nun sinnvoll geht. Vorgestellt hatte ich mir es anders, aktuell gibt es keinen direkten Zugang zur Hauptstrecke (das ist nicht schlimm). Eher stimmt die Ein/Ausfahrtrichtung nicht.

Zur Einfahrt müssen die Güterzüge in den Bahnhof von Máté (4) einfahren und dann rückwärts die Wagen in die Einfahrtgruppe schieben. Ok, das geht noch, sieht nur ungewohnt aus.

Die Ausfahrt gibt mir noch Kopfschmerzen auf. Geplant war, das die Streckenlok die neugruppierten Wagen in der Richtungsharfe abholt (ohne über den Hügel zu fahren). Also ankuppeln und gleich wieder rausfahren.

Wenn man das jetzt macht, fährt man dann voräwrts in den Bahnhof 4 ein und muss dann dort umsetzen (Kopf machen) oder schiebt die ganze Hauptstrecke den Güterzug vor sich her. Also Kopf machen^^

Andere Lösung wäre, man fährt mit der Streckenlok über den Berg und schiebt die Wagen von der Richtungsharfe zum Bahnhof 4 und kann dann auf die Strecke mit Lok vorraus. Das wollte ich aber eben gerade nicht. Über den Berg sollten nur die Güterwagen und die Rangierlok fahren, nichts anderes. Unschöne Lösung.

Letzte Variante, die mir einfällt, wäre: die Rangierlok schiebt/zieht die neugruppierten Wagen über die Ein/Ausfahrt (oder wenn es sein muss über den Berg) zurück in die Einfahrgruppe und stellt die Wagen dort ab. Dann kann eine Streckenlokomotive die Wagen von dort aus Richtung Bahnhof 4 schieben und kann dann normal mit Lok vorraus über die Hauptstrecke fahren.

Das war der geplante Ablauf, der geht jetzt nur noch mit Rückwärts einfahren und bei der Ausfahrt in Bahnhof 4 Kopf machen:

Gleisplan_Ablauf_20210429.png

Falls ich Denkfehler habe oder Ihr noch bessere Ideen zur Lösung habt: immerher damit, danke

So, genug "gemeckert". Denn insgesamt finde ich die Anlage klasse und freue mich sehr darauf!

Thomas
 

MTM

Mitglied
Registriert
18 Juli 2012
Beiträge
124
Ort
Leipzig
Hallo Thomas,

danke für dein Lob. Vor allem die Bezeichnung "größtes mir bekannte Treffen zum Thema Lego-Eisenbahn in Europa" geht natürlich runter wie Öl. Ich weiß gar nicht, ob es das wirklich ist. Hab ich mich nie kundig gemacht.
Ja, der Plan ist ganz schön groß geworden dieses Jahr, hoffentlich kriegen wir ihn auch umgesetzt.

Zur Anbindung vom Rangierbahnhof:
Ja, ich hab mir das zunächst auch anders vorgestellt. Ich hab den Plan x-mal umgebaut, aber bis kurz vor Schluß deine Ausführungen zum Betrieb des Ablaufbergs immer im Kopf gehabt. Dann allerdings beim letzten Umbau genau das vergessen. Aber halb so schlimm, ich hab unten ein paar Ideen, wie man den auch ohne ewiges "Rückwärtsfahren" gut nutzen kann.

Generell hat mir die Gleisführung von Bahnhof 4 einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Dort gehen auf der einen Seite zwei Gleise rein und 4 kommen gegenüber wieder raus. Für zwei zweigleisige Strecken hatten wir nicht genügend zweigleisige Module bzw. Platz und als Durchgangsbahnhof einer zweigleisigen Strecke liegt eine Weiche an Gleis 4 verkehrtherum.
Deshalb war irgendwann die Idee geboren, an diese Seite dieses Bahnhofs deinen Rangierbahnhof anzuschließen.
Ursprünglich sollten beide um fast 180 Grad gedreht eingeplant werden:

51295941272_1b3e13049d_c.jpg


Rechts sieht man senkrecht die Nebenbahn und oben noch ein Stück Stammbach. Die US-Table symbolisieren einen tiefergelegenen Schattenbahnhof, die Gleisharfe parallel über der Einfahrgruppe von Zwickau-Bakken einen potenzielle anderen Schattenbahnhofplatz (das ist ein Screenshot aus einem nicht fertig gestellten Plan. Ich hab permanent Ideen abgespeichert und dann doch wieder verworfen. Deswegen sind da zwei Schattenbahnhöfe drin).

Damit könnte man deinen Rangierbahnhof zwar wie gedacht bedienen, aber die drei Module "Rangierbahnhof - Bahnhof 4 und Bahnhof 3 verbrauchen viel zu viel Platz. Mit diesem Aufbau hätten wir viele andere Module nicht reingekriegt. Außerdem wäre es für die Einfahrt in den Schattenbahnhof - welchen auch immer - sehr eng gewesen oder wir hätten neben den Rangierbahnhof eine Gleiswüste liegen gehabt. Das wollte ich dieses Jahr nicht (Radebeul-Ost im letzten Jahr lässt grüßen).
Außerdem hätten die Züge nur Gleis 1 und 2 für die Zufahrt zum Rangierbahnhof gehabt. Das fand ich von der Linienführung etwas doof, und für eine vorgelagerte Weichenstraße war kein Platz mehr. Schon die Wendekurve ganz links hätte zu viel Platz gebraucht und wäre so nicht bau- und nutzbar gewesen.

Durch den Umbau wird vieles besser:
Wenn Zwickau-Bakken an der aktuellen Stelle steht, kann man viel besser rundherumstehen und zugucken. Ich kann mir vorstellen, dass da mehr Leute zugucken wollen als an einem kleinen Nebenbahn-Endbahnhof.
Die Nebenbahn nach Hilpoltstein ist länger und besser bedienbar geworden.
Das Viadukt 55 hat mit den Brücken 56 einen nützlichen Platz bekommen.

Meine Ideen zum aktuellen Plan (seht oben in Thomas' Post) wäre folgende:

Idee 1:
Güterzüge fahren bis zum Bahnhof 4 und halten dort an Gleis 1 oder 2 oder fahren bis zur Abstellgruppe links vom Bahnhof.
Eine Rangierlok hängt sich ans Ende des Güterzuges und zieht ihn in die Einfahrgruppe.
Ab dort übernimmt die Berglok und sortiert die Waggons neu.
Dann übernimmt entweder die Streckenlok wieder und zieht den Güterzug durch Bahnhof 4 in den Schattenbahnhof 72.

oder:
Eine Rangierlok zieht den Zug wieder zur Abstellgruppe links vom Bahnhof - die Streckenlok hat inzwischen den Platz dort freigemacht - und stellt den Zug ab.
Dann koppelt sie hinten an den Zug und fährt durch die Anlage in Richtung Schattenbahnhof 71

Idee 2:
Schattenbahnhof 72 beinhaltet neben allerlei Abstellgleisen auch eine Wendeschleife.
Güterzüge fahren von Schattenbahnhof 71 durch die Anlage, durchfahren Bahnhof 4, drehen in Schattenbahnhof 72 und kommen wieder in Bahnhof 4.
Dort können sie auf Gleis 1-4 warten, bis sie zur Einfahrgruppe im Rangierbahnhof fahren können.
Die Streckenlok kann nach dem Abkoppeln in der Einfahrgruppe am Stumpfgleis unter Stellwerk 56 warten und der Ablaufbetrieb kann wie von dir überlegt stattfinden.
Wenn die Streckenlok den neuen Zug wieder aufgenommen hat, durchfährt sie wieder Bahnhof 4 in Schattenbahnhof 72 oder durch die Wendeschleife in Richtung 71.

Idee 3:
Man könnte aber vielleicht auch, das ist mir eben eingefallen, das Stumpfgleis an Stellwerk 56 an den Schattenbahnhof 72 anschließen (quasi unter Modul 70).
Die Module 46, 3, 70 und 22 (und Stefans hier noch unnummeriertes gerades Modul stehen erhöht, Schbhf 72 liegt auf Tischebene darunter.
Dann könnte man durch Bahnhof 4 durchfahren und direkt in die Einfahrgruppe fahren.
Ungewöhnlich ist dann nur, dass man von links kommt und über den Hosenträger nach rechts zur Einfahrgruppe fährt. Da müsstest du am besten deinen Rangierbahnhof nochmal gespiegelt umbauen :devil:
Ne, Scherz, ich denke, das könnte auch gehen.

.
MTM

PS: Kopfmachen geht natürlich auch immer. Schließlich sind es vom Bahnhof 4 bis zum Hosenträger vorm Rangierbahnhof auch noch 55 Schienen = 880 Noppen = 7 Meter. :)
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.590
Ort
Zwickau / Sachsen
Hallo Micha,

alles gut, ich will ja nicht umplanen im Layout. Dafür steckt da zuviel Arbeit drin und das Ergebnis sieht ja spannend und gut aus. Und mache es mal allen Recht, das gelingt nie....

zu Idee 1:

prinzipel machbar, ausser das ich keine zweite Rangierlok habe. Das müsste dann entweder die Berglok von mir übernehmen oder eine Rangierlok von jemanden anderen.

zu Idee 2:


Schattenbahnhof 72 beinhaltet neben allerlei Abstellgleisen auch eine Wendeschleife.

Wäre klasse, aber Wendeschleifen sind ja eher verpönnt und ich sehe da Platzprobleme

zu Idee 3:

Man könnte aber vielleicht auch, das ist mir eben eingefallen, das Stumpfgleis an Stellwerk 56 an den Schattenbahnhof 72 anschließen (quasi unter Modul 70).

Da kann ich nicht folgen. Nummer 56 ist doch sehr weit weg, meinst du vielleicht Nummer 52?

Ungewöhnlich ist dann nur, dass man von links kommt und über den Hosenträger nach rechts zur Einfahrgruppe fährt. Da müsstest du am besten deinen Rangierbahnhof nochmal gespiegelt umbauen :devil:
Ne, Scherz, ich denke, das könnte auch gehen.

Genau, gespiegelt wird nicht nochmal. Das ist schon richtig so, wie ich es aktuell habe.

Wenn das machbar ist, wäre Idee 3 mein Favorit. Dann sollte es auch keine Wendeschleife für alle sein. Über meinen Hügel soll nicht gewendet werden^^

Wenn das nicht geht, wird es wohl rangieren/Kopf machen. Oder wir sehen vor Ort noch ne Lösung. Die Ebenenhöhen zb kann ich nicht einschätzen.


Zum Abparken der Streckenloks und meiner Loks beschaffe ich gerade Weichen, um die Loks im inneren des Kreises bei mir abzuparken. Da ist ja aktuell toter Raum. Ich hoffe, da ist auch ein Tisch^^

Thomas, in Vorfreude
 

MTM

Mitglied
Registriert
18 Juli 2012
Beiträge
124
Ort
Leipzig
Also: Ich denke, an Lokomotiven sollte es nicht mangeln.
Und, ja, ich meinte Stellwerk 52. Bei den ganzen Nummern kommt man ganz durcheinander.
Und nein, über deinen Berg fährt nur diese eine Lok. Alles andere hätte ich auch nie vorgeschlagen. Deswegen ginge das mit der Verbindung von 52 und 72. Faktisch ergibt das einen Kreis, der aber von niemanden genutzt wird. Ist ja mit Detlefs Rangierkreisel auch so. Da fährt ja auch keiner stundenlang im Kreis,

Wir gucken, was geht und ich mache mir nochmal Gedanken. Aber ich will da ordentlich Güterzüge sehen !!!

Micha
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
948
Ort
Landkreis Kitzingen
Servus zusammen,

ich könnte mir vorstellen spontan nächstes Wochenende ein paar Kilometer runter zu rocken um mir das Spektakel anzusehen.
Ist das Treffen mit Besuchern möglich? Finde auf die Schnelle keine finale Info dazu.

VG

Rouven
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.590
Ort
Zwickau / Sachsen
Mein aktueller Stand ist: mit Besucher, diese brauchen aber ein Impf/Test oder Genesennachweis.

Besuchszeiten Fr 16-18 Uhr
Sonnabend 12 - 22 Uhr (Nachtfahrten)
So 10 - 16 Uhr

wenn es nicht stimmt, gebe ich hier noch bescheid.

Thomas

Edit: Besuchszeit Sonnabend korrigiert, der Rest hat gepasst.
 
Zuletzt bearbeitet:

SirTeddy

Stammuser
Registriert
7 Jan. 2015
Beiträge
418
Ort
85077
… - ich hab mich endgültig festgelegt: ich komme ! Besucher sind ja wohl möglich, bis Samstag sollte sich da nix mehr ändern;
Was mir noch fehlt: eine ordentliche, navi-fähige Adresse; ich dachte sie stand mal irgendwo.. ; aktuell finde ich sie aber nicht (mehr ?).
Gerd
 

Brickursel

Stammuser
Registriert
29 Okt. 2015
Beiträge
522
Coole Anlage, :good:,

kann mir jemand nochmal die adrese zukommen lassen, da ich momentan nicht wieß wie weit entfernt es von mir ist. Hoffe nicht zuweit:wsntme:
 

Ts__

Eisenbahner
Registriert
6 Jan. 2016
Beiträge
1.590
Ort
Zwickau / Sachsen
Ich habe HIER einen Link zur offiziellen Homepage von LBrick Leipzig, also dem Veranstalter. Ich selbst bin kein Teil von LBrick Leipzig und auch nicht mit dem Veranstalter verschwägert. Also zählt das hier als Information und nicht als Werbung ;-)

https://www.lbrick.de/

Dort stehen die Besucherzeiten, Coronaregeln und die Adresse.

Vielleicht sieht man sich ja dann, geb euch mal zu erkennen. Zb alle Besucher von Dr. Brick mit Rose am Hemd ;-)

da ich momentan nicht wieß wie weit entfernt es von mir ist. Hoffe nicht zuweit

leicht nördlich von Leipzig, direkt neben der A9/A14 gelegen. Die überregionale Verkehrsanbindung ist sehr gut, zb mit eigenen Internationalen Flughafen. Also die Entfernung zählt nicht als Ausrede.


Thomas
 

SirTeddy

Stammuser
Registriert
7 Jan. 2015
Beiträge
418
Ort
85077
… - die Coronaregeln sind aber anders wie in der restlichen Welt !?!
Testpflicht ?!? Genesen … geimpft steht da nicht (wait)
Kann mE nicht sein.
Vllt kann sich da mal ein Verantwortlicher äußern ! :^)
 

electrum

Urgestein
Registriert
8 Okt. 2015
Beiträge
1.487
Ort
Nottuln
Im grunde stehen auf der Homapage die infos und es gibt einen Link zur selbstinformation des Inzidenzwertes... :pardon:


tes.JPG


Viele Grüße
Michael
 

Rouven

Langbahner
Registriert
10 Mai 2017
Beiträge
948
Ort
Landkreis Kitzingen
https://www.lbrick.de/

Dort stehen die Besucherzeiten, Coronaregeln und die Adresse.

Servus Thomas,

genau die Info hatte mir gefehlt. Naja, wenn man bei google nur den ersten Treffer anschaut... ;)
Der zweite war die Stadt Schkeuditz und dort ist der Link zu lbrick und auf der Homepage selbst ist ja dann auch alles beschrieben und entsprechend verlinkt...

Danke Dir. Hoffe es klappt. Wo krieg ich ne Rose her...

VG

Rouven
 

MTM

Mitglied
Registriert
18 Juli 2012
Beiträge
124
Ort
Leipzig
Hallo ihr,

anbei was offizieles:

Unsere Lbrick Website wurde nochmal überarbeitet. Bleibt die Inzidenz hier in Schkeuditz (Nordsachsen) so niedrig, wird die Testpflicht entfallen. Wir gehen davon aus, aber sicher ist es erst am Ende der Woche.. Achtet mal auf den Wert!

Es wird aber definitiv eine Maskenpflicht für alle Besucher geben, unabhängig davon, was woanders üblich bzw. notwendig ist.

Die Adresse lautet:

Straßenbahndepot Schkeuditz
Rathausplatz 11
04435 Schkeuditz

Eintritt: 5,-€ (ab 16 Jahren)
Eintritt Kinder: 2,50€ (ab 6 Jahren)

Maskenpflicht für alle.
Infos auf Lbrick.de beachten!

LG Micha
 

SirTeddy

Stammuser
Registriert
7 Jan. 2015
Beiträge
418
Ort
85077
… ist das Euer Ernst ?!?: Testpflicht für Geimpfte und Genesene ??
Denn so steht es da.
Überall (soweit ich es weiß) „zählen“ Geimpfte / Genesene nicht mal, wenn es um die Anzahl von Personen geht…;
die drei „G“-Regel gibt es für Hotels, für Restaurants, für Reisen…,
> Geimpfte dürfen …
> Genesene dürfen …
> nicht G. … müssen einen (aktuellen) Test vorlegen -
aber bei Euch gibt es die TEST-Pflicht, auch für die Geimpften ?
Wenn das explizit so sein sollte, dann …
Gerd
 

Brickursel

Stammuser
Registriert
29 Okt. 2015
Beiträge
522
Danke für die Rückmeldung,

ist leider für einen spontantrip doch zu weit. 4h anfahrtsweg + dann noch euere Corona auflagen....ne du das macht kein spass.

Wünsche euch viel Spass und hoffe auf viele Bilder die dann folgen :biggrin:
 
Oben